Tuning/"Pimp my" Gardena Sileno oder Gardena Mähroboter allgemein

  • Hallo zusammen,


    ich bin vollkommen neu hier im Forum und habe auch erst ca. 5 Wochen einen Gardena Sileno Mähroboter.


    Mit dem Sileno bin ich prinzipiell sehr zufrieden. ALLERDINGS...der untere graue Gehäuse-/Chassis-Teil ist
    nach den paar Wochen sehr verkratzt. Die Kratzer stammen von Hängematte, Vogelhäuschen und ein
    paar anderen Gegenständen auf dem Grundstück, die stets anders platziert werden. Somit habe ich hier
    auch keinen Begrenzungsdraht eingesetzt.
    Das von Gardena eingesetzte Kunststoff-Gehäuse - gerade der graue Part - ist letztlich Weichplastik und
    verkratzt schon bei kleinsten Berührungen.
    Mittlerweile habe ich Moosgummistreifen im Einsatz und experimentiere noch mit der Aufbringung von
    4D-Carbonfolien.


    Während des Googelns ist mir aufgefallen, dass es für den "berühmtesten aller Mähroboter-Hersteller"
    reichlich Tuningmöglichkeiten gibt. Angefangen von LED-Scheinwerfern, LED-Lichtleisten bishin
    verschiedener Chassis/Gehäuse-Designs.
    Gardena ist offenbar noch zu neu am Markt im Vergleich zu dem "berühmten Wettbewerber". Ich finde
    z.B. für den Sileno nichts in der Richtung.
    Und sei es nur in punkto spezieller Beschichtung gegen Verkratzungen.


    Gardena bietet zwar als Ersatzteil den grauen Gehäuse-Part an, aber es gibt keinerlei Anleitung
    in punkto Demontage und Montage.


    Vielleicht gibt es ja unter Euch Experten bereits mehr Info's/Erfahrungen zum Thema
    optisches und technisches Tuning ODER wie der Mähroboter auseinander und wieder
    zusammengebaut werden kann;-)


    VG
    Blade

    Gardena Sileno

    Edited 2 times, last by Bladerunner1 ().

  • Hi Blade, willkommen im Forum!


    Einige haben diesen Schutz hier verbaut (ich auch) und bin sehr zufrieden damit. Das verhindert zwar keine Kratzer von höher stehenden Hindernissen, hält aber einiges ab.


    Gehäuseschutzgummi nachrüsten


    https://r.tapatalk.com/shareLi…are_fid=8658&share_type=t


    Ansonsten wäre hier noch was zum Thema Tuning:


    Pimp up ur bot :)


    https://r.tapatalk.com/shareLi…are_fid=8658&share_type=t


    Du kannst auch im Husky Forum schauen - die 310/315er sind fast baugleich.


    gruss, Markus

  • Kann man denn Gehäuse vom Sileno gegen eine Gehäuse von Husky tauschen?
    Ginge das auch mit den LED-Leuchten? ...wobei....da habe ich ja nicht die Elektronik,
    um a) Strom für die LEDs anzuzapfen, b) die Lichtsteuerung vorzunehmen.
    Oder gibt es da Lösungen?

    Gardena Sileno

  • So....fertig...mein erster "Entwurf" für eine Beleuchtung beim Gardena steht.
    Habe mir die "Inspiration" sowie einzelnes Wissen und Möglichkeiten via unserem Forum hier als auch Google und Conrad Electronics geholt.
    Richtig Lust/Interesse hat so gut wie kein Elektronik- oder LED- oder Modellbau-Fachhändler auf dieses Thema, was mich schon
    etwas überrascht hatte. Ich habe gefühlt so gut wie alle Händler angeschrieben.
    Nur 1-2 Fachhändler hatten einigermaßen Motivation, hier im kleinen Rahmen unterstützen bzw. zu beraten.
    Letztlich habe ich mir aus vielen Puzzle-Teilen an Möglichkeiten, die ich recherchiert habe, selber etwas zusammengebastelt.
    Das hier ist nur eine erste Version, die aber schon mal' gut funktioniert, wie ich das wollte.
    Die Gehäuseform im forderen Bereich vom Gardena limitiert einen schon von den Möglichkeiten, hier "Design-technisch" in punkto LED-Beleuchtung
    die Sache VORNE voll attraktiv zu machen. Ich bin aber noch nicht fertig....suche nach weiteren Möglichkeiten in punkto Form, Platzierung und Design
    der LED-Leuchten :-)


    Mein Konzept/Vorgehen:
    - ich nutze den Strom vom Akku des Gardena's; einfach angezapft
    - mittels eines wasserdichten Spannungswechsles reduziere ich den Akku-Strom von 18 bzw. 18,5 Volt runter auf 12 Volt
    - vorne nutze ich BISLANG/IM MOMENT (nur) einen LED-Strahler = Kennzeichen-Beleuchtung für Motorräder oder Roller
    - hinten nutze ich BISLANG/IM MOMENT einen LED-Streifen; schwarzes Gummi-/Kunstoff selbstklebend mit roten LEDs
    - ich habe mich ganz bewusst dafür entschieden, dass beim Betrieb die LED-Beleuchtung generell an ist
    - um die LED beim Laden automatisch abschalten zu lassen bzw. ab dem Moment, wo der Mähroboter in die Ladestation
    fährt, habe ich einen Reed-Magnet-Schalter eingesetzt; funktioniert hervorragend!
    - die ganze Installation ist letztlich nicht "fest verankert"...ich habe am Gardena absolut nichts verändert; z.B. keine Löcher gebohrt oder
    Aussparungen gesägt usw..
    - natürlich war ich sehr gespannt, wie sich diese Installation auf die Akkulauf- bzw. Mähroboterlauf-Zeiten auswirkt. Im Moment bemerke
    ich keinerlei Veränderungen. Offenbar zieht diese Zusatzinstallation nur wenig Strom.


    Die Bilder sind bei Taglicht gemacht worden. Da kommt natürlich die "Strahlkraft" nicht so raus. Aber selbst bei Taglicht,
    ist das LED-Licht deutlich auszumachen! Bei Dämmerung/Dunkelheit leuchten die LED - insbesondere Vorne- sehr hell.
    Ich werde die Tage nochmal Bilder bei Dämmerung und Dunkelheit machen.


    Rob1.JPGRob3.JPGRob4.JPGRob 2.JPG

    Gardena Sileno

    Edited 7 times, last by Bladerunner1 ().

  • Wer daran interessiert ist: Ich habe die Teile und eine Bauanleitung inkl. Schaltplan erstellt.
    Letztlich ist diese Lösung sicherlich so gut wie an jedem Mähroboter - Hersteller-unabhängig -
    umsetzbar.


    Es gibt ein Word-Dokument, wo ich alles genau beschrieben habe. Wer das möchte, kann
    mich per Nachricht hier benachrichtigen inkl. Email-Adresse, damit ich das Word-Dokument
    zusenden kann.


    P.S.: ich kann nicht immer gleich antworten ;-)


    Sileno Beleuchtung Reichert.jpg

    Gardena Sileno

  • Hi,
    doofe Frage: Ist der Reed-Kontakt wirklich ein Schliesser oder Öffner ?
    Ich hatte es so verstanden, dass die Lichter ausgehen, wenn geladen wird, also ist der Schaltmagnet auf/in der LS, und der Reed-Kontakt öffnet den Schaltkreis (=keine LEDs an).
    Liege ich da richtig ?
    Grüße,
    Ugros

  • Hi,


    das ist keinesfalls eine doofe Frage! Denn hier hatte ich schon mal' im ersten Step einen falschen Reed-Sensor/-Schalter gekauft!
    Hier der Link zum Reed-Schalter, mit dem es funktioniert. Demnach müsste es offiziell ein Schließer sein. DENN, wenn der Mähroboter
    sich dem Magneten an der Ladestation nähert, gehen die LED bzw. der Spannungswandler aus.
    Hier der Link zum Reed-Sensor....Achtung: bei Bestellung/bei Kauf nicht den Magneten vergessen zu kaufen!
    https://www.conrad.de/de/reed-…?sc.queryFromSuggest=true


    Generell: ich habe eine Doku/Anleitung inkl. aller benutzten Bauteile und Links als Word-Dokument erstellt. Einfach nachfragen bei Interesse.


    Gruß

    Gardena Sileno

    Edited once, last by Bladerunner1 ().

  • ...Demnach müsste es offiziell ein Schließer sein. DENN, wenn der Mähroboter
    sich dem Magneten an der Ladestation nähert, gehen die LED bzw. der Spannungswandler aus..


    Wenn bei Annäherung des Magneten die Lichter ausgehen, wird also der Stromkreis unterbrochen.
    Der Ruhezustand des benutzen Kontaktpaares (Du nutzt ja einen Wechsler) bei anliegendem Magneten ist also AUF ( = NO-Kontakt, normally* open).
    Verlässt der Mäher die Station und entfernt sich vom Magneten, schließt der genutzte Kontakt und das Licht geht an.


    Wer keinen Wechsler verbaut, benötigt also einen NO-Kontakt (anders, als bei den meisten Alarmanlagen).


    *normally bezieht sich immer auf den Zustand des Kontaktes bei anliegendem Magnet.

    ---
    Mählisa Automover 105 - seit Mai 2016 im Einsatz. | Software Ver 6.03.00 17-12-2015 |
    - Erst mag man sich, dann lernt man sich kennen! -

  • Hallo OllerRolli,


    Danke für die technische "Aufklärung"!
    Du kennst dich damit professionell gesehen sehr gut aus. Ich bin da nur Quereinsteiger. Hatte aber früher sehr viel
    elektronisch gebastelt.

    Gardena Sileno

  • Hi,
    und "normally open" bedeutet laut Wikipedia dann eben Reed "Schliesser", also lag ich falsch :-)


  • *normally bezieht sich immer auf den Zustand des Kontaktes bei anliegendem Magnet.


    das wäre mir jetzt echt neu. normally bezieht sich nach meinem Wissen immer auf den unbestätigten Zustand, dh. wenn nichts einwirkt, kein Strom, kein Magnet, kein Druck, keine Strömung, keine Strahlung.


    Ich habe einen NO verbaut für das Emotionlight, das brennt wenn Saphira mit dem Magneten am Heck richtig parkiert hat, d.h. Reed-Kontakt geschlossen weil Magnet anliegt.


    evt kommt die Verwirrung daher, dass normaly open auf deutsch ein schliesser ist (d.h. wenn er aktiviert wird schliesst er),(auch Arbeitskontakt = kontaktet nur bei Arbeit, d.h. betätigt)


    und normally closed auf Deutsch ein öffner ist (d.h. wenn er aktiviert wird öffnet er), (auch Ruhekontakt = kontaktet nur in Ruhestellung ohne Betätigung )

  • "Aus diesem Grund" hatte ich in punkto REED-Schalter/Wechsler/Sensor (usw.) ja extra den Artikel-Link von Conrad
    hier zur Verfügung gestellt :-)
    DENN, am Anfang hatte ich trotz aller Recherchen "natürlich" einen falschen REED gekauft.
    SELBST der Speziallist im Conrad-Laden...."Moment...also Aus, wenn Magnet in der Nähe...achso...ne...dann benötigen wir doch
    nen anderen"....das ging sicher auch so ca. 5 Minuten.
    Ich bin nur froh, dass ich dann endlich den Treffer hatte :-)
    ÜBRIGENS...die "Kenner" unter Euch wissen das natürlich, ABER: es muss zwischen REED und Magnet kein direkter oder dichter
    Kontakt gegeben sein. Meinen REED habe ich am Gehäuse-Inneren angebracht UND NICHT AUSSEN! Man sieht nichts davon.
    Selbst bei dieser Konstruktion benötigt der REED keinen direkten oder ganz dichten Kontakt; da sind immer noch ca. 1cm Luft.Reed 2.JPGReed Magnet Ladestation.JPG

    Files

    • Reed 1.JPG

      (2.15 MB, downloaded 289 times, last: )

    Gardena Sileno

    Edited 3 times, last by Bladerunner1 ().

  • das wäre mir jetzt echt neu. normally bezieht sich nach meinem Wissen immer auf den unbestätigten Zustand, dh. wenn nichts einwirkt, kein Strom, kein Magnet, kein Druck, keine Strömung, keine Strahlung.


    Das ist leider oft ein großes Missverständnis.


    Alarmanlagen besitzen heute immer NC Kontakte (normally closed). Das heißt, der Kontakt ist geschlossen, wenn der Magnet in der Nähe des Kontaktes ist (Kontakt am Rahmen und Magnet am Fensterflügel). Wird das Fenster geöffnet, entfernt sich der Magnet und der Kontakt öffnet. Offener Kontakt = Alarm bei aktiver Anlage. Dadurch hat man gleichzeitig ein Durchtrennen der Alarmkabel abgesichert, da auch in diesem Fall der Stromkreis geöffnet wird.


    Aus der ELV FAQ (richtig erklärt):
    ELV-FAQ zu: Handelt es sich bei den Aufbau-Alarmkontakten um einen Öffner oder einen Schliesser?


    Es handelt sich um ein NC-Kontakt. Bei anliegendem Magneten ist der Kontakt geschlossen.

    ---
    Mählisa Automover 105 - seit Mai 2016 im Einsatz. | Software Ver 6.03.00 17-12-2015 |
    - Erst mag man sich, dann lernt man sich kennen! -




  • DAS ELV FAQ ist auf den Kontakt bezogen falsch! Für die ganze Kontakterei gibt es eine IEC Norm. Eine IEC die für Alarmanlagen das Gegenteil beschreibt kenne ich nicht und würde das auch als völlig daneben betrachten. Dann können wir gleich einführen, plus ist neu minus und rot ist neu blau.


    Ich denke ELV hat eben auch falsch übersetzt. Ein Schliesser (Arbeitsbezeichnung) ist ungleich einem "normally closed" (statusbezeichnung) und somit ist ein Schliesser (Arbeitsbezeichnung) eben ein NO (Ruhebezeichnung), nicht ein NC!


    Ein Alarmanlagenhersteller kann natürlich behaupten, aus seiner Alarmanlagen Sicht sei "Normal" wenn das Fenster geschlossen ist und damit der Kontakt geschlossen sei (da betätigt durch Magnet), das bezieht sich dann aber auf die Systemfunktion.
    Das finde ich völligen Blödsinn und man sieht ja gerade was die damit anrichten.


    Es bleibt dabei, dass der Kontakt für sich selber in unbestätigtem Zustand offen ist, also NO. Wer sich dann da dran hängt und was er mit dem Signal macht ist für den Kontakt wurscht.


    Bei einem Fail safe system kann man auch nicht generell sagen ob es dazu einen NC ode NO benötigt, das hängt vom Prozess ab, von der Prozessgrösse ab, den, die ich überwachen will.

  • Ich sehe das auch so, dass bei ELV Mist steht. Der Schaltzustand wird im unbetätigten Zustand angegeben.
    Ich denke da ELV den Kontakt in Kombination mit Magnet verkauft, erklären Sie die Norm einfach falsch.

    Robo:
    Gardena smart Sileno BJ. 2016


    SmartHome:
    FHEM & Openhab auf RasPi: CUL, Homematic etc.

  • Die Diskussion driftet vom Pimping ab. Deshalb hier mein letzter Beitrag dazu.
    Wer es wirklich wissen will, kauft einen NO-Reedkontakt und verbaut diesen.
    Wer es richtig machen will, kauft einen NC-Kontakt und spart sich den Umbau.


    Ob die Bezeichnung nun logisch ist oder nicht.
    Aus meiner Erfahrung weiß ich selbst, wie oft Leute in die Falle gerannt sind und NO Kontakte für Ihre Fenster gekauft haben.


    Wer bei anliegendem (oder in der Nähe befindlichen Magneten) einen geschlossenen Kontakt benötigt, kauft einen NC-Kontakt.

    ---
    Mählisa Automover 105 - seit Mai 2016 im Einsatz. | Software Ver 6.03.00 17-12-2015 |
    - Erst mag man sich, dann lernt man sich kennen! -

  • Ich habe solche Glasröhrchen Reedkontakte in der Werkstatt, der NO Typ ist ohne Magnet offen.


    Als ich den Reed für Saphira kaufte im 2012 gab es dieses Durcheinander noch nicht.


    Wem die IEC zu trocken ist, hier aus Wiki


    Ist das durch Permanentmagnete oder Spulen erzeugte Magnetfeld stärker als die Federwirkung der Paddel, schließen die beiden Kontakte. Das zum Öffnen zu unterschreitende Feld ist wesentlich kleiner.


    [Blocked Image: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/2/2b/Form_A_-_Schlie%C3%9Fer_%28Normally_Open%29.jpg/217px-Form_A_-_Schlie%C3%9Fer_%28Normally_Open%29.jpg]



    Form A: Schließer (Normally Open)




    [Blocked Image: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/0/06/Form_C_-Wechsler_bzw._Umschalter.jpg/217px-Form_C_-Wechsler_bzw._Umschalter.jpg]



    Form C: Wechsler bzw. Umschalter




    Der beschriebene Ablauf gilt für den 1Form A-Schalter (kurz NO für normally open), Schließer oder Einschalter (kurz SPST für single pole single throw). Es gibt auch Mehrfachschalter wie 2Form A (2 Schließer), 3Form A etc.