Hobot legee 668

  • Hallo

    Hallo Christian,


    ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem HOBOT und würde ihn wieder kaufen. Er ist für mich der einzige ordentliche Wischroboter. Ich habe nach wie vor den Ozmo 930 und den Roomba 980. Der Roomba besitzt die stärkste Saugleistung der drei Geräte und ist auf Teppichen ungeschlagen. Er kommt vorwiegend im Wohnzimmer zwecks Teppich zum Einsatz. Den Ozmo nutze ich, um gezielt einzelne Räume zu saugen. Würde der Roomba das können, wäre der Ozmo schon längst verkauft. Der Hobot ist für das Wischen zuständig, aber er saugt auch ordentlich wenn es mal schnell gehen muss. Insgesamt bin ich mit dem Hobot sehr zufrieden, jeder Roboter hängt mal irgendwo, das ist aber normal. Als Trick kann man beim Hobot einen Düsentestmodus aktivieren und damit auch wischen. Das befeuchtet den Boden noch stärker und kommt dem Nasswischen schon sehr nah. Die Reinigungsleistung finde ich für einen Wischroboter sehr gut und Konkurrenzlos. Kein Vergleich zum Braava oder Ozmo. Vor allem ist der Preis weiter gefallen, ich würde es ausprobieren ;)

    Hallo Charlie, vielen Dank für deine Antwort. Ich teste den Hobot nun auch seit einigen Tagen bei mir und bin nicht ganz unglücklich. Die Navigation ist leider etwas hinter dem aktuell möglichen, laut eines Artikels habe der Hersteller aber einfach sparen wollen. Er wischt auch wirklich besser als alle Geräte die mir bisher begegnet sind. Bleibt nur die Menge des eingesetzten Wassers. Im "Normalbetrieb" auf Steinboden eindeutig zu wenig. Die Öffnungen der Düsen habe ich noch nicht erweitert (kommt evtl. noch). Mein Hobot bildet jedenfalls ein Vakuum im Wassertank (ob das auf Dauer die Ausgabe behindert?, ich werde den Tank einmal offen lassen). Du erwähnst den "Düsentest" , hierbei erfolgt eine tolle Wasserausgabe, aber wie startest du den Hobot zur Reinigung bei aktivem Düsentest? Mein Bot steht dabei auf der Stelle und leuchtet lila. Viele Grüße Christian

  • Hallo,

    Ich interessiere mich auch gerade für dieses Gerät.

    Was ist denn an der Navigation so schlecht ?

    Seit ihr noch zufrieden mit dem Teil ?


    LG

    Martin

  • Hallo Cluedo,


    ich finde den Hobot nicht schlecht. Ich habe ihn auch behalten und lasse ihn regelmäßig durchwischen. Uneingeschränkt empfehlen kann ich ihn aber nicht. Er ist noch eher etwas für Roboterliebhaber, da man sich doch des öfteren fragen muss was er da gerade macht und warum auch mal ein Bereich doppelt gewischt wird, obwohl es danach weitergeht. Ich freue mich auf einen Nachfolger mit hoffentlich hochwertigerer Navigation. Wenn er zum Beispiel laden geht fährt er bei mir den Rand ab. Ein "intelligenter" Roboter kennst sich heutzutage aus... Ihn z.b. mal in einem geschlossenen Raum aussetzen und nur diesen einen Raum reinigen lassen klappt zuverlässig. Zu große Areal und mehrere Räume hat er bei mir selten geschafft.

  • Meiner ist heute eingetroffen (nach 1 Woche Lieferzeit von Pearl :thumbdown:)

    Ist mein erster Saugroboter, habe also keinen Vergleich.


    Habe ihn natürlich gleich voll geladen und im Erdgeschoss laufen lassen.

    Unser Erdgeschoss ca 65 qm ist im Prinzip ein großes Wohnzimmer mit offener Küche, Flurmässiger Eingangsbereich und separate Toilette. Außerdem haben wir dort offene Treppe in den Keller und in die oberen Geschosse.

    Alles lose auf dem Boden stehende habe ich weg geräumt, dass er möglichst frei Bahn hat.

    Die Wischpads habe ich vorher angefeuchtet wie hier empfohlen, automatischer Modus rein und los ging es.

    Ich muss sagen der Hobot hat seinen Job gut gemacht. Die Treppen hat er einwandfrei erkannt, das Saug/Wischergebnis ist echt gut. Die Haare unserer Katze hat er auch schön aufgesammelt.

    Probleme hatte er in die Küche zu kommen, dort sind Fliesen, im Wohnzimmer Laminat und den Übergang (Alu Schiene) wollte er nicht überwinden.

    Hab ihn dann manuell in die Küche gesetzt und dort die manuellen Programme, Rand fahren, im zick Zack fahren und punktuell reinigen getestet, hat alles einwandfrei funktioniert.

    In den Eingangsbereich hat er gefunden und dort auch die Aluschiene überfahren können. Ebenso hat er die Toilette gefunden und gereinigt.


    Einen Bedienungsfehler habe ich glaube gemacht. Nach einer Weile merkt man, dass die Wischpads besser nochmals manuell befeuchtet werden sollten. Hier habe ich an der Fernbedienung Stopp gedrückt und anschließend wieder auf automatische Reinigung. So wie es aussah hat er dann nochmals von vorne begonnen.


    Ich habe ihn dann nochmals voll laden lassen und ihn in die erste Etage getragen.

    Dort haben wir zwei Zimmer, ein Badezimmer und einen kleinen Flur wo die Treppe durchführt.

    Das Badezimmer habe ich ihn Solo reinigen lassen was er auch hier sehr gut gemacht hat und es ging recht flott.

    Die restlichen zwei Zimmer sollte er zusammen machen mit dem Flur.

    Hier bin ich nicht sicher ob er wirklich eine Zimmererkennung hat (Woran erkennt man das ?) auf jeden Fall hat er das erste Zimmer systematisch gereinigt bis er die Tür gefunden hat. Ohne das Zimmer fertig zu machen hat er dann den Flur gemacht (Treppen hat er erkannt), ist dann zurück in das erste Zimmer, hat dort voll fertig gemacht und ist dann wieder in den Flur. Dort hat er dann die Tür zum nächsten Zimmer entdeckt und er ist hinein gefahren. Nach ca. Der Hälfte des Zimmers hat er dann die Ladestaion gesucht weil der Akku leer ging. Die Ladestation hat er auch gefunden und angedockt. Nun ist er aber nachdem der Akku voll war nicht wieder los gefahren und hat das zweite Zimmer voll fertig gemacht.

    Eigentlich dachte ich wenn er voll geladen ist macht er das voll.

    Werde ich nochmals genauer beobachten.

    Morgen kommt dann noch das zweite Geschoss dran, im Prinzip ein großer Raum mit Badezimmer und ebenso kleinem Flur und Treppe nach unten.


    Fazit für heute:

    Im grossen und ganzen bin ich sehr zufrieden und denke die 399 Euro gut investiert zu haben.

  • Nach 8 Monaten wollte mein Hobot / Sikler am Freitag nicht mehr.

    Beim einschalten kam direkt rot blau blinkende LED was wohl einen im Handbuch nicht beschriebenen Fehler andeutet.

    Habe dann direkt Pearl angeschrieben und innerhalb einer halben Stunde Rückmeldung erhalten, dass ich einen Retourenschein zur Rücksendung bekomme.

    Das war schon mal ultraschneller Service.

    Gerät ist nun zu Pearl unterwegs und ich hoffe, dass ich schnell Ersatz bekomme.

    Wahnsinn wie schnell man sich an so einen kleinen Helfer gewöhnen kann :)


    Es gibt nun wohl auch einen Nachfolger Hobot Legee 669

    http://www.hobot.com.tw/Produc…_Robot_669_Revolution.php

    Wenn ich es richtig sehe ist wohl die Navigation erneuert worden.

  • Den Legee 669 habe ich vor zwei Tagen meiner Schwester geschenkt. Sie hat ihn auch schon ausprobiert und scheint sehr zufrieden zu sein.


    Von irgendwelchen Navigationsproblemen hat sie nichts berichtet und nach dem, was ich in einem kurzen Video gesehen habe, welches meine Schwester mir geschickt hat, navigiert er ganz ähnlich meinem Legee 688.

    AEG RX9 - Hobot 298/388 - Hobot Legee 668/688 - iRobot Braava Jet240 - Medion MD 18379