Die Entscheidung: Deebot Ozmo 930 vs. Neato D5 connected

  • Hallo zusammen,
    nach wochenlangem Mitlesen dieses Forums (danke, dass es das hier gibt:)) konnte ich mir schon ein gutes Bild über die diversen Roboter machen, mich aber trotz alledem nicht entscheiden.
    Daher hab ich mir einfach zwei bestellt - dank der einfachen Retourmöglichkeiten heutzutage...
    Den Ecovacs Deebot Ozmo 930 und den Neato connected D5.
    Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Paketdienst :eek6: konnte ich nun beide Geräte nebeneinander testen!
    Dabei habe ich auf folgende Merkmale Wert gelegt:
    1. Installation
    2. Navigation
    3. Zuverlässigkeit (WLan, Navigationskarte, etc.)
    4. Bedienung
    5. Saugergebnis
    6. Zusätzl. Features


    Dass das Saugergebnis nicht dem eines normalen Saugers entspricht, war ja vorher klar, trotzdem war ich (wie so viele user hier) erschrocken, was solche Geräte noch vom der vermeindlich sauberen Boden an Schmutz noch so finden :eek6:.
    Das überzeugt auch dann meine Frau, dass so ein Gerät sein Geld wert sein kann :yesnod:
    roboter-forum.com/core/index.php?attachment/37373/
    Also nun zum Vergleich:
    1. Installation:
    - Beim Neato ging das innerhalb von 5 min und es gab in der Folgezeit keine Verbindungsabbrüche!
    - Beim Ozmo hab ich am Anfang schon ne halbe Stunde gebraucht (gut, hab wohl auch nicht alles so richtig gemacht... Ich dachte erst, man müsste sich in das WLan Signal des Robos einloggen, das er
    erzeugt, war aber falsch...)
    - in der Folgezeit hat der Ozmo zweimal die Verbindung verloren und musste wieder neu initialisiert werden (incl. neuer Karte - aber dazu später mehr)


    -> Es schien mir so, dass beim Neato das problemloser gelöst wurde. Man musste da m.E. nicht so viele versch. Schritte einhalten...
    Neato 1 : Ozmo 0


    2. Bei der Navigation schlugen sich beide recht ordentlich - sie fuhren die Räume systematisch ab und erreichten auch alles nötige.
    Der Neato fuhr dabei etwas gezielter, der Ozmo etwas hektisch, gerade beim Umfahren von Stuhlbeinen.
    Die Lösung von Netao, erst einmal die Ränder des Raumes abzufahren, hat mir besser gefallen. Gerade weil er dann die sinnvollere Bahnenausrichtung dazu wählt. Der Ozmo fährt stur eine Bahnenrichtung, auch wenn diese manchmal unsinnig erscheint (insbes. bei engen Stellen, die er quer anstatt längs anfährt).
    Egal, am Ende haben beide alles abgefahren und auch enge bereiche erfolgreich gemeistert (lustig ist dabei zuzusehen, wie sie unter dem Esstisch mit 4 Stühlen navigieren:crazy:)


    Neato 2 : Ozmo 1


    3. Zuverlässigkeit (2 Punkte wert!)
    Die Karte: ja, das viel (und heiß) diskutierte Thema des Ozmo.
    Ich denke dabei folgendes:
    Der Neato bastelt sich seine Karte und schickt am Ende eine Art Ansichtskarte seiner Reise ohne weiteren Nutzen für ihn. Daher ists ihm auch egal wenn er diese vergisst.
    Der Ozmo benötigt die selbst geklöppelte Karte zur Navigation immer wieder und ist daher empfindlicher (wer kennt das nicht aus dem Urlaub mit den großen faltbaren Karten...:confused5:).
    Das ist zum einen seine Schwachstelle, zum anderen sein unbestreitbarer Vorteil: Das Nutzen der Karte mit den No-go-areas und der gezielten Raum Reinigung!
    Von der Idee her unschlagbar (bis der Neato D7 kommt...) und eigentlich auch einfach zu editieren.
    Man muss schon viele kleine Dinge beachten, damit der nicht immer wieder die Karte vergisst (evtl. müsste man hier dazu ein extra thread aufmachen um alle do und don´t aufzuzählen)
    So ists mir dann auch gegangen und der Ozmo musste öfters neu die Karte einlesen (ohne diese will er ja auch weder die Spotreinigung, die Bereichsreinigung oder das Wischen machen).


    Den Neato fährt stur seine Räume ab, egal, was vorher mit der Karte war...
    Egal in welchem Stockwerk! (Obwohl das beim Ozmo auch funktioniert, wenn man im 2. Stockwerk nur saugen lassen will -> neuer thread s.o.)


    Von daher:
    Neato 4 : Ozmo 1
    (es sein denn durch ein update des Ozmo kann da behoben werden - bitte hier keine Dikussion dazu :hand:.)



    4. Bedienung
    Beide lassen sich prima über die app bedienen (android).
    Schön finde ich, dass der neato eine Push-Benachrichtigung aufs Handy und evtl. auch auf die Smartwatch schickt (Ich bin fertig, ich habe ein Problem,...).
    Das fehlt m. E. beim Ozmo. Da muss man immer auf der Karte nachschauen, wo er gerade steckt.
    Das bedienen des Neato über Alexa ist ein nettes Gimmick (wenn man Gäste beeindrucken möchte...)
    Die Sprachausgabe beim Ozmo ist zuweilen etwas nervig und zu laut.


    Die Editierung der Karten des Ozmo wünsche ich mir für den Neato (wie gesagt, vielleicht funktioniert das alles beim D7 perfekt...:wink5:)
    Und das ist nunmal ein Vorteil, wenn ich keine Bänder verlegen oder Türmchen aufstellen muss, sondern nur rote Linien oder Kästchen in der App ziehen kann.
    Genauso die Raumreinigung oder die Spotreinigung.
    Von daher


    Neato 4 : Ozmo 2


    5. Saugergebnis
    Beide saugen für die Größe ihrer Motörchen gut (ich hab größtenteils glatte Böden).
    Aber auch auf Hochflorteppichen schaffen sie m E. einiges.
    Der Neato hat Vorteile bei der Punktreinigung, da er die Stelle quer und längs abfährt, der Ozmo nur einmal in Bahnen.
    Den Neato muss man dazu auch (umständlich) auf die Stelle setzen, dem Ozmo sagt man das per App.
    Ob das ein Vor- oder Nachteil ist, vermag ich nicht zu sagen.
    Die Kanten erreicht der Ozmo etwas besser, die mini Bürste des Neato ist irgendwie Quatsch, zumal sie auch hinter der Hauptbürste liegt...
    Der Ozmo hat zwei verschiedene Saugaufsätze - daher ist er flexibler bei langhaarigen Bewohnern (wer also den Yeti Zuhause wohnen hat, sollte den Ozmo nehmen ;)
    Für beide einen Punkt


    Neato 5 : Ozmo 3


    6. Zustzl. Features
    Der Neato kann nicht Wischen (ach was!). Das ist zwar keine echte Wischfunktion, wie auch schon andere bemerkten, aber bei Hundehaaren oder nur um etwas frischen Durft in die Bude zu bekommen, reicht es allemal (jaja, ich weiß, nur destiliertes Wasser...).
    Nach dem update soll die Wassermenge ja nun auch besser sein.
    Ich finde, er ziegt ordentlich nasse Bahnen (natürlich wenn das Wischtuch vorher angefeuchtet wurde).


    Der Neato hat da nix zu bieten, aber dafür ist er auch nicht ausgelegt.


    Neato 5 : Ozmo 4


    Laut meiner (persönlichen) Punktevergabe ists der Neato
    Er hat mir vom Gefühl her auch besser gefallen, er macht seinen Job (den einen) sehr zuverlässig und ohne Probleme. Zwar ist er nicht so vielseitig aber bei diesen Geräten sollte man sich auf einen Betätigungsbereich konzentrieren und diesen perfekt machen! Bald gibt es den Roboter, der zusätzlich zu meinem Boden auch noch den Pool reinigt...


    Der Ozmo hat ein tolles Potential, leider verhagelt ihm die unzuverlässige Kartierung und die Verbindungsabbrüche einiges.
    Mit KfZ vergleichbar würde ich sagen, der Netao ist der VW und der Ozmo der Alfa Romeo. VW etwas langweiliger und nicht so feurig, aber zuverlässig. Der Ozmo der interessantere, aber nicht so zuverlässig.
    Ob das alles durch ein update von Ecovacs zu regeln ist, bezweifel ich etwas...


    Von daher wird der Ozmo zurück gehen.
    Evtl. lohnt sich das Warten auf den Neato D7...
    Der Neato wird bleiben.


    Schwierige Entscheidung :confused:


    Soweit von mir...

    - Ozmo 930

    - OZMO 950

    - Neato D5

    - Dirt Devil evo

    - ilfe W 400

  • der Anhang Funktioniert nicht :wink5:

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 430X für 11.500m² / 2x Vorwerk VR200 / VR300 Neato D7 + D5 + BotVac D85 (AD) + Connected (AD) / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / 2x Ecovacs Deebot 950 + OZMO Slim 10 / Roborock S50 / Hunter Bewässerungsanlage :thumbsup: / Miele RX2 (AD) , Xiaomi Mi Gen. 1 / Samsung Navibot 8895 und 8981 :rolleyes5: / ILIFE A4 :frown2: ----- Smart Home: eQ-3 Homematic IP + CCU3 , Fritzbox-Homematic , Lupusec XT2 und XT3 , Nuki Smart Lock 2.0, Philips Hue , Osram Lightify / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <--- / Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar. Beachte ---> § 3 <---

  • Sehr schöner Testberichte.


    Kannst du noch sagen welcher Roboter eine angenehmere Betriebslautstärke hat und wie schaut die Akkulaufzeit im Vergleich aus? - Würde mich doch mal interessieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mr.Walkman


    Deebot Ozmo 930 FW: 1.9.9

  • Hi,
    also der D5 ist schon deutlich lauter - man hört eher eine Art Turbinengeräusch der Bürste.
    Das ist beim Ozmo schon angenehmer. Ihn kann man laufen lassen während man im Raum ist. Beim D5 ist das im Vergleich nicht so angenehm.


    Bzgl. der Akkulaufzeit hab ich keine objektiven Vergleichsdaten. M.E. haben beide aber genug Akku für ca. 100qm (ohne nachzutanken).
    Die Ladezeit ist aber doch recht lang - der Ozmo brauchte schon mal 6-7h zum vollständigen Laden...

    - Ozmo 930

    - OZMO 950

    - Neato D5

    - Dirt Devil evo

    - ilfe W 400