Navibot Stromverbrauch / Hinderniserkennung

  • So.. hier wie versprochen der 2. Thread


    1. Hinderniserkennung
    Wie ja schon im Erfahrungbericht geschrieben hat mein kleiner ein Problem mit der schwarzen Couch.
    Wie macht ihr das? Funktionieren die Magnetstreifen die mal im Forum erwähnt wurden?


    2. Stromverbrauch
    Hab meinen kleinen an ne schaltbare Steckdosenleiste geklemmt, da ich ihn nur zwei-dreimal die Woche einsetzen wollte.
    Hab ihn mit der "Power"-Taste an der Fernbedienung ausgeschaltet und mal über Nacht stehen lassen - Die Batteriestandsanzeige hatte zu diesem Zeitpunkt noch zwei Balken.
    Über Nacht hat mir der Kleine den kompletten Strom ausgesoffen.. Was soll das denn??
    Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Wie macht ihr das? Daueran??


    Gruß



    Mike

  • hmm.. also argument "dem akku zuliebe" lass ich nicht gelten.. mich wundert nur dass des ding im standby (!!!) so viel strom frisst...

  • Handbuch (englisches) Seite 22:


    Quote

    When separating the robotic vacuum cleaner from the charger, it will discharge naturally. - Charge the robotic vacuum cleaner through the charger, if possible. (When leaving your home unattended for a long period of time due to a business trip, travelling etc., turn off the Power Switch of the robotic vacuum cleaner and unplug the power of the charger to store them.)


    Ist ja auch ein Ni-MH Akku, von daher, denk ich mal, die gleiche Handhabung "dem Akku zuliebe".

  • wenn Argument "dem AKKU zuliebe" nichts zählt, dann machs ruhig, wie du meinst....


    Aber poste bitte mal, wann Du dann einen neuen AKKU benötigst (denke, das wird relativ früh sein)...
    Wenn Du Dir Gedanken wegen des Stromverbrauchs machst, dann stöber mal weiter hier im Forum....
    Irgendwo gibts genug Infos darüber.....
    Resumee: der Roboter braucht bei täglichem Gebrauch und wenn nicht in Gebrauch ständig am Netz weniger Strom, als wenn Du einmal die Woche mit einem herkömmlicher Sauger eine Stunde saugst...


    Also, wahrscheinlich ist es günstiger das bisschen Strom zu zahlen, dass er "nuckelt", wenn er an der Dose hängt, als immer frühzeitig in einen neuen AKKU zu investieren....

  • Hallo Leute,


    denk Ihr habt mich da ein bisschen falsch verstanden.
    Mir gehts in erster Linie darum, dass des Ding einfach den Akku leersaugt - und des im Standby. Des is weitab von der natürlichen Entladung. Mach grad an Versuch, wie lang ich ihn nicht laden muss, wenn ich ihn statt standby auf AUS schalte. Der nächste Versuch wird sein statt STANDBY auf AN zu lassen (kann eigentlich nicht mehr Strom sein).


    Und zum Akku.. Dauernuckeln is außer für Bleiakkus bei allen die schlechteste Alternative - wobei es bei modernen Akkus (NiMH/Li) ziemlich egal ist.


    Gruß



    Mike

  • Hallo Mike,

    so erstaunlich ist das mit dem Akku jetzt nicht wirklich. Zum einen dürfte die volle Kapazität des Akkus noch nicht erreicht gewesen sein, NiMhs brauchen nach etwas lagerung ein paar Zyklen um wieder voll auf der Höhe zu sein. Zum anderen wäre der Akku bei ganz voller Ladung und entladen bis absolut leer bei 2000mAh Kapazität und sagen wir mal ca.1Watt Aufnahme im StandBy nach ca 28 Stunden leer, ganz leer. Da aber der Akku eh schon etwas leer war, du hast was von 2 Balken geschrieben( könnte von fast 3 Balken bis nur noch so eben 2 Balken alles sein) und zum Schutz des Akkus bestimmt auch nicht die tiefste zulässige Entladespannung für Akku leer benutz wird, kann es also durchaus sein das die Anzeige dann leer sagt. Außerdem , sollte der Robo auf der Ladestation ohne Versorgung gestanden haben, geht durch das Ladegerät auch noch ein wenig Leistung flöten, da dann die Ladekreise rückwärts vom Robo gespeist werden. Halbleiter haben immer einen geringen Leckstrom. Beim längeren nicht laden lassen, z.B. wenn du im Urlaub bist, Robo am Kippschalter ausschalten und nicht auf der Ladestation parken.

    Gruß
    Carsten

  • Hallo Carsten,


    also.. Rechung.. ganz klar.. stimm ich Dir zu.
    Also Halbleiter dürfen bei der Spannung nicht nennenswert durchlassen. 14,4 kann man ja ned wirklich als Spannung bezeichnen.
    Naja.. macht man die Umkehrrechnung landet man bei einem Ruhestrom von 70mA.. hast recht.. geht i.O.

  • Mal ne doofe Frage zu den Samsungs: Hab mir sagen lassen, dass die ziemlich viel Energie in wärme umsetzen.


    Wie warm werden die oben drauf im betrieb?

    Roomba, Vorwerk, LG, Samsung... egal, Hauptsache sauber.

  • Gute Frage,
    ich hab ehrlich gesagt noch nie die Hand im Betrieb drauf gelegt. Aber nach dem Saugen ist meiner etwa Handwarm.
    Das mag an der Abwärme des Gebläses liegen, das ist beim Samsung ja im Robbi verbaut und nicht im Behälter.
    Aber eine besondere Wärmeentwicklung ist mir noch nicht aufgefallen.

  • Wie warm ist den die Abluft die raus kommt?


    Oder andersrum: Mir wurde mal geflüstert, das bei den Navibots der Sauger mehr dazu da sei die Elektronik zu kühlen, als tatsächlich Dreck einzusaugen. Da ich außer der Ifa noch keinen Navibot in den Fingern hatte, würde mich mal interessieren wieviel da dran ist.

    Roomba, Vorwerk, LG, Samsung... egal, Hauptsache sauber.

  • Abluft??
    Keine Ahnung, ich wüßte gerade garnicht wo die Rauskommt, bleibt eigentlich nur unter dem Gerät übrig, an den Seiten sind nämlich keine Abluftöffnungen. Ich muss heute Nachmittag tasächlich mal ein Auge auf den Unterboden werfen. Das der Sauger keine Riesenleistung hat kann ich bestätigen, scheint aber nicht weiter tragisch, er saugt fast alles weg an Staub, lediglich mit sehr flachen größeren Sachen hat er Probleme, z.B. großes Konfetti, da beibt vielleicht mal ein Blättchen liegen.
    Aber das kenn ich auch von meinem Roomba.
    Ich werde heute nach Feierabend mal meinen Sammy aufs Kreuz legen und schauen woher er atmet.

  • So,
    gerade mal nachgesehen. Ich find es nicht. nirgends Austrittsöffnungen, evtl bläst er die Luft einfach hinter den Bumper? Keine Ahnung.