Batterieproblem bei 220AC

  • Hallo zusammen,


    ich wollte gestern unseren Robby (oder auch den Automower 220AC) nach der Wintersaison wecken, so dass er ab dann seinen Dienst verrichtet.


    Nach der Wintereinlagerung wurde alles wieder installiert (Ladestation, Trafo,...) und dann sollte er mähen. Doch nachdem er 10 Sekunden gemäht hat, dreht er um und fährt zurück. Dann lädt er wieder kurz und geht wieder für gefühlte 5 Sekunden raus, mäht und fährt wieder zurück zum Laden. Und das wiederholt sich und wiederholt sich und...


    Im Menü "Werkzeuge" habe ich dann die Batteriegeschichte aufgerufen und er zeigt mir eine Kapazität von 29mAh an. Auch zeigt er hier eine Effizienz von 4% an. Das kann ja irgendwie gar nicht sein. Bis Oktober letzten Jahres ist er normal gefahren. Er ist ca. sechs Jahre alt und hat um die 2700 Betriebsstunden bei über 3500 Ladungen. Es ist der erste Akku und somit denke ich schon zu 99,9% das es daran liegen muss.


    Doch was mich zweifeln lässt, ist die Tatsache, dass er keine niedrige Batteriespannung im Display anzeigt.


    Da ich mir so sicher bin (wie gesagt 99,9%) wollte ich von euch noch einen Hinweis hinsichtlich einer neuen Batterie. Bei Youtube zeigt einer wie man die Batterie austauscht und der benutzt eine Verlängerung für eine Ratsche. Was für eine muss man hier nehmen?


    Danke schon mal im voraus für eure Hinweise.

  • Hallo dschigiwagi,


    Nach 6 Jahren, 2700 h und 3500 Ladungen würde ich der Maschine schon mal eine neue Batterie gönnen. Obwohl andere gar von 4000-5000 h oder Ladungen berichtet haben. Die Frage ist nur, ob es an er Batterie selbst liegt. Fragen daher:


    a) Wie waren denn Ende Mähsaison 2016 die Mähzeiten im AUTO-Modus und die Ladezeiten? Mit zunehmender Zyklenzahl werden ja beide kürzer.


    b) Das beobachtete kurze Laden und Mähen könnte durch eine mangelhafte elektrische Verbindung zwischen Trafo und Batterie verursacht sein. Schau mal wie hoch der Ladestrom (soll = 2 A) ist und wie lange er ladet. Berichte uns. Wenn er die 2 A nicht schafft müsstest Du den Ort des erhöhten Übergangswiderstands finden.


    c) Ich nehme an, Deine Angaben beziehen sich auf Betrieb im AUTO-Modus. Zur Ermittlung der Batteriekapazität musst Du jedoch die volle Batterie im MAN-Modus leerfahren, und zwar bei geringer Mähkraft (bei hohem Gras vorher die Schnitthöhe hochstellen). Kannst auch mal versuchen, ob er sich im MAN-Modus länger aufladen lässt. Aber das geht nur, wenn der Ladestrom die ~2 A erreicht.


    c) Batteriewechsel: Die Originalbatterien halten am längsten. Beim 220 kann man den Wechsel direkt nach Abbauen der Anzeigeeinheit vornehmen. Nicht so bei den 230, da muss das ganze Gehäuse geöffnet werden. Wenn es bei Dir noch nie geöffnet und die Gehäusedichtung daher nie ersetzt wurde, würde ich jedoch diese Investition nach 6 Jahren auch machen (Dichtheit gegen Spritzwasser).


    LOUIS XIV

    AM 230ACX, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2015, 350m2, auto

    AM 220AC, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2019, 150 m2, auto

    Edited once, last by LOUIS XIV ().

  • So, die Batterie ist mittlerweile da und ich habe sie heute mittag eingebaut. Jetzt lädt er seit knapp einer Stunde und dann bin ich mal gespannt.


    Das Aufmachen des Gehäuses war bei mir notwendig, weil ich nur durch das Bedienfeld nicht an die Schrauben der Halterung für die Batterien dran kam. War aber auch kein größeres Problem.


    Eine Sache war dann, dass eine der beiden langen Schrauben für die Gehäusebefestigung abgebrochen und die zweite schon etwas angerostet ist. Im Shop kostet eine davon 2,85 und wenn ich zwei davon nehme plus Versand dann komme ich auf knapp 12,- Euro für zwei neue Schrauben.


    Habt ihr da Alternativen?


    Danke im übrigen für die vielen Hinweise per PN