Tosstec TT-RB?

  • Hallo,
    hat jemand Erfahrungen mit dem Tosstec TT-RB, die er hier teilen möchte?



    Ciao,
    gagga

    Gras: Gardena R70Li mit Robonect
    Teich: Tosstec TT-RB

  • Hallo,


    wir haben seit wenigen Wochen nun den Tosstec mit Roboter (Fahrwerk). Tosstec bietet das Reinigungsgerät in verschiedenen Ausbaustufen an. Wir haben uns für das Komplettsystem entschieden. Man kann damit manuell mit einer Teleskopstange arbeiten, es zu einem Schlammsauger umbauen oder aber mit Fahrwerk einen autonom arbeitenden Roboter herstellen.
    Wir haben einen 8x4 Schwimmteich mit baulich abgegrenztem Filterbecken.
    Das Teil kommt in drei Paketen, denen man das junge Produktalter ansieht. Anscheinend wird auch noch an den Produkteilen gearbeitet, da einige Teile nicht den Abbildungen in der Bedienungsanleitung entsprechen.
    Der Zusammenbau des Roboters erfolgt in wenigen einfachen Schritten. Die Fernbedienung wirkt etwas altbacken, aber zum Pool reinigen völlig ok.
    Ich musste die Anleitung schon ein paar mal lesen, bis ich verstanden hatte, wie der Roboter funktioniert.
    Im vollautomatischen Betrieb, kann man zwischen schnell und gründlich wählen und ob die Wände mitgereinigt werden sollen oder nicht. Des Weiteren kann man Limits setzen die die vertikale und horizontale Fahrt begrenzen(z.B. für Podeste).
    Der erste Praxistest nur über den Boden war nach 45 Min. ohne Probleme und sauberem Ergebnis beendet (der Pool ist neu, daher hatte ich mit nichts anderem gerechnet).
    Die Wände kamen als Nächstes. Der Roboter erklimmt ohne Mühe die Wände und saugt sich dabei mit einiger Kraft an die Wand an. Aufgrund der zwei Podeste ging die Reinigung nicht wirklich vollautomatisch, trotz setzen der Limits, vielleicht muss ich noch die Anzahl der Wände programmieren, um den Roboter von der umfassenden Aufgabe zu überzeugen. Beim ersten Podest hat er nach etwas Rumwuselei, den vollautomatischen Betrieb eingestellt. Aber da muss ich noch vor der ersten IntelligenzBewertung noch etwas rumprobieren.
    Das anschließende Reinigen verlief mit Schlauch problemlos.
    Fazit: Im neuen Pool ist das Reinigungsergebnis gut. Die Qualitätsanmutung ist überwiegend gut, auch wenn beim ersten Öffnen des Roboterfahrwerks das Plastikverschlussteil erst mal direkt abgebrochen ist.
    Zum Schlammabsaugen bin ich noch nicht gekommen, berichte ich mal später.
    Ob der hohe Preis von 3.700 Euro wirklich gerechtfertigt ist, kann ich noch nicht sagen.


    Grüße
    Klaus

    Poolroboter: Tosstec

    Edited once, last by Kbend ().

  • Ich habe ihn mittlerweile auch seit Anfang der Saison laufen. Seit der Softwareversion 1.08 funktioniert er recht gut. Ab und an bricht er mitten in der Wand oder bei der Bodenreinigung ab. Bisher konnte ich noch kein Muster erkennen, wann dies geschieht.


    Die Filterscheiben sind recht empfindlich. Ich habe in 4 Monaten bereits 5 defekte. Sobald etwas härteres, scharfkantiges (Rindenmulch z.B.) angesaugt wird, kann es das sehr feine Edelstahlgitter zerstören. Man muß sehr sorgsam mit dem Netz größere Schmutzteile vorher aus dem Pool rausholen.


    Kleiner Tipp: Wenn der Roboter irgendwann mal öfters anhält, ein Stück rückwärts fährt und danach weiter vorwärts fährt, dann ist entweder die Filterscheibe blockiert oder irgendwo in der Mechanik klemmt etwas. Ich hatte bereits zweimal ein Sandkorn in den Getriebezahnrädern. Kaum sichtbar, aber führt zum Blockieren. Am besten einfach mit etwas dünnem die Zahnräder alle einzeln saubermachen.


    Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Ich hoffe, daß Tosstec vielleicht noch eine genaue Vorprogrammierung der Poolgeometrie ermöglicht, so daß es seltener zu Abbrüchen oder Hängenbleiben kommt.



    Ciao,
    gagga

    Gras: Gardena R70Li mit Robonect
    Teich: Tosstec TT-RB

  • Hi,


    habe meinen Tosstec-RB seit 2 Jahren im Einsatz.

    Habe nun aber verstäkten Verschleiß unter der großen Bürstenscheibe.

    Das Material hat sich schon ca. 2mm eingelaufen.

    Nun setzt (verkantet sich an der Wand) sich die Bürste teilweise bei einer Wandfahrt, der Roboter dreht sich dabei und fällt runter auf den Boden.

    Die Büsten haben alle noch Normmaß lauf Aussage von Tosstec.

    Kennt ihr das Problem?

    Habt ihr evtl. schon einen alternativen Bürstenhersteller für die Tosstec Bürsten gefunden oder kauft ihr die bei Tosstec direkt?


    Servus

    Ziegenpower

  • Hallo Ziegenpower,

    bitte senden Sie uns doch ein Video von dem Verhalten des Roboters. Ich kann Ihnen dann sagen was die Ursache ist.

    Allgemein ist der Verschleiß egal ob Bürsten oder etwas anders extrem vom Umfeld abhängig. Wenn durch Wind oder sonstige Umstände viel Sand eingetragen wird, ist einfach auch der Verschleiß höher. Daneben ist natürlich auch die Anzahl der Betriebsstunden wichtig. Bei vielen Betriebsstunden ist es durchaus sinnvoll unseren Winterkundendienst in Anspruch zu nehmen. Für 190 € inkl. MwSt. übernehmen wir den Retourenversand, den Rückversand wirklich alle Verschleißteile die eventuell notwendig sind, Sie bekommen 2 neue 110er Filterscheiben und erhalten ein Jahr neue Garantie, weil wir in Abhängigkeit der Betriebsstunden und Zustand des Gerätes sogar alle Dichtungen tauschen. Ich denke dies ist ein mehr als faires Angebot. Ein Haken gibt es aber. Die Winterkundendienstaktion 2019/2020 wurde Anfang März beendet.

    Die Bürsten gibt es nur von 2 Herstellern aus Deutschland und sind Spezialanfertigungen für mich. Ich bin mir sehr sicher, dass Sie nirgends günstigere finden werden. Der Preis von 35 € für ein komplettes Bürstenset bestehend aus 15 Bürsten des großen Tellers und 4 Bürsten für den Ansaugteller ist meines erachtens auch mehr als fair kalkuliert.


    Herzliche Grüße

    Torsten Reuß, TOSSTEC KG :)

  • Hallo Herr Reuß,

    stellte heute beim Einsetzen des Roboters (Tosstec TT-RB-Set) fest, dass der Roboter sich nur schwer von der Startposition (Bürstenräder in der Luft) bewegt damit alle Räder am Poolboden aufliegen. Nach mehrmaligem Vor- und Zurückfahren gelang es mir dann.

    Ob dies mit dem folgenden Problem im Zusammenhang steht oder vlt. sogar normal ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.


    Erst jetzt merkte ich, dass sich beim Fahrwerk nur die rechten Räder (in Fahrtrichtung gesehen) bewegten. Der Roboter dreht sich also im Kreis.

    Auch ein Ausschalten und Einschalten, aus dem Wasser nehmen und einige Minuten stromlos machen & warten, nochmals reinigen, kontrollieren der Zahnräder usw half nichts.

    Nun habe ich das Fahrwerk vom Grundgerät demontiert und beobachte, dass die linken Räder sich nur leicht hin- und herbewegen lassen. Ich kann mich leider nicht mehr erinnern wie dies zuvor war.

    Bei den rechten Rädern dreht sich der Motor mit.

    Kaufdatum: April 2019, SN: 803133

    Was kann ich hier noch machen?


    Vielen Dank im Voraus.

    lG

    Reinhard

  • Hallo,


    ich habe den Tosstec Poolroboter in Vollausstattung seit gut zwei Jahren. Kurzzusammenfassung: manuelle Reinigung: topp; automatische Reinigung bei meinem Pool: flopp.


    Leider funktioniert bei mir die automatische Reinigung sehr schlecht. Er hat den Pool noch nie vollständig automatisch gereinigt. Es handelt sich um einen Bio-Pool aus Naturbeton (Umwälzpumpe zum daneben gelegenen Teich). Die Wände sind für den Tosstec einfach zu glitschig. Tosstec hat mir empfohlen die Betonwände zu streichen, damit der Roboter besser funktioniert. Aber ich möchte den Pool nicht leeren und streichen.


    Ich habe mir letzte Woche einen gebrauchten Dolphin Bio gekauft. Der Dolphin ist zwar nicht sonderlich intelligent, aber er tut zumindest die fest eingestellte Zeit etwas und kommt bei mir sogar die Wände hoch (was mich ehrlich gesagt sehr erstaunt hat!). Nach 4 Stunden Saugen ist viel Material im Filter und der Boden ist sauber.


    Das hat beim Tosstec nicht funktioniert. Mit einer neuen Haupt-Bürste (Tellerbürste) hat es vielleicht dreimal geklappt zumindest den Boden zu reinigen (zum Teil hat er auch ein oder zwei Wände geschafft), aber danach war die Tellerbürste zu sehr abgenutzt, so dass er sich nicht mehr richtig festsaugt und im Kreis oder gar nicht mehr fährt. Die weiche Spezialbürste für Betonpools hat gar nicht funktioniert, da er sich von Anfang an nicht festgesaugt hat. Im Filter war jeweils fast kein Material (obwohl genug vorhanden wäre am Boden).


    Ich empfehle daher unbedingt den Tosstec zuerst zu testen, bevor man ihn kauft. Das Roboterfahrwerk war in meinem Fall eine Fehlinvestition. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass er in anderen Pools sehr gut funktioniert und ich finde das Produkt an sich sehr innovativ im Vergleich zu Konkurrenz und Herr Reuß ist sehr bemüht den Roboter zum Laufen zu bringen. Aber bei meinem Pool sind die Voraussetzungen leider nicht gegeben, das musste ich nach zwei Jahren ausprobieren einfach mal einsehen. Falls jemand Interesse hat das Roboterfahrwerk abzukaufen, kann man sich gerne melden.


    Ich möchte aber auch das Positive betonen: Sehr gut funktioniert die handgeführte Reinigung ohne Roboterfahrwerk, die kann ich sehr empfehlen. Ich mache in Zukunft einfach die Grundreinigung mit dem Tosstec von Hand und danach schmeiss ich regelmässig den Dolphin rein. Es ist eine sehr teure Variante, ich weiss, aber wenn ich den Tosstec schon mal habe, dann nutze ich die Funktion die er gut erledigt.


    Wünsche euch einen schönen Tag und geniesst euren Pool!

    Claude

  • Seit dem Kundendienst funktioniert er nun zu 98%. Die Vorprogrammierung ist auch super und hat nun die meisten Probleme behoben. Die Wandreinigung ist nun perfekt, beim Boden nicht ganz. Wenn er von der Flachzone zum tiefen Bereich fährt und absinkt, schaltet er beim absinken mit einem pfeiffen ab. Ich muß aber auch dazusagen, ich haben Pool nun auch auf Chlor umgestellt. Glitschige Folien gibt es nicht mehr. Für Chlorpools ist der Roboter perfekt wenn auch sehr teuer. Mit der Putzlogik ist es aber sehr gründlich. Ich habe den Umstieg von Bio auf Chlor noch keine Sekunde bereut. Bio funktioniert nur wenn auch das Wetter und die Umwelt mitspielt und der Tosstec kann natürlich nicht auf einer glitschige Oberfläche hochfahren. Er macht es besser wie andere, er kann aber nicht zaubern.