kernel image korrupt --> brauche orignal Kernel für Recovery

  • Hallo zusammen,


    mein LG VR6270LVBM hat ein kleines Problem. Nach dem ich ihn bekommen, dieses Forum gefunden, den WLAN Hack installiert und etwas auf dem Dateisystem rumgestöbert habe, wollte er auf einmal nicht mehr boot.
    Ich habe bereits versucht die Firmware neu einzuspielen usw. Da das alles nicht geholfen hat, dachte ich mir, ich muss die Seriell Console finden. Gesagt getan nachdem ich den Bot auseinander hatte, habe ich neben der Kamera die Seriell Console gefunden. Dann habe ich meinen TTL UART Adapter rausgesucht und angeschlossen...
    U-Boot schreibt folgendes:


    Das sagt mir, dass der kernel im Flash korrupt ist. Leider konnte ich nirgends den originalen Kernel finden. Kann mir jemand helfen und sagen wo ich den finde, oder zukommen lassen?
    Das original Root Image wäre eventuell auch recht hilfreich, wenn dies auch kaputt ist.


    Besten Dank

  • Ok, noch eine Nacht drüberschlafen hat mir die Idee zu ein paar neuen Suchbegriffen für das Forum gebracht und ich bin auf den Thread
    [h=1]Suche Backups zwecks vergleich der div. Modelle 62xx, 63xx und 64xx[/h]gestoßen.


    Das Backup aus dem Post #11
    [h=2]AW: Suche Backups zwecks vergleich der div. Modelle 62xx, 63xx und 64xx [/h]enthielt einen kompatiblen Kernel. Der Rest scheint Ok zu sein.
    Den Kernel habe ich per U-Boot geladen und nach dem Testen dann in den NAND geschrieben. Jetzt saugt der kleine gerade meine Wohnung durch...

  • Ok, noch eine Nacht drüberschlafen hat mir die Idee zu ein paar neuen Suchbegriffen für das Forum gebracht und ich bin auf den Thread
    [h=1]Suche Backups zwecks vergleich der div. Modelle 62xx, 63xx und 64xx[/h]gestoßen.


    Das Backup aus dem Post #11
    [h=2]AW: Suche Backups zwecks vergleich der div. Modelle 62xx, 63xx und 64xx [/h]enthielt einen kompatiblen Kernel. Der Rest scheint Ok zu sein.
    Den Kernel habe ich per U-Boot geladen und nach dem Testen dann in den NAND geschrieben. Jetzt saugt der kleine gerade meine Wohnung durch...

    Kannst du uns bitte sagen, wie du den neuen Kernel installiert hast? Wie ist die Reihenfolge der Aktionen in root_update.sh?

  • IndegoUser

    Nicht so schnell... 8)

    Dafür bekommt man ja aus dem Forum Emails nach Hause geschickt ;)


    Polomans

    IndegoUser hat aber Recht, nach dem ich ihn repariert hatte, war ich mit den Funktionen soweit zufrieden und habe mich mit dem Thema nicht weiter beschäftigt. Daher verzeiht mir meine verschwommenen Erinnerungen.

    Was war root_update.sh? War das die Updatemethode über den USB Stick, die automatisch geladen wird? Die war in diesem Falle nicht relevant.
    Für die Durchführung braucht man schon etwas Erfahrung. Ich bin durchaus gewillt diese hier zu teilen.


    Vorher aber ein paar Fragen, um welchen Roboter handelt es sich? Was funktioniert an deinem Roboter nicht mehr?


    Hier schon mal eine grobe Anleitung:

    1. Komplette Zerlegung des Roboter, damit man an die Serielle Schnittstelle ran kommt. Diese liegt neben der Kamera (wenn ich mich richtig erinnere)
    2. Verbinden der Seriellen Schnittstelle mit PC
    3. Roboter booten und den Bootloader (u-boot) in der Seriellen Konsole abfangen
    4. mit u-boot Kernel und Images laden und experimentieren. <<-- hier ist Erfahrung und Vorsicht angesagt.
  • root_update.sh Dies ist eine Datei auf einem Stick, durch die alle Manipulationen mit dem Roboter erfolgen, solcher Code in /etc/rc.local


    Code
    1. ....
    2. if [ -e /dev/uba1 ]
    3. then
    4. mount /mnt/usb
    5. /mnt/usb/root_update.sh
    6. fi
    7. .....


    Die Flash-Aktualisierungsmethode funktioniert nicht, da das Problem in NAND liegt und mtd3 (nand.userfs unter / usr) und mtd4 (nand.data unter / usr / data) nicht bereitgestellt werden


    Robotermodell VRF4033LR

    Produktcode VR6340LV

    Original-Firmware 16552


    Das Bild, das hier im Forum ist, passte nicht und jetzt sind /usr und /usr/ data nicht gemountet Dementsprechend lädt der Roboter nicht


    Meine letzten Versuche in den Dateien Update_Log.txt und root_update.sh


    Ich werde versuchen, zu U-Boot zu gelangen. Erinnerst du dich an die Aktionen in U-Boot?


    Ich entschuldige mich für Deutsch, ich benutze Google Übersetzer

  • Demontiert, fand die "CONSOLE". Morgen werde ich den Draht kaufen.

    Glauben Sie, dass das Kabel auf dem PL2303-Chip passt? In meiner Stadt habe ich keinen FTDI-Chip gefunden.

    Weiß nur nicht, welchen Code ich eingeben soll

  • Ich habe den COM-Port mit 115200 verbunden und dieser erschien:

    "Hit any key to stop autoboot: 0" - reagiert nicht auf Tastenanschläge, das Laden wird fortgesetzt. Verbindung über PuTTY. Wie kann ich den loading unterbrechen? Ich habe versucht, Ctrl-U zu drücken - es funktioniert nicht

    Was sind die nächsten Schritte?

  • Ok, das sieht ja schon mal gut aus :thumbup:


    Hört die Ausgabe nach Zeile 75 auf? Oder kommt dann noch mehr. Der Log zeigt, dass der Kernel schon mal richtig geladen wird.


    Bist du sicher, dass:

    - dein UART <-> USB Adapter die richtige Spannung nutzt?

    - die Sende Leitung korrekt angeschlossen ist


    Eigentlich sollte, wenn du beim Einschalten immer wieder eine Taste drückst, U-Boot anhalten.

  • TX-Kabel hat nicht funktioniert

    Verstanden das Problem, stellte sich heraus, dass alles einfach war

    flash_eraseall

    ubiformat

    ubiattach

    ubimkvol

    mount

    Ich habe kein passendes Backup gefunden, ich habe es von dem gesammelt, was war