...ich werd noch bekloppt mit meiner Tiefgarage...

  • Hai mittanand,


    seit ca. 3 Monaten habe ich einen 230 ACX, namens Schorsch. Nach der Installation durch meinen Händler ist die Ladestation einfach an einer saublöden Stelle gestanden - wir haben beschlossen, dass ein geeigneterer Ort her muss: unter einen Gerätestadel eine Tiefgarage !


    Also wurde die Tiefgarage unter dem Stadel ausgehoben, die Wände betoniert und eine schräge Auffahrt mit Platten ausgelegt.
    Die Ladestation steht nun im Wasser unter dem Stadel und der Mäher fährt fleissig raus und rein.....ABER..... er trifft die Einfahrt nicht zuverlässig.


    In den angehängten Bildern könnt Ihr die Situation mal anschauen, denn in Worten beschreiben...ich kanns nicht..


    In den Bildern habe ich die Leitungen eingezeichnet:
    grün = Suchkabel 1 und 2
    rot = Begrenzungskabel


    Einstellungen am Mäher:
    Korridorbreite 0


    Wenn Ihr z.B. das Bild Kabel_02 anschaut, kann ich am einfachsten erklären, was der Mäher bei mir macht: der Mäher kommt von links, dem Suchkabel folgend. dann fährt er die Schleife, um in die Richtung zur Ladestation abzubiegen. Leider biegt er aber nicht so ab, dass er dann exakt in Richtung Tiefgarage steht, sondern dreht sich so schnell, dass er sich quasi über das Suchkabel hinausdreht und somit dann auf 11 Uhr steht ( wenn die Ladestation 12 Uhr wäre ). Dies bedeutet, dass er mir immer wieder mal in die linke Böschung fährt.


    Daher dachte ich mir...ich muss dafür sorgen, dass der gute Schorsch schon weiter vor der LS in die richtige Richtung schaut ( also 12 Uhr ). Also habe ich am Wochenende wiedermal die Platten abgehoben ( die wiegen ja nix...) und habe die Suchkabel so versetzt, dass die gerade Strecke vor der Ladestation länger ist. Das habe ich im Bild Kabel_02 durch die gestrichelte dunkelgrüne Linie eingezeichnet.
    Was ist gestern passiert....das gleiche in grün. Der Mäher dreht sich zu weit und somit fährt er in die Böschung und meldet sofort "Mäher abgehoben".
    Irgendwie gehen mir so langsam die Ideen aus...


    Könnte es evtl. sein, das es am F-Signal der Ladestation liegt ? Ich meine das so, dass ab einer gewissen Entfernung zur Ladestation das F-Signal die Steuerung übernimmt und somit die Suchkabel ignoriert werden ? Soweit mir bekannt ist, kann man beim 230 ACX die F-Signalstärke nicht verändern. Aber evtl kann man die F-Antenne komplett ausstecken, da die Suchkabel ja direkt an die LS führen und den letzten Meter dann eh das N-Signal übernimmt ?


    Irgendwas muss mir da reinpfuschen, denn wenn ich sehe, wie sauber der Mäher dem Suchkabel folgt ( also nicht wirklich überschwingt, wenn eine Kurve kommt ), dieses Verhalten aber ganz ablegt, wenn er in die Nähe der Ladestation kommt..


    Habt Ihr noch Ideen, was ich tun könnte ? Denn so könnte es passieren, dass mein Schorsch eine andere Maschine aus dem Hause Husqvarna kennen lernt....:mad5:


    Vielen Dank schonmal....


    Grüße
    Oli


    P.s.: wenn das gelöst ist, kommt das nächste Problem: wie kann ich verhindern, dass der Mäher im Mähbetrieb auf die Pflasterfläche fährt...bin schon fleißig am lesen, habe aber noch keine finale Lösung...


    Kabel_01.JPGKabel_02.JPGKabel_03.JPGLadestation.JPG


    Edit: hab noch die Korridorbreite zugefügt..

  • Das Suchkabel ist das Problem. Die gerade Strecke aus der Station ist zu kurz und der Abbiegewinkel mit gut 90 Grad zu heftig. Mindestens 1,5 besser 2 m gerade Verlegung und dann die Kurve mit 2 x 45 Grad verlegen. Das sollte es deutlich entschärfen. SK1 und SK 2 liegen ja direkt aufeinander bis sie sich später splitten. Hier würde ich mehr als 2 cm Abstand voneinander halten.


    Du kannst beim Übergang von den Platten zum Rasen den Abstand des Begrenzungsdrahtes verringern. Dann kommt er seltener dazu, die Platten zu mähen.

    Husqvarna Automower 308
    Irobot Roomba 780
    Irobot Braava 380

  • Servus Ric333,


    danke für die schnelle Antwort.
    Dann war ich mit meiner Idee am Samstag gar nicht soo falsch. War wohl nur zu wenig, wie ich den Kreis erweitert habe..
    Gerade vorher habe ich noch einen kurzen Clip gedreht, wie der Mäher einparkt:


    https://www.youtube.com/watch?v=mt5UFFp0vo8


    Ok, also die Suchkabel doch auseinander..bin eigentlich aufgrund anderer Posts davon ausgegangen, dass dies Jacke wie Hose ist..Aber wenn ich eh nochmal aufmache, ist das die kleinste Übung...:--))


    Für den Übergang auf die Platten habe ich schon damit experimentiert, die Suchkabel von Links und rechts auf fast 10cm an die Suchkabel ranführe, quasi einen Engpass baue. Dreimal darfst raten, wie lange es gedauert hat, bis der Hundling auf der Terasse gemäht hat. Daher überlege ich gerade, dass ich gleich nach dem Übergang von Gras zu Platten aus Sicht des einfahrenden Mähers rechts abbiege und dabei die Begrenzungskabel möglichst nahe ( ca. 60cm ?!? ) mitführe.
    Somit bilde ich einen abbiegenden Korridor nach, in den er beim Mähbetrieb vermutlich eher nicht finden wird ?!? Ist nur so eine Überlegung.


    Vielleicht fällt Euch bei dem Film noch weiteres ein, was ich beachten muss beim hoffentlich letzten Öffnen der Platten und erneutem Verlängern der Kabel ..:--))


    Dankeschön und Grüße


    Oli

  • Man sieht im Video schön das er seine Position wieder mittig auf dem Suchkabel korrigieren will und dabei aber nicht genug Strecke hat um das hin zu bekommen. Ich würde das Begrenzungskabel direkt an der Station leicht trichterförmig nach außen führen. Dann dürfte er schneller wieder mittig einlenken.


    Ansich können SK1 und SK2 durchaus direkt nebeneinander liegen aber zur Sicherheit würde ich 2-3 cm Abstand einhalten.

    Husqvarna Automower 308
    Irobot Roomba 780
    Irobot Braava 380

  • Hai nochmal,


    was mich irgendwie wundert, ist, dass der Mower im Video an Stelle 0:25 über die Suchleitung überfährt ( überschwingt ), sodass er später korrigieren muss. Die Überschwingerei macht er auf der Wiese irgendwie nie ?!?
    Da korrigiert der Mäher um einigeres smother...
    Dass an dieser Position die Ladestation mit dem F-Signal die Steuerung übernimmt kann nicht sein ?


    Im Moment habe ich noch Vorstellungsprobleme mit dem von Dir beschriebenen trichterförmigen Begrenzungskabel. Im Moment habe ich die Begrenzungskabel im Parkschacht direkt parallel an den Schachtwänden entlang geführt....bis hinter die Ladestation. Der Abstand beträgt etwa 80cm. Würdest Du dann die Begrenzungskabel eher unter der Ladestation durchführen ( etwa 20cm links und rechts von den Suchkabeln ) und dann ab der Einfahrtsschräge trichterförmig aufmachen ?


    Ach so...eines fällt mir noch ein: beim Ausfahren ( Rückwärtsweg ca, 2.2 m ) bleib der Mower stehen und dreht sich um 180 grd. Diese Drehung wird recht flott ausgeführt. Dann erst dreht er sich langsam zurück und bleib über dem Suchdraht stehen, um anschliessend loszufahren. Ist das normal ? Müsste er nicht immer mit der ersten Drehung über dem Suchkabel aufhören und los fahren ?


    Dankeschön und Grüße
    Oli

  • Der Trichter mit der engsten Stelle beginnt direkt hinter der Ladestation und öffnet sich dann nach vorn. Aber das Begrenzungskabel nicht unter der Ladestation verlegen. In der Ladestation befindet sich eine Antenne für das Nahsignal der Station. Da kann sich das Signal dann mit dem vom Begrenzungsdraht überlagern und weitere lustige Fehlreaktionen produzieren.


    Das eierige Verhalten am Suchkabel vor der Station sollte nicht durch das Nahsignal der Ladestation verursacht werden. Das leichte Versetzen beider Suchkabel sollte das Einfahren verbessern.


    Die Ausfahrstrecke bis zur Drehung solltest Du im Menü einstellen können.

    Husqvarna Automower 308
    Irobot Roomba 780
    Irobot Braava 380

  • Hai nomml,


    Du meinst also, wenn ich einen imaginären Trichter unter die Ladestation lege, die Verlängerungen der Tichterschenkel aber mit den Begrenzungskabeln erst ausserhalb der Bodenplatte umsetze, richtig ?


    Den Rückwärtsausfahrweg kann ich auch entsprechend einstellen...funktioniert auch. Was mich nur wundert, dass der Mäher immer gleich 180 grd dreht anstatt nur soweit, bis er mit dem Sensor übers Suchkabel kommt...


    Grüßle
    Oli

  • Der Trichter seitlich an der Station legen nicht darunter.


    Die 180 Grad Drehung ist normal und läßt sich nicht verändern. Nur eben wie weit er ausfährt, bis er damit beginnt.

    Husqvarna Automower 308
    Irobot Roomba 780
    Irobot Braava 380