Getriebebox der Bürsten

  • habe heute die getriebebox geöffnet und festgestellt, dass nach nur 3 monaten nutzung des neuen 563-Pet sich dort imense haare angesammelt haben. (wir haben 2 langhaarkatzen) wie kann ich denn die getriebebox abdichten und welche vaseline(?) muss ich benutzen um evebtuell nachzuschmieren??? PS: der roomba fährt bei uns 2 mal die woche durch 80 qm.

  • habe heute die getriebebox geöffnet und festgestellt, dass nach nur 3 monaten nutzung des neuen 563-Pet sich dort imense haare angesammelt haben. (wir haben 2 langhaarkatzen) wie kann ich denn die getriebebox abdichten und welche vaseline(?) muss ich benutzen um evebtuell nachzuschmieren??? PS: der roomba fährt bei uns 2 mal die woche durch 80 qm.



    Durch das öffnen des Moduls (nicht nur herausnehmen, öffnen) ist die Garantie erloschen. Klar, evtl. sieht ja niemand dass es geöffnet wurde.

    Wenn jemand wüsste wie die Box abgedichtet werden könnte (so richtig komplett) dann hätte dieses Forum X Beiträge weniger.

    Sorry für diese Antworten und bitte lies dich hier erst mal durch:
    http://www.roombaforum.com/sho…tenmodule-in-der-bersicht

  • vielen dank für eure tips! dass die garantie flöten ist, is mir schnurz!!das ding muss gut funktionieren!!!

  • roomba Bürste.jpg


    Dieses Bild zeigt die Krankheit der Bürstengetriebe aller Roomba-Generationen und aller Farben mit Ausnahme der schwarzen CHMs der 5er Reihe. Die Naben der Antriebszahnräder für die Bürsten (hier weiß), die bei neuen Geräten mit nur wenig Spiel in der Gehäusewand (gelb) drehen, verschleißen diese über kurz oder lang derart, dass bis zu 1mm breite Spalte entstehen. Hier dringen mit Leichtigkeit Haare ein, die letztendlich das Getriebe blockieren.
    Da der Verschleiß immer weiter fortschreitet, werden die Zeiträume zwischen den Störungen immer kürzer, wenn man, nach Ablauf der Garantie, nicht immer wieder ein neues CHM kaufen will. Dieser Verschleiß ist nur zu verhindern durch Einbau einer höherwertigen Lagerung, vorzugsweise mit Kugellagern, die wegen des staubigen Umfeldes jedoch in dichter Ausführung sein müssen. Da diese Modifikation zum Verlust der Garantie führt, ist es eine Entscheidung des Besitzers, ob er, vor, oder erst nach Ablauf der Garantiezeit, Ruhe vor verdreckten Bürstengetrieben haben will.
    kalaus

  • Hallo,


    das Bürstenmodul ist ein generelles Grundproblem der Roombas und auch die grosse Schwachstelle.
    Wir betrachten das fast schon als "Verbrauchsgegenstand".
    Wir thematisieren z.b. dieses Thema und auch die Lösung (penibles Reinigen der Bürsten, tägliches, auch 2xiges arbeiten lassen, bei hohem Schmutzdruck durch z.b. Katzenhaare, evtl. Reinigen des Getriebes, alle paar Monate etc.) bereits beim Probetesten, genauso auch die Akku Thematik. Das erspart später böses Erwachen.


    Aber das ist doch eigentlich kein Problem. 2 Jahre bekommt man anstandslos ein neues Bürstenmodul zugeschickt, danach kann man sein Getriebe ja dann selbst reinigen und so teuer ist ja ein neues Bürstenmodul auch wieder nicht, wenn man das mal ins Verhältnis zu den Arbeitsstunden setzt.
    Muß man einfach mit Filtertüten gegenrechnen ....:-)


    Am wichtigsten ist wirklich, tägliches auch 2 x reinigen lassen und penibel Bürsten reinigen.


    Diese Schwachstellen gibt es im Übrigen beim no name Produkt "Robby de luxe" definitiv nicht, aber der hat diverse andere, hauptsächlich Steuerungsprobleme... :-)
    Für Wohnungen untauglich, für den Keller/Garage o.k. quasi Ersatz für den Dirt Dog auf den iRobot">">">"> uns weiterhin warten lässt.


    Gruß
    Michael Richter

  • Da stimme ich mal zu. Das Bürsrtenmodul ist Roombas größter Schwachpunkt. Allerdings ist es auch sein größter Vorteil. Denn das Bürstenmodul mit seinen zwei Gegenläufig rotierenden Bürsten ist imho der Hauptgrund für seine Hervorragende Reinigungsleistung.


    Ich bin mal gespannt, ob der neue AeroVac Bin das verhaaren der Bürsten verbessert. Theoretisch sollten dann die Haare besser von den Bürsten geholt werden und somit ein verhaaren der Lager und des Getriebes minimiert werden.

    Roomba, Vorwerk, LG, Samsung... egal, Hauptsache sauber.

  • Da bin ich auch mal gespannt.
    vom Weltmarktführer erwarte ich eigentlich, dass er dieses Problem dauerhaft löst, auch wenn es sich "nur" um preisgünstige Putzroboter handelt


    Auch wenn der Roomba keine Heldentaten in Afghanistan vollbringen muß, steht doch das Marken Image auf dem Spiel. :-)


    Gruss
    Michael

  • vielen dank für eure vielen meldungen! auf der seite von protechrobotics.com gibt es anscheinend ein CHM in schwarz, bei dem das getriebe gekapselt ist und dort keine haare oder ähnliches eindringen kann ( capsuled module) ! ebenso gibt es auf youtube einen besitzer, der ein schwarzes CHM bekommen hat und behauptet, dass jetzt nix mehr in die getriebebox eindringen kann. wenn das schwarze CHM in meinen 563-PET passt, werde ich es warscheinlich bestellen......

  • Also am Anfang waren die Getriebe (rot) so dass man die Zahnräder sogar herausnehmen konnte, beim aufschraubern.
    Bei den jetzigen (die grünen) sind wenigstens die 2 Bürstenführenden Zahnräder fest mit dem Getriebe verbunden und seit dem halten diese auch länger (länger ist nicht dauerhaft)
    da da die Haare nicht mehr so leicht eindringen.
    Also aus unserer Erfahrung sind die grünen besser als die alten roten, aber immer noch nicht des Problems wirkliche Lösung.


    Schwarze Bürstengetriebe haben wir mal ganz kurzzeitig bekommen (direkt nach den roten) und wir dachten das wären die neuen (da waren auch die Bürsten anders, nämlich ohne seitlichen Schutz zum aufstecken), aber dann kamen die grünen als offiziell "neue" "verbesserte" Version heraus.
    Wir hatten bisher noch kein defektes Schwarzes Bürstengetriebe und deshalb auch noch keines aufgeschraubt, haben aber auch nur vielleicht 5 Geräte mit schwarzen Getrieben bekommen und ich glaub es waren alles 580er.


    Gruss Michael


    Hallo ich nochmal,


    also hab den link gerade mal angeschaut. Und das schwarze "modifizierte" Bürstenmodul ist genau das schwarze welches ich oben erwähnte, welches uns mal kurzzeitig geliefert wurde.


    Das war ohne das zu wissen, einfach vom Gefühl her das welches wir gern gehabt hätten.
    Bis dann das Grüne kam.


    es sind deshalb auch die gleichen Bürsten ohne seitlichen Schutz.
    Scheinbar gibt es wirklich eine dreiklassen Bürstenmodulgesellschaft ... :-)
    Auch für uns interessant zu wissen.


    aber mal ehrlich 189 Dollar für ein Bürstenmodul ist echt frech.


    Gruß Michael

  • Das schwarze Bürstenmodul ist schon fein, aber auch nicht dauerhaft haltbar. Was ich gehört habe, kann wohl staub in die Kugellager eindringen und es so mit der Zeit dicht werden lassen. Ich habe aber so ein schwarzen im Einsatz in einem meiner Robos und es ist noch nicht aufgetreten. Ich mach auch die schwarzen Bürsten, ohne die Schmutzfangringe lieber, da sich der Dreck viel leichter entfernen lässt.

    Roomba, Vorwerk, LG, Samsung... egal, Hauptsache sauber.

  • @ york65
    Wenn Du schon bei Protech bestellen willst, dann würde ich mir überlegen das im Angebot an zweiter Stelle aufgeführte grüne CHM mit der Modifikation mit dichten Lagern zu wählen. Es scheint dies die Modifikation nach http://www.robotreviews.com/chat/viewtopic.php?f=1&t=11591 zu sein, die im Gegensatz zum schwarzen CHM an allen drei durch die Geehäusewandung geführten Zahnräder mit
    dichten Kugellagern versehen ist. Das schwarze Orginal-CHM hat nur zwei geschirmte Kugellager, die nicht als staubdicht angesehen werden dürfen.
    kalaus

  • Ich hatte das grüne im Test und bin wieder auf das alte rot/blaue zurückgewechselt. Das Grüne hat nach relativ kurzer Laufzeit eine deutliche Geräuschentwicklung gehabt. Auffällig viel Spiel in den Lagern ist wohl die Ursache.
    Das Schwarze hatte ich auch eine Weile in einem 530er im Einsatz. Hat mir eigentlich am Besten gefallen.
    Wahrscheinlich wäre das Schwarze auch das Beste aber es ist IROBOT eingefallen, das es in der Herstellung zu teuer ist :hand:.

  • Hallo Leute
    Wenn iRobot">">">"> es nicht lefert, muß man es eben selber machen (lassen). Glaubt mir: mit dichten Kugellagern ist das Bürstengetriebe kein Thema mehr, egal welche Farbe es hat oder zu welchem Modell es gehört.
    kalaus

  • ich wusste ja gar nicht was ich hier für eine lawine lostrete.... aber kalaus hat recht ! wenn schon kugellager , dann 3! kugellager !!! dieser vic von robotreviews.com macht das und mann kann ihn auch direct anklicken um seine angebote zu sehen...........hier die adresse: http://www.vic7767.com ! Dank an euch alle !!