Inbetriebnahme nach Winterpause

  • Hallo,


    ich wollte meinen Husqvarna 220AC heute nach dem Winterschlaf in Betrieb nehmen. Leider hat das nicht so funktioniert wie ich wollte..


    Ich hab den Akku angeschlossen und den Näher gestartet, soweit wo gut.


    Dann müsste ich kurz weg und hab den Näher ausgeschaltet.


    Als ich dann weiter machen wollte, hörte ich schon ein sehr lautes, fieses Piepen. Schnell den Akku abgeklemmt (und den Lautsprecher..)


    Jetzt stand der Näher 5 Stunden In der Station und wenn ich ihn anmache, kann ich drücken was ich will, die Tastatur reagiert nicht. Er will den PIN, nimmt aber keine Zahlen an.


    Wenn ich den Mikroschalter ausbaue und gedrückt halte, steht "PIN ABGELAUFEN"im Display


    Wie bekomm ich den Bengel wieder ans Laufen?


    Gruss und vielen Dank!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Ich weiß nur, dass das Thema hier schon öfters behandelt wurde, konnte aber auf die Schnelle die Lösung nicht finden.


    Tlw. glaube ich Microschalter und tlw. war eingestellt, dass die PIN nach gewisser Zeit eingegeben werden muss.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro

    Viele Grüße
    Kloakenjoe

  • Also wenn ich den Schalter drücke, bzw die Klappe schliesse, zeigt er mir an, dass er abgelaufen sei.


    Aber wenn ich sie öffne, kann ich nichts eingeben, weil keine Taste reagiert..


    Das Piepen ist übrigens auch noch da, was bedeutet das? Kann der Akku leer sein und die Tastatur deswegen "deaktiviert"sein?


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Hallo Kaybee,


    Besten Dank für Deine PM! Hatte diesen Beitrag schon gesehen, aber so klar ist mir alles nicht. Also bitte beantworte folgende Fragen:


    1. Kannst du mit dem Hauptschalter den Mäher total abschalten (erlischt Display?)
    2. Beschreibe genau was passiert, wenn Du den Hauptschlater auf "1" stellst? (also bei Neustart)
    3. Wie tönt das besagte Piepen? wie bei Tastatureingabe oder lauter (Alarm?)


    LOUIS XIV

    AM 230ACX, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2015, 350m2, auto

    AM 220AC, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2019, 150 m2, auto

  • Hallo, Danke für deine Hilfe!


    Das Display,bzw den Mower kann ich komplett abschalten.


    Wenn ich den Schalter dann wieder auf EIN setze, erscheint das Logo und ich komme zur PIN-Abfrage, die ich nicht erfüllen kann, da keine Taste funktioniert.


    Zeitgleich kommt das Piepen, direkt beim anschalten. Es ist so laut wie der Alarm, allerdings nur ein Ton. Fast nicht auszuhalten.


    Übrigens:


    Mikroschalter eingebaut:
    Drücke ich die stopptaste, bleibt der Bildschirm bei der Pinabfrage.


    Bau ich den Schalter aus und drücke ihn mit dem Finger: zeigt das Display: PIN ABGELAUFEN


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • a) Das sieht für mich nach Alarmmeldung aus (die ich aber selbst auch noch nie gehört habe), die Du nicht quittieren kannst. Wie die wohl reingekommen ist? Lies dazu in der Bedienungsanleitung auf S.59 über den Alarm. Oder auch hier über Erfahrungen:
    http://www.razyboard.com/syste…imo-197397-5691742-0.html


    b) Offenbar brauchst Du zum Abschalten des Alarms die Eingabe des PIN-Codes und das geht nicht. Wahrscheinlich ist die Tastatur defekt oder du hast einen Wackelkontakt in der Zuleitung zur Tastatur.


    c) Ich würde daher mal versuchen, diese Wackelkontakte zu beheben. Schritte:
    1. Mäherhaube abnehmen. Vorher zuerst den Mikroschalter und das von den Nasenkontakten kommende Ladekabel bei der Gummitülle herausziehen und abtrennen.
    2. Die Befestigungsschrauben für den Displaykasten entfernen.
    3. Das von der Tastatur kommende Kontaktband sorgfältig aus dem Stecker an der Anzeige (Display) herausziehen, begutachten und wieder einstecken, am besten noch vorher Kontaktspray anwenden. Man kann es auch noch um 0.5-1 mm kürzen, falls es korrodiert ausschaut.
    4. Nun prüfen, ob Du den PIN wieder eintippen kannst. Nicht vergessen: Microschalter muss dabei gedrückt sein!
    5. Falls kein Erfolg: Auch das vom Display in den Mäher gehende Flachbandkabel beim Display sorgfältig abziehen und wieder einstecken, möglichst mit Kontaktspray.


    LOUIS XIV

    AM 230ACX, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2015, 350m2, auto

    AM 220AC, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2019, 150 m2, auto

  • Ich wünschte man könnte hier Sprachnotizen hochladen.. [emoji16]
    Ich fang noch mal ganz am Anfang an:


    Also ich hatte ihn einmal komplett zusammen gebaut und wollte ihn in die Station geleiten. Er war an, ich hab ihn angehoben und dann im Display die Meldung bekommen: "Mäher gehoben".


    Alles wieder auseinander und gesehen: einen Sensor nicht angeschlossen.


    Danach ging es dann mit dem lauten piepen weiter, als er komplett montiert war..


    Der normale Alarm klingt anders, wie eine Sirene, der den ich habe, ist einfach nur ein lautes piepen, ohne Änderung der Frequenz.


    Display, Akku und Mikroschalter sind jetzt bei meinem Schwager, der ist Ingeneur und misst die Sachen mal durch. Falls alles heile ist:kann ich den Mäher irgendwie resetten?


    Ich mache am besten mal ein Video wenn ich alle Teile wieder habe, ich glaub das ist am einfachsten.


    Das Kabel zum Display und zurück werde ich noch überprüfen und mit Kontaktspray neu einsetzen.


    Danke!


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    Edited once, last by kaybee ().

  • Du scheinst ihm also tatsächlich ein "neues Lied" beigebracht zu haben? Anders als das Piepen beim eintippen auf der Tastatur und anders als der Alarmton? Und auch anders als das 3-fache Piepen vor Mähbeginn?


    Resetten gibt es hier:
    Hauptmenu - Befehle - Auf Werkseinstelllungen rückst.


    Aber ohne Tastatur wirst Du auch das nicht können... Und dann verlierst Du bekanntlich alle Deine Einstellungen. Hoffentlich hast Du sie separat notiert!


    LOUIS XIV

    AM 230ACX, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2015, 350m2, auto

    AM 220AC, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2019, 150 m2, auto

  • Ja, es scheint tatsächlich so.. mich wundert, das niemand das bisher kennt..^^


    Die Einstellungen hab ich im anderen Thread von mir, die ihr mir netterweise empfohlen habt..


    Ich versuche es gleich mal aufzunehmen.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • So,


    ich hab es mit dem alten Akku mal nachgespielt. Sobald ich ihn anklemme, geht die Sause los.


    Das erste mal hab ich ihn im Herbst so aufgefunden, bevor ich ihn zum Überwintern rein geholt habe. Dann stand er ca 10 Tage in der Garage bevor ich ihn gereinigt hab.






    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

    Edited once, last by kaybee ().

  • Link vergessen..


    http://sendvid.com/csogfkp4


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Das tönt ja schon sehr ungewohnt. Hab gerade noch im andern Forum kurz unter "Pfeifen" gesucht und diesen Beitrag gefunden:


    http://www.razyboard.com/syste…imo-197397-6277226-0.html


    Kannst ja mal in diesem (Roboter-)Forum auch so ähnlich suchen, denn ich komme mit der Suchfunktion hier nicht zuschlag. Ich finde sie miserabel.


    Wenn Du den Fehler nicht mit "gangbarmachen" der Tastatatur und nachfolgender PIN-Eingabe (+ ev. noch Reset) wegkriegst, befürchte ich sehr, dass die Fehlerbehebung sehr schwierig wird.


    Offenbar haben die seinerzeit empfohlenen Einstellungen auf Anhieb geklappt. Keine weitere Optimierung gebraucht? Habe ich so Glück gehabt?


    LOUIS XIV


    Nachtrag 10 Min später:
    1. Wenn Du ein wenig FR kannst siehe auch hier:
    http://automower-fans.les-foru…earch/%3Fq=siffler#m17883
    >>Hier wurde das Pfeifen durch Kondensat im Display verursacht und durch Trocknen behoben.
    2. Bitte keinesfalls den Mäher ohne Batterie in die LS stellen: Es könnte Dir die Hauptplatine verbrennen.

    AM 230ACX, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2015, 350m2, auto

    AM 220AC, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2019, 150 m2, auto

    Edited once, last by LOUIS XIV ().


  • Danke für die Links. Schalter und Akku funktionieren laut der Messungen meines Spezis. Er hat nun eine neue Tastatur bestellt, die hat scheinbar komische Werte ausgespuckt. Die ist jetzt allerdings Silber statt schwarz, scheint ein Update zu sein.


    Ja, die Werte die ich damals eingestellt haben, haben mich sehr zufrieden gestellt. Danke noch mal dafür.




    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Guten Abend,


    kurze Frage..


    Was macht eigentlich die Knopfzelle auf der Hauptplatine? Kann die vielleicht leer sein und er mir deshalb die Warnung via Piepton auswerfen?
    Gruss


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Diese Knopfzelle entspricht der Stützbatterie im PC, sie hält gewisse Grundeinstellungen im Gedächtnis (Uhrzeit und so ähnlich).


    Gemäss meinem letzten Nachtrag sehe ich als letzte Möglichkeit eigentlich nur noch so eine ähnliche Feuchtigkeitsbrücke irgendwo im Mäher. Aber tausche erst mal die Tastatur und schau, ob Du dann überhaupt was eingeben kannst.


    Ich nehme an, dass wenn Du den Mäher zum HQV-Spezialisten bringst, dieser vorschlagen wird, die Hauptplatine auszutauschen. Persönlich würde ich in diesem Fall noch das Experiment wagen, die Hauptplatine auszubauen und mit Wasser zu waschen (Entfernung von hygroskopischen=leitenden Salzen und Korrosionsprodukten), letzte Spülung mit entsalztem Wasser und dann 1-2 h trocknen im Backofen bei 40-50°C). Anschliessend Wiedereinbau.


    LOUIS XIV

    AM 230ACX, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2015, 350m2, auto

    AM 220AC, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2019, 150 m2, auto

  • Oha..


    Wassereinbruch kann ich mir persönlich nicht erklären, denn das Gehäuse war und ist von innen komplett trocken, war über den Winter verschlossen und im Haus gelagert.. Da hat er schon heftige Regengüsse überstanden und geht mir dann einfach so kaputt?


    Falls ich eine Hauptplatine bei Ebay ergattern sollte: Ist das Plug-and-Play, oder bin ich auf meinen Händler angewiesen?



    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Es muss nicht immer gleich ein Wassefreinbruch sein, der der Elektronik zusetzt. Das Gehäuse atmet bei Temperaturschwankungen und im Sommer bei hohen Temperaturen ist der Wasserdampfanteil der Luft bekanntlich hoch, besonders vor Gewittern. Wird diese feuchte Luft im Gehäuse (nachts) abgekühlt, gibt es eine Taupunktunterschreitung und Wasser kondensiert. Das setzt dann insbesondere Kontakten (Spalten), somit der gesamten Elektronik zu, auch die engen Zwischenräume zwischen zwei Flächen (z.B. in der Tastatur und wohl auch im Display) sind gefährdet.


    Die Hauptplatine muss in jedem Fall auf Dein Gerät programmiert werden, die notwendige Software hat nur der Händler. Zudem riskierst Du beim Kauf einer gebrauchten Platine auf Ebay, eine aus einer anderen Serie zu bekommen. In jedem Fall sind die Platinen von 220 und 230 verschieden. Du könntest Dich aber auch noch mit dem Automowerdoktor in Verbindung setzen, der auch Reparaturen macht (bei gewissen Fehlern):


    http://www.josef-berkenkopf-el…ite=AUTOMOWER-Start&ompid[1]=first&ump=


    LOUIS XIV

    AM 230ACX, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2015, 350m2, auto

    AM 220AC, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2019, 150 m2, auto

  • Hallo,


    auch eine neue Tastatur brachte leider keinen Erfolg.


    Ich versuche es nun mit einem neuen Stoppschalter.


    Aber wenn ich den mit der Hand betätige ändert sich das Display ja auch von der Abfrage mit den 4 Strichen zu "PIN ABGELAUFEN". Kann es dann trotzdem der Stoppschalter sein?


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk