Samsung Navibot SR8855: noch ein Erfahrungsbericht

  • Also da meiner nie automatisch saugt und ich ihn manuell in den entsprechenden Räumen "aussetzte" lade ich ihn auf, nehm ihn von der Station und schalt ihn komplett aus.
    Wenn der Schalter des ned aushält hätts kein Schalter werden dürfen.


    Diese Methode hat auch den Vorteil, dass er keine Selbstentladung hat. Da er bei mir nicht jeden Tag im Einsatz ist ist das für mich so die beste Wahl.

  • Mein Ursprungsposting möchte ich nun wie folgt ergänzen:


    Navibot ist nun seit 4 Monaten bei uns im Haus, und ich möchte ihn nicht mehr missen. Ich hatte in dieser Zeit genau 0 (in Worten: Null) aussetzer in der Ladestation. Die Kontaktplatten des Roombas haben schon viel früher den Geist aufgegeben und mußten gereinigt werden.


    Apropos Reinigung: ich leere den Sammelbehälter alle ein bis zwei Wochen und sauge mit einem SAUG-Stauber den HEPA-Filter sauber. Alle vier Wochen - wenn Navibot mir zu staubig wurde - nehme ich ihn in den Keller mit und reinige das Gerät etwas besser:


    * es wickeln sich immer wieder die Haare von Rapunzel - quatsch, meiner geliebten Ehefrau - um die Seitenbürsten. Eine Schraube pro Seite raus, kurz die Haare abgefummelt, wieder drangeschraubt. Sauber.
    * Die Hauptbürste. Sie ist mit einem Handgriff rausgenommen, anschließend entferne ich die Haare, die sich am Getriebe festgesetzt haben. Ist eine Sache von 15 Sekunden.
    * Das Frontrad. Nun, dieses ist etwas blöder zu reinigen, zumal sich nach Aussage der Reparaturfirma die Achse nicht entnehmen läßt. Da muß man schon mit einer stabilen Pinzette ran, um die Haare dort zu entfernen. Übrigens dreht sich das Rad AUF der Achse, nicht die Achse selbst. Hier ist mit verschleiß zu rechnen, da das Rad nicht gelagert ist, sondern einfach ein Gummi auf einer Plastikscheibe mit Loch, durch die die Achse geführt ist. Folglich reibt die Metallachse ständig über den Kunststoff, hier rechne ich mit Verschleiß. Und wenn sich Haare zwischen Achse und Rad arbeiten ist mit einem blockierten Vorderrad zu rechnen.


    Ich bin nach wie vor begeistert von der Reinigungsfrisbee. Und denke ernsthaft über eine zweite Maschine für's Erdgeschoss nach. Allerdings gibt es da Kompatibilitätsprobleme mit den Bewegungsmeldern unserer Alarmanlage...

  • Hallo, habe da ein Problem mit dem vorderen Fahrwerk, das ist aus seiner Halterung gefallen und kann nicht mehr befestigt werden. Weis zufällig jemand, wie das repariert werden kann? Vermutlich ist von der Innenseite her ein "Segenring" oder was ähnliches in die, in der Achse ausgefrästen Nute eingesetzt worden, kann aber den Navibot nicht öffnen um da mal rein zu schauen. Weiss jemand, wie man da ran kommt ohne am Gerät einen Schaden zu produzieren?

  • Kannst Du mal ein Foto von den Einzelteilen schicken? Vielleicht lässt sich ja dann davon etwas ableiten.

  • Hallo Bauer40
    Besten Dank, meine Partnerin hat das Ding bereits zum Händler zurück gebracht, da offenbar noch Garantieanspruch besteht. Mal sehen was passiert und wie gut der Service ist. Aber ich danke Dir, dass Du dich der Sache angenommen hast und wünsche Dir noch einen fröhlichen Tag