Mähroboter Garage - DIY

  • Nein.. keine Zeitschaltuhr.

    Am Roboter habe ich einen wie Du sagst Endschalter, angebracht. In meinem Fall ein Xiaomi Fensterkontakt.

    Also am Roboter ist der Magnet. Das Gegenstück ist an der Basis.

    Dieser Fensterkontakt ist auch im ioBroker und gibt den status aus. Auf oder zu.

    Auch der Gardena hängt am ioBroker (Robonect). Somit werden alle Fahr oder Ladebefehle abgegriffen. 

    Dementsprechend lässt man den shelly schalten.

    Ist der Fensterkontakt auf zu, steht der Gardena kompl in der Ladeschale.

    Dann schliesse ich das Tor.

    Wenn der Befehl Fahre zum Startpunkt, fährt das Tor hoch.

    Hat letztes Jahr prima funktioniert.

    --

    Gardena Sileno+

    Roborock S5 Max

    Roborock S50

    Roomba 770

    Roomba 620


  • Okay, hörst sich nach einer cleveren Idee an, aber auch nach einer Software Bastel Lösung, ioBroker, vermutlich Raspberry Pie....usw.....

    Sehr Smart, aber für mich vermutlich zu kompliziert.

  • So kompliziert ist es gar nicht.

    Ja. Einen Raspi brauchst du. Dann ein ioBroker Image drauf. Kein Hexenwerk. Sehr gut beschrieben.

    Die ganzen Geräte sind dann im Netz ja eh da.

    Da brauchst du dann deren IP und die Zugangsdaten fürs jeweilige.

    Das Script ist dann mit Blockly schnell zusammengeklickt.

    --

    Gardena Sileno+

    Roborock S5 Max

    Roborock S50

    Roomba 770

    Roomba 620


  • Welchen Lichtschacht-Typ hast Du verwendet?

    Die meisten (oder gar alle) Lichtschächte haben unten ja eine Aussparung für den Wasserablauf. Ist ja unpraktisch bei „eingebuddeltem“ Schacht - von dort kommt Feuchtigkeit und sonstiges in die Höhle.

    Die Idee ist aber genial, werde ich auch so machen weil alle aufgestellten „Hundehütten“ optisch nicht so ganz in meinen Garten passen. Und diese Lösung ist sehr dezent.

    Ich habe einen Gardena Sileno SmartCity, dafür plane ich „nur“ eine Revisionsöffnung für die Kabelanschlüsse der Ladestation.

    Mein Tunnel wird in den Rasen integriert über den dann quasi wieder Rasen gesät wird, so richtig wie eine kleine Anhöhe.

    Hi, sorry für meine späte Antwort, habe grade erst zufällig deinen Beitrag gesehen.


    Ich habe damals einen Meamax Lichtschacht genommen. Der hat ne schöne runde Form. Er ist zweiteilig, hat ein Unterteil und ein Oberteil mit einem Übergang von rund auf eckig, wo dann normalerweise der Rost 100x40 eingelegt wird. Das Oberteil habe ich weggelassen und stattdessen ein Verlängerungsteil genommen, welches es als Zubehör gibt. Somit habe ich am Eingang eine runde Form.


    Den Wasserablauf habe ich mit einem HT-Rohr Blindstopfen verschlossen. Wobei der LS eh noch etwas eingegraben wurde.


    Der Edelstahlrahmen stabilisiert das ganze, weil der Lichtschacht ohne Oberteil nicht so stabil ist.


    Grüße Markus

  • Servus Michael,


    Hier meine Wechselschaltung für den Torantrieb.


    Details inkl Video liefere ich nächste Woche nach

  • Das ist erst einmal eine "Idee" - ich habe es noch nicht gebaut, auch der Mähroboter ist bei mir noch nicht in Betrieb - deshalb kann ich es auch noch nicht testen - ich bin noch beim Bau der Garage - deshalb die Fragen an euch:


    Wäre das so machbar ?

    Hättet ihr Verbesserungsvorschläge ?
    Würdet ihr andere Bauteile empfehlen ?


    Schaltplan.png

    Habe es nochmal bearbeitet: Punkte da wo die Leitungen verbunden sind, keine da wo sie sich nur einfach kreuzen.


    P.S.:

    Warum kann ich eigendlich nicht meinen Beitrag nachtäglich bearbeiten ?


    Edit:

    Komischerweise kann ich jetzt bei diesem Beitrag nachträglich bearbeiten - bei dem vorherigem gehts nicht - komisch ...

    Ist das vieleicht zeitlich begrenzt ?


    Gruß

    Michael

    Edited 2 times, last by AC-Michael ().

  • Servus Michael,


    Hier meine Wechselschaltung für den Torantrieb.


    Details inkl Video liefere ich nächste Woche nach

    Danke für deine "Wechselschaltung für den Torantrieb" - aber ich denke diese 2 Lösungsansätze kann man so nicht einfach mitteinander vergleichen.

    Denn das mit dem elektrischen Rolladen bei mir ist ja deshalb problematisch weil, wenn der Mähroboter losfährt und dann gleichzeitig das Tor auffährt - da ist es ja vorprogrammiert das er gegen das sich öffnende Tor knallt, weil ja der Mähroboter viel schneller die paar Zentimeter bis zum Tor zurück gelegt hat als das das Tor auffahren kann.

    Deshalb habe ich ja die kurzeitige Unterbrechung des Begrenzungsdrahtes eingebaut damit der Mähroboter stehen bleibt, und wartet bis das Tor ganz aufgefahren ist.


    Gruß

    Michael

  • Kann mir da wirklich niemand weiter helfen ?


    Am wichtigsten für mich wäre die Frage ob das mit der kurzeitigen Unterbrechung des Begrenzungsdrahtes, damit der Mähroboter stehen bleibt, und wartet bis das Tor ganz aufgefahren ist, so funktionieren würde/könnte ?


    Danke im voraus

    Michael

  • Hi. Ich bin seit kurzen auch Besitzer einer RaMäRo ;-) und ebenfalls auf der Suche nach einer "Verschlussmöglichkeit" für meinen selbstgebaute RaMäRo-Garage.

    Was haltet ihr von dieser Möglichkeit (Brainstorming)?

    Das Tor nicht von oben nach unten schließend, sondern links-rechts schiebend einzubauen.

    Dazu einzelnen Segmente mit Kugellagern auf einer Führungsschiene aufhängen.

    So wie es auf diesem Bild zu sehen ist ssd_sketch_inside.jpg

    Da dann noch einen schnelldrehenden Motor dran (direkt oder über ein Seilsystem), dann sollte es eigentlich mit den Öffnungszeiten (Öffnung Tor / Ausfahrt RaMäRo) kein Problem geben !?!

  • erscheint mir in bezug auf die vielen mechanischen berührungspunkte (schiene, kugellager, felder) vielleicht störungsanfälliger, wartungsintensiver.


    aber vielleicht liege ich ja falsch - einfach mal probieren.

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12

  • Hallo zusammen,


    heute habe ich es geschafft, die Garage endlich fertig aufzubauen.


    Wie versprochen einige Information für euch:


    Aufbau:

    - Siebdruckplatten

    - Echte Dachpappe

    - Torantrieb mit Schneckengetriebe

    - 3 Endschalter für Tor offen, zu und Roboter in Ladestation
    - 12V Netzteil

    - Relais mit 2 Wechsler für Umschaltung der Drehrichtung

    - Motordrehzahlregelung mit Poti

    - Motorentlastung mit Gegengewicht über Flaschenzug


    Funktion:
    - Sobald der Roboter rückwärts aus der Ladestation fahren will öffnet ein Endschalter und das Tor öffnet sich

    - Die Geschwindigkeit vom Torantrieb muss so gewählt werden, damit das Tor schnell genug öffnet und der Roboter nicht anstößt
    - Das Tor öffnet soweit, bis der obere Endschalter schaltet

    - Während dem Mähvorgang bleibt das Tor offen

    - Wenn der Roboter wieder in die Ladestation einfährt, wird über die vorne angebrachte Wippe der Endschalter für die Motordrehrichtung betätigt

    - Das Tor schließt bis Endschalter unten den Strom unterbricht


    Anpassung am Roboter:
    Standardmäßig verlässt der Roboter die Ladestation sobald er den Kontakt verliert und versucht erneut anzudocken. Dies wäre bei einem Stromausfall bzw. falls jemand das Netzteil vom Roboter absteckt (sieht nächste Idee) sehr schlecht, da er bei Stromausfall gegen das geschlossene Tor fahren würde.

    Glücklicherweise kann man beim Ambrogio das Verhalten festlegen, was bei Verlust vom Ladekontakt passieren soll.

    Dies wurde auf "abwarten nichts tun" geändert.


    Nächste Idee:

    Da der Roboter nun in der Garage nicht mehr merkt ob es regnet, wird über einen externen beheizter Regensensor der Strom zur Ladestation unterbrochen. Der Roboter bleibt ja nun glücklicherweise im Häuschen. Damit der Strom nicht abgedreht wird wenn der Roboter gerade bei beginnenden Regen im Einsatz ist, wird noch der Tor-Zu-Endschalter mit eingebunden. Sobald quasi der Roboter unterwegs und somit das Tor offen ist, wird der Regensensor an der Garage deaktiviert.

    Die Umsetzung erfolgt über Shelly-Aktoren. Eine mechanische Lösung war mir zu ungenau und träge.


    ToDo:

    - Feineinstellung Abstand Ladestation zu Begrenzungskabel

    - Provisorische Stromversorgung der Garage auf die eingebaute Steckdose umstellen

    - Regensensor und evtl. Webcam einbauen

    - Garage an den einstellbaren Füßen horizontal ausrichten

    - Erde vor der Einfahrt auffüllen


    so nun noch ein paar Bilder und das Video auf YouTube



    IMG_20200609_112658.jpeg
    bei Fragen einfach melden


    Gruß

    Christian


    IMG_20200609_112331.jpegIMG_20200609_112350.jpegIMG_20200609_112400.jpegIMG_20200609_112422.jpegIMG_20200609_112413.jpegIMG_20200609_112726.jpegIMG_20200502_112741.jpegIMG_20200609_112605.jpeg

  • Richtig schick! Da gibt's nix!


    Warum fährt der nach der Ausfahrt so Kreise? Ist das eine Art SpiralCut? :/ kenne mich mit Ambrogio nicht aus, vielleicht ist die Frage auch blöd...

  • Funktioniert grundsätzlich schon, aber wie in einem Video im Netz schön zu sehen ist, fängt das Tor sich natürlich erst an zu öffnen, wenn der Mäher sich aus der Ladestation, bzw. vom Endschalter gelöst hat.
    Dann fährt er von innen gegen das sich gerade öffnende Tor, da ja hinten meist nur wenige cm Platz ist.
    Ob das auf Dauer für Tor und Mäher so gut ist?

    Gruß Chrillo

    Hallo in die Runde, genau so sehe ich das auch und suche nach einer Lösung. Meine Erfahrung bisher: Die Lösung ist je nach Hersteller unterschiedlich leicht oder schwer. Ich habe bezogen auf das Thema ROlltor leider einen Husqvarna 315X. Die Endschalterlösung kommt für mich beim Rausfahren auch nicht in Frage, da das Tor nie im Leben genug Zeit hat, zu öffnen, ohne dass der Robbi gegenfährt. Nun habe ich über den EcoModus herausgefunden:


    Das Schleifensignal ist ja im EcoModus aus, solnage der Mäher lädt. 5 Sekunden bevor er die Ladestation verlassen möchte, gehen 0,4 Volt durch das Schleifensignal. Diese 5 Sekunden würde ich gern nutzen, um ein gegen das Tor fahren zu verhindern. Fährt der Mäher zurück in die Station kommt nach 5 Sekunden kein Signal mehr, sprich. das wäre für mich das SIgnal Tor runter machen.


    Nun mein Problem, gibt es einen SChalter, der auf so schwache Ströme reagiert und quasi wie ein Relais den größeren Strom zum Tor hin regelt?

  • Hallo in die Runde, genau so sehe ich das auch und suche nach einer Lösung. Meine Erfahrung bisher: Die Lösung ist je nach Hersteller unterschiedlich leicht oder schwer. Ich habe bezogen auf das Thema ROlltor leider einen Husqvarna 315X. Die Endschalterlösung kommt für mich beim Rausfahren auch nicht in Frage, da das Tor nie im Leben genug Zeit hat, zu öffnen, ohne dass der Robbi gegenfährt. Nun habe ich über den EcoModus herausgefunden:


    Das Schleifensignal ist ja im EcoModus aus, solnage der Mäher lädt. 5 Sekunden bevor er die Ladestation verlassen möchte, gehen 0,4 Volt durch das Schleifensignal. Diese 5 Sekunden würde ich gern nutzen, um ein gegen das Tor fahren zu verhindern. Fährt der Mäher zurück in die Station kommt nach 5 Sekunden kein Signal mehr, sprich. das wäre für mich das SIgnal Tor runter machen.


    Nun mein Problem, gibt es einen SChalter, der auf so schwache Ströme reagiert und quasi wie ein Relais den größeren Strom zum Tor hin regelt?

    Ich habe zu der Lösung gegriffen

    Automower Garage 310/315/320/330X/420/430X/440/450X