Signalgeber für eine zweite Rasenfläche?

  • Hallo,


    ich möchte mit meinem WG790E.1 eine kleinere Rasenfläche vor dem Haus ebenfalls mähen lassen.
    Gibt es eigentlich einen Signalgeber für den Draht um eine Induktionsschleife zu aktivieren, oder muß ich mir eine zweite Ladestation kaufen, was sich nicht wirklich lohnt. Leider ist es schwierig den Draht um das Haus zur anderen Rasenfläche zu legen.
    Vielleicht hat Jemand eine Idee.
    Vielen Dank
    Gruß
    Thomas

  • Hei Thomas,
    Ich hab sowas für meinen SB. Leider hab ich keine Ahnung ob das auch bei den wg790-Modellen auf die gleiche Art und Weise funktioniert.
    Mittlerweile betteln sogar die Nachbarn hin und wieder um die paar Meter Draht mit dem mobilen Impulsgeber. ...und Robbie natürlich ;-)
    Das Teil ist ungefähr so groß wie eine Zigarettenschachtel und Akkubetrieben. Lief mittlerweile insgesamt fast zwanzig Stunden und musste noch nicht nachgeladen werden.
    Meine neue Version bekommt noch einen programmierbaren Timer, der den Impuls nach einer einstellbaren Zeit abschaltet und den Elektroschaf damit zum stehen bringt damit der nach einiger Zeit in den Standby/Schlummermodus geht. Das verhindert, wenn man vergisst den Robbie wieder rechtzeitig aus den Originaldraht zu setzen, dass sich dieser entlang des Drahtes auf der Suche nach seiner Station im Kreis zu Tode läuft.
    Ich denke das könnte in den nächsten 14 Tagen die Serienreife erlangen, sofern eine Nachfrage besteht.
    Schönen Gruß
    Ede_Wolf

    Worx Landroid S - WR102SI

  • Hallo Ede_Wolf,
    das hört sich doch gut an, ich würde den Impulsgeber gerne testen, wenn es soweit ist.
    Danke für die schnelle Antwort.
    Gruß - Thomas

  • Vielleicht gibt's hier jemanden zw. Stuttgart und Tübingen der so ein Modell (WG790E.1) hat an dem ich das mal testen, oder evtl. die dort benutze Signalform vermessen könnte? Man könnte die Signalform von verschiedenen Modellen programmieren und auswählbar machen. Wahrscheinlich auch für NICHT-Worx-Mäher.

    Worx Landroid S - WR102SI

  • Leider wohne ich zu weit weg, das ist wirklich ein interessantes Projekt. Falls Du neue Erkenntnisse hast lasse es mich bitte wissen.
    Viel Erfolg weiterhin
    Gruß - Thomas

  • Also ich würde versuchen, das Kabel bis zur zweiten Rasenfläche zu legen, so ein dünner Draht kann doch nicht das Problem sein. Vielleicht kann man es sogar so machen, dass er auf den Gartenwegen selbst dahin fährt.

    Worx Landroid WG796E.1 (M1000i) seit 08.06.16, 550 m² Rasen, FW 2.47

    Silvercrest SSRA1 Saugroboter

  • Schon wieder war's die Faulheit die mich auf eine Idee gebracht hat. Diesmal war's aber die Faulheit des Nachbarn der keine Lust hatte den Draht zu verlegen. "Kann man den nicht ohne Begrenzungsdraht laufen lassen? Der Rasen ist doch rundherum mit Rabatten eingegrenzt" !?!?!
    Gesagt getan ;-) ... Ich hab meinen Inpulsgeber auf gaaaanz schwach eingestellt, dem Robbie auf den Rücken geklebt und die Drahtschlaufe einmal ums Gehäuse gelegt. Jetzt kann er hin fahren wohin er will, er ist immer innerhalb der Schleife :-)
    Jetzt denk ich schon darüber nach den Impuls fernzusteuern und damit den Robbie zu lenken.


    Allerdings darf der Nachbar diese "Free-Run"-Betriebsart zukünftig gerne mit seinem eigenen Schaf betreiben. Was mir dabei höchst mißfällt ist dass er notwendiger Weise immer durch eine Kollision gestoppt oder umgelenkt wird und das mag man gar nicht lange mit anschauen.
    Aber es geht ;-) Nur eben auch ohne den Kantenmähservice.

    Worx Landroid S - WR102SI

    Edited once, last by Ede_Wolf: Ergänzung ().

  • Sehr interessant, Ede_Wolf. Nun noch ein GPS-Sensor auf den Rücken, eine Zonenbegrenzung dazu und du kannst ihn auf Google-Maps definierten Bereichen fahren lassen.


    Schreib doch mal dein Modell in die Signatur (ich weiß nicht, was ein "SB" ist).

    Worx Landroid WG796E.1 (M1000i) seit 08.06.16, 550 m² Rasen, FW 2.47

    Silvercrest SSRA1 Saugroboter

  • Ha! ...dass ich da noch nicht selber drauf gekommen bin :-) GPS-Empfänger hab ich reichlich rumliegen.
    Allerdings muß man dabei schon mit einer Toleranz von minimum +-2 Metern rechnen. Mein Copter hält damit die Position zwar auf ein paar Zentimeter, aber es geht um die Wiederholgenauigkeit. Und das auch noch UNTER Bäumen und nicht darüber. Für einen Sportplatz sicherlich machbar, im Garten eher nicht.
    Jetzt hab ich echt mal nach der genauen Modellnummer suchen müssen. Es ist einer der aktuellen 500qm Baumarktmodelle. Model S wie SMALL, B wie Black. Da gibt's noch den SO - Orange und SW -White. Auf dem Waschzettel nennt er sich WR102SI.
    Zu dem Zeitpunkt als ich ihn gekauft habe gab's noch keine funktionierende App und die Probleme mit dem WLAN haben mir die Zonesröte ins Gesicht getrieben und ich bin so manches heftiges Schimpfwort losgeworden. Mittlerweile läuft er recht zuverlässig (seit rund 100km) und hat mir viel schweißtreibende Arbeit abgenommen. Es hat echt was medidatives sich mit einem kühlen Drink mitten im Garten in einen Sessel zu setzen und entspannt zuzuschauen wie er seine Runden zieht. Frau sagt sogar ich hätte mittlerweile einen liebesvollen Gesichtsausruck wenn ich ihm die Messerchen reinige. :-D

    Worx Landroid S - WR102SI

  • ... wenn Du das schaffst, ihn fernzusteuern, bin ich auch dabei.
    Und vergiss nicht, das patentieren zu lassen ;-)



    H.

    WorxLandroid 2000 (797 E) Software 1.98 , 2.21, 2.47 Update auf 2.61 seit 16.08.2017

  • Moinsen,


    hallo habe auch einen SB und bin bis jetzt begeistert.
    Meine weit entfernte rasenfläche ist von der schleife ca. 10 m entfernt und der mäher müsste über betonplatten fahren um dort hinzukommen .... wäre das mit deiner technik zu machen ??


    vielen dank und gruss


    dornkaat

    Landroid Worx SB700 WRM110WI FW 2.72


  • Hallo dornkaat, passt zwar nicht ganz zum Thema ab er hier mal ein tipp: bei mir fährt der SB700 über ca. 3m Waschbetonplatten, dicke 5 cm, zur nächsten Fläche. Also : 10m Betonweg sind kein Hinderniss für Drahtverlegung. Wenn es geht untendrunter, oder oben einen Schlitz fräsen und da drinn verlegen. Deine Fläche ist auch ohne GPS erreichbar.


    Gruß,


    Oliver

    Mäher: Worx SB700=WR110MI


    Firmware:
    2.04 vom 08.04.2017
    2.12 seit 11.04.2017
    2.24 seit 25.04.2017 ; keine Verbesserung bei der Inselproblematik.
    2.43 seit x.6.2017 ; grosse Insel 2 qm wird erkannt, kleine nicht ; jetzt mehrmals Verlassen des drahtes
    2.50 Zwangsupdate seit 16.6.2017
    2.75
    3.26 nach auto update,.. und wieder fange ich an das BK zu ändern ....:mad5:
    22.Mai2018: Zurück auf 2.99 ... mal sehen..

  • Gibt es einen solchen Signalgeber - Akkubetrieben - mittlerweile? Hätte Interesse!

  • Ich wollte mal einen kurzen Zwischenbericht über den aktuellen Stand vermelden :-)
    Die ersten Platinen sind da und bestückt. Am Programm wird gearbeitet (leider hab ich wenig Zeit).
    In Frage kommende Gehäuse sind unterwegs. Sobald eine vorführbare Version läuft stell ich mal Bilder und ein Video ein.
    Da meine erste superprimitive Version immernoch tadellos läuft ist natürlich der Fertigungsdruck auch nicht allzu hoch ;-)

    Worx Landroid S - WR102SI

  • Sodele,
    wie versprochen ein Update. Die erste Testversion ging heute auf den Prüfstand und funktioniert. Das Kistchen prüft ob die Schleife geschlossen ist, zeigt auf Tastendruck die Batteriespannung an, speichert die zuletzt programmierte Mähzeit und zeigt sie beim nächsten Einschalten als Vorgabe. Ich bin mir noch unsicher ob ich eine Maximalzeit vorsehen soll. Mehr als zwei Stunden dürften kaum Sinn machen.
    Auf Tastendruck beginnt die Zeit herunterzulaufen und bei Null wird der Schleifenimpuls abgeschaltet. Darauf hin bleibt der Schaf sofort stehen.
    Ebenso wenn eine einstellbare Batteriespannung unterschritten wird. Das war's schon. Mehr brauchbares fällt mir gerade nicht ein.
    Im Testmuster sind die Tasten noch nicht nach aussen geführt, was natürlich notwendig ist. Ich tüftle noch an einer wasserdichten Lösung dafür.
    Hier mal ein paar Ansichten...
    20170715_154019.jpg20170715_165142.jpg20170715_165213.jpg



    Ebenso der EIN/AUS Schalter muss noch untergebracht werden.
    Wie sich jetzt bei Versuchen gezeigt hat kommt man ganz prima mit zwei Akkuzellen vom Typ 18650 aus. Da man sie aber aus DIESEM Gehäuse nicht mehr ohne weiteres ausbauen kann bedarf es noch einem Ladegerät mit Balancer. Kein Thema für jemand mit Modellbauambitionen, ein Sack voll Fragezeichen für "normale" Menschen.
    Ich werd daher, wenn ich hiermit abgeschlossen habe, eine der Einfachversionen mit vier normalen Mignonbatterien bzw Akkus hier zum Nachbauen einstellen, die jeder Bastler hin kriegt. Den finanziellen Einsatz für so eine nakte / ohne Gehäuse Version schätze ich auf rund fünf Euronen. Da kann dann jeder selbst was draus machen :-)

    Worx Landroid S - WR102SI

  • .... also einfach an fraglicher Stelle eine 2., unabhängige Drahtschleife legen und wenn einem danach ist oder die Hausfrau sagt, es wird mal wieder Zeit,
    dann den Signalgeber anschließen, Mäher mitten rein und laufen lassen bis er oder der Signalgeber müde sind.
    Genial!



    H.

    WorxLandroid 2000 (797 E) Software 1.98 , 2.21, 2.47 Update auf 2.61 seit 16.08.2017