Rasendünger - Düngen - Vertikutieren

  • Ich vertikutiere nicht mehr, seit ich den Rasenlüfter habe, dafür lüfte ich öfters ;)

    In der Garage steht aber noch ein Einhell Vertikutierer (für die nächste Rasenneuanlage, dafür ist er gut <X).

    Hehehe... Ich will die “Gerätesammlung” vermeiden.... ich schaue mir jetzt den AL-KO mal an...

    Worx Landroid M700 + ACS seit 05/2020

    Indego S350+ seit 09/2019 (leider zu steil bei uns)

    LG Hom-Bot inkl. Spezial-FW seit ewigen Zeiten

  • Hallo zusammen,


    anbei eine aktualisierte Version des "Düngeplan Rasen2.0 Version 8"


    Die Änderung:

    • Anpassung der Kostenberechnung in der Einkaufsliste: ein Dünger wird nur 1x gelistet. Wird ein Dünger mehrfach verwendet, dann werden die einzelnen Zeilen in der ersten Zeile zusammengefasst. 
      • siehe Bild: die Berechnung erfolgt in den grün umrandeten Feldern; die rot umrandeten Felder bleiben leer
      • zusätzliche Spalten bzw. umbenannte Spalten (die Spalten sind in zwei verschiedenen Gelb-Tönen eingefärbt)
        • benötigte Menge für diese Düngung bzw. für diesen Dünger
        • Kosten / Menge für diese Düngung bzw. für diesen Dünger

    pasted-from-clipboard.png


    Das beiliegende Zipfile enthält eine Version des Düngeplanes für Microsoft Excel und für Libre Office Calc.

    Bei Fragen fragen.


    Viel Spass beim Rasen düngen und viele Grüße

    BlackRoboter

  • Super Sache. Ich hatte mich schon gewundert da es ziemlich teuer geworden ist nach jeder Düngung ;)

    Worx Landroid SO500 seit 08/17 auf ca. 100qm
    Xiaomi Mi Vacuum Gen. 1 seit 09/17

  • Hallo,

    Wollte meine Frage nochmal hoch holen;)

    Gruß Torsten

  • Hallo zusammen,


    ich fange leider gerade erst an, mich wirklich tiefer mit dem Thema Düngen zu beschäftigen. Bisher habe ich im Frühjahr und Sommer insgesamt 2-3 mit dem Compo Langzeitdünger gedüngt, im Herbst dann mit dem Compo Herbstdünger. Da mein Rasen trotz Düngung (streng nach Angabe auf der Packung) und regelmäßiger Bewässerung ziemlich kläglich aussieht, möchte ich mich mit dem Thema düngen etwas intensiver beschäftigen.


    Im Herbst plane ich, eine ph-Wert-Messung zu machen und dann, falls Bedarf vorhanden ist, zu kalken.


    Es gibt ja spezielle Dünger, die lebende Mikroorganismen enthalten und damit das Bodenleben verbessern sollen, teilweise werden die auch als Robo-Spezial-Dünger verkauft. Hat jemand damit Erfahrungen? Taugen die was, oder ist das Geldmacherei?


    Ich habe es nicht geschafft, alle 194 Seiten dieses Threads durchzulesen, aber an Dünge-Empfehlungen habe ich jetzt herausgezogen, dass ich ab sofort die Düngung im Frühjahr und Sommer mit Cuxin Vital Green machen will, im Herbst dann Agrarshop Dünger Herbst. Ist das eine sinnvolle Kombination?

  • NooNoo


    Kannst du schon was sagen zum Vital Green?

    Hab gestern mal einen ausgebracht, 6,5KG bei 250m²

    War irgendwie ganz schön wenig^^ Aber gut, ist halt nun für 4 Wochen;)

  • Hallo NooNoo!


    Sag mal, wie lang brauchst Du denn, um bei Deinem Allet die Einsätze zu wechseln? Muss die Seite wirklich runter geschraubt werden?

    Dein Ebay-Schnäppchen habe ich auch gesehen; Du warst wohl schneller ^^.


    VG
    Matthias

  • NooNoo


    Kannst du schon was sagen zum Vital Green?

    Hab gestern mal einen ausgebracht, 6,5KG bei 250m²

    War irgendwie ganz schön wenig^^ Aber gut, ist halt nun für 4 Wochen;)

    Ich habe vom 15-10-10 Dünger 4,5kg auf ca. 300qm alle 4 Wochen verteilt und bin jetzt bei 3,6kg auf 300qm mit 20-8-8.

    Da finde ich 6,5kg von 14-5-8 Dünger nicht sehr wenig.

    Hast du Supina oder warum ist die Dosis so hoch?

    Xiaomi Mi Robot alias Betty seit 12/2017

    WR102Si alias Sam seit 12/2018

  • Cuxin Spezialdünger Nutzer hier? Hab vor 10 Tagen das erste Mal 35 g /m2 ausgestreut. ( Hälfte vom empfohlenen da monatlich gedüngt werden soll statt dem empfohlenen längeren Zeitraum)

    Ab wann kann man ca. ein aufbäumen des Rasens erkennen? Derzeit von einer "Stärkung" meines Grüns leider keine Spur. Danke für eure Auskunft.

  • Hi,


    nachdem sich hier ja eine (wachsende) Schar von Cuxin-Dünger-Nutzern findet, hier mal ein paar Beispiel Düngepläne von Cuxin.


    Beispiel-Düngepläne von Cuxin (s. Seite 11) Hier ist auch noch eine Beschreibung der Cuxin-Dünger drin, inkl. Anwendungsgebiete


    Beispiel-Düngepläne Galabau Cuxin


    Vielleicht nützt das euch was.


    VG BR

  • Cuxin Spezialdünger Nutzer hier? Hab vor 10 Tagen das erste Mal 35 g /m2 ausgestreut. ( Hälfte vom empfohlenen da monatlich gedüngt werden soll statt dem empfohlenen längeren Zeitraum)

    Ab wann kann man ca. ein aufbäumen des Rasens erkennen? Derzeit von einer "Stärkung" meines Grüns leider keine Spur.

    Ich hatte es schon mal geschrieben, Cuxin setzt auf langfristige und nachhaltige Wirkung. Bei diesem Dünger gibt es kein "aufbäumen" oder "explodieren" des Rasens, dafür ist sein N mit 12% zu gering. Du solltest Geduld haben, nach 10 Tagen ist es deutlich zu früh, eine Beurteilung abzugeben. Mach weiter mit deinem Plan und warte mal 6-8 Wochen ab.


    Der Cuxin-Dünger hat keine Sofortwirkung, also der "Wow, mein Rasen explodiert-Effekt", den man in sehr vielen Produktbewertungen lesen kann, bleibt aus. Cuxin setzt da eher auf eine nachhaltige Wirkung. Um den Unterschied zu erkennen, würde ich jetzt und dann jeweils im 2-Wochen-Rhythmus ein Foto von ein und derselben Fläche machen. Dann hast du einen objektiven Vergleich.


    Die ersten Veränderungen solltest du nach 6-8 Wochen erkennen.

  • NooNoo


    Kannst du schon was sagen zum Vital Green?

    Hab gestern mal einen ausgebracht, 6,5KG bei 250m²

    War irgendwie ganz schön wenig^^ Aber gut, ist halt nun für 4 Wochen;)

    der Vital Green ist gut, hier ist der somero aber gleich bzw nicht schlechter. Habe aber erst 2 düngungen hinter mir. Ich nehm alle 2 Wochen 15 g


    ja die Seite sollte weg, bzw die vorderen 2 Schrauben. In 90 Sekunden ist die Einheit gewechselt. Das ist kein Aufwand.


    ja ich habe da nicht lang gewartet und gleich zugeschlagen :D

  • Ich hatte es schon mal geschrieben, Cuxin setzt auf langfristige und nachhaltige Wirkung. Bei diesem Dünger gibt es kein "aufbäumen" oder "explodieren" des Rasens, dafür ist sein N mit 12% zu gering. Du solltest Geduld haben, nach 10 Tagen ist es deutlich zu früh, eine Beurteilung abzugeben. Mach weiter mit deinem Plan und warte mal 6-8 Wochen ab.

    Vielen Dank. Will ja nicht ungeduldig wirken, ist aber schlicht fehlende Erfahrung. Hatte bisher nur den Compo und der hat halt relativ zügig ein anderes Bild erzeugt. Also lasse ich es noch ein wenig einwirken und in 2 Wochen kommt einfach die nächste Ladung laut Plan auf den Rasen.

  • Was haltet Ihr vom folgenden Düngeplan:

    Plan.png


    Wie bin ich darauf gekommen?


    Ich habe mich zunächst hieran orientiert, was die ungefähre Menge und die Verteilung auf die 3 Düngerarten (Starter, Sommer, Herbst) angeht:


    Dann habe ich gerundet, so dass ich immer Vielfache von halben 25-kg-Säcken brauche (weil's praktischer ist) und in Jahressumme ungefähr bei 25 g N pro m² lande.


    Anschließend habe ich es mit den folgenden Ansätzen auf die Monate verteilt:

    • Möglichst jeden Monat ein bisschen was ausbringen für eine gleichmäßige Verteilung und um übermäßiges Auswaschen durch Bewässerung und Regen zu vermeiden.
    • Im März etwas mehr Starter-Dünger als im April, um dem Rasen etwas Anschub zu geben.
    • Analog der Sommerdünger im Mai: erstmal etwas Anschub, da es ein Langzeitdünger ist, und Richtung Herbst langsam "ausschleichen".
    • "Ausschleichen" im Herbst, bezogen auf die N-Gesamtmenge, fortsetzen.

    Zusätzlich noch bei Bedarf (nach ph-Wer-Messung) Kalk im Dezember ausbringen.


    Passt das ungefährt? Oder ist irgendwas davon grober Unfug?

  • ich denke, der rasen zeigt dir auch in gewisser weise selbst, ob er wieder dünger benötigt - sicher ist es besser, immer näher dran zu sein, um durchgehend (ohne mangelerscheinungen) ein schönes wuchsbild zu haben - es gibt aber auch manche im forum, die mehrmals im jahr im selben ausmass (ohne saisonabstimmung) den immer gleichen npk dünger aufbringen oder max. 2 verschiedene verwenden und auch guten erfolg damit haben.

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12

  • Nachdem meine Rasenneuanlage sich gut entwickelt hat und ich durch das regelmäßige Mähen nun auch die Gartenmelde erfolgreich verdrängt bekommen habe (nur noch einzelne Halme stehen, die ich nach und nach händisch durch einfaches Ziehen entferne), habe ich nun allerdings einige Stellen an denen der Rasen abgestorben ist.


    Dort befindet sich auf dem Boden eine trockene Schicht, die sich wie Pergamentpapier anfühlt und scheinbar alter, toter Rasen ist. Ich weiß nicht, ob das Rasenfetzen waren/sind, die beim letzten Mähgang mit dem konventionellen Mäher liegen geblieben waren (und sich jetzt auf den Rasen gelegt haben und diesen das Licht und Wasser genommen haben) oder eventuell durch das Mulchen des Mähroboters (mit der ähnlichen Folge wie oben) entstanden sind? Könnte dies so etwas provozieren? Oder kann so etwas auch durch zu viel Wässern (Staunässe) entstanden seien?


    Ich habe jetzt diese toten Rasenfetzen entfernt und werde morgen die Stellen nach säen, denn dort drunter befand sich überall nur noch Erde, kein einziger Rasenhalm mehr 😔

  • oder nach Löchern im Rasen. Ca. 1cm Durchmesser. Da kommen die Biester raus.

    Ich habe bei mir auch viele beim Bau der Bewässerungsanlage gefunden.