Seitenbürste fällt ab - wie befestigen ?

  • Hi,


    leider habe ich mittlerweile das Problem, das meine Sietenbürste nach ein Paar Minuten Betrieb des Roombas einfach abfällt. Meistens saugt der Roomba dann wenigstens gleich die kleine Schraube mit auf -- na immerhin.
    Aber das Problem ist nun folgendes, die kleine Schraube die die Seitenbürste festhällt, lässt sich nicht mehr richtig festdrehen. Grund : Die Schraube geht ja grad in ein Plastikgewinde rein, und wenn das mal ausgerissen ist (vielleicht weil man die Seitenbürste zu festgeschraubt hat, also die Schraube überdreht hat) dann hält das nicht mehr richtig.


    Wem ist das schon passiert ? Was für Lösungen habt ihr ??? Sonst muss ich jetzt bald selber saugen :(


    Danke schonmal für eure Hilfe !


    Gruß, THS

  • hmm wäre mal ein versuch wert .... aber vielleicht gibts ja noch andere die vielleicht irgendwie etwas gemoddet haben oder so ? Vielleicht selber umbauen und so ein einpress-gewinde einbauen ? Vielleicht kann man da was machen.

  • Nunja mit einpressgewinnde wirds schwer, ist ja eh nur ein Stift/Welle. Und so ein einpressgewinnde braucht auch bissel Platz.
    Wenn müsste man den ganzen Stift komplett modden, sprich bis zum Motorgehäuse.

    Was evtl was bringt ist eine andere Schraube zu nehmen, vorher das ehemalige Gewinnde mit sogenannten Flüssigmetall zuschmieren und dann ein Gewinnde reinschneiden. Aber so der bringer wird das wohl auch nicht sein, denke ich.

    Größere Schrauben verschlimmern es nur im laufe der Zeit. Vieleicht hift bei dir ja noch Schraub-Fix noch ?

    mfg

  • also ich habe mir das Teil nochmal angesehen. Stimmt für ein einpressgewinde ist einfach zu wenig platz. wird nicht möglich sein.
    Was genau ist denn Schraub-Fix ? Im schlimmsten fall muss ich mir wohl das ganze Teil bei Roombaexchange neu kaufen.
    Ich habe zwar noch Garantie auf dem Roomba, aber das gehört wohl nicht dazu, denke ich. Das ist meiner Meinung nach eine große Roomba Schwachstelle. Auch das Bürstenmodul wird nur von Schrauben festgehalten, die sich einfach Ihr Gewinde in den Kunststoff schneiden. Hier könnte iRobot">">"> noch viel machen. Um den Roomba hin und wieder richtig reinigen zu können, muss man einfach das ein oder andere abschrauben. Und wenn nach 2-3ten mal die Schrauben nicht mehr halten, so ist das nicht so der hit.


    Gruß, THS


    /// EDIT :


    Ich habe nun noch eine weile bei roombareview im Forum gesucht und bin tatsächlich fündig geworden. Und das wollte ich euch nicht vorenthalten.
    Hier hat jemand so eine Art "Einpressgewinde" eingebaut, und es scheint gut zu funktionieren. Muss mal schauen ob ich so ein gewinde irgendwo herbekomme.
    Hier der Post : http://www.roombareview.com/ch…6957&highlight=side+brush

  • Schraub-Fix ist eine Flüssigkeit bzw. Kleber, der wird auf die Schraube getröpfelt und Schraube ins Gewinnde (Wohin sie ja gehört ^^).
    Der Kleber wird dann nach einer Zeit (10min?) fest und verbindet Schraube mit Gewinnde. Aber es ist nicht so fest wie Sekundenkleber,nicht so agressiv und auch gut entfernbar. Muss aber sagen das ich diese erfahrung nur im Metallbereich gemacht habe (Maschienenschrauben und Modellbau). Aber dort hält es die sachen selbst unter stärksten vibrationen weiterhin zusammen (wo sich sonst schrauben allein lösen und rausschrauben). Wird in der Automobilbranche genauso verwendet wie im Maschienenbau.
    Alternativ kann man Sek.-Kleber nehmen, der ist aber sehr Agressiv im Allgemeinen,daher nimmt man Schraubfix. Ob es die Kombination Plastik-Metall halten tut weiß ich nicht, müsste ich morgen in Firma nachsehen,hab hier zuhause derzeit keine Flasche von. (Schwöre auf ne bestimmte Marke).

    Alternativ wie gesagt es mit Metall verfüllen (zb Aluminium,gibt es auch als Paste,Stahl wäre besser) und dann mit Gewindeschneider ein M2 oder M3 Gewinnde reinmachen und ebensolche Schraube nehmen. Aber da würde ich wie oben schon gesagt lieber die ganze Welle austauschen in ein Messingrohr oder ähnliches mit ein M-Gewinde am offenden Ende für Bürstenschraube. Messing hält einiges aus und leicht zu bearbeiten.

    Ich hab diese probleme bisher nicht, da ich bei solchen Schrauben (die schneiden (andere auch ansich,dann verkannten sie sich erst nicht)) erstmal Linksrum drehe bist es spürbar absetzt/knackt,dann hat man den eingangspunkt gefunden, mit gefühl rechtsrum -> es geht ohne wiederstand anfangs immer ! Hat man sofort wiederstand -> Schneidet man bereits... Plastik ist sehr leicht zu schneiden...leider.

    mfg

    PS:
    Da ich mit DENGLISCHEN STREITE (bin da ne niete hoch drei) müsste ich nur die übersetzung der größe haben, evtl kann ich sie über meine Firma besorgen. So wie ich das mit größe abschätze auf Bildern, vermute ich mal ist für M2 Gewinde.
    Was für eine Schraube hinterher genommen wird (hier Imbus genommen worden) ist piepegal,solange es keine Senkkopfschraube ist (würde Bürste zerquetschen) und nicht grade Schlitzschraube ist (Kreuzkopf reicht aus,sonst müssen wir ja noch zusätzlich Imbus haben)

    Ich Streike bei den Inchmaße....warum können nicht mal endlich alle das Weltweite Format benutzen,grmpf

  • @ Phantoms : Vielen Dank, für deine sehr ausführliche Beschreibung ! Ich habe vorhin mal mit meinem Vater telefoniert, und haben uns mal über das Thema unterhalten. Je nach dem was ich für eine Antwort von "kleinundmore" bekomme ( habe denen mal das Problem geschildert [da ich ja noch Garantie habe] ) werde ich das Seitenbürstenmodul mal ausbauen und mit in die Firma nehmen, da mein Vater und Bruder beide Werkzeugmechaniker (Meister und Maschinenbautechniker) sind, werden die mir bestimmt helfen können. Evtl. werden wir dann versuchen, die ganze Welle nachzubauen, evtl. aus Messing oder alu, mal schaun. Wenn ich das Ding repariert bekomme, werde ich euch darüber berichten !
    P.S.: jaaaa genau diese verdammten Inch Maße ..... immer dieses nervige Thema mit verschiedenen Größen,Maßen,Geschwindigkeiten etc. Und wenns mal etwas alla "DIN" gibt, dann ist es trotzdem immer unterschiedlich. Siehe Autoradiostecker/Kabel ..*grmpf* Aber das gehört hier nicht hin :-)


    UPDATE :


    Sooo ich machs mal kurz : Es hat sich erledigt. Meistens sitzt das Problem vor dem Gerät *lol*. Da ich ja vorsichtig mit meinem Roomba umgehe, habe ich es versäumt die Seitenbürste richtig zu montieren. Wenn man diese richtig mit Gewalt wieder andrückt, dann macht es laut "klick". Und dann hällt die tolle Bürste auch ganz ohne diese Schraube bombenfest. Ich habe bisher noch gesehen, das an der Welle in die die Schraube kommt noch ein Grad dran ist, der in die Seitenbürste einschnappt. Richtig drangedrückt, "Klick" und schon hält die wieder richtig. Hätte mir also schon viel früher abfallen können. Jetzt verstehe ich auch wieso einige @ Roombareview die Schraube mittlerweile ganz weglassen.
    Sollte trotzdem mal was an der Stelle kaputt gehen, werd ich die über die Reparatur berichten. THX @ all ;)

  • Ich weiss, ich bin sehr langsam, aber wenn der Roomba prima läuft, besuche ich das Forum nicht regelmässig.
    Das mit dem "Klick" hab ich auch rausgefunden und zwar an dem Tag an welchem ich den Importeur dazu überreden konnte, mein Seutenbürstenmodul wegen dem Gewinde auf garantie auszutauschen.

    Jetzt hab ich ein neues Modul und den "Klick"-Trick kostenlos dazu. :D

  • hehe, jaa jaa .... der Klick. Also eigentlich peinlich das ich das nicht früher gerafft habe. Man sollte das Teil halt einfach mal richtig anschauen *g*. Naja auf jedenfall weiß ich jetzt, das die Schraube im Prinzip wirklich fast für´n A**** ist *hehe*. Die hält so bombenfest ! (vorausgesetzt man drückt die Bürste wieder richtig an, ;) ).
    Gruß T.H.S

  • :) Gleich wie be Dir aber nach Dir.

    Dankeschön für den Tipp 🔝

    Husqvarna Automower 305
    iRobot Roomba 880
    Dolphin M5 Poolroboter