Samsung SR8825

  • Hallo zusammen,
    unser Samsung SR8825 startet nicht mehr.
    Der Roboter ist längere Zeit in der Ladestation, ohne das 230V angeschlossen waren, gestanden.
    Ich habe nun den Roboter komplett zerlegt.
    Offensichtlich ist kein Fehler zu erkennen.
    Akku hat Spannung und hält diese auch.
    Hauptschalter wurde bereits überbrückt.
    Wenn Robi in der Ladestation steht schaltet die Led von Rot auf Grün.
    Dann hat er willkührlich von 5 runterzuzählen begonnen. War aber nicht bereit.
    Die Led gingen wieder aus.
    Danke für die Hilfe!
    lg Franz

  • nimm mal den Akku für 10min. raus und setze ihn wieder ein. Anschließend setzt Du den Sauger ca. 20-30 mal in die LS kurz hintereinander.
    Dieses Prozedere hat zu mindestens bei meinem geholfen und er hat dadurch den Akku wieder erkannt.


    Viel Glück!


    PS: ich habe dich mal in den dafür vorgesehenen Bereich verschoben

  • Guten Morgen,
    Danke für den Tipp.
    Hat leider nichts gebracht. Beim Stellen und entnehmen hätte er kurz gestartet. Jedoch war er nie einsatzbereit.
    lg Franz

  • wie lange war denn " längere Zeit " ?
    nicht das der Akku-Tiefenentladen war

  • Akku war ca.4 Wochen nicht am Netz. Zuvor war er aber aufgeladen.
    Wenn ich die Spannung direkt messe ist diese o.k. 14,7V.
    Hätte den Roboter direkt an ein Netzgerät angeschlossen (Ersatzstromquelle). Hier starte der Robi auch nicht.

  • - hast Du ihn trotzdem auf der LS mal stehen lassen, bei einigen Benutzern hat er sich von alleine wieder erholt?
    - auf dem Mainboard soll eine kleine Pufferbatterie sein, Prüfe diese auch mal


    http://www.roboter-forum.com/s…ibot-SR8855-ohne-Funktion

  • http://www.roboter-forum.com/s…n-Defekt&highlight=SR8825



    zusätzlich zum Testen der Funktionen generell


    ansonsten habe ich aus der Ferne auch keine Idee mehr :frown5:


    PS: meisten ist es beim Samsung eigentlich nur eine Kleinigkeit, damit er wieder läuft ( Kontakte, Akku, Hauptschalter usw. )

  • ich kenne nur das hier

  • Hallo zusammen,
    bei meinem SR-8855 hilft in diesen Situationen immer folgendes: Den Navibot *außerhalb* der Ladestation einfach über den Hauptschalter einschalten und stehen lassen. Er macht zunächst keinen Mucks und stellt sich völlig tot. Nach 1-2 Stunden fährt er dann einfach so mit Countdown und Pling hoch, und alles ist wieder gut.
    Irgendwie ist das Akku-Management suboptimal, aber auf diesem Weg konnte ich ihn noch immer wiederbeleben.

  • Hallo, ich wollte meine erkentnisse dazugeben. Ich habe auch einen SR8825 mit dem gleichen Problem. Ich habe das Gerät mit einenm kaputem Akku bekommen.
    Akku ersetzt.
    Fehler: Der Roboter bootet. Zählsequenz wird abgezält danach ein Reset. Es begint von neuem aufstarten dann reset. Zeit in der er funktioniert ist immer unterschiedlich oft nur 5s-10s maschmall über 30s mann kann ihn starten er begint zu reinigen dann reset.
    Wass ich gemacht und probiert haben.


    Komplett zerlegt, Teste nur das Mainboard.
    Ich betreibe ihn dierekt an einem Labornetzteil. Kabel direkt angelötet so das jeglicher Wackelkontakt ausgeschlossen ist.
    Ich habe alle größeren Elkos ausgelötet und getestet. Teile mit roßem ESR wert ersetzt gegen neue.
    Die Platine hate äußerlich einige gelbe stellen und spuren von Lötarbeiten (Flußmittel reste) aber keine verätzungen. SMD lötstellen waren sauber. Ich denke es ist original ab Werk so.


    Ich habe alle größeren und verdächtigen Löt-verbindungen nachgelötet. Alles mit Isopropanol gereinigt.


    Auf YouTube Videos haben einige den Keramik resonator als als ursache ausgemacht (bei berühren des Tackt Ausgangs erfolgt ein Reset). Dazu kann ich sagen bei berühren kommt der Tacktgeber durcheinander das ist normall und würde bei anderen Quarzen auch passieren.
    Einigen hilft es Kondensatoren hinzuzufügen. Bei mir hat es die Zeit bis zum Reset verlängert aber nicht wesentlich.
    Ich habe den 3 Polligen Resonator gegen einen 8Mhz Quarz mit Kondensatoren ersetzt. Die zeit zum Reset ist jetzt gefüllt läger Problem beseteht aber.
    Tackterzeugung schaut mit einem Oszi sauber aus.
    3,3V und 5V Spannugen auf der Platine sind sauber.
    Es ist ein PIC 32 bit Kontroller mit USB. Handbuch ist leicht zu finden.
    Ich weis nicht mehr was ich noch testen kann. Jemand verursacht regelmäsig einen Reset. Im schlimsten fall ist es ein Firmware fehler.
    Was mir aufgefalen ist im kalten zustand läuft er fast eine Minute danach reset. Nach 5-10 Neustarts läuft er nur noch ca. 10s. Oder er startet gar nicht dann braucht er einen Hardreset.

  • Hallo und Herzlich Willkommen!
    kein Scherz!


    packe ihn mal für eine weile in den Kühlschrank ( 2-3h) und Probiere wie lange er dann läuft.
    Wenn er dann etwas länger läuft, könnte es eine fehlerhafte Lötstelle oder ein Haarries sein z.B.

  • Danke für den Tipp. Durch aus vernünftig. Ich habe mit Heißluft versucht das betroffene Teil zu finden leider ohne erfolg.
    Nach einer Kälte Behandlung hält er länger. Nach einigen Minuten ist es wieder beim Alten.


    Also sie haben recht irgend wo eine Haarriss. Die wichtigen Teile habe ich mit Heißluft nachgelötet.
    Was ich nicht verstehe ist der Reset erst nach gewissen Zeit. Reset Schaltung oder Unterspannung Erkennung.

  • Danke für den Tipp. Durch aus vernünftig. Ich habe mit Heißluft versucht das betroffene Teil zu finden leider ohne erfolg.
    Nach einer Kälte Behandlung hält er länger. Nach einigen Minuten ist es wieder beim Alten.


    Also sie haben recht irgend wo eine Haarriss. Die wichtigen Teile habe ich mit Heißluft nachgelötet.
    Was ich nicht verstehe ist der Reset erst nach gewissen Zeit. Reset Schaltung oder Unterspannung Erkennung.


    mal Sinnbildlich Erklärt.


    Nehmen wir mal an, irgendwo ist eine schlechte Lötverbindung.
    Diese ist zum Anfang Kalt.
    Durch die höher Stromaufnahme im Saugbetrieb entsteht wärme und die diese Verbindung "weitet" sich, folglich kommt es dadurch zur Spannungsunterbrechung.