Seite 7 von 7 ErsteErste ... 234567
Ergebnis 121 bis 138 von 138

Thema: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

  1. #121
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.16
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    19
    Danke: 1

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    hi,

    1. noch nicht geprüft...
    2. er hat bis auf einmal immer zur ladestation gefunden, sogar als diese mal schräg verschoben war. vlt. spielt der Hintergrund eine
    Rolle? weisse Wand? Bei mir ist dort ein schwarzer Stuhl(also kein leerraum drunter), somit starker Kontrast. Vlt. mal nen stk. karton schwarzmatt bepinseln grösser als die Station und dahinter klemmen....i
    3. Das er versucht drunter zu fahren stimmt, habs aber nicht ausgemessen. Ich seh mit meinem Fisheye dass er ständig abwechselnd oder beidseitig mit den IR lichtern scannt. Ob er bei dem eher schwachen Licht die Kamera oben überhaupt benutzt weiss ich nicht.

    ich bin immer noch zufrieden, cooles Gerät. Funktioniert gut und saugt stark.

    Kritikpunkte sind:

    - Cam in Fahrtrichtung um Fahrt zu watchen...
    - verbesserte Sensorik...
    - Erkennung der Ladestation aus allen Richtungen und umfahrung derselben...
    - vereinfachte, manuelle Steuerung am Tablet, zb virtuellen joystick wie bei games...

    Wünsche:
    - Sprachausgabe: Rückkmeldung Hindernis, nicht identifizierbar, Ladestatus, Richtungssteuerung per Sprache, etc Zuschaltung kleine Taschenlampe zum Ausleuchten. Meldung status Auffangbehälter

    Dafür würde ich noch 100-200 euronen drauflegen
    alles realisierbar.
    wäre ein Highlight...und bringt den Dyson360 in die Nähe eines vollwertigen Staubsaugerroboter. Ob das nächste Modell so wird? Glaub schon. Wenn einer soviele Jahre investiert hats drauf. Man darf die wirtschaftliche Seite nicht vergessen. Man muss das Ding auch noch verkaufen können. Vermutlich wurden da Abstriche gemacht. Leute, die wie ich noch mehr investieren würden für einen Staubsaugerbot sind eher dünn gesät.
    Noch bevor ich wusste was er kostet war ich bereit nach meiner Schätzung 1500-2000 euro hinzublättern. Jetzt isser sogar für mich billiger
    soviel zu...
    Bis jetzt habe ich Spaß, aber man darf die 1000€ nicht vergessen...
    ...Hab den Preis längst vergessen, schon in dem Moment als ich ihn entgegen nahm

  2. #122
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.15
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    35
    Danke: 2

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Man kann sich auch etwas schön reden - das muss mal wohl bei dem Preis
    Ich weiss nicht was sich Dyson bei dem Teil gedacht hat! 1000 Euro und er kommt noch nicht mal unter Tischer, Heizungen und viele Küchenstühle. Was soll das denn für eine Hilfe sein? Was nützt die beste Saugleistung wenn er sowieso nur das halbe Zimmer saugt?

    Geändert von RoboterEngel (22.10.16 um 11:23:54 Uhr)

  3. #123
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.16
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    19
    Danke: 1

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Was soll das denn für eine Hilfe sein? Was nützt die beste Saugleistung wenn er sowieso nur das halbe Zimmer saugt?
    Auch ein Dyson 360 ist keine eierlegendewollmilchsau....
    Alle Schuld dem Bot zu geben ist etwas billig. Wir werden in Zukunft nicht umhinkommen unseren Lebensraum dem Roboter anpassen zu müssen. Man muss deswegen nicht gleich alle Möbel neu kaufen, aber zB. wer einen Küchentisch hat kann ja mal die Stühle hochstellen oder anderswo hinstellen damit dieser Teil gründlicher gereinigt wird.Man sollte da und dort eben Hand anlegen um es dem Bot einfacher zu machen. Euch möchte ich mal sehen wenn ihr erst aufrechtgehende Roboter habt und meckert weil er kein Bier holen kann und die Dosen unzugänglich verstaut sind.

    Will sagen:

    Wer sich Roboter ins Haus holt lebt mit Ihnen in einer Art partnerschaftlichen Verhältnis. Ihr würdert doch euren Lebenspartner auch die gemeinsame Wohnung so einrichten das beide sich wohlfühlen und keine Steine in den Weg legen. Ja ich meine das Ernst. Wer will das ein Saugroboter problemlos gründlich reinigt muss bereit sein Kompromisse in der Wohnraumgestaltung einzugehen sonst wird jede Art von Robotern in euren Wohnungen kläglich scheitern.

    Anmerkung weil übers Thema hinausgehend: Für alle Roboter und selbstfahrenden Verkehr werden wir Städte neu bauen müssen damit alles nahezu in Massen fehlerfrei funktioniert. Alles andere ist im Grunde Flickwerk.
    Saugbots werden in Zukunft intelligenter gestaltet, dessen bin ich mir sicher. Die Mensch- Roboter Gemeinschaft ist gerade erst geboren, fangt am besten mit euren Saug und Putzrobotern an, seid genauso liebevoll wie zu euren Autos

  4. #124
    Admin Avatar von Schelm1
    Registriert seit
    07.03.13
    Ort
    Fragen zu den Robotern bitte im Forum stellen und nicht per PN oder Chat!
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    15.021
    Danke: 1968

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Das leichte anpassen der Wohnung gilt für so gut wie alle Saugroboter. Beim einen mehr, beim anderen weniger.
    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 330X für 11.500m² / Vorwerk VR200 /BotVac D85 + Connected / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / Hunter Bewässerungsanlage / Xiaomi Mi / Samsung Navibot 8895 und 8981 / ILIFE A4
    ---> meine Alben <--- / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <---/ Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar.

  5. #125
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.15
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    35
    Danke: 2

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Beim Dyson 360 aber wohl er mehr ... Die Couch, die Heizung, der Wohnzimmertisch unter den der Roboter passt muss man aber lange suchen

  6. #126
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.16
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    6
    Danke: 3

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Weitere Erfahrungen/Gedanken.

    @RoboterEngel
    In deinem Video (womit hast du das eigentlich aufgenommen? Der Bildstabi kommt ja direkt aus der Hölle ) sieht man, dass der 360 Eye mit deinen Stühlen etwas überfordert ist. Aber mal ehrlich - die Konkurrenz würde nicht mal unter den Stuhl passen. Die kompakte Größe des Dyson hat wirklich viel für sich. Der Mehrwert von 9cm Höhe, wie z.B. beim Vorwerk, wäre in meiner Wohnung quasi bei null.

    Zu dem Punkt 2 aus meinem ersten Feedback. Ob der Roboter zurück zur Basisstation fährt hängt allein von den Lichtbedingungen ab. Ist ausreichend Licht vorhanden, dann findet er wirklich immer wieder zurück.

    Neue Beobachtungen:
    1. Der Dyson hat kein Problem mit weißen Hindernissen - er weicht ihnen souverän aus und fährt wirklich sehr selten gegen. Umso dunkler ein Hindernis ist umso eher fährt er dagegen. Schwarze Schränke werden z.B. gar nicht als Hindernis wahrgenommen. Das lässt mich zu dem Schluss kommen, dass alle Sensoren des Roboters auf Basis von Licht funktionieren. Schwarze Flächen absorbieren alles Licht und geben so dem Roboter kein Feedback - also wird z.B. ein schwarzer Schrank als Luft erkannt -> *rumms*.
    2. Die Kamera wird aus meiner Sicht ausschließlich zur Bestimmung der Position genutzt (was auch Sinn macht - wie sollte der Roboter durch eine Kamera die sich oben auf ihm befindet Hindernisse erkennen, die unmittelbar vor ihm sind?). Lässt man den kleinen abends saugen, dann muss immer Licht eingeschaltet sein. Schaltet man das Licht während des Saugvorgangs aus Versehen aus, dann weiß der 360 gar nicht mehr wo oben und unten ist. Ich musste den Roboter manuell zu Basis zurücktragen. Er hatte laut Bericht schon 100m² gereinigt - so groß ist meine Wohnung leider nicht.
    3. Der 360 erkennt problemlos seitliche Wände und regelt entsprechend den Abstand, wie nah der Roboter an der Wand entlangfährt. Was er nicht berücksichtigt sind Fußleisten - an Wänden fährt der Roboter in meinem Fall also eher schräg. Die Fußleiste ist zwischen 1-2cm breit.
    4. Wenn man dem Dyson aktiv zuschaut, dann ist man oft um seine Möbel besorgt, da er wenige Millimeter vor ihnen stehen bleibt oder halt einfach voll gegen fährt. Schaut man nicht zu, dann ist man sehr entspannt, hat Zeit für anderes und überrascht wie schnell er perfekte Ergebnisse liefert. Macken konnte ich bis jetzt noch an keinem Möbelstück finden, ob das dauerhaft so bleibt wage ich aber zu bezweifeln. Sehr praktisch sind auf jeden Fall die Reinigungsberichte - ich könnte mir keinen Roboter vorstellen, der dieses Feature nicht hat. Woher will man sonst wissen, was das Teil wirklich gemacht hat?


    Zusammengefasst:
    Das größte Problem am Dyson sehe ich darin, dass er die Höhe von Hindernissen und dunkle Möbel nicht korrekt erkennt und das ggf. auch niemals via Firmwareupdate können wird. Da ich noch kein anderes Modell hier hatte, kann ich nicht abschätzen ob das andere Anbieter wirklich besser können. Allgemein ist ein Saugroboter auf jeden Fall ein Erlebnis und es wird sie definitiv zukünftig in jedem Haushalt geben. Der praktische Nutzen ist einfach enorm.

    Ob ich den 360 behalte - das entscheide ich am Wochenende. Er gefällt mir wirklich sehr gut - aber 1000€, da muss ich mich wohl RoboterEngel anschließen, sind für die gebotene Leistung einfach zu viel.

  7. #127
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.16
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    19
    Danke: 1

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    . Der Dyson hat kein Problem mit weißen Hindernissen - er weicht ihnen souverän aus und fährt wirklich sehr selten gegen. Umso dunkler ein Hindernis ist umso eher fährt er dagegen. Schwarze Schränke werden z.B. gar nicht als Hindernis wahrgenommen. Das lässt mich zu dem Schluss kommen, dass alle Sensoren des Roboters auf Basis von Licht funktionieren. Schwarze Flächen absorbieren alles Licht und geben so dem Roboter kein Feedback - also wird z.B. ein schwarzer Schrank als Luft erkannt -> *rumms*.
    Dies kann ich nicht bestätigen. Wie auf meinem Foto weiter oben zu sehen ist liegt die Ladestation vor einem schwarzen Stuhl. dort ist alles Fläche, also kein raum drunter. Bisher hat er immer den Weg zur Ladestation gefunden. 1x hat er sie leicht verschoben und fand trotzdem zurück, 1x bisher hat er sie umgeworfen.

    Die Frage ist aber auch: Die Ladestation hat zwei schwarz/weisse Muster als Orientierung. Daher muss schwarz eine Info for den Bot beinhalten. Vlt kann jemand mit einem schwarzen Schrank mal testen wie sich der Bot verhält wenn man in Bodennähe einen weissen Streifen anbringt.

  8. #128
    Profi Benutzer
    Registriert seit
    20.02.14
    Land
    U.S.
    Beiträge
    510
    Danke: 73

    Standard Re: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    The robot remembers the position of the dock where it starts cleaning. The map is used to return to this location approximately.

    The pattern on the dock is detected by the camera when close enough for it to be in the lens field of view -- why the dock is high off the floor. Compare to the Neato dock with a striped pattern in IR behind dark plastic seen by lidar. Other objects are detected by the intensity of IR reflection from IR Proximity Detectors around the sides of the robot. These sensors do not detect dark colors well depending on the surface material, the IR properties not visible to the eye. There are special coatings made just for the purpose of concealing things from IR, stealth. Such IR sensors point at the floor to detect cliffs, and fail on some black colored carpets or sections of carpet patterns.
    Samsung employs a camera similar to Dyson but uses an IR beacon in the dock. Direction to the dock can then be detected by comparing sensor detection on opposite sides of the robot, similar to binocular vision. A variety of methods exists.

    An IR Proximity Detector works by focusing a telescope detector on a small spot. As the emitter beam spreads out with distance, intensity of reflection on a fixed size spot falls. Pulsing allows comparison of intensity of background illumination from the effect of the emitter beam. A more precise but expensive lidar measures the time taken by the light to travel to and from the reflecting surface. Such measures are not practical over short distances of only a few centimeters. Proximity detectors work well over very short distances. They can also be set for longer distances, maybe a meter, but then are not precise at close range, a matter of resolution.
    Geändert von glnc222 (26.10.16 um 03:35:53 Uhr)

  9. Der folgende Benutzer sagt Danke zu glnc222 für diesen Beitrag:

    Das-Korn (27.10.16)

  10. #129
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.16
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    6
    Danke: 3

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Wie schon angekündigt, ging der Dyson 360 gestern zurück. Ich dachte der Abschied würde mir schwerer fallen, aber mein "Glück" war es wohl, dass das Gerät am Donnerstag noch einmal auf ganzer Linie versagt hat.

    Der Plan:
    Wohnung war für den Roboter vorbereitet. Alle Stühle hochgestellt, alle Türen offen, etc. Nun sollte der Roboter in meiner Abwesenheit die ganze Wohnung auf der Stufe „Max“ reinigen. Die Wohnung ist insgesamt 70m² große - Meine Erwartung: Sollte mit einmal zusätzlich Laden machbar sein.

    Morgens hatte ich wie immer Stress - also schnell das Ipad eingepackt um den Roboter von unterwegs zu starten (Windows Mobile Nutzer). Mit einer bösen Vorahnung, dass man den Roboter wahrscheinlich gar nicht per VPN starten kann, da die App ihn nicht findet (IP nicht manuell einstellbar, UPNP oder wie auch immer die App den Roboter findet wird nicht über die VPN übertragen), wollte ich noch einen Zeitplan in der App definieren. Also schnell die App auf und ... mal wieder alles vergessen. Ich hätte also erst meine Dyson Logindaten eingeben, den 360 im WLAN suchen, dann das PW von der Anleitungsrückseite eingeben und bestätigen müssen, dass ich der Besitzer bin (zum vierten Mal in 1 1/2 Wochen). Die Zeit hatte ich nicht mehr (Bahnfahrer).

    Aus dem Büro habe ich dann die Dyson Logindaten eingeben. Danach hat er über die VPN den Roboter gesucht und natürlich nix gefunden - also war Saugen erst einmal gestorben. Als ich nach Hause kam, habe ich direkt in der App den Sauger gesucht und gefunden. Dann habe ich in meinem Gehirn das Passwort gesucht, da ich zu faul war die Anleitung zu suchen. PW eingeben und bestätigt -> App abgestürzt. Auf der Rückseite der Anleitung nachgeschaut - aha, dass PW war falsch. App wieder gestartet. Staubsauger war verbunden ohne erneute PW Eingabe - ich wurde nur noch gefragt, ob ich der neue Besitzer bin. Was für eine Odyssee und warum ist es überhaupt möglich den Roboter ohne PW zu verbinden - mysteriös.

    Soweit, so genervt. Da ich ihn jetzt nicht mehr die ganze Wohnung saugen lassen wollte, habe ich ihn jeden Raum einzeln saugen lassen. Am Abend zuvor hatte ich den Schmutzbehälter halbherzig geleert.

    1. Küche - keine Beanstandungen
    2. Wohnzimmer - keine Beanstandungen
    3. Bad - hier war ich mir nicht sicher ob er überhaupt etwas getan hat. Laut Reinigungsbericht ist er überall gewesen, laut Realität lag überall Dreck. Daraufhin habe ich den Saugbehälter geleert (ausgesaugt) und den 360 erneut saugen lassen. Danach war das Ergebnis befriedigend. Wirklich an der Wand entlang hat er aber nicht gesaugt - laut Karte in der App schon.
    4. Schlafzimmer - zum ersten Mal gab es trotz Licht offensichtliche Ortungsprobleme (siehe Karte)
    schlafzimmer.jpg
    5. Gästezimmer - war ok.

    Da der kleine mich an dem Tag so viele Nerven gekostet hat, war es kein Problem ihn am nächsten Tag einzupacken. Besonders die App hat für mich viele neue Fragen aufgeworfen. Wieso wird man gefragt ob man der neue Besitzer ist, wenn man immer den gleichen Account nutzt? Wenn das das Ergebnis von 10 Jahre Entwicklung ist, dann sollte man vielleicht mal über neue Mitarbeiter nachdenken :P


    Fazit:
    Keine Frage, das Gerät weiß in einigen Punkten zu überzeugen und deswegen sehe ich dem nachfolgenden Modell positiv entgegen. Das aktuelle Modell ist aber definitiv keine 1000€ Wert.

    Wie geht es jetzt in Sachen Roboter für mich weiter?
    Erstmal wohl gar nicht. Ich werde den Markt weiter beobachten. Aktuelle Modell von Neato/Vorwerk, iRobot etc. gefallen mir nicht, ich habe einfach keinen Platz für solch große Geräte. Stattdessen werde ich das Geld wohl in meine Hobbys Heimkino und Fotografie versenken.

    Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen Aufgrund meines Erfahrungsberichtes weiterhelfen. Alle Erfahrungen wurden in etwa 1,5 Wochen und etwa 20 Saugvorgängen gesammelt, bei denen ich maximal vier Zimmer gleichzeitig für den Roboter geöffnet hatte. Auf dem Roboter war die Firmware 11.2.0.10 installiert. Sofern ich mich noch erinnern kann, stehe ich gerne für weitere Fragen zur Verfügung.
    Geändert von Das-Korn (30.10.16 um 14:46:36 Uhr)

  11. #130
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.16
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    19
    Danke: 1

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    hi,

    Schade @Das-Korn,

    Ihr habt nicht zusammengepasst. Ich finde da sollte man ne Art Parship für Mensch und Roboter einrichten

    Ich nutze Android und da gibts bisher keine Probleme. Bin sofort drin ohne login. Bevor ich den Bot starte kurzer Blick in meine Fisheye cam und dann gehts los.

    Hoffe du findest das passende Modell....

  12. #131
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.11.16
    Land
    österreich
    Beiträge
    7
    Danke: 0

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    also mein eye geht auch retour ... leider ist er dann doch zu hoch, bett wäre noch ok gewessen, aber das er nicht mal unter schränke fährt, welche er von der höhe her könnte, nervt dann doch sehr ... die abschlussleisten bei der küche lässt er natürlich auch aus, da er hier nicht drunter kann, was mich auch nervt, denn genau hier bleibt der schmutz am ehesten liegen ... die saugleistung ist zwar top, aber was bringt es mir, wenn er nur die halbe wohnung macht ... und er braucht auch noch ewig für die 94 qm, da war mein botvac d85 um einiges besser ... der ist auch nicht so oft wo gegen gefahren

    jetztz stellt sich mir nur die frage, soll ich auf einen connected oder einen d5 umsteigen bzw auf einen vorwerk

  13. #132
    Admin Avatar von Schelm1
    Registriert seit
    07.03.13
    Ort
    Fragen zu den Robotern bitte im Forum stellen und nicht per PN oder Chat!
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    15.021
    Danke: 1968

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Zitat Zitat von reagwear Beitrag anzeigen

    jetztz stellt sich mir nur die frage, soll ich auf einen connected oder einen d5 umsteigen bzw auf einen vorwerk
    wenn dann würde ich mal den Roomba 980, VR200 oder Botvac C probieren
    PS: auch in der Reihenfolge
    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 330X für 11.500m² / Vorwerk VR200 /BotVac D85 + Connected / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / Hunter Bewässerungsanlage / Xiaomi Mi / Samsung Navibot 8895 und 8981 / ILIFE A4
    ---> meine Alben <--- / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <---/ Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar.

  14. #133
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.11.16
    Land
    österreich
    Beiträge
    7
    Danke: 0

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Zitat Zitat von Schelm1 Beitrag anzeigen
    wenn dann würde ich mal den Roomba 980, VR200 oder Botvac C probieren
    PS: auch in der Reihenfolge

    Wie sieht denn denn das ganze mit dem 980 in dunklen Räumen aus... dass könnte mein d85 perfekt... der Dyson nämlich nicht wirklich

  15. #134
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.16
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    19
    Danke: 1

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    hi,

    Wie sieht denn denn das ganze mit dem 980 in dunklen Räumen aus... dass könnte mein d85 perfekt... der Dyson nämlich nicht wirklich
    wie der Dyson in dunklen Räumen arbeitet sieht man auf einem Pic in einem meiner Posts. bei mir ist es generell dunkel....

    http://www.roboter-forum.com/showthr...-360-Eye/page6


    Schade das der 360er so schlechte Noten kriegt, ich bin nach wie vor zufrieden. Weiss jemand oder hat link zu offiziellen Gesamtbewertungen, Verkaufs-und Rückgabezahlen?

  16. #135
    Admin Avatar von Schelm1
    Registriert seit
    07.03.13
    Ort
    Fragen zu den Robotern bitte im Forum stellen und nicht per PN oder Chat!
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    15.021
    Danke: 1968

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Zitat Zitat von reagwear Beitrag anzeigen
    Wie sieht denn denn das ganze mit dem 980 in dunklen Räumen aus... dass könnte mein d85 perfekt... der Dyson nämlich nicht wirklich
    sagen wir mal so als grobe Faustformel
    so lange Du dich selber in dem dunklen Raum Orientieren kannst, kann es der 980 auch.

    Bei mir fährt einer nur in der Nacht und Früh ist immer alles Sauber
    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 330X für 11.500m² / Vorwerk VR200 /BotVac D85 + Connected / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / Hunter Bewässerungsanlage / Xiaomi Mi / Samsung Navibot 8895 und 8981 / ILIFE A4
    ---> meine Alben <--- / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <---/ Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar.

  17. #136
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.11.16
    Land
    österreich
    Beiträge
    7
    Danke: 0

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Zitat Zitat von goetheanum Beitrag anzeigen
    hi,



    wie der Dyson in dunklen Räumen arbeitet sieht man auf einem Pic in einem meiner Posts. bei mir ist es generell dunkel....

    http://www.roboter-forum.com/showthr...-360-Eye/page6


    Schade das der 360er so schlechte Noten kriegt, ich bin nach wie vor zufrieden. Weiss jemand oder hat link zu offiziellen Gesamtbewertungen, Verkaufs-und Rückgabezahlen?
    es ist wirklich schade ... aber leider haut es echt nicht ganz hin ... heute zum beispiel fuhr er in meinem wohnzimmer nur den halben raum (große offene fläche) und dann meldete er, dass er fertig sei ... das gleiche auch im schlafzimmer ... vielleicht wird der nächste dann besser ��

  18. #137
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.10.16
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    19
    Danke: 1

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Der unheimliche Film.......


    So habt ihr Dyson bestimmt noch nicht gesehen....

    für eine Ueberwachung in jedem Winkel verwende u.a. ich den 7links Home security rover. Mein Fisheye kann leider nicht überall hinsehen, mit dem Rover kann ich ihm folgen und auch die Scenery ausleuchten....
    Auch mein Wischy jet kann ich dann ins badezimmer folgen ohne aber mit dem Rover hineinzu fahren.

    Wie schon oben erwähnt ist es bei mir dunkel, so sieht das ganze ziemlich gespenstisch aus in der Froschperspektive....

    So nun nicht länger auf die Folter gespannt.......klick:

    https://youtu.be/AgjCUDLC1Pg


    Die Bildqualität ist unterste Stufe beim Rover, den ich nur empfehlen kann als Putzinspektor. Warum? er macht allen Staub sichtbar, vorallem da wo robots nicht hinkommen,entdeckt Teile die evtl dem Robot Störungen verursachen, kurz, er ist so klein das er die ungeschönte Wahrheit unterm Sofa der Hempels aufzeigt

    Bei mir fährt kein Robot unbeaufsichtigt herum....

    gruss

  19. #138
    Admin Avatar von Schelm1
    Registriert seit
    07.03.13
    Ort
    Fragen zu den Robotern bitte im Forum stellen und nicht per PN oder Chat!
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    15.021
    Danke: 1968

    Standard AW: Dyson Project N223 / 4. September 2014 // 360 Eye

    Dyson 360 Eye vs. Roomba 980 bei NBC TV

    http://www.today.com/video/do-robot-...0-831740483711

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 330X für 11.500m² / Vorwerk VR200 /BotVac D85 + Connected / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / Hunter Bewässerungsanlage / Xiaomi Mi / Samsung Navibot 8895 und 8981 / ILIFE A4
    ---> meine Alben <--- / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <---/ Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar.

  20. Der folgende Benutzer sagt Danke zu Schelm1 für diesen Beitrag:

    Chrijan88 (14.12.16)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •