Seite 2 von 34 ErsteErste 123456712 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 666

Thema: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

  1. #21
    Super Profi Benutzer
    Registriert seit
    03.04.13
    Ort
    südl. Oberpfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.586
    Danke: 266

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Zitat Zitat von me2 Beitrag anzeigen
    Na ja, ein Vorwerk-Vertreter muss ja so reden, eine objektive Aussage sollte man eher nicht erwarten. Dass der 980 so brutal teuer ist, wird Roomba aber viele Marktanteile kosten, jedenfalls außerhalb der USA. iRobot hat sich zu lange auf den Lorbeeren ausgeruht und wenn man jetzt objektiv das Preis-Leistungsverhältnis zwischen dem 980 und dem Connected vergleicht, dann KANN der Roomba einfach nicht so viel besser saugen, um den Preisunterschied zu rechtfertigen. Wenn er überhaupt besser saugt
    Bei seinen "normalen" Kunden lobt der sicher seine Produkte, aber wir kennen den Typ, da war der noch nicht bei Vorwerk, da sagt er schon mal was, was nicht unbedingt für Kundenohren bestimmt ist.
    Ich denke, von der Saugleistung ist der Roomba genau so gut wie der Neato, insgesamt werden die beiden wohl so ziemlich überall gleichauf liegen. Und ich gebe zu, mich würde es auch reizen den 980er mal zu probieren, nicht nur ein paar Tage, aber das er in der Dunkelheit nicht mehr navigiert ist für mich das no go.

    Angedacht war, den BV85, der bei uns den Keller und einen Teil der Poolumrandung reinigt, gegen den 980 zu tauschen, aber das wäre wohl suboptimal, da es im hinteren Teil sehr sehr dunkel ist...
    AKTUELL: 2x Automower 330X, 2x Automower 450x, 3x Roomba 980, Braava Jet240
    COMING SOON: einiges auf jeden Fall aber kein ChingWing

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.08.15
    Land
    Österreich
    Beiträge
    247
    Danke: 47

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Ja, so einer Maschine das Licht anzuschalten, mutet schon etwas komisch an. Andererseits soll er mit sehr wenig Restlicht auskommen, vielleicht reicht da so ein billiges Nachtlicht oder eine kleine LED mit Bewegungsmelder.

    Bei meinem Haushalt ist nach wie vor das Problem, dass kein (getesteter) Sauger alles mit einmaligem Drüberfahren aufnehmen konnte, egal ob Neato oder iRobot. Von daher passt für mich eher das Chaos-System, das aber die bekannten anderen Nachteile hat. Warum iRobot das Bewährte nicht mit einer gescheiten Raum-zu-Raum-Navigation kombiniert hat, will mir eh nicht in den Kopf. Ich könnte mir eine "Quick-Reinigung" vorstellen, wo er einfach alles geordnet einmal abfährt (optional mit oder ohne Zimmerränder) und daneben eine "Intensiv-Reinigung", in der er entweder mehrfach oder kreuzweise oder Chaos fährt und somit eine größere Reinigungsleistung erzielt. Aber nein, leider kommt kein Hersteller darauf, mal so etwas zu integrieren. Das Potential, das die Maschinen bieten, wird m.E. bei weitem nicht ausgereizt, Stichwort "fahr mal nur in die Küche zum Reinigen und dann wieder heim ins Körbchen".

  3. #23
    Profi Benutzer
    Registriert seit
    18.01.11
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    743
    Danke: 19

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Diese Intensivreinigung hat der 980 aber ja im Zweifachmodus den man einschalten kann.

    Darauf hatte ich beim Neato auch gehofft, der kann das aber warum auch immer nur im Spotmodus.

    Ich persönlich habe auch nichts gegen das Chaos und begrüße das dadurch verfügbare mehrfache Saugen. Außerdem bin ich ja eh nicht da, wenn er saugt, sodass ich das Zuguck- und Dauer-Argument eh nie verstehen werde.
    iRobot Roomba 581
    Husqvarna Automower 330x

  4. #24
    Super Profi Benutzer
    Registriert seit
    03.04.13
    Ort
    südl. Oberpfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.586
    Danke: 266

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Zitat Zitat von me2 Beitrag anzeigen

    Bei meinem Haushalt ist nach wie vor das Problem, dass kein (getesteter) Sauger alles mit einmaligem Drüberfahren aufnehmen konnte, egal ob Neato oder iRobot. Von daher passt für mich eher das Chaos-System, das aber die bekannten anderen Nachteile hat. Warum iRobot das Bewährte nicht mit einer gescheiten Raum-zu-Raum-Navigation kombiniert hat, will mir eh nicht in den Kopf. Ich könnte mir eine "Quick-Reinigung" vorstellen, wo er einfach alles geordnet einmal abfährt (optional mit oder ohne Zimmerränder) und daneben eine "Intensiv-Reinigung", in der er entweder mehrfach oder kreuzweise oder Chaos fährt und somit eine größere Reinigungsleistung erzielt. Aber nein, leider kommt kein Hersteller darauf, mal so etwas zu integrieren. Das Potential, das die Maschinen bieten, wird m.E. bei weitem nicht ausgereizt, Stichwort "fahr mal nur in die Küche zum Reinigen und dann wieder heim ins Körbchen".
    Sind eigentlich alles Sachen, was die Hersteller mit Updates in den Griff bekommen könnten. Zumindest beim Neato klingt es für mich, als Laie, einfach, das zu realisieren. Das der Botvac von der Station aus nur bestimmte Bereiche anfährt zum Saugen und danach wieder zur Station zurück kehrt wünschen sich viele, lt. Neato Support. Ob es kommt - abwarten.

    Zitat Zitat von Emufan Beitrag anzeigen
    Außerdem bin ich ja eh nicht da, wenn er saugt, sodass ich das Zuguck- und Dauer-Argument eh nie verstehen werde.
    Bei kleinen oder normal großen Flächen bin ich da voll bei Dir! Aber bei uns hat es ein Roomba mit den Chaosprinzip nicht geschafft, die Fläche innerhalb von 4-5 Stunden sauber zu bringen. Der 980er wäre hier sicher auch besser unterwegs solange es ausreichend hell ist
    AKTUELL: 2x Automower 330X, 2x Automower 450x, 3x Roomba 980, Braava Jet240
    COMING SOON: einiges auf jeden Fall aber kein ChingWing

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.08.15
    Land
    Österreich
    Beiträge
    247
    Danke: 47

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Zitat Zitat von Emufan Beitrag anzeigen
    Diese Intensivreinigung hat der 980 aber ja im Zweifachmodus den man einschalten kann.
    Ach ja, stimmt, da war was.

    Und ja, das Chaos-Prinzip hat eine flächenmäßige Grenze. Je größer der Bereich ist, desto länger und öfter muss er fahren, damit die Wahrscheinlichkeit eintrifft, dass er zumindest 1x über jede Stelle gefahren ist. Das sieht man gut an den Mährobotern, bei denen kleinere Modelle niemals 2000qm Rasen gleichmäßig stutzen können. Gibt es von iRobot solche Maximalangaben für eine Wohnungsgröße?
    Geändert von me2 (27.11.15 um 15:47:06 Uhr)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.14
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    159
    Danke: 25

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Hier mal ein Video von der ersten Fahrt meines Connected. Er bockt sich ständig nach hinten auf, und zwar auch in ganz normalen 90 Grad-Ecken, überfährt die Ladestation und bleibt unter einem Stuhl hängen, den er gerade vorher noch durchfahren hat. Am Schluss sieht man, wie leicht der Botvac durch die hohe Federspannung der Antriebsräder nach vorne und hinten von Boden "wegnickt".

    http://www.file-upload.net/download-...ected.flv.html

    Direkt nach dem Saugen habe ich mit einem feuchten Papier ein Mal ca. 50cm über den Boden gewischt:
    DSC02959_.jpg

    Ich habe den Eindruck, dass die Bürste wegen der hohen Federspannung gar nicht richtig auf den Boden kommt. Ich kann den Sauger vorne auch leicht herunterdrücken.

    Ich habe das im anderen Connected-Thread schon mal beschrieben, aber ich denke, in diesen Thread passt das Thema eigentlich besser rein. Ich bin wirklich enttäuscht und werde den Sauger wahrscheinlich zurückschicken. Ich frage mich, ob gerade mein Gerät defekt ist (das würde aber die Navigation und die Federung des Antriebs betreffen - eher unwahrscheinlich). Es wäre deshalb super, wenn hier noch mehr Connected-Besitzer beschreiben könnten, wie ihre Erfahrungen zum Aufbocken und zu den Reinigungsergebnissen sind.
    Geändert von Dehenry (28.11.15 um 13:45:17 Uhr)

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.14
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    159
    Danke: 25

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Niemand? Navigation und Saugergebnis sind ja nicht so unwichtig bei einem Robotersauger.

  8. #28
    Benutzer Avatar von tomez1975
    Registriert seit
    18.10.15
    Land
    DE
    Beiträge
    49
    Danke: 3

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Bei mir alles gut... ein normaler Staubsauger hat natürlich eine andere Leistung. Bin aber begeistert, was er trotzdem noch rausholt, nachdem mit dem grossen gesaugt wurde..

    Gesendet von meinem SM-N910F

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.08.15
    Land
    Österreich
    Beiträge
    247
    Danke: 47

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Zitat Zitat von Dehenry Beitrag anzeigen
    Er bockt sich ständig nach hinten auf, und zwar auch in ganz normalen 90 Grad-Ecken, überfährt die Ladestation und bleibt unter einem Stuhl hängen, den er gerade vorher noch durchfahren hat.
    Ich habe zwar keinen Connected, sondern nur den Botvac 85, aber die Fahrweise mit dem Aufbocken in 90-Grad-Ecken kenne ich nicht anders. Das scheint normal zu sein. Das führt auch dazu, dass er sich selbst in deinen Stuhlbeinen festfährt. Die Stühle solltest du daher vor dem Saugen auf den Tisch stellen. Zur Federspannung kann ich nichts sagen, das ist bei meinem Botvac nicht so extrem.

  10. #30
    Super Profi Benutzer Avatar von partfinder
    Registriert seit
    15.04.15
    Ort
    Wahlrod
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.223
    Danke: 190

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Das Aufbocken in Ecken macht er bei mir manchmal. Ich habe auch schon beobachtet, dass er sich durch das Aufbocken befreit um aus einer Engstelle heraus zu kommen. Generell bin ich begeistert von der Geländegängigkeit, wir haben auch Freischwinger und die Basis der Stühle besteht aus ca. 2 cm großen Stahlprofilen. Da fährt er drüber ohne groß hängen zu bleiben. Sieht schon etwas komisch aus, wenn er über die Acht Stuhlbasen holpert. Im Schlafzimmer haben wir so einen Shaggy Teppich mit langen Fransen. Da bockt er auch drin auf und die Räder drehen durch, aber er kämpft sich durch.

    Mich nervt nur das gequietsche wenn er fährt. Keine Ahnung ob es von den hinteren Rollen oder von der Gummilippe kommt, aber es nervt. Er wird wohl demnächst nur saugen, wenn keiner zu Hause ist.

    Beim genauen Beobachten fällt auf, dass er Aussenecken nicht so mag. An denen fährt er meist vorbei und merkt erst auf Höhe des Laserturms das die Wand zu Ende ist und schwenkt dann erst nach rechts. Ich habe zwar nicht mit Papierschnipsel oder sonstwas getestet, aber dort bleibt immer eine Handfläche ungesaugt.

    Grundsätzlich darf man keine Wunder erwarten. Alles was man beim normalen Saugen wegräumt, muss auch für den Robi weg. Ein Testlauf im Kinderzimmer welches sehr zugestellt war brachte die Ernüchterung, dass hier die Bahnennavigation an ihre Grenzen stößt. Im großen Wohnzimmer mit offenem Essbereich und angeschlossener Küche fährt er sehr zügig seine Bahnen ab und ist auch schnell fertig.

    W Lan Anbindung finde ich toll. Der Sauger steht nun im Dunklen unter dem Sofa und fährt zu den programmierten Zeiten raus. Zum leeren des Behälters hole ich ihn per manueller Steuerung raus und parke auch wieder so ein. Die Push Meldungen sind auch hilfreich z.B. wenn auf einem Spaziergang die Meldung kommt, dass der Sauger fertig ist und man wieder nach Hause kann ;-)

    vor den Filter habe ich direkt eine dünne Lage Zewa gelegt, so bleibt der Filter immer wie neu. Kann ich nur empfehlen. Saugleistung ist mehr als ausreichend, wir nutzen nur noch den Eco Modus.

    An manschen Stellen würde ich mir eine längere Seitenbürste wünschen wie bei den Roombas. An Möbeln mit zurückspringendem Sockel z.B. die zu niedrig sind um darunter zu saugen. Hier könnten längere Borsten den Schmutz in den Raum wirbeln.

    der Hepafilter scheint einen guten Job zu machen, es richt zumindest nicht nach Staubsauger, wenn der Robi läuft.

    Aus meiner Sicht macht der Connect einen guten Job auch wenn die Entwicklung noch Luft nach oben hat.
    Husqvarna Automower 320
    Irobot Braava 380
    Neato BotVac Connected

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.14
    Ort
    München
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    127
    Danke: 8

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Zitat Zitat von Dehenry Beitrag anzeigen

    Ich habe den Eindruck, dass die Bürste wegen der hohen Federspannung gar nicht richtig auf den Boden kommt. Ich kann den Sauger vorne auch leicht herunterdrücken.
    Am einfachsten wäre es, wenn ein "Connected" Besitzer des Bodenabstand an seinem Exemplar messen könnte. Bei meinem Botvac 80 beträgt er rundum 65mm, und zwar gemessen auf einem glatten Boden von der Bodenoberfläche bis zu der kleinen Fuge im Gehäuse, die Oberteil und Unterteil des Gehäuses trennt. Das kann man einfach und genau messen. Auch wenn die Gehäuse ziemlich gleich aussehen, kann natürlich der Abstand beim Connected ein anderer sein.

    Das häufige Aufbocken kann daher kommen, daß der Connected anscheinend etwas dichter am Rand fährt als ein Botvac 80. Bei meinem Sauger ist das Aufbocken seltener und weniger stark ausgeprägt, kommt aber auch vor.

    Die Stühle stelle ich immer auf den Tisch. Es würde mehr Zeit kosten, die Stühle so positionieren, daß der Sauger theoretisch noch durchkommen kann, als die Stühle auf den Tisch zu stellen. Auch Überfahrexperimente mit Kabel lasse ich gar nicht erst zu. Hängengeblieben ist meiner noch nie, obwohl es schon abenteuerlich aussieht, wenn er (erfolglos) versucht, den Standfuß einer Lautsprecherbox zu erklimmen. Das werde ich aber auch noch abstellen.

    Mit der Reinigungsleistung bin ich sehr zufrieden. Nach einer Reinigung mit einem Bodenstaubsauger ohne Bürste aber mit vielfach höherer Saugleistung holt er noch was aus dem Teppich. Bei Hartböden ist ohnehin alles OK

    Grüße
    RU

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.14
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    159
    Danke: 25

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Zitat Zitat von tomez1975 Beitrag anzeigen
    Bei mir alles gut... ein normaler Staubsauger hat natürlich eine andere Leistung. Bin aber begeistert, was er trotzdem noch rausholt, nachdem mit dem grossen gesaugt wurde..

    Gesendet von meinem SM-N910F
    Hebt der Connected bei Dir vorne und hinten auch so leicht ab oder hast Du den Eindruck, die Bürste hat genug Anpressdruck auf den Boden?

    Das Aufbocken in 90 Grad-Ecken habe ich beim VR100 nie erlebt und selbt beim VR200 kam das nicht so oft und ausgeprägt vor. Bei 90 Grad-Ecken sollte der Sauger ja eigentlich einfach so weit geradeaus zurückfahren, dass er danach beim Drehen genau mit seiner rechten vorderen Ecke am Hindernis vorbei kommt. Im Video sieht man gleich zu Anfang gut, dass der Connected nicht erst gerade rückwärts fährt, sondern er fängt zu früh mit der Drehung an und eiert dann konfus zwischen Drehen und ein bißchen rückwärts Fahren hin und her. Das reicht manchmal nicht, um sauber am Hindernis vorbei zu drehen. Dann wird er schnell "nervös" und hebt den Hintern, weil er sich selbst in die Klemme manövriert hat. Das ist einfach die falsche Strategie. Das könnte einem im Prinzip egal sein, wenn man nicht befürchten müsste, dass beim rückwärts Aufbocken Schäden an Möbeln entstehen.

    Bei VR100 hatte ich den Aha-Effekt, was der in der eigentlich schon gesaugten Wohnung noch alles gefunden hat. Der Connected fuhr durch die ungesaugte Wohnung und danach war im Behälter kaum etwas drin.
    Geändert von Dehenry (30.11.15 um 00:45:46 Uhr)

  13. #33
    Benutzer Avatar von tomez1975
    Registriert seit
    18.10.15
    Land
    DE
    Beiträge
    49
    Danke: 3

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Zitat Zitat von Dehenry Beitrag anzeigen
    Hebt der Connected bei Dir vorne und hinten auch so leicht ab oder hast Du den Eindruck, die Bürste hat genug Anpressdruck auf den Boden?

    Das Aufbocken in 90 Grad-Ecken habe ich beim VR100 nie erlebt und selbt beim VR200 kam das eigentlich nur in engen Nischen vor. Bei 90 Grad-Ecken sollte der Sauger ja eigentlich einfach so weit zurückfahren, dass er danach beim Drehen gerade so mit seiner rechten vorderen Ecke am Hindernis vorbei kommt. Der Connected wird dann aber schnell "nervös" und hebt den Hintern, als ob er hinten nicht genug Platz zum Zurücksetzen hätte. Das könnte einem im Prinzip egal sein, wenn man nicht befürchten müsste, dass beim rückwärts Aufbocken Schäden an Möbeln entstehen.

    Bei VR100 hatte ich den Aha-Effekt, was der in der eigentlich schon gesaugten Wohnung noch alles gefunden hat. Der Connected fuhr durch die ungesaugte Wohnung und danach war im Behälter kaum etwas drin.
    Nein, macht er nicht.

    Gesendet von meinem SM-N910F

  14. #34
    Super Profi Benutzer
    Registriert seit
    03.04.13
    Ort
    südl. Oberpfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.586
    Danke: 266

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Also zum aufbocken in den Ecken: Bei 90° Ecken ist es meist kein Problem, sprich das funktioniert ohne Aufbocken, alles was kleiner als 90° ist, da bockt er sich etwas auf.

    Was ich allerdings nicht verstehe, wieso die Bürste bei manchen nicht auf den Boden kommt? Glaub nicht das Neato verschieden starke Federn verbaut... Bei meinen beiden kam die Bürste von Anfang an bis runter, beim älteren der beiden meint man auch, dass die Federkraft etwas nachgelassen hat und er nun "satter" aufliegt.
    Was sagt denn der Neato Support dazu??
    AKTUELL: 2x Automower 330X, 2x Automower 450x, 3x Roomba 980, Braava Jet240
    COMING SOON: einiges auf jeden Fall aber kein ChingWing

  15. #35
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.11.15
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    26
    Danke: 9

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Hallo,

    nachdem ich mir im September einen VR 200 geholt habe, kam durch das Amazon Angebot noch ein Connected dazu um zu vergleichen.
    Ich muss dazu sagen das ich mit meinem VR 200 bis jetzt super zufrieden bin, mich aber die APP Bedienung und der neue Spot Modus des Connected gelockt haben.

    Leider habe ich die selben Probleme wie "Dehenry" hier !!!
    Zwischenzeitlich habe ich sogar den zweiten Connected, der erste wurde bereits von Amazon getauscht.

    Beide Connected habe eine derart hohe Federspannung das sie ständig kippeln im normalen Betrieb, und eine Saugleistung/Reinigungswirkung eigentlich nicht vorhanden ist. Schicke ich den VR 200 danach in den gleichen Raum ist es schon erschreckend was er danach nochmals im Behälter hat !!

    Auch haben beide Connected das Problem mit dem Aufbocken in ganz normalen 90 Crad Ecken, was mein VR 200 überhaupt nicht macht. Meiner Meinung nach hat es Neato hier zu gut gemeint, und sie fahren die Ecken zu Eng an ...

    Was mich aber am meisten stört ist die doch recht ruppige Art des Connected .
    Wo der VR 200 komplett vorher abbremst und Hinternisse gar nicht berührt oder eben nur leicht anstößt, fahren beide Connected voll dagegen ohne auch nur minimal vorher abzubremsen .
    Ich möchte nicht wissen wie meine Möbel in einigen Wochen aussehen würden, gerade auch weil das Aufbocken in 90 Crad Ecken ja auch noch dazu kommt.
    Mir kamm es bei beiden Connected so vor, das sie Hinternisse erst über den Bumper warnehmen, was aber nichts bringt weil sie dann bereits voll gegen das Hinterniss gefahren sind.
    Es ist auch egal ob es ein Schrank, eine Wand oder ein Hinterniss mitten im Raum ist.
    Beide Connected waren nicht in der Lage Hinternisse sauber zu umfahren bzw. nur sanft anzustoßen.
    Alleine das wäre ein No go für mich gewesen.


    Da ich wie erwähnt bereits den zweiten Connected habe, kann ich mir nicht vorstellen das beide Geräte defekt sind.
    Ehrlich gesagt bin ich doch wirklich enttäuscht was Reinigungsleistung und vorallem Navigation angeht, gerade auch weil der VR 200 hier ja auch oftmals kritisiert wird in vielen Foren.

    So geht bei mir auch der zweite Connected zurück zu Amazon und ich bleibe bei meinem VR 200.
    Entweder ich habe einen sehr guten VR 200 erwischt, oder hatte einfach zweimal Pech mit dem Connected.
    Was ich aber fast nicht glauben kann........

    Folgenden Satz von Dehenry kann ich zu 100% unterschreiben, allerdings auf meinen VR200 bezogen.

    "Bei VR100 hatte ich den Aha-Effekt, was der in der eigentlich schon gesaugten Wohnung noch alles gefunden hat. Der Connected fuhr durch die ungesaugte Wohnung und danach war im Behälter kaum etwas drin".


    Zitat Zitat von Dehenry Beitrag anzeigen
    Hier mal ein Video von der ersten Fahrt meines Connected. Er bockt sich ständig nach hinten auf, und zwar auch in ganz normalen 90 Grad-Ecken, überfährt die Ladestation und bleibt unter einem Stuhl hängen, den er gerade vorher noch durchfahren hat. Am Schluss sieht man, wie leicht der Botvac durch die hohe Federspannung der Antriebsräder nach vorne und hinten von Boden "wegnickt".

    http://www.file-upload.net/download-...ected.flv.html

    Direkt nach dem Saugen habe ich mit einem feuchten Papier ein Mal ca. 50cm über den Boden gewischt:
    DSC02959_.jpg

    Ich habe den Eindruck, dass die Bürste wegen der hohen Federspannung gar nicht richtig auf den Boden kommt. Ich kann den Sauger vorne auch leicht herunterdrücken.

    Ich habe das im anderen Connected-Thread schon mal beschrieben, aber ich denke, in diesen Thread passt das Thema eigentlich besser rein. Ich bin wirklich enttäuscht und werde den Sauger wahrscheinlich zurückschicken. Ich frage mich, ob gerade mein Gerät defekt ist (das würde aber die Navigation und die Federung des Antriebs betreffen - eher unwahrscheinlich). Es wäre deshalb super, wenn hier noch mehr Connected-Besitzer beschreiben könnten, wie ihre Erfahrungen zum Aufbocken und zu den Reinigungsergebnissen sind.
    Geändert von Weidiudorf (30.11.15 um 20:51:07 Uhr)

  16. Der folgende Benutzer sagt Danke zu Weidiudorf für diesen Beitrag:

    Novostar (01.12.15)

  17. #36
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.14
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    159
    Danke: 25

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Zitat Zitat von rene86 Beitrag anzeigen
    Was sagt denn der Neato Support dazu??
    Ich habe das Video an Neato geschickt. Bin auch bei Jason gelandet. Mal sehen, was sie sagen...

  18. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.03.12
    Ort
    Celle
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    210
    Danke: 29

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Wie kann ich bei meinem BotVac Connected prüfen, ob die Bürste auf den Boden kommt?
    Das Reinigungsergebnis ist tadellos...
    Gruß aus Celle
    Gardena R70Li (C-Messer|drehbares Heckrad) | Neato Botvac D85 | Xiaomi Mi Robot

  19. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.14
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    159
    Danke: 25

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Ob es wirklich so ist, dass die Bürste nicht genug Bodenkontakt hat, kann ich nicht definitiv sagen. Ich vermute es nur, weil es so aussieht. Wenn ich meinen Connected an eine Tischkante stelle und dann von vorne direkt auf die Bürste schaue, berühren die Borstenspitzen bestenfalls gerade eben so den Tisch. Wirklich über den Boden wischen können sie so nicht. Wenn der Sauger ausserdem durch die hohe Federspannung beim Fahren immer mal wieder leicht abhebt, dürfte die Bürste dann wohl gar keinen Bodenkontakt mehr haben. Ich kann den Sauger aber vorne so 2-3mm runterdrücken. Dann haben die Borsten "sicheren" Kontakt mit dem Boden bzw. der Tischplatte.

  20. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.03.12
    Ort
    Celle
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    210
    Danke: 29

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Werde ich heute Abend mal auf einer Tischplatte prüfen...
    Gruß aus Celle
    Gardena R70Li (C-Messer|drehbares Heckrad) | Neato Botvac D85 | Xiaomi Mi Robot

  21. #40
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.08.10
    Ort
    Kaiserslautern
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    22
    Danke: 4

    Standard AW: Die ersten Erfahrungen mit den Botvac Connected

    Hatte auch bei Amazon den connected gekauft. Beim ersten Test die gleichen Probleme wie oben von Weidiudorf beschrieben. Der Neato hat auch die Höhe der untersten Treppenstufe falsch eingeschätzt. Dadurch ist er mit seinem Hochglanz-Oberteil hängen geblieben. Reaktion war rückwärts fahren und dann mit voller Power nochmal drauf. Gab natürlich eine schöne Kerbe...

    Habe das Gerät wieder zurück geschickt. So macht das keinen Spaß. Da ist unser alter Roomba 560 besser ...

    Nun habe ich mal den VR200 bestellt, bin mal gespannt...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •