1. Saugroboter (Roomba 620 vs Botvac 85)?

  • Hallo in die Runde!


    Ich bin schon etwas länger Mitleser und stehe nun vor der Entscheidung einen Staubsaugerroboter anzuschaffen.
    Wir sind ein Haushalt mit 2 Personen (1x lange Frauenhaare), ca. 75qm und bis auf einen kleinen Läufer ausschließlich Holz/Laminat-Boden.


    Bisher saugen wir eigentlich alle zwei Tage kurz durch und putzen 1x die Woche gründlich ... wahrscheinlich wie bei jedem denken auch wir: man "zieht" diese Wohnung viel Staub an ;) .. ich denke ihr wisst was ich meine.
    Jedenfalls würde ich nach der Arbeit gerne in eine gesaugte Wohnung kommen, ohne dass einer von uns selbst Hand angelegt hat.


    Die Zimmer könnte ich Roboter-tauglich vorbereiten (viele Fläche, wenig schwer zugängliche Stellen, keine/kaum Kabel im Weg.
    Was wir uns also wünschen ist eine Erleichterung der Hausarbeit - die gründliche Reinigung würden wir weiterhin übernehmen. Als Kandidaten habe ich entweder den günstigen Roomba 620 oder den (hier häufig empfohlenen) Botvac 85 ausgewählt. In unterschiedlichen Tests die ich gelesen habe, kommen beide Roboter sehr gut weg ...


    Die größten Unterschiede werden wohl in der Navigation (Chaos vs geordnet) zu finden sein, oder? Nett wäre eigentlich auch eine Zeitsteuerung (pro Botvac).
    Wozu würdet ihr mir raten? Wichtig wäre, dass lange Menschenhaare abgesaugt werden.


    Preis/Leistung → Roomba oder direkt den Botvac? Geräte außerhalb der 450€ kommen nicht in Frage.
    Würde mich freuen einige Ratschläge von erfahrenen Nutzern zu erhalten.


    Grüße,


    Christof

  • Grundsätzlich würde ich bei der Auswahl zum Botvac tendieren, wegen der Navigation. Der einzige Nachteil am Botvac ist der Akku, leider ist nur ein NiMH verbaut.
    Wie Du ja schon selbst gesehen hast, ist der größte Unterschied die Navigation. Der Bovac ist bei meheren Räumen, die abgefahren werden müssen, um einiges effizienter, ganz besonders auf Hartböden. Der Roomba ist durch sein Zufallsprinzip bei einer gesammten größeren Fläche im Vorteil, gerade wenn dort auch Teppich liegt. Denn durch das zufallsprinzip werden Teppiche ein bisschen besser gereinigt, da der Robi mehrfach drüber fährt.

  • Vielen Dank für deine Antwort.
    Beim Roomba würde ich mir etwas sorgen machen, ob er am Mittag wirklich alle Räume abfährt? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es über das Zufallsprinzip so gut funktionieren wird?
    Nach einer Anfrage im myRobot Geschäft wird ebenfalls der Botvac empfohlen, da der Roomba nur bis 60qm geeignet sein soll (was hier denke ich schon häufiger widerlegt wurde).

  • Wie gesagt, ich würde auch zum Botvac tendieren.
    Der Roomba fährt durchaus die einzelnen Räume ab, wenn man die Lighthouses benutzt. Allerdings hat man dann in jedem Durchgang so einen Klotz stehen und das schlimme ist, dass der Roomba mit einigen Zentimentern Abstand daran vorbei fährt. Somit sammelt sich Schmutz rings um die LH an, sofern man das nicht händisch beseitigt. Eine andere Alternative wäre der VR100, allerdings liegt der nicht mehr im Budget mit 599 €.
    Du kannst ja einfach bei Myrobotcenter bestellen, dort kann man in der Regel die Robi testen und bei Nichtgefallen zurücksenden.