Auch ich will einen Mähroboter, aber welchen?

  • Hallo zusammen,
    auch ich will einen Mähroboter anschaffen. Das größte Problem dürfte sein, dass sich unser Rasen in 2 Bereiche teilt, die durch einen "Rasen-Schlauch" verbunden sind. Dieser Schlauch hat an der schmalsten Stelle eine Breite von ca. 70cm und ist 6m lang.


    Weiter haben wir Steigungen im Garten bis ca. 25%, keine Rasenkanten und eine unregelmäßige Bruchsteinmauer. Dass wir um Nacharbeiten nicht drum rum kommen werden ist daher klar. Aber das müssen wir derzeit auch. Einer der beiden Bereiche wird durch einen ebenen Weg weiter unterteilt. Lässt man den Roboter da einfach drüber fahren?


    Gibt es überhaupt Modelle die damit zurecht kommen?


    Wenn es hell ist, stelle ich noch ein paar Fotos ein.


    Danke,
    Stefan

  • Hab gerade mal nachgemessen: Mein Worx kann bis 23cm Abstand Begrenzungsdraht - Mauer problemlos (heim-)fahren. Das bringt ca. 15 cm ungemähten Bereich. Allerdings muss der Weg an diesen Stellen in gerader Linie verlaufen, bei Kurven braucht er mehr Abstand zu einem Hindernis.
    Fürs Heimfahren am Begrenzungsdraht reicht ein Abstand der Drähte von 25cm.
    Du brauchst also 25+2x23 cm Abstand zwischen den (nicht überfahrbaren) Rändern. Wenn man jetzt berücksichtigt, dass er an der Talseite ja nicht gleich anstößt, wenn es mal nur 22 cm sind, könnte das klappen.
    Die anderen Bereiche sollten auch für einen Worx kein Problem darstellen, er ist ja der Spezialist für komplizierte Gelände.
    Ich würde die Bergauffahrt aber lieber im Worx Unterforum diskutieren, insbesondere vor dem Hintergrund der Gesamttopologie deiner Fläche.

    Worx Landroid WG796E.1 (M1000i) seit 08.06.16, 550 m² Rasen, FW 2.47

    Silvercrest SSRA1 Saugroboter

    Zaco V80 Saug- und Wischroboter

  • Wie viel qm Rasen hast du denn zum bearbeiten?
    Und kannst du ne Komplett Skizze einstellen?


    Den Weg im Rasen kannst einfach überfahren lassen.
    Aber solche Ecken wo der Weg ist ganz rechts mit der Eisenstange und/oder Knochen wird nix mit sauber mähen.


    ein Robomow RC schafft den Übergang und ihm langen auch die 70cm, jedoch wie breit ist der übergang sonst?
    Denn hier kannst du den Robomow nur im Kantenmodus durch fahren lassen, sprich einmal hin 28cm breit mähen und einmal zurück 28cm mähen.


    allerdings bleiben hier an jeder Mauer ca 10cm Rasen stehen


    Deine Steigung mit 25% müssen sich mal Steigungs-Profis dazu melden.

    Haben: Roomba 650 Rente / Roomba 980 UG / Roomba 960 OG / S5max EG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/4xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Hallo,
    danke fürs Feedback. Ist Worx nicht diese Obi-Eigenmarke? Diese hätte "vom Gefühl her" eigentlich nicht wirklich in die engere Auswahl genommen. Sind die ernsthaft mit tauglichen Robotern unterwegs?


    Welche Eisenstange / Knochen meinst du? :crazy: Auf welchem Bild?
    Der Rest vom Übergang ist dan ca. 110 bis 120 cm breit. Was heißt Kantenmodus? Der fährt einmal an der Kante hin und an der anderen Kante zurück. Wenn das dann breiter ist bleibt in der Mitte ein Streifen?


    Ach hab ich vergessen, die Größe anzugeben? das dürften ca. 200 qm sein.


    Skizze kann ich noch erstellen, allerdings reicht es mir wohl erst gegen Ende der Woche mal zeitlich dafür.


    Gruß
    Stefan


  • Welche Eisenstange / Knochen meinst du? :crazy: Auf welchem Bild?


    gleich das erste Bild mit dem Hüpfball meinte ich, dort ganz rechts oben. Kann auch ein Baumstämmchen sein :crazy:



    Der Rest vom Übergang ist dann ca. 110 bis 120 cm breit. Was heißt Kantenmodus? Der fährt einmal an der Kante hin und an der anderen Kante zurück. Wenn das dann breiter ist bleibt in der Mitte ein Streifen?


    Genau das macht der Robomow am ganzen Begrenzungsdraht entlang bis zu 2x die Woche.
    Wenn er das gemacht hat, fängt er dann mit der Fläche an,
    jedoch 110-120 ist kein angenehmes Maß um dazwischen sauber zu Mähen mit dem Robomow.

    Haben: Roomba 650 Rente / Roomba 980 UG / Roomba 960 OG / S5max EG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/4xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Achso... Das stehende sind zwei Holz-Pfähle, die als Fahrradständer fungieren... zum Anlehnen des Fahrrades... das liegende ist nur ein Reststück vom Bau, das die Kinder gleich in Beschlag genommen haben... Ob das Eck wirklich so bleibt ist aber noch nicht geklärt. Eventuell soll dort auch noch ein Pflanzbeet hin.

  • Worx ist eine internationale chinesische Werkzeugmarke. Nach meiner Erfahrung sind die Worx Landroid Spezialisten für schmale Gänge und kompliziertes Terrain, bei mir mäht er sich die schmalen Gassen gut mit.

    Worx Landroid WG796E.1 (M1000i) seit 08.06.16, 550 m² Rasen, FW 2.47

    Silvercrest SSRA1 Saugroboter

    Zaco V80 Saug- und Wischroboter

  • Worx ist eine internationale chinesische Werkzeugmarke. Nach meiner Erfahrung sind die Worx Landroid Spezialisten für schmale Gänge und kompliziertes Terrain, bei mir mäht er sich die schmalen Gassen gut mit.


    Wie viele Erfahrung hast du den mit den anderen Herstellern?Sorry aber das ist meiner Meinung nach wie bei den Autos,als führend würde ich diese Marke sicher nicht bezeichnen.

    Robomow RC 306 Bj. 2014 und Husqvarna 315 Bj.2016

  • Also entweder ist es eine chinesische oder eine internationale Werkzeugmarke. Genauer gesagt ist es ein chinesisches Unternehmen, das in diversen Märkten auf der Welt vertreten ist. Zum großen Teil mit Produkten die weder selbst entwickelt noch selbst produziert werden, sondern nur gelabelt sind. Ein Teil des Sortiments sind Eigengewächse mit eigener Produktion.


    Sie fallen vor allem durch eine aggressive Preispolitik auf, weniger durch Qualität. Im semi- bzw. professionellen Bereich haben Sie auf keinen Märkten eine Bedeutung.


    Der Mähroboter ist unter den reinen Chinamähern noch am ehesten tauglich. Ihn als Spezialist für schwierige Gärten zu bezeichnen, wäre in etwa so, wie den Dacia Logan als Rallyespezialisten zu titulieren. Ziemlich verwegen aber man kann es ja trotzdem schreiben. Irgendwas wird schon hängen bleiben.


    Für Deinen Garten solltest Du das Thema Steigung als wichtiges Kriterium mit einbeziehen. Die engen Korridore sind problematisch. Hast Du eventuell einen Gartenplan? Dann kann man das besser beurteilen.

    Husqvarna Automower 308 (zum Nachbarn gewandert)

    Husqvarna Automover 310
    Irobot Roomba 780 (in Rente)

    Irobot I7 mit Absaugstation
    Irobot Braava 380 (in Rente)

  • B.O.: Auch mir fehlt der Vergleich für ein "führend", weshalb ich das auch nicht gesagt habe. Wobei die Jungs vom Umsatz her sicher bedeutend sind, Worx gehört zu Positec und ist wohl in den USA und Skandinavien Marktführer beim Werkzeug.
    Dass die Landroiden von Worx gut mit einem komplexen Terrain zurechtkommen, darf mein Exemplar jeden Tag unter Beweis stellen. Vielleicht können auch andere Mäher Gassen mit Begrenzungsdrähten mit 40 cm Abstand zielgerichtet (und regelmäßig zufällig gefunden) durchfahren/mähen oder unter einem Gartenstuhl verkantet (Innenmaße Mäher + 5 cm) nach kurzer Zeit wieder herausfahren, dann sind die aus meiner Sicht ebenfalls Spezialisten.

    Worx Landroid WG796E.1 (M1000i) seit 08.06.16, 550 m² Rasen, FW 2.47

    Silvercrest SSRA1 Saugroboter

    Zaco V80 Saug- und Wischroboter

  • 400 qm Rasen sind definitiv der Benchmark für leistungsfähige Mäher. Vor allem nach 1,5 Monaten Erfahrung ist das schon ein Pfund das ins Gewicht fällt.

    Husqvarna Automower 308 (zum Nachbarn gewandert)

    Husqvarna Automover 310
    Irobot Roomba 780 (in Rente)

    Irobot I7 mit Absaugstation
    Irobot Braava 380 (in Rente)

  • Nun mal langsam mit der Ironie, ein "Super-Moderator" sollte da mit gutem, Beispiel vorangehen: Mir ist klar, dass Worx eine Chinamarke ist und ich weiß auch nicht wirklich, wie gut der Service im Zweifelsfall sein wird. Darüber habe ich aber auch nichts geschrieben. Genauso wenig über Langzeit-Zuverlässigkeit. Die Wendigkeit konnte ich aber von Anfang an bemerken, dazu brauche ich weder 2000 m² noch 2 Jahre.
    Und ich denke, jeder sollte über seine Mäher und deren Stärken und Schwächen berichten. Auch wenn dann die Mäher mit einem dichten Händlernetz einen leichten Vorteil haben ist das doch eine wichtige Sache für jeden, der sich so ein komplexes Gerät anschaffen will.

    Worx Landroid WG796E.1 (M1000i) seit 08.06.16, 550 m² Rasen, FW 2.47

    Silvercrest SSRA1 Saugroboter

    Zaco V80 Saug- und Wischroboter

  • Ich habe seit ca. 11 Wochen einen Gardena Sileno.
    Es kommt bei der Kaufentscheidung immer darauf an


    a) wie viel ist man bereit bzw. kann man maximal zu investieren?


    b) soll das Gerät absolut leise sein oder ist die Lautstärke egal?
    >>> wichtig: wenn man auch nachts mähen lassen will oder wenn man die Nachbarn nicht mit den Geräuschen konfrontieren will


    c) soll der Mähroboter auch bei Regen mähen können?


    d) soll der Mähroboter auch per App steuerbar sein?
    >>> klingt für den Laien ggf. nach Spielerei...ist es definitiv nicht: gerade in dieser Saison, wo es viele Gewitter gibt, ist es komfortabel
    wenn man in der Situation nicht nach draußen muss, um den Mähroboter zu stoppen...wenn man überhaupt dann im Moment zu
    Hause ist (!) ;-) Des weiteren zeigt sich in der Praxis, dass man auch immer mal' wieder Timereinstellungen pausiert oder den Mähroboter
    startet. Auch ist das Timer-Management deutlich komfortabler und einfacher zu bewerkstelligen als am Mähroboter selbst.
    Wenn dann App wichtig: wie ist das gelöst? Per SIM-Karte oder wie beim Gardena Sileno per Gateway?
    Für mich persönlich ist die Sileno-Lösung am besten gelöst.


    e) soll der Mähroboter in Mähregionen aufteilbar sein?
    Beim Sileno kann ich da Bereiche mit Prioritäten definieren.


    f) welche Steigung kann der Mähroboter bewerkstelligen?
    >>> der Gardena Sileno kann bis zu 35%


    Mein Grundstück ist übrigens auch 2-geteilt: 1x Hauptgarten und 1x Vorgarten.
    Für den Vorgarten wähle ich immer "Nebenbereich". Das bedeutet, dass der Mähroboter nicht automatisch
    zur Ladestation zurückfährt...das ginge auch nicht...dann müsste der Mähroboter die Gartentür öffnen :-)



    Generell hatte ich damals deutlich mehr Geld ausgeben als geplant und gedacht. Mähroboter gibt es ja schon ab
    ca. 700-800€. Ich bin froh, dass ich das Invest letztlich erhöht habe, um genau das zu bekommen, was mir wichtig
    war. Mich beruhigte zudem, dass der Sileno baugleich mit Husqvarna-Mährobotern ist, die deutlich teurer sind (!).
    Gardena ist übrigens Husqvarna.

    Gardena Sileno

    Edited once, last by Bladerunner1 ().

  • Halweg ich bin nicht nur Mod sondern auch normaler Anwender und User hier. Dieser Beitrag hat nichts mit meinem Mod Status zu tun.

    Husqvarna Automower 308 (zum Nachbarn gewandert)

    Husqvarna Automover 310
    Irobot Roomba 780 (in Rente)

    Irobot I7 mit Absaugstation
    Irobot Braava 380 (in Rente)

  • B.O.: Auch mir fehlt der Vergleich für ein "führend", weshalb ich das auch nicht gesagt habe. Wobei die Jungs vom Umsatz her sicher bedeutend sind, Worx gehört zu Positec und ist wohl in den USA und Skandinavien Marktführer beim Werkzeug.
    Dass die Landroiden von Worx gut mit einem komplexen Terrain zurechtkommen, darf mein Exemplar jeden Tag unter Beweis stellen. Vielleicht können auch andere Mäher Gassen mit Begrenzungsdrähten mit 40 cm Abstand zielgerichtet (und regelmäßig zufällig gefunden) durchfahren/mähen oder unter einem Gartenstuhl verkantet (Innenmaße Mäher + 5 cm) nach kurzer Zeit wieder herausfahren, dann sind die aus meiner Sicht ebenfalls Spezialisten.


    Nach meiner Erfahrung sind die Worx Landroid Spezialisten für schmale Gänge und kompliziertes Terrain,hast du geschrieben,was ist deiner Meinung nach ein Spezialist?Gut ich wollte dich nicht persönlich angreifen aber ich habe einen Huski 315 und einen Robomow 306 besessen.Und ein Arbeitskollege hat einen Worx.Darum bin ich nicht ganz deiner Meinung,aber vom Preis - Leistungsverhältnis sind die Worx in Ordnung,wenn die Gartenfläche dazu passt.

    Robomow RC 306 Bj. 2014 und Husqvarna 315 Bj.2016

    Edited once, last by B.O. ().

  • Hallo zusammen,
    endlich bin ich dazu gekommen, eine Skizze zu erstellen. Ich habe den alten Bauplan genommen und darin nun noch die Garten-Elemente eingezeichnet. Leider ist die Bemaßung ziemlich blöd mitten im Garten.
    Die Wellenlinien sind die Mauern, die ihr auf den Fotos gesehen habt. Oben links ist die Stelle mit den 70cm. Die Weiterführung der Engstelle ist dann ca. 1,20 m breit.


    Die maximale Steigung von 25 % befindet sich etwa im Bereich der Bemaßung.
    Skizze.jpg
    Gruß
    Stefan

  • Guten Morgen zusammen,
    soweit ich eure Aussagen einschätze geht es in die Richtung: Das schwierigste ist die 70 cm Durchfahrt, wobei es machbar ist aber soweit ich mir ein paar Modelle angeschaut habe außerhalb der Spezifikation der Hersteller. D.h. vermutlich wird mir dann keine Händler eine definitive Aussage geben.


    Ich frage mich gerade wie ich nun am besten weiter mache mit dem Projekt "Mähroboter"
    - Entweder ich begrabe es :frown2:
    - oder ich gehe zum Händler / Baumarkt und schau mal was die dazu sagen...
    Als Händler werden mir auf den Herstellerseiten allerdings für Gardena / Worx / Bosch nur Baumärkte ausgespuckt, Robomow gibts nichts in unserer Nähe, einzig Husqvarna gäbe in einen Fachhandel in unserer Nähe.
    Da ich eine gewisse Abneigung gegen die Beratung im Baumarkt habe wird es wohl auf den Husqvarna raus laufen
    - oder ich mache einfach mal und schau ob es funktioniert.


    Gruß
    Stefan