Firmwareaktualisierungen

  • Unser Rocker ist auch immer noch auf der 1886 auf Tour.

    Haus mit 120m²EG: Xiaomi Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 09.03.2019) FW 3.3.9_001886 / App 5.5.48

    OG: iRobot Roomba 605 alias "Robi 3" (installiert seit 30.08.2017)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 180m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2" 

    FW 3.45  / Landroid APP for Android 1.1.13 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 7.250l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Wieso? Die 1720 läuft doch tadellos wie du schreibst. Muss es denn immer das neuste Update sein?

    2x Roborock Sweep One

    1x Husqvarna Automower 105

  • Sehe ich auch so. Verstehe nicht, wieso sich manche User immer zwanghaft die neuste Firmware draufklatschen müssen, ohne zu wissen, was sich überhaupt geändert hat.

  • Sehe ich auch so. Verstehe nicht, wieso sich manche User immer zwanghaft die neuste Firmware draufklatschen müssen, ohne zu wissen, was sich überhaupt geändert hat.

    Zumal sich nichts ändert außer das mal wieder eine Malfunction dazu kommt. ;)


    Meiner läuft mit der 1886 ganz gut außer das die App jetzt ewig zum Aufrufen der Karte benötigt. :(

  • Eines ist sicher richtig: Softwares/Firmwares sollten solange als Beta gekennzeichnet werden bis es wirklich sicher ist, dass die tadellos läuft.

    Nicht jeder ist so' n Freak und geht mit Hilfe einer anderen App zurück.

    Sind die als Beta gekennzeichnet, kann jeder selbst entscheiden was er will. Nur so kann man ein Update auf Mißt verhindern, behält seinen u. U. guten Ruf und schützt seine Kunden. Ohne Kennzeichnung geht jeder User davon aus, dass verbessert wurde und nicht umgekehrt. Das ist dann der, verständliche, Grund für Updating.

    Missbraucht man die User trotzdem als Zwangs-Betatester (kann manchmal notwendig sein, wenn man falsche Betatester hat) sollte man wenigstens dafür sorgen, dass der User leicht und einfach auf SEINE vorherige Firmware zurück kann. Das dann zu sperren ist der Frefel und bringt immer Ärger, besonders bei unter Druck stehenden und schlusigen Programmierern.

  • Eines ist sicher richtig: Softwares/Firmwares sollten solange als Beta gekennzeichnet werden bis es wirklich sicher ist, dass die tadellos läuft.

    Nicht jeder ist so' n Freak und geht mit Hilfe einer anderen App zurück.

    Das ist erstmal korrekt so.

    Allerdings verkennst du einen Umstand:

    Die FW Versionen, die von Roborock freigegeben werden und über die MI-Home App installiert werden können sind Vollversionen.

    Natürlich kann es auch in freigegebenen Versionen zu Fehlern kommen, die beim Testen nicht aufgefallen sind.

    Das passiert bei jedem Hersteller, egal um welches Gerät es sich handelt.


    Die BETA-Versionen, die Roborock nun gegen ein aus ihrer Seite unerwünschtes Abrufen gesichert hat,

    können vom Nutzer eigentlich gar nicht installiert werden. Das dies überhaupt möglich ist, liegt an Apps wie FloleVac.

  • Eines ist sicher richtig: Softwares/Firmwares sollten solange als Beta gekennzeichnet werden bis es wirklich sicher ist, dass die tadellos läuft.

    Naja, jede Software ist nach deiner Sichtweise BETA.

    Es gibt keine fehlerfreie Software. Auch Windows war und ist immer BETA.

    Daher gibt es dort sogar monatliche Updates.

    Ohne die Möglichkeit von Updates wäre es fast unmöglich, Software in den freien Handel zu geben.

    Diese Tatsache sollte jeder akzeptieren und verstehen.

    Seit August 2019 im Einsatz:

    Roborock S6 - Firmware 3.5.4_0656 // Xiaomi Home App 5.6.6

  • NEIN, ich hab genügend Geräte die fehlerfrei arbeiten. Seit langer Zeit. Ich entschuldige Firmware mit nervigen Fehlern nicht mit "das ist nun mal so". Fehler die vielen Auffallen gehören in die Abt. "Beta". Es ist/war genug Zeit von z. B. der 1720 bis jetzt die Fehler der nachfolgenden Firmwares auszumerzen. Die 1720 ist OK. Da musste nicht laufend was Defektes nachgeliefert werden. Alles nur Experimente, denn echte Fortschritte gab es ja bis jetzt nicht. Ich bin immer noch der Meinung, dass die einen guten Programmierer evtl. sogar ein ganzes Team verloren haben. Die Nachfolger versuchen sich jetzt da einzumurksen. Das passiert häufiger, auch hier bei uns, die Folgen sind die gleichen. Ein guter Laden prüft aber besser und verärgert nicht seine Kunden. Zumal der Roboter ja schon mehr kann und besser arbeitet wie bei den Verkaufsversprechen. Mehr ist Klasse, aber nicht mehr Fehler.

  • Staublutscher :
    Dann ist doch alles in Ordnung, wenn die Software das erledigt, was zugesagt wurde.

    Alles, was dann noch obendrauf kommt, ist nice to have. Darauf hat aber niemand ein Anrecht.

    Seit August 2019 im Einsatz:

    Roborock S6 - Firmware 3.5.4_0656 // Xiaomi Home App 5.6.6

  • Staublutscher :
    Dann ist doch alles in Ordnung, wenn die Software das erledigt, was zugesagt wurde.

    Alles, was dann noch obendrauf kommt, ist nice to have. Darauf hat aber niemand ein Anrecht.

    Davon spricht auch niemand. Wenn allerdings ein Gerät mit einem Feature wie "Firmware-Updates" ausgestattet wird, darf der Konsument zurecht davon ausgehen, dass entweder a) bestehende Funktionen verbessert werden oder b) neue Funktionen dazukommen. Bei den gefühlt letzten 3 Releases hat Xiaomi diesbezüglich versagt. Teilweise kam es sogar zu einer Verschlechterung im Saugverhalten.