Empfehlung Messer

  • Der erste Satz ist Mittwoch abend an den Mäher gekommen. Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen. Der Negativbenchmark sind für mich die Genisys-Messer, die sind spätestens nach einer Woche stumpf. Wenn die hier 2 Wochen halten, ist das schon eine echte Verbesserung und ich bin zufrieden.


    Was ich bisher sagen kann: Angenehm leise. Das laute Raspeln unterbleibt.


    Allerdings haben die Messer momentan leichtes Spiel: Ich habe kürzlich mal 2 Tage von 4,0 auf 3,5 cm runtergesetzt. Seit der Mäher wieder auf 4cm ist, ist das Mähgeräusch insgesamt sehr viel leiser. Ich werde das bei Gelegenheit wiederholen :)

  • Die Härte wird mit

    Härte: 48 ~ 62 HRC

    angegeben.

    Wobei das eine riesige Spanne ist. Wären wir im oberen Bereich, dann sind sie sehr hart und halten lange.

    Zum Vergleich:

    Carbonstahlmesser und gute Mehrlagenmesser werden in der Regel auf bis zu 60 -62 HRC gehärtet.

    Die Welle in einem Getriebe besitzt immerhin noch 48 HRC und eine Nirosta Edelstahlklinge kommt auf ca. 53 HRC.

    Normale Küchenmesser (klassische Kaufhausware) besitzen zwischen 53 und 56 HRC. Hochwertige Klingen besitzen dagegen schon 55 bis 58 HRC.

  • Der Text umfasst alle theoretisch möglichen Varianten. Ich habe nach Carbonstahl gefragt. Das hätten sie gemacht, aber die Mindestzahl hätte ich auch im Rahmen einer Sammelbedtellung nicht abnehmen können.

    Berichte doch mal wie lange die Klingen genau halten.

  • Naja, wenn die bei dir 2 Wochen halten würden wären sie ja Schrott. Du sagst das die genysis 1 Woche halten. Bei mir halten die genau eine Ausfahrt also 5 std dann sind sie runter und der Mäher kommt nicht mehr durch. Also wären es 2 Tage. Das wär ja lächerlich :/

  • Naja, wenn die bei dir 2 Wochen halten würden wären sie ja Schrott. Du sagst das die genysis 1 Woche halten. Bei mir halten die genau eine Ausfahrt also 5 std dann sind sie runter und der Mäher kommt nicht mehr durch. Also wären es 2 Tage. Das wär ja lächerlich :/

    Wir haben nicht alle die gleichen Voraussetzungen :P

  • Ja schon, aber dann haben ja die Klingen keinen Vorteil gegenüber denen was die meisten grad verwenden. Wir wollen doch alle die Klingen die „ewig“ halten 8o

    Natürlich haben sie einen.

    Meine FAQ kennst du sicher schon:


    *** Was sind C-Messer? ***

    C-Messer oder C-Klingen sind die Klingen von Ceranfeldschabern.

    User, die sie einsetzen sind oft begeistert vom Preis und vom Schnittbild.

    Allerdings gibt eine durchaus ernstzunehmende Anzahl von Berichten, wo Klingen zersprungen sind.

    Wer sie einsetzen will, sollte sich über folgendes im Klaren sein:


    1.) Die Haltungen an den Vorderrädern müssen verbogen werden.

    2.) Es werden keine Schrauben mitgeliefert.

    3.) Die Qualität der gelieferten Klingen kann unterschiedlich sein.

    4.) Durch das spröde Metall sind sie sehr anfällig bei Berührung mit harten Gegenständen.

  • Man sollte aber erwähnen das die gebrochenen Klingen eigentlich nur die sind wo manche auf Experimenten gehen und irgendwelche bestellen. Die „Originalen“ Testrud sind gut und halten extrem viel aus.

  • Ich habe eine brauchbare handwerkliche Ausbildung und brauchbare IT-Kenntnisse.

    Wenn ich etwas mache, kann ich die Risiken meist sehr gut einschätzen.

    In meinem Leben habe ich aber auch sehr viele Menschen kennen gelernt, denen diese Möglichkeit fehlt.

    Und das, was ich hier veröffentliche, sollte für jeden ohne Risiko sein.


    Ich hoffe, du kannst das verstehen.

  • Ja schon, aber dann haben ja die Klingen keinen Vorteil gegenüber denen was die meisten grad verwenden. Wir wollen doch alle die Klingen die „ewig“ halten 8o

    Es gibt Leite die keine C Klingen benutzen wollen. Ich denke die Gründe dafür sind echt oft diskutiert worden. Und dort macht es Sinn, sich weiter über neue Fortschritte auszutauschen.

  • Ich fahre seit über 1500h mit den Testrut, mir ist noch nicht eine abgebrochen.

    Die einzige Klinge die mir mal abgebrochen ist waren die Testklingen von Arnold.

    Worx Landroid WG 757E vorher 1 Jahr WG 790E.1
    C-Klingen
    FW 2.66
    Fläche 500 m²

    Xiaomi Mi Robot

    iRobot Scooba 390
    iRobot Braava 380
    iRobotScooba 450

    ILife W400 (wie Medion MD 18379)


  • Mal ein erster Zwischenstand:


    Sie sind letzten Donnerstag draufgekommen. Verglichen mit den gelben titanlackierten Messern von Genesis sind sie von Anfang an sehr leise. Die Genesisklingen waren auf meinen 550qm immer nach 5-7 Tagen richtig stumpf und schälten am Rasenblatt Schichten ab, was dann zu "weißer Wolle" auf dem Rasen führte. Bisher ist das Schnittergebnis völlig in Ordnung.


    Allerdings war diese Woche auch von nachlassendem Rasenwachstum begleitet. Die Temperaturen sind wieder um ca. 10° gefallen von gut 30 auf gut 20°C. Drolligerweise ist der Rasen durch die Hitzewelle durch gut gewachsen und lässt jetzt im Anschluss etwas nach - gestern abend ist sogar schon mal der Wetter-Timer angesprungen.


    Ich werde ihn am Wochenende mal umdrehen und erste Bilder machen. Momentan bin ich immer erst zur Unzeit zuhause.


    Ciao,


    Detlev

  • Habe gestern und heute noch mal die Lautstärke erforscht. Der Rasen wurde vorgestern gedüngt und zweimal leicht gewässert um den Dünger in die Erde zu bringen. Der Dünger sitzt jetzt unter jeder Graswurzel und schubbst die Halme sichtbar nach oben :D


    Ergebnis: Das Schneidegeräusch ist jetzt wieder auf gewohntem Niveau, aber nicht störend. Die Klingen habe ich gestern mal angeschaut und angefühlt.


    Nach 6 Tagen Fazit mein Vergleich zu Genesys TiN3-Klingen: Keine abgeschlagenen Ecken, keine Verrundung der Schneide. Die "ritzende" Schärfe von frischen Klingen ist weg. Gefühlt sind die noch für eine Woche gut, schauen wir mal. Das wäre gegenüber den normalen Billigmessern eine Verdoppelung.


    Ciao,


    Detlev

  • Ja, das klappt. Als ich ihn gestern mal umdrehte, war eine Klinge gerade waagerecht gestellt. Trotz feuchtem Gras im Teller waren die Klingen auch absolut frei beweglich.


    Übrigens ist der Klingenwechsel jetzt wohl ein bischen fummeliger weil man die Klingen nicht mehr so leicht zu packen bekommt.