Rasendünger - Düngen - Vertikutieren

  • So, zum Projekt Raseneneuerung/Unebenheiten ausgleichen


    Nochmal für Doofe, da meine Frau eh schon durchdreht.


    1. Bestand kurz mähen

    2. Vertikutieren (Elektrovertikutierer)

    - wie tief? Längs und Quer?

    3. Reste aufsammeln

    4. Bodenaktivator ausbringen

    5. Unebenheiten beseitigen (Mischung Sand/Mutterboden

    6. Rasensamen ausbringen

    7. Walzen

    8. immer schön feucht halten


    Passt das so?

    Gardena SMART Sileno City 500

  • zu 2. Beim normalen vertikutieren, wird nur die Rasenoberfläche auf geritzt, nicht mehr. Du musst auf die tiefste Stellung gehen, um auch an die Wurzeln zu kommen, Umgraben oder Fräsen wäre besser, bekommst dann auch die Unkrautwurzeln besser raus.


    6. u.7. Hier gibt es unterschiedliche Meinungen, ich selbst habe gewalzt, dann den Rasen mit dem Rechen wieder etwas aufgerissen und dann anschließend den Samen ausgebracht und ihn etwas eingerecht, anschließend wieder gewalzt. Somit ist der Rasen ganz leicht mit Boden bedeckt, keimt dadurch schneller und die Vögel fressen auch nicht gleich den Samen auf. Manche bringen den Samen nur aus und walzen ihn, dadurch liegt er nur obendrauf und er keimt nicht gleich, es dauert länger,


    8. Morgens wässern, da ist der Boden noch feucht und die Nässe verdampft nicht gleich ist effektiver.

    Grüße aus dem Südwesten der Republik 

  • zu 2. Beim normalen vertikutieren, wird nur die Rasenoberfläche auf geritzt, nicht mehr. Du musst auf die tiefste Stellung gehen, um auch an die Wurzeln zu kommen, Umgraben oder Fräsen wäre besser, bekommst dann auch die Unkrautwurzeln besser raus.


    6. u.7. Hier gibt es unterschiedliche Meinungen, ich selbst habe gewalzt, dann den Rasen mit dem Rechen wieder etwas aufgerissen und dann anschließend den Samen ausgebracht und ihn etwas eingerecht, anschließend wieder gewalzt. Somit ist der Rasen ganz leicht mit Boden bedeckt, keimt dadurch schneller und die Vögel fressen auch nicht gleich den Samen auf. Manche bringen den Samen nur aus und walzen ihn, dadurch liegt er nur obendrauf und er keimt nicht gleich, es dauert länger,


    8. Morgens wässern, da ist der Boden noch feucht und die Nässe verdampft nicht gleich ist effektiver.

    warum sollte ich auf die tiefste Stellung gehen? Sollte ich alles rausholen?

    Gardena SMART Sileno City 500

  • Du willst doch neu ansäen und bei einer Neuanlage solltest der Boden schon locker sein, nur anritzen und Samen drauf, bringt nicht das erwünschte Ergebnis.


    Schau doch mal eine Neuanlage an, da wird der Boden gefräst und nicht nur der Samen draufgeworfen,

    Grüße aus dem Südwesten der Republik 

  • Du willst doch neu ansäen und bei einer Neuanlage solltest der Boden schon locker sein, nur anritzen und Samen drauf, bringt nicht das erwünschte Ergebnis.


    Schau doch mal eine Neuanlage an, da wird der Boden gefräst und nicht nur der Samen draufgeworfe

    also ne komplette Neuanlage war nicht der Plan. Unebenheiten ausgleichen ist das Ziel.

    Und dann großflächig nachsäen.

    Gardena SMART Sileno City 500

  • Einmal am Tag Wässern wird nicht reichen. Der Rasensamen braucht Feuchtigkeit um zu keimen. Und da wir derzeit auch immer recht trockenen Wind haben, trocknet die obere Schicht recht schnell aus. Du mußt daher das Wässern Deinen Gegebenheiten anpassen.

  • Hat schon jemand eine Idee zu meinem Problem? Danke

    Vergangene Woche hatte doch jemand eine Systematik verlinkt gehabt. Damit konnte ich recht gut bestimmen, was es bei mir war. Einfach das PDF nehmen, ein oder mehrere Grashalme mal abreißen und versuchen das "Grün" anhand von Blattohr, -halm usw. zu bestimmen.

  • Ich gucke mal gerade in meine Glaskugel;).

    Bei Dir wird es ein schöner Sommer. Tagsüber mit Licht und Nachts mit Dunkelheit.

    Ich bin ein Flachlandkind. Ich kann dir nur aufgrund der letzten Jahre sagen, wann bei uns die Wahrscheinlichkeit auf Frost besteht. Und das war letztes Jahr im Dezember bei -2°C für 1 Nacht.

    So, wie ich aber deine Threads lese, ist bei dir Anfang Oktober mit Größten zu rechnen. Dann würde ich persönlich Anfang September die letzte Stickstoffdüngung vornehmen. Und zwar schon deutlich reduziert, was du ja auch vorhast.

    Grussloll321


    :D


    Ich wollte doch nur grob wissen wie ich düngen soll weil ich mit Entec26 absolut keine Erfahrung habe.


    Das Labor meint dass 10 gr. Stickstoff das ganze Jahr reichen und empfiehlt mir im April die letzte Entec26 Düngung. Sonst das ganze Jahr nichts mehr.


    Ich kann das fast nicht glauben und nicht so richtig nachvollziehen.


    Eigentlich strebe ich schon so mind. 15 gr. Stickstoff an.



    Noch eine (hoffentlich) letzte Frage. Wieviel gr./qm2 Entec26 sollte ich ausbringen ? Das Labor schreibt 20 gr./qm2 im April, das entspricht ca. 5 gr. Stickstoff.


    Hast Du eine grobe Empfehlung wieviel gramm ich April / Juni / August / September ausbringen sollte ??



    Wie gesagt hab ich keine Erfahrung mit Entec26. Habe bisher immer nur NPK Dünger benutzt aber der ist jetzt für die nächsten Jahre erstmal tabu.

  • Hat schon jemand eine Idee zu meinem Problem? Danke

    Könnte sich um Poa trivialis handeln. Läßt sich das Gras leicht aus dem Boden herausziehen? Trivialis wurzelt nur flach. Ich habe aber auch schon größere Exemplare gefunden, die deutlich mehr Widerstand leisteten. Mag daran gelegen haben, dass das Gras in einer Vertiefung gewachsen war und mit der Zeit von mehr Erde bedeckt wurde. Besser also eine kleinere Pflanze ausreißen. Die Blätter laufen allmählich spitz zu und sind oberseits matt mit Doppelrille in der Mitte und unterseits glänzend, wobei ich zuletzt auch kaum glänzende Blätter beobachtet habe. Allgemein ist die Pflanze eher hellgrün, besonders der untere Teil der Triebe ist häufig fast weiß. Poa trivialis wächst zu dieser Jahreszeit besonders üppig.

    Klimazone 7b

    Rasenflächen: 75 m² Poa Supina, 66 m² Rohrschwingel/Wiesenrispe 5:1, 150 m² Rohrschwingel/Rotschwingel/Wiesenrispe/Weidelgras

  • Hallo DJBeatMaster,

    Ich persönlich würde die 20g April,18g im Juni und 16g im September Variante machen.

    Entec26 ist ja "nur" Stickstoff und Schwefel. Das schadet deinem Rasen in keinem Fall. Ich werde auch mit Entec26 zwischendüngen. Ich weiß aber noch nicht wann. Wollte Mal gucken, wann so die Düngerwirkung merklich nachlässt.

    Wenn du noch Entec26- Dünger genug hast, dann 1.Variante.

    Wenn nicht, dann kannst du im Juni 10g nehmen und im September die 6g.

    Grussloll321, der seine Glaskugel im Rasen suchen geht.;)

    Wolf Ambition Robo Scooter 600 Bj 2015 | SW 167 -->1.83 |
    Rasenfläche 1HZ 250m², 1NZ 250m²+16m² | Begrenzungsdraht: 204m Genisys 2,7mm (5,1Ohm) | Weidezaungerät AKOtronic S 8000 mit 8000V und 3,7 Joule zur Lokalisierung von Schadstellen in Isolation (Video)
    App 2.00(Vers.2.2.13.11) via UMIDIGI A5_Pro

    Düngeplan Rasen2.0 Version8 erstellen - by BlackRoboter

  • heli-fun , Octi

    Das war wahrscheinlich gemeint:

    graeserkunde_2(2).pdf

    Ist von truce eingestellt worden.

    Grussloll321

    Wolf Ambition Robo Scooter 600 Bj 2015 | SW 167 -->1.83 |
    Rasenfläche 1HZ 250m², 1NZ 250m²+16m² | Begrenzungsdraht: 204m Genisys 2,7mm (5,1Ohm) | Weidezaungerät AKOtronic S 8000 mit 8000V und 3,7 Joule zur Lokalisierung von Schadstellen in Isolation (Video)
    App 2.00(Vers.2.2.13.11) via UMIDIGI A5_Pro

    Düngeplan Rasen2.0 Version8 erstellen - by BlackRoboter

  • Wie genau kann ich Annua und Trivalis unterscheiden?

    Poa annua Blätter enden in einer Kahnspitze. Zumindest mehr oder weniger. Sie sind unterseits matt und meist verhältnismäßig kürzer. Blüten können das ganze Jahr über gebildet werden, während Poa trivialis etwa Mitte Mai bis Juni blüht. Die Jährige Rispe wurzelt etwas stärker im Boden und ist deshalb nicht ganz so leicht herauszureißen.

    Klimazone 7b

    Rasenflächen: 75 m² Poa Supina, 66 m² Rohrschwingel/Wiesenrispe 5:1, 150 m² Rohrschwingel/Rotschwingel/Wiesenrispe/Weidelgras


  • Hallo Marco, vielen Dank erstmal. In Beitrag 3294 schreibst Du allerdings dass der Zeitraum Juni bis September u.U. zu lang sein könnte.


    Ich werd jetzt aber erstmal Deine Vorschläge anwenden und dann sehen was der Rasen so macht.


    Vielleicht werde ich dann im August 10 gr. und im September die restlichen 6 gr. ausbringen falls ich merke dass der Rasen nach der Juli Düngung "schwächelt". Das muss ich dann aber sehen.

  • Warum setzt ihr eure Rasen immer auf Diät?


    wie würde es euch gefallen wenn ihr nur 1/2 Schnitzel und 5 Pommes bekommt und das soll für 3 Tage reichen :/


    Dann sollt ihr in den 3 Tagen körperliche Arbeit machen und abends noch ins Fitness gehen


    Wenn ihr dann meckert und es euch nicht gut geht, dann kommt einer her und sagt das ihr doch Fettpolster habt und diese nutzen könnt, das muss reichen...:D

  • Wieso Diät ??? :/


    Ich komme so auf ca. 15-17 gr. Stickstoff pro Jahr.


    Phosphor und Kalium hat mein Boden ja für die nächsten 10 Jahre gespeichert 8)




    Was würdest Du denn empfehlen ? Ich brauche ja nur noch Stickstoff, nichts anderes mehr.

  • Ich mache einfach keine Bodenanalyse und dünge weiter wie gehabt. Der Rasen wächst wie wild (leider auch die Annua und ihre Stiefschwester Trivialis), ist schön grün, bekommt Wasser und gedeiht prächtig.

    Ohne Analyse weiß ich nix von einer etwaigen Übersättigung an Nährstoffen und unter uns...mein Rasen auch nicht *flüster*.


    Warum sollte ich mir also so viel Kopfschmerzen bereiten? :/

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • ....vielleicht sollte ich doch darüber nachdenken eine reduzierte Menge von ca. 10 gr/qm2 alle 4 Wochen auszubringen :/


    Ich seh ja dann wenn es zu viel ist und der Mähroboter nicht mehr durch den Dschungel durchkommt :evil: