Pro und Con zum Überwintern der Ladestaion

  • Werde es auch den kommenden Winter wie in meinem Post #15 halten.

    Haus mit 120m²EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.53

    OG: Cecotec Conga 4090 alias "Robi 4" (installiert seit 11.01.2020) FW S3.3.8.23.42R / App 1.0.6 

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Meine etwas überdachte Ladestation steht seit Sommer 2017 draußen und angeschlossen. Angeschlossen, hat auch den Vorteil, ich kann sofort sehen ob das Kabel noch intakt ist und könnte mich zeitgleich darum kümmern und nicht erst ab der neuen Saison nach dem Fehler suchen.

    Der Robby selbst überwintert im Keller, er muss auch nicht zwischen geladen werden, da der Akku zur Saison immer noch Power hat.

    MfG, Kurany
    Worx Landroid WR102SI bezogen vom bauhaus.info online
    Firmware: v3.51
    App: 1.7
    Neue App: Version 1.1.10
    Raspberry Pi3 via iobroker
    FritzBox 7490
    Huawei Mate10 lite

  • Ich weiß nicht, was dass bringen soll, die LS unter Dampf zu lassen. Das BK steht stendig unter Strom und verbraucht zusätzlich. Gerade in der heutigen Zeit wo man Stromverbrauch einsparen sollte sehe ich solche sinnlosen Standby verbräuche sehr kritisch. Die Masse machts. Die Elektronik ist vergossen und braucht im Winter keine Erwärmung, selbst wenn man sie draußen lässt. Ob man im Winter ein BK repariert muss ja jeder selber wissen aber meins wäre es nicht.

    Gruß Martin

  • Mein Richard steht mit der LS unter dem Original Worxdach.

    Werde wohl den Mäher im Keller lagern und die LS im Garten stehen lassen. Sie ist schön eingewachsten und ehrlichgesagt habe ich kein Bock diese wieder auszubudeln (und auch das Dach abzubauen).

  • Ich weiß nicht, was dass bringen soll, die LS unter Dampf zu lassen. Das BK steht stendig unter Strom und verbraucht zusätzlich. Gerade in der heutigen Zeit wo man Stromverbrauch einsparen sollte sehe ich solche sinnlosen Standby verbräuche sehr kritisch. Die Masse machts. Die Elektronik ist vergossen und braucht im Winter keine Erwärmung, selbst wenn man sie draußen lässt. Ob man im Winter ein BK repariert muss ja jeder selber wissen aber meins wäre es nicht.

    Gruß Martin


    Ich habe mal den Standby Stromverbrauch gemessen. Die grüne LED einschließlich dem BK verbraucht 1.5W die Stunde bei mir. Das macht auf 24h 36W und in 3 Monaten, auf je 31 Tage gerechnet, 3.348‬kW. Ich bezahle für meinen Strom 24,18Ct./kWh. Das macht also eine Belastung von 72,54Cent. in 3 Monaten.

    Zudem ist es eine angenehme Gartenbeleuchtung in der Herbst/Winterzeit. Aber ich denke vielleicht darüber nach, eine Zeitschaltuhr da ranzustecken, die erst bei Dunkelheit meine LED einschaltet, somit wird sich mein sagenhafter Verbrauch sogar noch halbieren und Greta wird dann vielleicht mit mir auch zufrieden sein? Allerdings, muss ich dann mein Teelicht aus lassen, da es ansonsten mehr CO2 in die Umwelt setzt, als für meine LED aufgewendet wird.;)

    p.s. das ist zwar jetzt alles off topic, aber das ist ja dein Beitrag ebenfalls ;)

    MfG, Kurany
    Worx Landroid WR102SI bezogen vom bauhaus.info online
    Firmware: v3.51
    App: 1.7
    Neue App: Version 1.1.10
    Raspberry Pi3 via iobroker
    FritzBox 7490
    Huawei Mate10 lite

  • Hi, so, meiner (Robi) steht drin, die Station draussen, wie die letzten Winter auch, ohne Strom!!!


    Was wollt ihr erreichen wenn der Strom weiter an ist? Das die Kondensatoren schneller altern??? Die Kälte, ist zumindest bei mir kein Problem, haben hier keine 3 Monate Dauerfrost... dann könnte man darüber nachdenken den aufrechten holm etwas zu dämmen, damit es nicht zu kalt wird.

    Schöne Grüße vom linuxdep(endent)


    neu: Landroid SB700 (2017) FW.-Version: 3.51
    Bis jetzt voll zufrieden mit dem kleinen Kerl


    FAQ

  • Ich weiß nicht, was dass bringen soll, die LS unter Dampf zu lassen. Das BK steht stendig unter Strom und verbraucht zusätzlich. Gerade in der heutigen Zeit wo man Stromverbrauch einsparen sollte sehe ich solche sinnlosen Standby verbräuche sehr kritisch. Die Masse machts. Die Elektronik ist vergossen und braucht im Winter keine Erwärmung, selbst wenn man sie draußen lässt. Ob man im Winter ein BK repariert muss ja jeder selber wissen aber meins wäre es nicht.

    Gruß Martin

    Gründe zum dauerhaften Ausschalten im Winter:

    Das macht auf 24h 36W und in 3 Monaten, auf je 31 Tage gerechnet, 3.348‬kW

    Das macht bei 1.000..000 Usern die genauso denken 3,3 GWh (GigawattStunden bei rund 80 Mio Einwohner in DE)

    Grade mal nachgelesen auf Wiki --- Das wäre die Leistung von ca. 4 Kernreaktoren die 1 Stunden nur dafür in Betrieb wären, auf die Dauer verteilt.

    Hoffe mal, hab da keinen großen Rechenschnitzer drin - war selbst bei dem Ergebnis überrascht.


    weiter...

    Die Bauteile altern unter Strom in kalter Umgebung schneller (Platine - außen kalt innen warm - Resultat können kalte Lötstellen werden)


    Aber ich denke vielleicht darüber nach, eine Zeitschaltuhr da ranzustecken, die erst bei Dunkelheit meine LED einschaltet, somit wird sich mein sagenhafter Verbrauch sogar noch halbieren und Greta wird dann vielleicht mit mir auch zufrieden sein?

    Jup - und damit senkst du die Lebensdauer des Netzteils gewaltig.

    Das Netzteil ist ein sogenanntes Schaltnetzteil. Diese haben die Eigenart durch häufiges Ein- und Aus-Schalten gerne viel eher zu sterben, als solche, die ständig in Betrieb sind (oder aus ^^), besonders in kalter Umgebung. (Evtl erinnert sich der eine oder andere an die Beschreibung seines Monitors. Da steht normalerweise: Bitte das Gerät vor dem Einschalten auf Zimmertemperatur angleichen/aufwärmen lassen)

    Der Umwelt zuliebe würde ich aber (tu ich ja auch) das Teil im Winter konstant abklemmen. Teelichter sind schöner :) und die ganze Nacht ist man ja nicht draußen :S


    Aber ... Jeder machts wohl wie er denkt es ist richtig.......

  • heute mal wieder hier reingeguckt und stelle fest: blabla....blabla....blablaba.... Harry55

    MfG, Kurany
    Worx Landroid WR102SI bezogen vom bauhaus.info online
    Firmware: v3.51
    App: 1.7
    Neue App: Version 1.1.10
    Raspberry Pi3 via iobroker
    FritzBox 7490
    Huawei Mate10 lite

  • Aber ich denke vielleicht darüber nach, eine Zeitschaltuhr da ranzustecken,

    Und die Schaltuhr ziehst du jeden Tag auf, um dir den Strom für die Station zu sparen, elektrisch betriebene Schaltuhren brauchen, glaube Strom. ja auch was zu Futtern 8)