Signalgeber für eine zweite Rasenfläche?

  • Hallo,


    gibt es auch die Möglichkeit den Signalgeber mit Akkus zu betreiben? Ich habe dummerweise auf der Rasenfläche vorm Haus keine Außensteckdose und die nächste wäre quer über den Hof 15 m entfernt. Das würde ich gerne vermeiden. Die Rasenfläche vorne wären sowieso nur 30 qm, aber man ist ja faul. ;)

    Die Mähzeiten kann ich, soweit ich das richtig verstanden habe, angeben oder fährt der immer bis der Akku des Landroids leer ist?

  • soenkem :


    1. Ja, ist mit Akku(s) möglich. Der/die Akkus werden an der Netzteilbuchse mit einem Adapterstecker angeschlossen (den ich bei Bedarf und Anfrage dem Fertiggerät beilege). Die maximale Betriebsspannung beträgt aktuell (TransTimer 2.0) 12V; ich gehe davon aus, dass der TransTimer 3.0 ca. 18V vertragen wird - ist aktuell noch Planwert - werde ich vor Auslieferung aber noch testen.


    2. Der TransTimer hat einen eingebauten Countdown-Timer, der nach Start das Signal aktiviert, damit der Landi loslaufen kann; nach der vom Nutzer programmierten Zeit wird das Signal abgeschaltet und der Landi bleibt im StandBy-Modus stehen. (-> um eine Tiefentladung zu vermeiden).


    Aber: das Gerät kann NICHT erkennen, wieviel Akkukapazität beim Starten vorhanden ist/war. Also sollte man VOR dem Starten per TransTimer möglichst mit voll geladenem Akku beginnen, damit der Akku nicht leergepumpt wird. UND: mal beobachten, wie lange euer Landi mit vollem Akku seinen Job machen kann, bevor er die Ladestation aufsucht. Dementsprechend dann den Timer programmieren. Da mein Landi ca. 90-110min mäht, habe ich die maximale Timerzeit auf 75min begrenzt, um auf der sicheren Seite zu sein.


    Große Bitte an alle Interessenten: lest doch einmal 3-4 Thread-Seiten (Seiten 6-9) durch, da habe ich alle diese Fragen schon beantwortet. Je mehr Redundanzfragen ich kriege und beantworte, desto weniger Zeit bleibt mir, die neue Platine fertigzustellen und fertigen zu lassen.


    Raimund

  • Bin neu hier und hätte auch gerne einen Signalgeber. Ist das möglich und wie lange würde das dauern?

  • Hallo,

    ich habe das Interesse in meiner Liste vermerkt.

    In einem früheren posting hier habe ich geschrieben, dass ich erst dann neue Geräte fertige (dazu brauche ich dann die entsprechenden Platinen, die ich bestellen muss), wenn genügend Interessenten zusammen sind. Das ist jetzt der Fall und ich bin dabei, die Platine für den TransTimer 3.0 zu layouten.
    Ich gehe davon aus, dass ich noch diese Woche die neuen Platinen bestellen kann. Dann dauert es ca. 3 Wochen bis die Platinen geliefert werden.

    Die Fertigstellung aller bestellten Geräte nimmt noch einmal ca. eine Woche in Anspruch, wobei ich peu a peu die ersten Geräte in der Reihenfolge des Bestelldatums bauen, testen und versenden werde.

  • Da sehr oft immer wieder die gleichen Fragen zum TransTimer gestellt werden, habe ich nachfolgend eine kleine FAQ zum TransTimer erstellt, um alle Infos in einem Posting zu sammeln:


    1. Was ist/kann der TransTimer?

    Der TransTimer erzeugt ein Signal, welches auf dem Begrenzungskabel (BK) eingespeist wird und dafür sorgt, dass der Mähroboter innerhalb des abgesteckten Mähbereichs arbeiten kann. Ohne Signal startet der Landroid nicht bzw. stellt seine Arbeit nach Ausbleiben des Signals sofort ein.

    Der TransTimer ersetzt nur den Signalgeber der Original-Ladestation für einen abgesetzten Rasenbereich, der nicht durch die Ladestation versorgt werden kann,weil z.B. ein gepflasterter Weg mit Treppenstufen die Rasenflächen trennt. Eine Ladefunktion besitzt der TransTimer nicht.


    2. Was bedeutet der Name TransTimer?

    "Trans" für Transmitter (Signal-Sender) und Timer für den eingebauten, einstellbaren CountdownTimer, der in Schritten von 15min bis auf 75min eingestellt werden kann


    3. Warum gibt es eine Begrenzung auf 75min?

    Der Mähroboter arbeitet mit Lithium-Ionen-Akku. Dieser Typ Akku verträgt eines nicht: Tiefentladung. Daher die Zeitbegrenzung auf 75min, die bei einem intakten und vollgeladenem Akku dafür sorgt, dass der Mähroboter nicht tiefentladen wird, da nach Ablauf der Countdown-Zeit das Signal abgeschaltet wird und der Landroid dann stehen bleibt. Man sollte aber daran denken, den Mähroboter zeitnah zur Ladestation (LS) zu bringen und neu aufzuladen. LiIon-Akkus macht es nichts aus, dass sie bei noch gut geladenem Akku in die LS kommen, denn im Gegensatz zu NiCD oder NiMH-Akkus früherer Tage haben sie keinen Memory-Effekt.


    4. Wie wird der TransTimer verkabelt?

    Der TransTimer benötigt eine externe Stromversorgung, welche über die eingebaute 2,1/5,5mm Netzteilbuchse entweder ein Steckernetzteil aufnimmt oder alternativ einen passenden Adapterstecker, an den z.B. eine 12V-Batterie angeschlossen wird. Ab Version TransTimer 2.0 gibt es nur noch einen Stromversorgungsanschluss und die Gefahr, Netzteil und 12V-Batterie parallel anzuschließen, ist damit ausgeschlossen (allererste Version hatte keine eingebaute Entkopplungsdiode). An den aus der Original-Ladestation bekannten Terminal-Anschluss wird dann noch das Begrenzungskabel angeklemmt.


    5. Welche Betriebsspannung wird benötigt?

    Beim Betrieb mit Steckernetzteil dürfen für TransTimer 1.0 und 2.0 12V auf keinen Fall überschritten werden, da ansonsten der Spannungsregler des Mikrocontrollers Schaden nehmen kann. In der TransTimer Version 3.0 wird ein zusätzlicher Spannungsregler dafür sorgen, dass die Betriebsspannung bis zu 18V oder leicht darüber betragen darf (z.B. kann man dann 4 LiPo-Akkus in Reihe schalten und damit den TransTimer betreiben).

    Beim Betrieb mit einer externen Batterie oder Akku gilt ab TT 3.0 ebenfalls die 18V-Grenze als sicher. Hier kommt dann ab TT3.0 der oben erwähnte Adapterstecker zum Einsatz.


    6. Wieviel Kapazität soll der externe Akku haben?

    Der TransTimer nimmt im Betrieb (Signal aktiv) ca. 300mA auf. Betreibt man das Gerät immer mit 75min Mähdauer, dann werden in 75min ca. 0,4Ah "verbraucht". Ein handelsüblicher Bleiakku mit 7,2Ah (Straßenpreis ca. 20€) versorgt den Timer dann für ca. 18 Mähvorgänge, bevor der Akku wieder aufgeladen werden muss. Sollte man aber nicht ausreizen, sondern nach ca. 12-15 Mähvorgängen wieder aufladen.


    Wenn der Timer kein Signal auf das BK gibt, aber das Display eingeschaltet ist, zieht der Timer ca. 50mA - also wird der Versorgungsakku des TransTimers auch dann kontinuierlich entladen und diese entnommene Kapazität muss man bei der Berechnung der möglichen Mähvorgänge entsprechend mit berücksichtigen.

    ACHTUNG: Akkus immer vom TransTimer abkabeln, wenn ein Ladegerät angeschlossen wird. Hintergrund: Ladegeräte erzeugen Spannungsspitzen, die deutlich über die zulässigen Spitzenspannung vom TransTimer hinausgehen und den Timer somit zerstören können!


    7. Wie wird die Signal-Countdown-Zeit eingestellt?

    Der TransTimer hat eine "Einknopf-Bedienung". Nach dem Einschalten wird die zuletzt gewählte Countdown-Zeit im Display angezeigt. Mit dem kleinen Taster (rot oder schwarz) wird dann die Zeit in 15min - Schritten erhöht bis zum Maximal-Wert von 75min; danach springt der Wert zurück auf den Minimal-Zeit von 15min, dann auf 30min usw.


    8. Wie wird der Timer gestartet?

    Nach Einstellen der gewünschten Countdown-Zeit bewirkt ein längeres Drücken des unter 7. beschriebenen Einstell-Tasters (ca. 1-2sec), dass der Timer beginnt, im Sekundentakt rückwärts zu zählen. Gleichzeitig wird ab diesem Moment auch das Signal auf das Begrenzungskabel geschaltet und der Mähvorgang kann gestartet werden.


    9. Was geschieht am Ende der Countdown-Zeit?

    Nach Ablauf der eingestellten Zeit ertönen einige Signaltöne und das Signal auf dem Begrenzungskabel wird abgeschaltet. Daraufhin bleibt der Landroid stehen, dreht sich 1-2mal um die eigene Achse (weil er das Signal sucht) und schaltet dann in den Standby-Modus. Im Display des TransTimers springt die Zeit auf die zuletzt eingestellte Countdown-Zeit, man kann das Gerät abschalten, den Mähroboter aufnehmen und zu seiner Ladestation im Hauptmähbereich bringen.


    10. Warum läuft der Mähroboter trotz gestartetem Timer nicht los?

    Das kann 2 Gründe haben:

    a) Begrenzungskabel hat eine Unterbrechung (Abhilfe: -> Fehlerstelle suchen und Kabel verbinden)

    b) Begrenzungskabel ist verpolt (Abhilfe: ->Kabelenden an den Anschlussklemmen vertauscht wieder anklemmen); dies kann bei der ersten Inbetriebnahme passieren. Wenn das BK dann richtig angeklemmt ist und der Mähvorgang mit Timer startet, empfiehlt es sich, das BK zu markieren, damit man nach einem Abklemmen das Kabel sofort wieder richtig auflegt (z.B. mit einem kleinen Stück schwarzen oder roten Isolierband eines der beiden Enden oder beide kennzeichnen).


    11. Was kostet der TransTimer?

    Der neue TransTimer 3.0 ist etwas aufwändiger als die Vorgängerversionen und wird 85€ mit bzw. 75€ ohne passendes Netzteil kosten.

    Der o.a. Preis beinhaltet Verpackung und versicherter Paketversand mit Tracking-Information. Preise gelten für Deutschland; Versand ins Ausland kann je nach Versandkosten etwas höher ausfallen.

    Edited 2 times, last by rpt007 ().

  • Abend,


    ich habe auch Interesse an einem Transtimer, kannst Du bitte auf deiner Liste vermerken?

  • PADI-TL : in Liste eingetragen.

    Info an alle, die interessiert sind: neues Layout ist fertig; Platinen bestellt. Ich rechne bei normalem Ablauf (Lieferung aller bestellten Bauteile, Gehäusen und fehlerfreien Platinen etc.) mit dem Versenden der ersten Fertiggeräte ca. Ende Juni; am liebsten natürlich früher ;-).

  • Hier ein Blick auf das Platinenlayout des TransTimers 3.0.

    Durch das Hinzufügen eines Spannungskonverters (grünes Minimodul) wird die Spannungsfestigkeit des Gerätes TransTimer_3.0.jpegerhöht und die Betriebsspannung kann bis ca. 18V betragen, ohne dass der Mikrocontroller ins Schwitzen kommt.


    4stellige Anzeige ist wie gehabt über den beiden Widerständen; in dieser Vorschauskizze nicht dargestellt.

  • Interesse besteht auch hier 👍🏼👍🏼

    Worx Landroid WR101.1 SI
    Xiaomi Vacuum 1
    Yardforce SA600h

  • Nitro1404 : In Liste aufgenommen.


    @alle Interessenten: Habe am Samstag die Platinen erhalten und beginne morgen mit dem Löten und Bearbeiten der Gehäuse.

    Geräte gehen nach Aufbau und bestandenem Test mit unserem Landi in der Reihenfolge der Bestellungen an die Interessenten raus.

  • Habe wahrscheinlich noch ein paar Platinen über;

    Mimi001 : in Liste aufgenommen.
    Wenn noch ein paar Leute Interesse zeigen, werde ich noch 10 Platinen nachordern.
    Erster Test der neuen Platine ist positiv; Mitte der Woche werden dann die ersten Geräte aufgebaut und getestet sein.
    Werde inzwischen Kontakt zu den Bestellern aufnehmen, damit Versandadresse etc. ausgetauscht werden kann.

  • @rpt07

    Hallo Reimund, gestern das Päckchen von dir erhalten. Heute ausgepackt, angeschlossen und die Bedienungsanleitung studiert - funktioniert prima.

    Danke für das Teil

    Landroid W130E

    auf ca. 150 m²