Lagerfähigkeit neuer originaler Akkus

  • Nach meinen Erfahrungen war es in den beiden letzten Jahren eine Nachladung nicht notwendig, da die Batteriespannung auch Mitte März vor Wiederinbetriebnahme immer noch bei 18,4 V lag. Das sind bei den 15 Zellen über 1,2 V/Zelle. Kritisch/tödlich werden 0,8-1 V/Zelle angesehen. Davon sind wir also weit entfernt.


    Nun gibt es aber noch folgende 2 Punkte zu beachten:


    -Wenn nur die Spannung einer Zelle unter den kritischen Wert abtaucht, merkt man das bei der ausschliesslich messbaren Gesamtspannung des Akkus nicht. Eine Zelle tot bedeutet aber: ganze Batterie futsch.


    Mit zunehmdem Alter/Ladezyklen geht die Kapazität zurück (bei mir aktuell etwa 66 %). Damit kann die Selbstentladung schneller zur kritischen Tiefentladung führen. Das ist der Grund, dass ich diesen Winter mal eine Nachladung gemacht habe.


    LOUIS XIV