Wir haben uns bereits vor über 2 Jahren den Robolhino 3000 zugelegt, im Großen und Ganzen waren wir auch zufrieden, allerdings war dieser für unser Grundstück etwas zu klein dimensioniert. Wir haben knapp 700 m² und falls es 2 Tage regnete, schaffte er es nicht mehr. War das Gras nass, drehten die Räder durch, nasses Schnittgut verlegte die Messer usw. So entschlossen wir uns letztes Jahr auf das größere Modell umzusteigen. Um es kurz zu sagen: wir bereuen es!! Nach wie vor schafft auch das neue Modell die Fläche nicht zu mähen, immer wieder muss unser alter Benzinmäher herhalten. Die Ladekontakte sind zum 2 x komplett durchgeschmort, wir haben uns vor 2 Monaten eine neue Messerscheibe einbauen lassen (der Preis ist eine Frechheit!!), nun sind die Messer schon wieder komplett stumpf und "rupfen" nur noch. Außerdem wird der Motor - ohne ersichtlichen Grund - immer wieder heiß, d.h. das Gerät fährt mit halber Akkuladung in die Station. Das Problem mit den verstopften Messern hat sich mit dem Umstieg auf das Modell 4000, wegen der ungünstigen Konstruktion, verschärft, mindestesn 1 x pro Tag muss die Unterseite gereinigt werden. Wir werden nun unsere gesamte Fläche nochmal komplett ganz kurz mähen und unserem Robi eine letzte Chance geben. Selbst unser Händler ist ratlos . Hat hier im Forum vielleicht noch jemand ein paar Tipps bzw. Erfahrungen??