Ozmo 930 kaum Wasser beim Wischen

  • Entschuldigung, ich benutze Google, um zu übersetzen. Wie Sie auf dem Bild sehen, gibt es nur 3 Löcher. Ich dachte, es sollte 4 sein.

  • Entschuldigung, ich benutze Google, um zu übersetzen. Wie Sie auf dem Bild sehen, gibt es nur 3 Löcher. Ich dachte, es sollte 4 sein.


    3 Löcher ist Original.
    Es gibt ein paar User die haben das 4 Loch selber aufgemacht.
    Du kannst aber warten bis das Update draußen ist, damit sollte die Wassermenge angepasst werden und es kommt mehr Wasser aus den Düsen.

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / 1x Worx WR102 / 1x Worx WR106
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2xSmartSensoren/4-Ventile/Mikrodrip/2xS80/3xHunter MP/4xHunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Kann mal wer berichten ob es was bringt das 4te Loch selbst zu öffnen? Haben ja angeblich schon User selbst gemacht. Müsste wieder Wischen aber im Moment bringt das rein gar nix bei dem bissel was da raus kommt


    Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk

  • ich hab das vierte Loch offen ja - nur bei mir ist das mit der Garantie was anders wie bei Euch, da ich Betatester bin!


    Ich würde die paar Tage noch abwarten, dann kommt auch mit nur 3 Löchern genügend Wasser!

  • Ja. Mit dem update wird in allen Stufen der Durchfluss erhöht. Und wenn du das 4. Loch offen hast kommt eventuell bei Stufe niedrig schon zu viel und du musst es wieder abdichten.

  • Mir ist heute was am OZMO aufgefallen, bei dem ich noch nicht so ganz schlau draus werde.
    Vor ein paar Tagen habe ich auf Fließen wischen lassen, da kam auf mittlerer sowie kleiner Stufe so viel Wasser raus, dass der Robi keinen Halt mehr auf dem Boden hatte. Dieses Problem habe ich mit selbstverschweißendem Klebeband gelöst. Jetzt rutscht er zwar nicht mehr, es kommt aber selbst auf Stufe "Hoch" sehr wenig Wasser (eine dünne Spur, welche nach 30 Sekunden weggetrocknet ist).
    Ich habe nun zwei Theorien:
    Die erste wäre, dass er aufgrund des "starken" Rutschens letztens einfach länger auf der selben Stelle geblieben ist und demnach auch mehr Wasser an der Stelle verteilt hatte. Dies widerspricht sich jedoch mit der Tatsache, dass es heute eigentlich immer weniger Wasser wurde, welches er auf den Boden brachte.


    Die zweite Therorie wäre (unabhängig vom selbstverschweißenden Klebeband), dass es "unterschiedliche Zustände" im Wassertank bzw. System gibt und diese dann Auswirkungen auf das Wischergebnis haben.
    Da ja im Robi eine Wasserpumpe verbaut ist, welche das Wasser über den Schlach im Tank ansaugt, könnte es doch auch passieren, dass "Luft" im System ist und somit die Ansaugung von Wasser gestört ist? Kenne ich z.B. von meiner Gartenpumpe im Sommer.
    Wie wird das eigentlich sichergestellt, dass die Pumpe nicht "trocken" ansaugt? Könnte ja, von der Theorie her, eine große Fehlerquelle sein....


    Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit dem Ozmo machen können?

  • In der Bedienungsanleitung wird etwas von einem Magneten genannt, wenn kein Wasser kommt. Sind das eigentlich zwei Pumpen oder nur eine und ein Ventil wo die Menge regelt? So wie es aussieht ist die Pumpe und das Ventil im Wasserbehälter integriert. Wie bekommt die Pumpe den Strom? Haben die wo wenig Wasser kommt vielleicht einen Wackelkontakt/verschmutzte Kontaktflächen?


    Auf einem Video sieht es eher aus als ob das Wasser vom Tank in den Bot geht und die Pumpe eher dort untergebracht ist. Dann könnte die Schnittstelle vielleicht ein Problem sein. Undicht und zieht Luft anstatt Wasser.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

    Edited 2 times, last by W1976 ().

  • Was ich auf die schnelle bei meinem erkennen konnte, ist eine Leitung im Tank, welche zu einem Art Rückschlagventil führt. Dieses hat einen Stift, welcher wohl beim Aufstecken des Wassertanks gedrückt wird und somit das Wasser freigibt. Hat wohl mehr damit zu tun, dass der Tank nicht gleich wieder ausläuft, wenn man Wasser einfüllt :-).


    Sollte aber der Stift aus irgendwelchen Gründen nur halb gedrückt sein, wird dementsprechend auch nur eine reduzierte Menge freigegeben.
    Aber alles nur reine Spekulation :-D

  • Hi Channex, das könnte aber z.B. auch die Schwachstelle sein, wenn das (Rückschlag)Ventil nicht richtig öffnet und die Pumpe dadurch nicht genug Wasser zieht. Dann sollte aber wahrscheinlich auf hoher und mittlerer Stufe nahezu gleichviel Wasser rauskommen. Hier könnte sich mal Teameco dazu äußern, warum alle die mit der Firmware 0.6.7 bei manchen der Tank nach 80m² leer ist und bei den anderen der Wassertank bei nahezu gleichen m² noch 3/4 voll ist. Das kann eigentlich nur ein Hardwareproblem sein, wenn die Software die selbe ist.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Also hab es bei mir getestet... Egal ob niedrig oder hoch...es kommt immer wenig Wasser bei mir. Ich lass ihn mal von Amazon austauschen. Karte ist dann weg oder gibt es einen Trick den neuen erstmal an die alte Ladestation zu hängen?


    Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk

  • Kann jemand mal von denen wo das mit der Wassermenge funktioniert, den Öffungsweg von dem Rückschlagventil messen und ein Bild reinstellen, vielleicht hilft das weiter.

    Bosch Indego 1200 Connect, mäht fleißig auf 1100m² um 31 ausgeschleifte Büsche und Bäume. Firmware 0837.1043 seit dem 05.10.2016. Android, App 3.0.6

  • Gemessen hab ich jetzt noch nicht, aber weiter getestet.
    Es wäre interessant zu wissen, wie der OZMO die Wassermenge dosiert? Kontinuierlich oder alle paar Sekunden einen Schuss? Hab bei meinem Versuchsweise mal das Wischtuch abgenommen und auf Fließen getestet, wieviel Wasser kommt. Das Ergebnis war eher "erschreckend". So ca. alle 5 Meter war ein Spritzer Wasser (geschätzt 5-10mL) am Boden - aber gleichzeitig an allen 3 Düsen.
    Sollte die Wassermenge kontinuierlich kommen, habe ich wohl einen defekten OZMO. Vielleicht kann sich Teameco bitte dazu äußern, hab noch ein paar Tage Umtauschrecht :-).


    Hab mal nen Reset durchgeführt und lasse ihn grade nochmal flitzen.


    Glaub zwar nicht daran, aber ich frage trotzdem:
    Gibts eigentlich sowas wie ein "Service-Menü", bei dem man die Funktion der Pumpe überprüfen kann?

  • Sorry für den Doppelpost - aber ich bin gerade auf etwas gestoßen, dem ich gerne weitergehen möchte. Dafür würde ich aber Hilfe von anderen OZMO-Usern benötigen, bei denen das Wischen ebenfalls schlecht ist (wie z.B. Hitchi oder Sanni123).


    Ich habe das Tuch entfernt und den Robi reinigen lassen, um zu sehen, ob etwas aus den Düsen kommt. Dabei habe ich festgestellt, dass bei der Automatischen Reinigung (sowie Bereichsreinigung und Punktreinigung) nur etwa alle 5m mal ein spritzer Wasser aus den 3 Düsen kam.
    Wenn ich aber den Robotor im manuellen Modus durch die gegend fahre, pullert ohne Ende Wasser aus den Düsen - die Fließen standen förmlich unter Wasser.
    Vielleicht ist das ganze ein Softwareproblem im Automatik-Modus?


    Könnte dies jemand bitte nachstellen und sein Ergebnis ebenfalls posten? Ich denke wir sind auf dem richtigen Weg!