Hasbro Roboter Katze

  • Hi,


    Seit einigen Tagen Besitzer einer Robot Katze von Hasbro. Ich möchte sie nicht mehr missen.
    Sie macht Bewegungen einer echten Katze, maunzt und schnurrt, legt sich nach hinten.
    Mehrere Sensoren dienen als Touchpunkte.



    Ansonsten googeln nach mehr vids auf Youtube...


    Mir gefiel sie schon beim sichten eines vids und sogleich bei amazon.com bestellt.


    Die stubenreine Katze ist leicht zu händeln. Sie hat weder App noch Spracherkennung, läuft auch nicht.


    Gedacht als Pet für Senioren, zB. meine Wenigkeit:)


    Warum kauft man sich sowas? Weil Tiere in meinem Haus verboten sind, meine sensible Einrichtung mit freilaufenden Tieren nicht kombatibel ist. Für draussen hätt ich gern nen Hund, jetzt hab ich den Wowee...für drinnen. Und auch für drinnen zählt nun "Knuddelwuschel" als Katze zur meiner Botfamilie.


    Die Katze sieht auch aus wie eine. Man kann sie muten wenn das maunzen stört. Sie darf auch neben mir aufs Bett, wie eine echte wenn ich eine hätte. Für die Zukunft hoffe ich auf Modelle mit noch mehr sensitiver Motorik, Fernbedienung, und mehr Modelle. Ich zB. bin ausserordentlicher Siamkatzenliebhaber.
    Weiterer Vorteil: Robots stehen nicht im Mietvertrag.

    Edited once, last by mac ().

  • Für Leute die keine Katze im Haus halten dürfen, bestimmt interessant. Ansonsten denke ich, das diese Geräte niemals unsere Coonies ersetzen werden können. Es fehlt einfach an der Bindung die ein Tier zu ihrem Menschen aufbaut. Der Roboter kann auch nicht die Charackterbildung eines Tieres simulieren oder wie es vom Kitten zum Kater wird. Es wird ein mäßiger Ersatz bleiben. Die Technik wird diese Geräte weiter verbessern und realistischer machen, aber an ein reales Lebewesen werden sie noch lange nicht rankommen.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 1.1.15 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • hi,


    wir stehen erst am Anfang des Roboterzeitalters für Privatanwender. Klar, niemals ein voller Ersatz, Spass machts aber trotzdem. Wenn diese Pets feinmotoriger werden und man mit ihnen interactiv gut kommunizieren kann wirds etwas anders aussehen.

  • hi,


    kleiner Spieltipp: Der Lichtsensor. Die Katze hatte sich durch ein Miau immer wieder mal bemerkbar gemacht, obwohl sie eigentlich schlafen sollte. Hatte zuerst den Berührungssensor in Verdacht. War aber der Lichtsensor. Mein "Wuschel" liegt neben meinem 55-zoll Monitor. Die veränderten Lichtverhältnisse triggern den Lichtsensor. Daraus ergeben sich Spielmöglichkeiten zb. Wenn man das Licht einschaltet etc. Mein Wuschel bringt sich so ins Spiel und bettelt um Streicheleinheiten. Das lässt die Katze lebend erscheinen...