Erfahrungsbericht Worx Landroid-S – WR102SI

  • Hi,


    Hier ein Erfahrungsbericht zum Landroid-S mit Hintergründen zu meiner Kaufentscheidung.


    Die Ausgangssituation habe ich vor längerer Zeit bereits hier beschrieben:
    http://www.roboter-forum.com/s…und-diversen-Hindernissen


    Kurz zusammengefasst;

    • Kleiner Garten mit ~100m2
    • Passage mit 80-100cm zur Nebenfläche
    • Tujahecke
    • Verschiedene Büsche (Inseln) und Bäume (ein massiver Kirschbaum ohne Insel, weitere außerhalb der Begrenzung
    • Trittplatten im Rasen (ggf. anzupassen)
    • Kies am Rand des Rasens als Spritzschutz zur Hauswand (noch anzupassen)
    • Dachpfosten am Rand der Terrasse (ggf. per Beet davor anzupassen)


    Wunsch:

    • Leiser Mäher
    • Möglichst geringer Anpassungsbedarf des Gartens
    • App-Steuerung
    • Möglichkeit einfacher Firmware Updates
    • Idealerweise Systematisches Mähen (wie bei den Indegos von Bosch)
    • Idealerweise Kantenmähen (wie bei den Robomows)
    • Akzeptabler Preis


    Die Wunschliste zielte zunächst Richtung Bosch Indego Connect.


    Nicht gepasst hatten bei den Indego 1000er-Modellen dabei aber

    • die Lautstärke
    • Zweifel im Forum an der Tauglichkeit des Gartens für diesen Mäher (siehe obiger Thread) sowie unterschiedliche Kommentare aus dem Indego-Forum zur Qualität des systematischen Mähens
    • Fehlendes Kantenmähen mit minimalem Rand und ggf. höherer Bedarf an Anpassungen des Gartens (Rasenbegrenzungssteine, Büsche, Trittplatten, Dachpfosten, ...)
    • Den Preis hätte ich notfalls noch in Kauf genommen.


    Gespannt hatte ich letztes Jahr dann auf dem Bosch Presseportal die Ankündigung des Indego Connect 400 gelesen und diesen Thread gestartet: http://www.roboter-forum.com/s…65-Indego-400-400-Connect


    Das Gerät war ursprünglich für Februar 2017 angekündigt, war aber praktisch erst jetzt im Mai zu haben.
    Bei einem obi-Besuch kam ich zufällig an den Landroid-S-Modellen vorbei. Worx hatte ich bis dahin – warum auch immer – überhaupt nicht auf dem Radar.


    Unmittelbar interessant fand ich

    • die kompakte Größe
    • den Preis
    • die beworbene WIFI-Anbindung
    • die beworbene Lautstärke


    Ich zog von dannen und begann zu recherchieren.


    Technische Daten hier: https://www.worxlandroid.com/d…ts/landroid-s-450-wr102si


    Dankbar war ich aber insbesondere für die FAQ http://www.roboter-forum.com/s…FAQ-Firmwares-Anleitungen und all die anderen Artikel der besonders fleißigen Mitglieder hier http://www.roboter-forum.com/f…hp?134-Landroid-S-Modelle im Forum.


    Da wir für einige andere Themen im Garten Angebote eingeholt hatten und für den Robomäher auf Vorschlag des Gartenbauers eine Mähkante im Angebot enthalten war, wollte ich vor der Beauftragung versuchen, wie gut der Mäher mit den Gegebenheiten zurechtkommt um nur das zu beauftragen, was absolut erforderlich ist.


    Letztendlich zählten dann für die Entscheidung zum Landroid-S neben den oben genannten Punkten

    • die Verfügbarkeit
    • und ganz klar die breite Erfahrungsbasis im Forum


    Mit dennoch gemischten Gefühlen aufgrund

    • der Notwendigkeit des Firmware Updates, um überhaupt die WIFI-Verbindung hinzubekommen
    • Unsicherheit wie gut das Gerät für den Garten geeignet ist
    • und der Abkehr von der ursprünglichen Idee, auf einen Indego zu setzen


    bestellte ich den WR102SI bei Bauhaus.


    Schritt 1 war das Firmware Update auf Version 2.24. Die WIFI-Kopplung klappte bei der Einrichtung problemlos.


    Schritt 2 war ein kleiner Testparcours auf dem Rasen, um die Position der Ladestation und den Inselmodus zu prüfen. Auch das klappte problemlos.


    Bei Schritt 3 und dem Verlegen des Begrenzungsdrahtes auf dem Grundstück kamen die ersten (selbstgemachten) Schwierigkeiten. Ich hatte beim Versuch den Draht unter oben erwähnte Trittplatten zu legen nicht gemerkt, dass die mechanische Spannung des Drahts zu hoch war und dieser beim Absenken einer Platte an deren scharfen Kante riss. Der Mäher meldete naturgemäß „wire missing“. Handbuch mit Fehlermeldungen lesen half. Korrekte Nutzung des Multimeters auch. Dann lief der Mäher endlich.


    Die gute Nachricht war für mich, dass der Mäher die komplette Komplexität des Gartens

    • inklusive Engstelle in Mäherbreite an einer Insel
    • mehrere weitere Inseln
    • die unebenen Trittplatten
    • die vorhandenen Senken
    • die leichte Schräge an meiner Tujahecke
    • die Passage zur Nebenfläche
    • und eine enge abfallende Durchfahrt vorbei an den Inseln nahe an der Ladestation


    relativ problemlos schaffte. Natürlich waren kleinere Korrekturen am Draht erforderlich, weil ich die Drahtabstände teils zu offensiv verlegt hatte, so dass der Mäher an problematischen Stellen entweder an Büschen hängenblieb und blockiert war oder an zu steilen Stellen über den Draht hinausrutschte. Nach den Korrekturen klappte der Betrieb des Mähers aber so gut wie problemlos.


    Abstände habe ich wie im Handbuch angegeben mit

    • 10cm zu befahrbaren Grenzen (Platten gleicher Höhe wie der Rasen)
    • 26cm zu nicht befahrbaren Grenzen (Bäume, Büsche, Pfosten, …)


    eingehalten.


    Der Mäher misst vom Gehäuserand bis zum Messer rund 2 cm – das finde ich zum möglichst randfreihen Mähen schon ziemlich cool.


    Nicht einhalten konnte ich die Abstände zur Ladestation: Für 2m vor und 2m nach der Ladestation hatte ich schlichtweg keinen Platz.


    Weitere (erneut selbstgemachte) Schwierigkeiten hatte ich mit dem WLAN nach der Einrichtung: Ich verwende mehrere unterschiedliche SSIDs und hatte für den Mäher extra die beste Position eines Powerline Access Points ausgesucht. Dennoch klappte der Zugriff per App nur sporadisch. Es dauerte eine Weile bis ich merkte, dass der Mäher sich an der ungünstigsten SSID anmeldete – der FritzBox im Keller. Seit der Korrektur klappt der Zugriff problemlos.


    Ungeduldig wie ich bin hatte ich mir das Vorbereiten des Rasens per konventionellem Mäher gespart und gleich mit dem Landroid begonnen. Mit den zunächst eingestellten 4,5cm Schnitthöhe war das Ergebnis eher „gewalzt“ als gemäht. Die zwischendrin erprobten 3cm taugten nicht, da der Mäher mit dem Messerschutz an diversen Kanten oder Rändern einzelner Unebenheiten hängenblieb. Die Schnitthöhe von 3,5cm ist bei mir ideal.


    Schedule derzeit:

    • Mo (Randmähen), Fr: 10-14 Uhr
    • Mi: 10-19:30


    Das mag noch zu viel sein, muss ich ggf. noch nachregeln.
    Offene Punkte:


    • Die Mähzonen scheinen mit der Version 1.6.3 der Android App buggy. Vor dieser Version wurde der Beginn einer Mähzone mit Metern befahrener Begrenzungsdraht manuell angegeben, hatte aber funktioniert. In der Version 1.6.3 wird der Draht nun bei der Definition vom Mäher abgefahren und der Beginn einer Mähzone mit Knopfdruck in der App festgelegt. Der Mäher misst die zuvor manuell angegebenen Meter Draht nun also selbst. Unter Android gelang es mir (und anderen) jedoch nicht, die Positionen zu speichern (unter iOS klappt das wohl).
      Siehe auch http://www.roboter-forum.com/s…293&viewfull=1#post246293
      Grundsätzlich erscheint mir die Anwendung von Mähzonen beim Landroid-S für mein Grundstück (und wohlgemerkt nur für dieses und ähnlich geschnittene) nicht besonders gut geeignet. Die Hauptfläche wurde gefühlt zu wenig, die Nebenfläche zu häufig gemäht. Auch mit prozentualer Gewichtung mit 70% Hauptfläche fand der Mäher für meinen Geschmack zu häufig in die (bereits per Hindernis noch stärker verengte) Passage zur Nebenfläche und zu selten wieder direkt heraus und drehte so stattdessen dort seine „Kreise“. Selbst wenn der Bug der App verstanden und gefixt ist werde ich vermutlich zwei per HomeMatic geschaltene Mähzonen einrichten um gezielter die zu mähende Fläche einschränken zu können. Obiger Schedule passt um ein gleichmäßiges Mähergebnis zu erzielen, ggf. auch mit weniger Mähzeit.
    • Idle Shutdown: In http://www.roboter-forum.com/s…d.php?20374-Idle-shutdown wird ein Problem beschrieben, bei dem der Ladevorgang abgebrochen wird, der Mäher nach gewisser Zeit in den Idle Modus geht und sich schließlich abschält (damit natürlich offline ist und per App nicht mehr erreichbar). Laut Log konnte ich seit knapp vier Wochen zwei dieser Idle Shutdowns verzeichnen. Anders als im Thread häufig beschrieben dürfte meine Ladestation okay sein. Ich vermute eher (allerdings noch ziemlich spekulativ), dass der Mäher zum Zeitpunkt des Auftretens nicht optimal in der Ladestation stand und der Ladevorgang dadurch unterbrochen wurde. Das beobachte ich noch.


    Fazit:

    • Würde ich den Landroid-S wieder kaufen? Ja. Leise, komfortabel, starke User Community, Entwicklerkontakt via Trello-Board.
    • Verbesserungswürdig? Die Software-Qualität. Die Bewertung von 2.7/5 im Playstore spiegelt das für unbedarfte User in etwa wieder. Es ist schon ein Glück, dass es ein derart aktives und qualitativ hochwertiges Forum gibt. In der Hoffnung, dass die Entwicklung von Firmware und App auch weiterhin wie bisher voranschreitet...


    Gruß,
    Oli

  • Halo Oli, vielen dank für deine Mühe mit dem Review!! Eine paar Fragen hätte ich dann doch noch...


    *wäre es möglich den Mäher auch Nachts fahren zulassen


    * wie lange benötigt der Mäher für deine 100qm. Erhält man da dann eine Meldung auf dem Handy wenn er durch ist?


    * würdest du sagen, dass er sehr chaotisch mäht ?


    *LOG auslesen funktioniert nur mit USB oder auch über weboberfläche?




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Edited once, last by Fisch ().


  • *wäre es möglich den Mäher auch Nachts fahren zulassen


    Das kommt auf Deine Nachbarschaft an. Tagsüber ist das ggf. auch an Feiertagen kein Problem. Du hörst gewissermaßen beim Mähen im wesentlichen das leise Getriebegeräusch.
    Nachts halte ich bei uns für keine gute Idee, da der Mäher teils im Abstand von 2m am Nachbarhaus vorbeifährt (habe für den Nachbarn eine Teilfläche seines Grundstücks mit einbezogen) und sich darüber ein Schlafzimmer befindet. Will ich nahe unseres Schlafzimmers auch nicht haben, dazu ist mein Schlaf zu leicht (offene Fenster im Sommer).
    Losfahren, Fehlermeldungen und Ankommen werden mit Pieptönen "untermalt", das Andocken und Abdocken ist mit deutlichem Klacken hörbar.


    Quote


    * wie lange benötigt der Mäher für deine 100qm.


    Siehe Schedule oben. Das Ich kann noch nicht eindeutig sagen.
    Nach dem Mähen am Mittwoch bin ich 100% zufrieden. Da fährt er allerdings auch den ganzen Tag. Hängt aber vermutlich mit dem Schnitt meines Grundstücks zusammen, dass Du eine gewisse Zeit brauchst, bis Du per Chaos nahezu an 100% Abdeckung rankommst. Da bin ich wie gesagt noch am Tüfteln und Vereinfachen.


    Beim Chaos-Mähen musst Du Dich ggf. auch ein wenig vom Stichwort "fertig" verabschieden. Er wird jedes Mal wenn er wieder mäht Stellen erreichen, die er beim letzten Mal vielleicht nicht erreicht hatte. Du musst einfach den Schedule finden, der bei Dir zum besten Ergebnis unter Minimierung der Mähzeit führt. Da der Mäher aber 3 Mal die Woche unterwegs ist, fällt das aufgrund der geringen Höhenunterschiede beim Mulchen nicht sonderlich auf.


    Quote


    Erhält man da dann eine Meldung auf dem Handy wenn er durch ist?


    Bisher keine Push-Nachricht. Der Mäher sagt Dir aber in der App:
    * Zuhause
    * Fahre los
    * Mähe
    * Fahre nach Hause
    * Bin blockiert
    * Regenverzögerung
    * etc.
    "Durch" heisst übrigens: Erreicht der Mäher das Ende seines Schedules fährt er nach Hause.


    Quote


    * würdest du sagen, dass er sehr chaotisch mäht ?


    Ich wollte wie gesagt erst einen Mäher der systematisch mäht. Insofern würde ich sagen: "Ja".
    Aber was ist für Dich "sehr" chaotisch? ;-)
    Der Mäher fährt (so lange er nicht im Kantenmodus mäht) so lange geradeaus, bis er auf ein Hindernis trifft.
    Trifft er auf ein Hindernis oder den Begrenzungsdraht dann dreht er ab.
    Meine Engstellen trifft er problemlos, teils häufiger als mir lieb ist. ;-) (siehe Mähzonen)
    In eine Ecke nahe der Ladestation kommt er mir zu häufig rein, scheint seine Lieblingsecke zu sein. ;-)



    Quote


    *LOG auslesen funktioniert nur mit USB oder auch über weboberfläche?


    Bisher nur per USB. Es gibt den Wunsch, das über die App zu holen - das brauchst Du aber nur im Problemfall oder anfangs, wenn Du noch besonders enthusiastisch monitorst, was Dein Mäher so treibt.

  • Oli, Daumen nach oben.... für deine Klasse Beschreibung! Habe ihn jetzt übrigens auch geordert [emoji106][emoji6] hoffe, dass auch bei mir alles "reibungslos" klappen wird....




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Hallo Oli,


    vielen Dank für Deinen interessanten Erfahrungsbericht. Ich habe eine Frage zur Lautstärke des Mähers.


    Ich besitze genau das gleiche Modell. Du beschreibst die Lautstärke als ok, bei meinem habe ich das Gefühl, dass ein großer Schwarm Hummeln vorbei fliegt wenn der Mäher in meiner Nähe mäht. Dies ist vor allem sehr störend wenn man gemütlich auf der Terrasse sitzen möchte. Von unserem Nachbarn habe ich auch schon böse Worte geerntet.


    Bei unserem Bauhaus haben Sie nur den Bosch Mäher als Anschauungsobjekt umher fahren, von demher kann ich nicht sagen wie laut ein vergleichbarer anderer Mäher von Worx ist.


    Mfg Jürgen


  • Der Bosch ist definitiv lauter , und das um einiges. Auf den Demoflächen haben die Mäher kein Mähwerk an, wobei die Hauptlautstärke bei Bosch von den Radmotoren kommt.
    Ich gehe mal davon aus , dass von Bosch das Auslaufmodell dort fuhr.

    Gruß aus Moers:tsü:
    Mowing Home :
    GARDENA smart Sileno+
    (MAIN7.02.00 HMI6.06.00 SUB6.00.00)
    Husqvarna 315X

    GARDENA smart Sileno City
    Husqvarna 305 Gardena R40Li {in Rente}
    Baujahr 2011: (MSW 02.01.00 v. 5.9.2011) {in Rente}
    {Wolf Robo Scooter300, Bosch Indego 1000 in Rente }
    ‹Watering
    GARDENA 24V via.smart Irrigation Control / smart Sensor
    Hausautomation:
    Home: Fibaro/Fritz Dect via.homee /Amazon Echo ;
    Light: Philips via Apple HomeKit ;
    Security: ABUS, Netatmo via. homee/smart system , Arlo;
    Entertainment : Sonos via.Amazon Echo, Panasonic smart TV;


  • Ich besitze genau das gleiche Modell. Du beschreibst die Lautstärke als ok, bei meinem habe ich das Gefühl, dass ein großer Schwarm Hummeln vorbei fliegt wenn der Mäher in meiner Nähe mäht. Dies ist vor allem sehr störend wenn man gemütlich auf der Terrasse sitzen möchte. Von unserem Nachbarn habe ich auch schon böse Worte geerntet.


    Hi Jürgen,


    also Hummelschwarm kann ich nur nachvollziehen, wenn das Ohr quasi auf dem Mäher liegt. :-)


    Ich hatte spaßeshalber mal die GoPro an den Mäher geschnallt - und mit dem Mikro in 3cm Abstand (direkt auf dem Mäher) klingt das tatsächlich so wie Du sagst.
    Hier sitzt die GoPro vor dem Mäher, ins Video klicken, damit Du auch Sound hast:
    [video]https://goo.gl/photos/GzDfqVHrMH588Ko1A[/media]
    (nur auf die Schnelle mit 360p hochgeladen, aber Dir kommt's ja auf die Lautstärke und nicht die Bildqualität an) :-)


    Vorbeifahrt (findest Du aber auf YouTube) habe ich gerade keine - aber vielleicht hilft das Rascheln vom Gras, um die Laustärke einzuschätzen.


    Gruß,
    Oli

  • Hallo Oli,
    vielen Dank für Deine Mühe. Meiner ist tatsächlich lauter als Deiner, ich werde mal bei Bauhaus vorsprechen.


    LG Jürgen

  • Hallo Oli,
    vielen Dank für Deine Mühe. Meiner ist tatsächlich lauter als Deiner, ich werde mal bei Bauhaus vorsprechen.


    LG Jürgen


    aus versehen zwei Messer Verbaut unter einer Schraube?

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 430X für 11.500m² / 2x Vorwerk VR200 / VR300 Neato D7 + D5 + BotVac D85 (AD) + Connected (AD) / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / 2x Ecovacs Deebot 950 + OZMO Slim 10 / Roborock S50 / Hunter Bewässerungsanlage :thumbsup: / Miele RX2 (AD) , Xiaomi Mi Gen. 1 / Samsung Navibot 8895 und 8981 :rolleyes5: / ILIFE A4 :frown2: ----- Smart Home: eQ-3 Homematic IP + CCU3 , Fritzbox-Homematic , Lupusec XT2 und XT3 , Nuki Smart Lock 2.0, Philips Hue , Osram Lightify / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <--- / Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar. Beachte ---> § 3 <---

  • Nein es ist definitiv der Antrieb. Bei den Messern ist noch alles Original.


    also hast ihn auch mal ohne Messer Probiert?
    Dann wird wohl nur der Service weiterhelfen können.

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 430X für 11.500m² / 2x Vorwerk VR200 / VR300 Neato D7 + D5 + BotVac D85 (AD) + Connected (AD) / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / 2x Ecovacs Deebot 950 + OZMO Slim 10 / Roborock S50 / Hunter Bewässerungsanlage :thumbsup: / Miele RX2 (AD) , Xiaomi Mi Gen. 1 / Samsung Navibot 8895 und 8981 :rolleyes5: / ILIFE A4 :frown2: ----- Smart Home: eQ-3 Homematic IP + CCU3 , Fritzbox-Homematic , Lupusec XT2 und XT3 , Nuki Smart Lock 2.0, Philips Hue , Osram Lightify / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <--- / Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar. Beachte ---> § 3 <---

  • Hallo Oli,
    vielen Dank für Deine Mühe. Meiner ist tatsächlich lauter als Deiner, ich werde mal bei Bauhaus vorsprechen.


    LG Jürgen

  • Moin Zusammen, hallo Oli,
    bin auch sehr dankbar für dieses Forum und den Bericht von Oli, da der "kleine" Worx ebenfalls mein Favorit ist (soll jetzt angeschafft werden). Unklar ist mir nur:


    Die Ladestation ist so konstruiert das sie im Rasen verschwindet (wächst durch - gute Idee). ABER: Was passiert im Winter????? Jedes Jahr im Herbst alles wieder ausbuddeln oder lässt man die Station draußen und nur der Robi kommt voll geladen ins Haus? Wie macht Ihr das? Hat schon jemand einen Plan / eine Idee ????

  • Moin Zusammen, hallo Oli,
    bin auch sehr dankbar für dieses Forum und den Bericht von Oli, da der "kleine" Worx ebenfalls mein Favorit ist (soll jetzt angeschafft werden).


    Lies Dir bitte nochmal sehr genau die aktuellen Threads aus dem Landroid-S Forum durch, die dort schon längere Zeit diskutiert werden. Insbesondere das Thema Service und Lieferfähigkeit von Ersatzteilen (Ladestation, Idle-Shutdown) ist für mich gerade unbefriedigend.




    Die Ladestation ist so konstruiert das sie im Rasen verschwindet (wächst durch - gute Idee).


    Schau Dir in Sachen "gute Idee" dazu mal am besten die Fotos aus dem Garagen-Thread an in Sachen Marketing/Werbung vs. realer Zustand im Rasen:
    http://www.roboter-forum.com/s…180&viewfull=1#post260180
    Wächst irgendwie ein, ja. Sieht aber nicht ganz so grün aus wie auf den Worx-Webseiten.



    ABER: Was passiert im Winter????? Jedes Jahr im Herbst alles wieder ausbuddeln oder lässt man die Station draußen und nur der Robi kommt voll geladen ins Haus? Wie macht Ihr das? Hat schon jemand einen Plan / eine Idee ????


    Stell die Frage am besten hier http://www.roboter-forum.com/f…hp?134-Landroid-S-Modelle nochmals in einem separaten Thread.
    Mir wäre lieber den Mäher im Kelller an der Ladestation zu überwintern. Mglw. mit zweiter Ladestation. Ausbuddeln finde ich ungeschickt. Aber 100% entschlossen bin ich noch nicht.


    Gruß,
    Oli

  • Hallo Oli,


    hoffe das Service udn Lieferfähigkeit sich im laufe des Jahres verbessern - das sind aber auch meine "Angst Punkte" vorm Kauf. Habe rund 250 qm, überall Rasenkantsteine an den Beeten 10 cm Breite und 2x Mauer mit nur 10 cm Randstein, daher bin ich beim Worx hängen geblieben.... hast Du eventuell eine Alternative bei anderen Herstellern entdeckt?


    Gruß
    Otti

  • Hallo Oli,


    hoffe das Service udn Lieferfähigkeit sich im laufe des Jahres verbessern - das sind aber auch meine "Angst Punkte" vorm Kauf. Habe rund 250 qm, überall Rasenkantsteine an den Beeten 10 cm Breite und 2x Mauer mit nur 10 cm Randstein, daher bin ich beim Worx hängen geblieben.... hast Du eventuell eine Alternative bei anderen Herstellern entdeckt?


    Gruß
    Otti


    Nun, ich hatte eigentlich auf den Indego 350 Connect gewartet. Siehe oben. Da stehen auch die Argumente, warum es der dann doch nicht geworden ist. &#128521;


    Gruß,
    Oli



    Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk

  • Da mittlerweile denke ich noch einiges an Erfahrung dazugekommen ist wollte ich Nachfragen, wie die restliche Zeit verlief? Kannst du ihn immer noch weiterempfehlen? Ist derzeit mein Favorit.


    Gruß und Danke!

    Worx Landroid S alias "Eddie" (seit 13.05.2018 im Betrieb)
    Landroid iOS APP