Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 66

Thema: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.10.14
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    133
    Danke: 15

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Grüezi Tom,

    Ich finde, dass die Kürzung der Drähte und die Kabelführung nach HQ-Angeben eigentlich nichts oder wenig gebracht hat.Du hattest in Beitrag #30 einen Af-Wert von 180 für "Maximum irgendwo auf der Schleife" gemeldet, und nun 164. Also nicht deutlich mehr sondern gar weniger. In der LS selbst findest Du nun Af=224, ich 300.

    Und der Mäher bleibt also immer noch an einigen Stellen stehen. Wie gross ist den Af an solchen Stellen? Immer noch deutlich unter den von HQ angegebenen 70? Ich finde ja mittig in meiner vergleichsweise kleinen Wiese Werte von 160-180.

    Ich gehe mit Dir einig, dass nun wirklich mal eine andere LS her muss oder ev. die Platine darin ersetzt werden muss. Das zeigt ja Deine Recherche im Werkstatthandbuch S.107.

    LOUIS XIV

  2. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von Plattenwerk
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    aus Lust am Leben ;o)
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    147
    Danke: 13

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Hallo,

    an den Mäher-bleibt-Stehen-Stellen fällt der Af (und Ar) Wert unter 50, teilweise messe ich nur 42.
    Ich denke nicht darüber nach, daß ich hier eigentlich den Job vom Fachbetrieb mache - ich will das Problem gefixt haben. Und was dafür notwendig ist wird gemacht, so einfach ist die Welt.
    Grüße
    Tom

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum.

  3. #43
    Erfahrener Benutzer Avatar von Plattenwerk
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    aus Lust am Leben ;o)
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    147
    Danke: 13

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Hallo Gemeinde,

    letzte Woche blieb der Mower beim Ausfahren aus der BS stehen während die Vorderräder noch auf der Bodenplatte standen. S-Signal zeigte bei Af und Ar negative Werte, in der BS sprang der S-Wert zwischen -14 / 2 / 24 lustig hin und her. Trafo vom Netz getrennt, PIN neu eingegeben - keine Verbesserung.
    Heute hat der Techniker eine neue BS installiert, die zuvor in der Firma 2 Tage problemlos Probe lief. Auf meiner Wiese - negative S-Werte.
    Jetzt sind wir beide ratlos. Ich meine: er hat sich sehr bemüht, erzählte was er mit Husquarna alles beredet hätte und sich tausendmal entschuldigt. Aber dieses Fehlerbild sei auch für Husquarna Deutschland neu.
    Wir hatten also
    a) einen Austauschmower
    b) eine Austausch BS - und beides hat nichts gebracht. Der Verdacht vom Montagsgerät hat sich damit erledigt.

    Vielleicht ein wichtiges Detail: von der BS werden 2 Schleifen versorgt, zwischen denen der Mower hin und her getragen wird.
    Schleife 1 ist der größere und dort gibt es die Probleme. Er trugt ihn heute auf Schleife 2 und maß dort Signalstärke 270!
    Die Kabel von Schleife 1 und 2 waren vorher mit Husquarna-Verbindern versehen, ich hatte diese entfernt und die Kavel verlötet und dann in die Stecker der BS gesteckt. Kalte Lötstelle? Nachgeprüft: Lötstellen tiptop.

    Könnte es wider alle Überlegung - trotz passendem Widerstand und permanent leuchtender LED - doch am Kabel liegen? Ich denke mir: gleich bei der Erst-Installation blieb der Mower an einer Stelle stehen (dort fand sich später Metall im Boden). Es handelte sich um eine Stelle an der er ab und zu hängenblieb. Im Laufe der Zeit wurden es immer mehr Stellen und er blieb mehrmals am Tage hängen (der Fehler-Zähler steht bei knapp 800(!) und die Effektivität wird mit 57% angezeigt)
    Es scheint, daß das S-Signal mit der Zeit immer schwächer wurde.

    Ich bin überzeugt: wenn wir die Ursache gefunden haben, werden wir uns an den Kopf fassen "wie konnte man sowas Banales übersehen"
    Aber man muß die Ursache halt erst mal finden...
    Grüße
    Tom

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum.

  4. #44
    Super-Moderator Avatar von Ric333
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Oldenburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.615
    Danke: 232

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Tom ich wiederhole mich ungern aber es klingt sehr nach Metall an der falschen Stelle. Im Bereich der Ladestation irgendwelche Altlasten im Boden? Alte Bewährungen oder ähnliches?
    Husqvarna Automower 308
    Irobot Roomba 780
    Irobot Braava 380

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.10.14
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    133
    Danke: 15

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Guten Abend Tom,

    Also war es doch nicht die Ladestation! Das ist ja wirklich verhext! Folgende Fragen:

    a) S-Werte bedeuten für Dich immer noch die Af-/Ar-Werte?
    b) Du sprichst nun neu von 2 Schleifen. Gibt es dafür irgend eine Umschaltung, oder sind es nur 2 Mähflächen mit an sich einer einzigen Schleife? Und wenn es eine Umschaltung gibt, wie ist die im Detail gemacht?

    Im übrigen: Falls Du Suchkabel hast; ich würde sie mal an der Ladestation abklemmen. Einfach, um mal den einfachsten Aufbau zu haben.

    Qualität Deiner gelöteten Verbindungen: denen würde ich vertrauen. Ausserdem hast Du ja den Widerstand der Schleife bestimmt, es waren wenige Ohm, also weit von den kritischen 20 Ohm entfernt. Könntest ja allenfalls mal überprüfen, ob der Wert immer noch derselbe ist.

    Metall im Boden hast Du ja schon intensiv gesucht und ausgegraben; ich bin stutzig, dass es nun an immer neuen Stellen zum Stillstand resp. niederen A-Werten kommt. Was soll sich denn sonst im Boden verändern? Feuchtigkeitsgehalt als primäre Ursache, aber was sollte die Feuchtigkeit beeinflussen?

    So wie ich das Werkstatthandbuch verstanden habe, sind nur Signale mit Qualität 100% auswertbar. Deine 57 % sind daher sehr verdächtig. Leider wird der Begriff "Qualität" aber nicht klar beschrieben. Ich vermute, dass dies die Signalform betrifft (Übereinstimmung generiertes Schleifensignal-gemessenes). Es erscheint verständlich, dass bei schwachen Signalen wie auf Deiner Fläche 1 dann Fremdsignale mit gemessen werden, die das Gesamtsignal zwar grösser machen, aber dieses ist dann eben ein Gemisch aus beiden.

    Freundliche Grüsse

    LOUIS XIV
    Geändert von LOUIS XIV (28.09.15 um 21:22:26 Uhr)

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Avatar von Plattenwerk
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    aus Lust am Leben ;o)
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    147
    Danke: 13

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    @Ric: ich habe die Wiese ein WE lang von Metall befreit, hatte mir dazu eine Sonde besorgt. Und da der Mower anfangs nur selten stehen blieb, müßte sich das Metall im Laufe der Zeit vermehrt haben. Das Grundstück ist immer nur Garten gewesen.

    @LOUIS XIV

    a) S-Werte bedeuten für Dich immer noch die Af-/Ar-Werte?
    Ja

    b) Du sprichst nun neu von 2 Schleifen. Gibt es dafür irgend eine Umschaltung, oder sind es nur 2 Mähflächen mit an sich einer einzigen Schleife? Und wenn es eine Umschaltung gibt, wie ist die im Detail gemacht?
    Keine Umschaltung. Die beiden Schleifen sind kurz vor der BS zusammengelegt (erst gecrimpt, jetzt gelötet) sodaß in die entsprechenden Stellen der BS jeweils nur 1 Stecker steckt.

    Im übrigen: Falls Du Suchkabel hast; ich würde sie mal an der Ladestation abklemmen. Einfach, um mal den einfachsten Aufbau zu haben.
    Werde ich versuchen. Mittlerweile ist mir keine Theorie zu wild als daß ich ihr nicht nachgehen würde.

    Qualität Deiner gelöteten Verbindungen... Metall im Boden hast Du ja schon intensiv gesucht und ausgegraben ... ich bin stutzig, dass es nun an immer neuen Stellen zum Stillstand resp. niederen A-Werten kommt ...
    Sehe ich auch so. Also ich betreibe kein Bergwerk und die Landegenehmigung für Außerirdische haben wir schon vor Jahren zurückgezogen ...

    So wie ich das Werkstatthandbuch verstanden habe, sind nur Signale mit Qualität 100% auswertbar. Deine 57 % sind daher sehr verdächtig.
    Mit 57% meinte ich die Effektivität des Mowers. Ich meine dieser Wert war auf der Seite wo auch Ar steht. Ich reime mir das so zusammen: der Mower mißt seine Gesamt-Mähstunden und wieviel davon er wirklich mäht.

    Die Steckdose an der er hängt ist nicht FI-abgesichert und ich habe einen Solar-Wechselrichter im Haus. Könnte das stören?

    Grüße
    Tom

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum.

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.06.13
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    111
    Danke: 4

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Zitat Zitat von Plattenwerk Beitrag anzeigen
    ich habe einen Solar-Wechselrichter im Haus. Könnte das stören?
    Das ist gar nicht so abwegig. Bei einem Benutzer war der Stromkreis der Garagentorsteuerung die Störquelle. Kann man den Wechselrichter für einen Test temporär abschalten?
    Schönen Gruß aus Franken
    Bosch Indego 2013 (bis Mai 2015); jetzt neues Modell Indego 2015; SW 6.0 Build 529

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.10.14
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    133
    Danke: 15

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Guten Abend Tom,

    ad b) "Keine Umschaltung. Die beiden Schleifen sind kurz vor der BS zusammengelegt (erst gecrimpt, jetzt gelötet) sodaß in die entsprechenden Stellen der BS jeweils nur 1 Stecker steckt."
    Das ist mir ein wenig ungenau. Die Ladestation steht doch direkt am Rand der Hauptmähfläche? Von dieser Begrenzungsschleife sollte eine möglichst kurze Zu-/Rückleitung zur Nebenfläche gehen: Und zwar sollten diese Drähte eng beisammen liegen, also analog der Ausgrenzung von Hindernissen in der Rasenfläche (bei mir werden sie zwar einfach in einem Kunststoffrohr geführt, wobei aber auf den Drehsinn der beiden Anschlüsse geachtet wird). Vorschlag bei Zweifel an Deiner Anordnung: Die Anschlüsse zur Nebenfläche mal nahe der Ladestation kurzschliessen (besser noch: mindestens einen der beiden Drähte abhängen) und die A-Feldstärken in der Hauptfläche erneut prüfen.

    ad Signalqualität: Die Seiten bei der "Schnellkontrolle" sind folgende:
    1. Standardwerte, insbesondere steht hier auch die von Dir vermutete Effizienz.
    2. Suchzeiten
    3. Batteriewerte
    4. Signalstärken von Af, G1, G2, F, N, Signalqualität von Af
    5. Ar, Signalstärke + Signalqualität
    6. Stoss, Heben, Tilt
    Beim nächsten Drücken von YES gehts wieder zu 1.
    Wenn der von Dir angegebene Wert von 57% tatsächlich auf Seite 5 erscheint, ist das Signal von Ar nicht rein, sondern wird durch ein anderes Signal im Frequenzbereich des Mähers gestört. Die beiden Signale addieren sich inklusive Vorzeichen; so könnte man sich eine Verringerung des gemessenen AM-Signals (LW-Bereich 170 … 220 kHz, aber wohl Rechteck und nicht Sinus) schon vorstellen.
    Vorschlag daher, wenn die Signalqualität tatsächlich nicht 100% beträgt: Mach Vergleichsmessungen von Af an einer festen Mäherposition mit und ohne Stromversorgung der Ladestation.
    Und vielleicht ist es ja tatsächlich der Solar-Wechselrichter. Ich hoffe, wir sind endlich auf der richtigen Spur!

    Freundliche Grüsse

    LOUIS XIV

  9. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von Plattenwerk
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    aus Lust am Leben ;o)
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    147
    Danke: 13

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Jetzt ist es zu dunkel um das alles nachzusehen. Tagsüber gehe ich arbeiten ... um mir solche Späße finanzieren zu können . Werd wohl erst am WE dazu kommen.
    Ich hab nochmal eine SKizze zusammengeschossen um das Ganze zu verdeutlichen.

    Die Kabel sind nicht überkreuzt und die Zuleitung zu Fläche 2 ist höchstens 6m lang.

    Ich danke euch daß ihr mir immer wieder zur Seite steht. Das ist echt ne große Hilfe - und moralische Stütze.
    (Meine Liebste meinte heute, daß wir ein Stargate bei uns haben. Wer weiß: vielleicht kommen demnächst kleine grüne Männchen aus dem Boden?)
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Grüße
    Tom

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum.

  10. #50
    Moderator
    Registriert seit
    21.08.14
    Ort
    Augsburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.826
    Danke: 198

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Um den Solarumrichter auszuschließen, einfach mal kurz vor Sonnenuntergang starten lassen
    Bosch Indego, Bj. 2014 (FW 5.9_406)

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.10.14
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    133
    Danke: 15

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Grüezi Tom,

    Haiaiai! Das sind aber Enthüllungen! Nun wird klar, warum die Signalstärken so schwach sind. Schade, hast Du den Plan erst jetzt geschickt. Dabei hatte ich schon bei den Fotos der ursprünglichen wilden Verdrahtung bei der LS den Eindruck, dass an einem Punkt sich der Stromkreis auf zwei Arme verteilt. Aber die Detailwidegabe war eben nicht so deutlich und ich dachte, dass ein Fachmann ja die elementaren Empfehlungen von HQ und ein wenig Physik kennt.

    Der springende Punkt: Dein Händler hat die beiden Schleifen parallel geschaltet. Damit wird das Stromsignal von der LS kommend auf die beiden Schleifen verteilt: Da die kleine Schleife den kleineren Widerstand als die grosse hat, fliesst hier der grössere Strom und proportional ist hier die erzeugte elektromagnetische Feldstärke grösser. Für die grosse Schleife mit dem grossen Widerstand bleibt dann entsprechend nur noch der kleinere Strom übrig - entsprechend ist die erzeugte elektromagnetische Feldstärke geringer.

    Um in beiden Schleifen die volle Signalstärke zu haben, gehören die beiden Schleifen unbedingt hintereinander (in Serie) geschaltet. An sich ein kleiner Umbau für Dich. Bitte dies als erstes probieren. Ich habe in Deinen Gartenplan diese Korrektur beim gebäudenahen Kabel von Fläche 2 eingezeichnet. Klar muss dann die rote Leitung von Fläche 1 zwischen den Abgängen zu Fläche 2 unterbrochen werden; ich konnte das aber schlecht darstellen ohne alles neu zu zeichnen.

    Ich hoffe, nun haben wir den wirklichen Fehler gefunden und können weitere wilde Spekulationen vergessen!

    LOUIS XIV
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  12. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von Plattenwerk
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    aus Lust am Leben ;o)
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    147
    Danke: 13

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Das wäre ja... das wär ja zu schön um wahr zu sein!

    Wenn ich Dich richtig verstehe muß aus 2 Schleifen 1 Schleife gemacht werden?
    Das kriege ich vielleicht abends umgelötet, ist ja nicht viel. Zur Not stell' ich mir eine Lampe bei.
    Ich bin ja gespannt, ob das die (aktuell überall gemessene) negative Feldstärke auf normale Werte bringt...

    Der Betrieb hat zwar schon viele Mower installiert, aber offenbar ohne zweite Fläche.
    Nun ja, trotzdem gilt das was Du schreibst " ich dachte, dass ein Fachmann ja die elementaren Empfehlungen von HQ und ein wenig Physik kennt."
    Grüße
    Tom

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum.

  13. #53
    Moderator
    Registriert seit
    21.08.14
    Ort
    Augsburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.826
    Danke: 198

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Zitat Zitat von LOUIS XIV Beitrag anzeigen
    Grüezi Tom,

    Haiaiai! Das sind aber Enthüllungen! Nun wird klar, warum die Signalstärken so schwach sind. Schade, hast Du den Plan erst jetzt geschickt. Dabei hatte ich schon bei den Fotos der ursprünglichen wilden Verdrahtung bei der LS den Eindruck, dass an einem Punkt sich der Stromkreis auf zwei Arme verteilt. Aber die Detailwidegabe war eben nicht so deutlich und ich dachte, dass ein Fachmann ja die elementaren Empfehlungen von HQ und ein wenig Physik kennt.

    Der springende Punkt: Dein Händler hat die beiden Schleifen parallel geschaltet. Damit wird das Stromsignal von der LS kommend auf die beiden Schleifen verteilt: Da die kleine Schleife den kleineren Widerstand als die grosse hat, fliesst hier der grössere Strom und proportional ist hier die erzeugte elektromagnetische Feldstärke grösser. Für die grosse Schleife mit dem grossen Widerstand bleibt dann entsprechend nur noch der kleinere Strom übrig - entsprechend ist die erzeugte elektromagnetische Feldstärke geringer.

    Um in beiden Schleifen die volle Signalstärke zu haben, gehören die beiden Schleifen unbedingt hintereinander (in Serie) geschaltet. An sich ein kleiner Umbau für Dich. Bitte dies als erstes probieren. Ich habe in Deinen Gartenplan diese Korrektur beim gebäudenahen Kabel von Fläche 2 eingezeichnet. Klar muss dann die rote Leitung von Fläche 1 zwischen den Abgängen zu Fläche 2 unterbrochen werden; ich konnte das aber schlecht darstellen ohne alles neu zu zeichnen.

    Ich hoffe, nun haben wir den wirklichen Fehler gefunden und können weitere wilde Spekulationen vergessen!

    LOUIS XIV
    Da hast du allerdings vollkommen Recht!
    Die Schleifen gehören immer in Reihe. eine Parallelschaltung sehe ich auch zum ersten mal
    Bosch Indego, Bj. 2014 (FW 5.9_406)

  14. #54
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.10.14
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    133
    Danke: 15

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Tom!

    Noch einfacher für den Test nach Feierabend: die Nebenschleife 2 irgendwo unterbrechen und schauen obs das bringt!

    LOUIS XIV

  15. #55
    Super-Moderator Avatar von Ric333
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Oldenburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.615
    Danke: 232

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Ha da kann man lange suchen und rätseln. Richtig verdrahtet sollte es keine Probleme mehr geben.
    Husqvarna Automower 308
    Irobot Roomba 780
    Irobot Braava 380

  16. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von Plattenwerk
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    aus Lust am Leben ;o)
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    147
    Danke: 13

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    *Sternentagebuch des Außerirdischen-Landeplatzes*
    Im Schweinsgalopp im letzten Dämmerlicht umgelötet - Teilerfolg!
    Erstens blinkte die LED und der Schleifenwiderstand ging gegen unendlich.

    Egal! Großes Teilstück abgeklemmt, nur die kleine Teilfläche eingebunden: Tadaa!! S-Signal direkt auf der Schleife 284, so gut war das noch nie.
    Damit ist klar daß Teilstück 1 irgendwo unterbrochen ist. Gibts außer dem HQ Meßgerät noch eine andere Möglichkeiten die Bruchstelle zu suchen?

    Interessantes Detail: es ist nicht egal, welches Ende der Schleife auf welchen Steckkontakt der BS kommt. Ich hatte erst innerhalb der Schleife negative Werte, außerhalb positive. "Drinne" war quasi "draußen".
    Umgesteckt und sofort über 280 abgelesen.

    Ich sehe Licht am Ende des Tunnels. Ob es der entgegenkommende D-Zug ist?
    Grüße
    Tom

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum.

  17. #57
    Moderator
    Registriert seit
    21.08.14
    Ort
    Augsburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.826
    Danke: 198

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Jetzt bist du bestimmt auf dem richtigen Weg
    Bosch Indego, Bj. 2014 (FW 5.9_406)

  18. #58
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.10.14
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    133
    Danke: 15

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Guten Abend Tom,

    Ich trage meine Kommentare wieder mal direkt in Deinen Bericht ein (Kursivschrift funktioniert leider nicht immer...):

    *Sternentagebuch des Außerirdischen-Landeplatzes*
    Im Schweinsgalopp im letzten Dämmerlicht umgelötet - Teilerfolg!
    Erstens blinkte die LED und der Schleifenwiderstand ging gegen unendlich.
    Ich verstehe das so, dass Du beide Schleifen zu einer einzigen in Reihe geschaltet hast. Eine der beiden Teilschleifen muss unterbrochen sein. Nachdem Du in Beitrag #43 geschrieben hast, dass der Techniker auf der kleinen Fläche ein A von 270 gefunden hatte, muss die Hauptfläche den Unterbruch haben.

    Egal! Großes Teilstück abgeklemmt, nur die kleine Teilfläche eingebunden: Tadaa!! S-Signal direkt auf der Schleife 284, so gut war das noch nie.
    Damit ist klar daß Teilstück 1 irgendwo unterbrochen ist. Gibts außer dem HQ Meßgerät noch eine andere Möglichkeiten die Bruchstelle zu suchen?
    Dieser Wert entspricht im Rahmen der Genauigkeit (Messort) dem früheren Wert von 270.
    Auffinden der Bruchstelle in der Hauptschleife: Ich würde es mit einem alten Kofferradio mit MW/LW machen (LW-Bereich wohl etwas besser). Dem Kabel entlang fahren bis zu der Stelle, wo das Knattergeräusch verschwindet. Allenfalls einen Anschluss des Kabel an der LS herausziehen. Ist z.B. hier näher beschrieben:

    http://www.razyboard.com/system/more...3195313-0.html

    Interessantes Detail: es ist nicht egal, welches Ende der Schleife auf welchen Steckkontakt der BS kommt. Ich hatte erst innerhalb der Schleife negative Werte, außerhalb positive. "Drinne" war quasi "draußen".
    Umgesteckt und sofort über 280 abgelesen.
    Das ist klar und muss so sein. Der "Drehsinn" muss stimmen, sonst hast Du im Mähbereich negative A-Signale. Wenn man die Hauptfläche gemäss Aufbauanleitung von HQ anschliesst, kommt das aber automatisch richtig.

    Offensichtlich gab es in Deiner Installation gleich zwei Fehler: einen Unterbruch oder erhöhten Widerstand in Schleife 1 der Hauptfläche UND die grundsätzlich falsche Schaltung (Parallelschaltung) beider Schleifen. Und der erste Fehler wurde durch den zweiten unsichtbar gemacht!

    Gute Nacht. Und träum süss, von einem Mäher, der nie mehr stehen bleibt!

    LOUIS XIV
    Geändert von LOUIS XIV (01.10.15 um 22:40:50 Uhr)

  19. #59
    Erfahrener Benutzer Avatar von Plattenwerk
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    aus Lust am Leben ;o)
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    147
    Danke: 13

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Ich glaube ich habe statt eines spannenden Spalts im Raum-Zeit-Kontinuum nur noch stinknormalen Rasen. Und wißt ihr was? Ich liiiiiiiiiebes es

    Es war zum Schluß trotzdem nochmal spannend.
    Gestern haben wir die Unterbrechung gefunden (danke Louis für den Link zu razyboard). Die habe ich blöderweise selber fabriziert: beim Unkrautausstechen glatt Schleifendraht durchtrennt
    Stecker rein: LED leuchtet konstant ---> Mower an ---> negative S-Werte. Alles klar, Stecker umgesteckt ---> LED blinkt!
    Hä???
    Nachgedacht: das Einzige was wir angefaßt hatten waren die (original-HQ gecrimpten) Stecker. Gewackelt: LED konstant. Nochmal gewackelt: LED blinkt.
    HQ-Stecker abgezwickt und einen normalen Flachstecker drangelötet > LED konstant.

    Mower an ---> fährt. Gleich zu den bisher verdächtigen Stellen geschoben: S-Wert 170 - 180 bei 100% Qualität.
    Mir ist kein Stein vom Herzen gefallen. Ich bin stur, ich wußte ich krieg das irgendwann gefixt. "Failure is not an option"
    Ich hab dem Mitbewohner der mir geholfen hat *high five* gegeben und verspürte stille Freude: hasta la vista, Schweinebacke.

    Neben der Unterbrechung waren es 2 Fehler bei der Installation.
    Der Installationsbetrieb hat die Schleifen parallel geschaltet und zusätzlich die Kabel überkreuzt (damit meine ich die nicht zusammengehörigen Kabelenden verbunden), Ein Wunder daß überhaupt irgendwas ging.

    Was ich unbedingt loswerden möchte: vielen Dank an alle die mir mit guten Ratschlägen geholfen haben, allen voran Louis XIV. Ich habe kurz drüber nachgedacht, 'Schantall' Dir zu Ehren umzutaufen - z.B. 'Rütli' . Es bleibt aber doch beim alten Namen
    Welche Genugtuung, diesem Thread beim nach-unten-wandern Richtung Seite 2 ... 3 ... Archiv zuzusehen.
    Grüße
    Tom

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum.

  20. #60
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.10.14
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    133
    Danke: 15

    Standard AW: 230 ACX Fehlermeldung 'Kein Schleifensignal'

    Guten Abend Tom,

    Vielen Dank für diesen Abschlussbericht und die Blumen! Aber mir hat die Aufklärung dieses technischen Kriminalfalls sehr viel Spass gemacht. Dies umso mehr, als wir beide noch Novizen dieses Fachs sind und dabei viel lernen konnten. Ich hoffe, dass Dich nun Dein Händler, der ja die lange Geschichte durch Missachten grundlegender Empfehlungen von HQ verursacht hat, vielleicht doch irgendwie honoriert.

    Das war ja nochmals eine Überraschung mit dem einen Anschlusstecker! Das bestätigt mich einmal mehr in meiner Ansicht, dass diese gecrimpten Verbindungen auf Dauer nicht zuverlässig sind. Die Verbindung ist zwar bequem und schnell gemacht, aber gleichzeitig ein potentieller Dauerjob für das installierende Gewerbe! Insbesondere deshalb, weil man erst auf mühsame Weise den Unterbruch lokalisieren muss, ihn dann sorgfältig ausgraben ohne noch mehr Schaden anzurichten. Ich habe zwar zur Zeit auch noch die Original-Anschlussstecker dran, würde aber bei blinkender LED gleich zuerst mal an diesen rütteln. Und die sind ja nicht eingegraben. Aber was Verbindungen in der Schleife sind, insbesondere Abzweiger zu Suchkabeln, habe ich gelötet und in Silikonkautschuk eingegossen.

    Ich wünsche Dir noch einen geruhsamen Abschluss der Mähsaison und künftig viel Freude an Deiner Schantall! (Statt "Rütli" hätte ich eher "Gnome of Zurich" vorgeschlagen.)

    LOUIS XIV
    Geändert von LOUIS XIV (04.10.15 um 19:57:32 Uhr)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •