Vorwerk VR200 - Bodenkontakt Hauptbürste?

  • Danke! Die Borsten scheinen ein bißchen über den Käfig über zustehen. Aber hat sie auch Bodenkontakt? Das kann ich auf dem Foto nicht richtig erkennen.


    ich habe gestern mal nachgesehen, der VR200 hat auf Hartböden keinen Bodenkontakt. Weder mit der Gummilippe noch mit der Bürste.
    Er liegt mit den kleinen Rollen hinter der Gummilippe auf und "schwebt" somit ca. 2mm über den Boden.
    Beim Teppich, "versinken" die kleinen Räder etwas und somit kommt die Bürste und die Gummilippe dann bis auf den Teppichboden.

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 430X für 11.500m² / 2x Vorwerk VR200 / VR300 Neato D7 + D5 + BotVac D85 (AD) + Connected (AD) / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / 2x Ecovacs Deebot 950 + OZMO Slim 10 / Roborock S50 / Hunter Bewässerungsanlage :thumbsup: / Miele RX2 (AD) , Xiaomi Mi Gen. 1 / Samsung Navibot 8895 und 8981 :rolleyes5: / ILIFE A4 :frown2: ----- Smart Home: eQ-3 Homematic IP + CCU3 , Fritzbox-Homematic , Lupusec XT2 und XT3 , Nuki Smart Lock 2.0, Philips Hue , Osram Lightify / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <--- / Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar. Beachte ---> § 3 <---

  • Vielen Dank! Dann ist das wohl wirklich "by Design". Heißt aber, dass der VR200 auf Hartboden eigentlich keine Bürste, sondern einen "Fächer" hat... Kann jemand von Euch Bilder von der Bürste eines VR100 auf dem Boden machen? Ich erinnere mich noch, dass der Boden beim VR100 fast wie gewischt wirkte, völlig sauber. Beim VR200 bleibt etwas feiner Staub liegen, was ja eigentlich auch kein Wunder ist, wenn die Bürste den Boden gar nicht berührt.

  • Das bedeutet aber: gerade bei glatten Böden sollte man nicht Eco-Modus benutzen, da hier alleine die Saugleistung Wirkung zeigt - nicht wie beim Roomba, der den Staub mit seinen Walzen bzw. Bürsten aufnimmt und dabei nur vom Saugmotor unterstützt wird.
    Wie ist das eigentlich beim Botvac? In den Videos hört es sich zumindest bei der Lamellenwalze so an, als ob die auch bei glatten Böden den Boden berührt.


    Habe gerade nochmal nachgeschaut: Die Gummilippe am Bürstenkäfig, vor den kleinen Rollen, berührt bei mir immer den Boden.

    Edited 2 times, last by room ().

  • Wenn gerade bei glatten Böden der Eco-Modus nicht ausreichen würde: Wo dann? Irgendwie ergibt die Konstruktion für mich keinen Sinn...

  • Wenn die Bürste nicht auf den Hoden kommt brauch ich keine Bürste.


    Beim Botvac 85 kommt die Kombibürste übrigens auf den Boden, die Lamellenbürste noch etwas mehr, so muss/soll es sein!



    Gesendet von iPad Air2 mit Tapatalk

    AKTUELL: 3x Automower 450x, 3x Automower 435 AWD, 3x Roomba i7+
    COMING SOON: Aktuell nichts geplant :-)

  • Oh, das ist mal ein Vertipper [emoji85][emoji23][emoji23][emoji23]



    Gesendet von iPad Air2 mit Tapatalk

    AKTUELL: 3x Automower 450x, 3x Automower 435 AWD, 3x Roomba i7+
    COMING SOON: Aktuell nichts geplant :-)

  • Rene


    kein Wunder das Du mit dem VR200 nicht zufrieden warst :lol: :lol: :lol:

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 430X für 11.500m² / 2x Vorwerk VR200 / VR300 Neato D7 + D5 + BotVac D85 (AD) + Connected (AD) / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / 2x Ecovacs Deebot 950 + OZMO Slim 10 / Roborock S50 / Hunter Bewässerungsanlage :thumbsup: / Miele RX2 (AD) , Xiaomi Mi Gen. 1 / Samsung Navibot 8895 und 8981 :rolleyes5: / ILIFE A4 :frown2: ----- Smart Home: eQ-3 Homematic IP + CCU3 , Fritzbox-Homematic , Lupusec XT2 und XT3 , Nuki Smart Lock 2.0, Philips Hue , Osram Lightify / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <--- / Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar. Beachte ---> § 3 <---

  • Das klingt als ob du mit nem normalen Sauger "glücklicher" werden könntest [emoji23][emoji23][emoji23]



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Hallo, ich bin neu hier und hätte ein paar Fragen.
    Ich hatte bisher einen Roomba 581, mit dem ich 5 Jahre lang sehr zufrieden war. Nun hab ich den Neato D85 getestet und musste feststellen, dass bei diesem die Bürsten nicht bis an den Boden kommen. Dadurch wird mein Boden (Fliesen (Feinsteinzeug) mit sehr großen Fugen) zwar optisch sauber, aber es bleibt ganz feiner Staub zurück. Man bemerkt es dadurch, dass der Boden leicht rutschig wird und das Putzwasser schön braun .


    Welchen Saugroboter könnte diese Problem beheben?
    - Ein Roomba mit Bürsten?
    - Ein Roomba aus der 800er Serie? Haben die Walzen Bodenkontakt?
    - Der Vorgänger vom Neato D85, also der Neato Botvac 85?
    - Der Vorwerk VR200 (aber hier soll die Bürste auch nicht am Boden ankommen)?
    - Der Vorwerk VR100?


    Er soll jeden Tag unser EG (ca. 70qm) saugen, bestehend aus einer offenen Wohnküche, einem Flur, Gästeklo und Büro.
    Wir sind 4 Personen mit einem Hund (Labrador)

    5 Jahre ein Roomba 581
    Seit einem halben Jahr: Neato 85
    Seit April 17: Wolf Scooter 3000
    Seit Juni 17: Xiaomi Sauger


  • Hallo und Herzlich willkommen?


    Das Problem hatte ich mit meinen D85 eigentlich nicht, mit dem war ich sehr zufrieden :yesnod:


    z.Zt. habe ich aber die besten Erfahrungen mit dem Roomba 980 gemacht, gerade was feinen Staub betrifft. :wink5:

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 430X für 11.500m² / 2x Vorwerk VR200 / VR300 Neato D7 + D5 + BotVac D85 (AD) + Connected (AD) / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / 2x Ecovacs Deebot 950 + OZMO Slim 10 / Roborock S50 / Hunter Bewässerungsanlage :thumbsup: / Miele RX2 (AD) , Xiaomi Mi Gen. 1 / Samsung Navibot 8895 und 8981 :rolleyes5: / ILIFE A4 :frown2: ----- Smart Home: eQ-3 Homematic IP + CCU3 , Fritzbox-Homematic , Lupusec XT2 und XT3 , Nuki Smart Lock 2.0, Philips Hue , Osram Lightify / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <--- / Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar. Beachte ---> § 3 <---

  • Der 980 ist mir zu teuer. Aber wenn der keine Probleme mit feinen Dreck hat, sollte es mit der 800er Serie auch klappen, oder? Was mich an dem Botvac 85 auch noch stört, ist das Problem mit dem rückwärtsfahren. Aber das ist wieder ein anderes Thema.


    Der feine Dreck kommt durch unseren Hund. Der hat in unserem Garten eine Pinkelecke und läuft somit öfter am Tag von der Wiese direkt ins Wohnzimmer.
    Mit dem Roomba 581 war das überhaupt kein Problem,da er durch die Bürsten auch den ganz feinen Sand von der Oberfläche gekehrt hat.

    5 Jahre ein Roomba 581
    Seit einem halben Jahr: Neato 85
    Seit April 17: Wolf Scooter 3000
    Seit Juni 17: Xiaomi Sauger

  • Der VR200 hat eben bei mir seine Fähigkeiten in den Kerndisziplinen noch einmal "eindrucksvoll" unter Beweis gestellt.



    1. Intelligente lasergestützte Navigation: [video]http://www.file-upload.net/dow…/VR200Navigation.mp4.html[/media]


    2. Überragendes Reinigungsergebnis:


    DSC03316.JPG


    Das Foto zeigt schwarzen Granitboden unmittelbar, nachdem der VR200 im Turbo-Modus (!) dort gesaugt hat. Um den verbliebenen Staub sichtbar zu machen, habe ich mit einer Taschenlampe direkt am Boden entlang geleuchtet. Das hebt den Staub zwar hervor. Durch den Schriftzug "VR200", den ich in den Staub gemalt habe, kann man das aber glaube ich ganz gut einsortieren. Schön finde ich vor allem die Reifenspuren des VR200 in dem Staub, den es eigentlich gar nicht mehr geben dürfte. Wenn die Hauptbürste auf den Boden käme (was sie bei meinem nicht tut), würde das mit Sicherheit ganz anders aussehen.


    Es ist zum Haare Raufen: Neato und Vorwerk schaffen es offenbar derzeit nicht, Saugroboter zu bauen, bei denen die Hauptbürste ihren Zweck auch erfüllen kann. Vorwerk ist noch nicht mal in der Lage, mir innerhalb von zwei Wochen Auskunft darüber zu geben, ob die Bürste den Boden nun berühren sollte oder ob das so gedacht ist, wie es ist (und warum...). Diese Ignoranz kann einen echt um den Verstand bringen!

    Edited once, last by Dehenry ().

  • Das bestätigt meine Erfahrungen mit dem Botvac D85. Da hilft die beste Navigation nichts, wenn das Wichtigste, nämlich den Staub aufsaugen nicht funktioniert.
    Wären die Bürsten 2mm länger wäre er ein guter Saugroboter. Und wenn er das Wändehochfahren noch lassen würde, ein sehr Guter.

    5 Jahre ein Roomba 581
    Seit einem halben Jahr: Neato 85
    Seit April 17: Wolf Scooter 3000
    Seit Juni 17: Xiaomi Sauger


  • 2. Überragendes Reinigungsergebnis:


    Das Foto zeigt schwarzen Granitboden unmittelbar, nachdem der VR200 im Turbo-Modus (!) dort gesaugt hat.


    Was mich überrascht ist, dass nur dort Staub liegt wo der Robby gefahren ist. War das ein "Test", ich schmeiße Dreck hin und schau was übrig bleibt?
    So viel und groben Dreck lässt unserer nicht liegen, fährt aber auch täglich.



    Wir sind mit unseren beiden VR 200 zufrieden.
    Das liegt aber wahrscheinlich an unterschiedlichen Erwartungen.


    Ich erwarte z.B. nicht das der Saugroboter so reinigt wie frisch gewischt. Das macht ein Staubsauger auch nicht.
    Der Robby fährt bei uns täglich und stellt eine Grundreinheit her.
    Keine Wollmäuse, kein grober Schmutz und Staub.
    Trotzdem wird alle 1-2 Wochen gewischt (Glattböden).
    Im OG mit fest verlegtem Teppich, bis auf das Bad, ersetzt der 2. das Saugen per Hand fast komplett.
    Im Bad wird 1 mal die Woche gewischt.




    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

    Grüße,
    Alexander


    Husqvarna Automower 308 "Shaun" / 2x Vorwerk VR200 "Milbi" & "Krümel"


  • Meine Erwartungen sind eigentlich nur, dass die aktuellen Spitzenmodelle der verschiedenen Hersteller zumindest so sauber machen, wie es mein alter Roomba 581 auch geschafft hat.
    Dies würde ein Neato oder Vorwek bestimmt schaffen, wenn die Bürsten Bodenkontakt haben würden.
    Das Bild von Dehenry bestätigt genau meine Erfahrung mit dem Neato D85.

    5 Jahre ein Roomba 581
    Seit einem halben Jahr: Neato 85
    Seit April 17: Wolf Scooter 3000
    Seit Juni 17: Xiaomi Sauger

  • Der "Test" lief so: Der Roboter war gestern Morgen sowieso gelaufen. Da ich das Foto aber erst abends gemacht habe, habe ich ihn unmittelbar davor noch mal per Spot-Reinigung über die Stelle fahren lassen. Ich habe auch nicht extra Dreck hingeworfen. Dass der feine Staub (mehr ist es nicht, kein grober Dreck) scheinbar nur auf einem Streifen liegt, kommt vom Lichtkegel der Taschenlampe.


    Das ganze sollte auch kein wissenschaftlich exakter Test sein. Wie ich geschrieben habe, wird der Staub durch das Licht der Taschenlampe natürlich hervorgehoben, sonst könnte man ihn auf einem Foto nicht sichtbar machen. Aber er ist da und der VR200-Schriftzug zeigt, wie es ohne Staub aussehen würde.


    Meine Erwartungshaltung kommt zum einen daher, dass ich vorher den "alten" VR100 hatte, der den Boden quasi wie gewischt hinterlassen hat. Wie wirt182 schon gesagt hat: Ich erwarte natürlich, dass das deutlich teurere Nachfolgemodell das mindestens genauso gut macht. Und außerdem liegt es für mich auf der Hand, dass eine Bürste, die in der Luft hängt, ihren Zweck nicht erfüllen kann. Der Reststaub, den der VR200 hinterlässt, bestätigt das. Groben Dreck und Wollmäuse nimmt der VR200 natürlich auf. Das reicht mir aber bei dem Preis und vor allem im Vergleich mit dem VR100 nicht.