Gardena Sileno (19061-20) für anspruchsvollem Garten

  • Moin zusammen,


    seit einiger Zeit verfolge ich nun dieses Forum und möchte auch ein paar Ratschläge/Tipps von Euch einholen, bevor ich meinen kleinen Gardena auf die Fläche schicke.


    Bisher hat den Mähjob ein zuverlässiger Benziner aus de Hause Gardena gemacht (jede Woche 2h).


    Es sind tatsächlich um die 1.300m² die zu mähen sind, laut Gardena benötigt er dafür 19h und soll 6 Tage die Woche mähen. Mit spielenden Kleinkindern sicher eine Herausforderung. Eine weitere Herausforderung ist das ganze Moos und etwas Staunässe auf meinem lehmigen Boden. Dazu kommen noch einige Wurzeln

    die nicht ganz unter der Erde sind

    und ab und an ein Kiesstein und an der Sandkiste liegt Sand Drumherum.


    Müssen alle Wurzeln, Sandecken, Kiessteine mit dem Begrenzungskabel abgegrenzt sein, oder kann der Mähroboter da einfach drüber fahren?


    Schafft er die Fläche tatsächlich, oder kommt der Roboter dort stark an seine Grenze?


    Wie sind Eure Erfahrungen/Tipps & Tricks?


    Danke und viele Grüße

  • Also ich würde an deiner Stelle über Husquarna statt Gardena nachdenken. Der Sileno+ ist zwar für 1300qm ausgelegt - bedeutet aber auch, dass er dann immer fahren muss um sein Wochenpensum zu schaffen
    Du kannst hier oft nachlesen, dass man eher überdimensioniert bei der Auswahl. Ich habe z. B. 400qm Rasenfläche und einen Sileno für 1000qm.


    Übrigens vertun sich viele Menschen mit Grundstücksgrösse und tatsächlicher Rasenfläche. Lieber nochmal messen, nicht dass du unnötig viel Geld ausgibst. In NRW geht das gut über das Geo.Portal vom Land NRW. Da gibt es auch ein kleines Tool zum Messen anhand des Luftbildes deines Gartens.

  • Moin,


    eigentlich hatte ich auch vor die Mähroboter überdimensionieren. Jedoch war die Aussage von Gardena dass der Roboter die Fläche locker schaffen würde. Möglicherweise kommt noch mal irgendwann ein zweiter dazu, wenn es nicht reicht, oder die Mähdauer zu nervig ist.


    Kaufentscheidend für dieses Modell war übrigens die Smart-Steuerung.


    Nun steht er schon hier und warten noch auf den Aufbau/die Installation. Planmäßig soll das am kommenden Wochenende geschehen.


    Soll ich mal ein paar Bilder bzgl. der "paar Herausforderungen" posten, um abzuschätzen ob der Roboter es schaffen würde? Sonst müsste ich den Garten vorher noch mit Spaten und Co. optimieren.


    Wie lange dauert eigentlich solch eine Installation?


    Danke und Grüße
    VikAlex

  • Ja, poste ruhig ein paar Fotos, dann wird sicher jemand antworten.
    Wie lange das dauert? Kommt auf deine Fitness an :dita:
    Ich schätze 5 Stunden bei 1300qm.
    Hoffentlich hast du genug Kabel bei der Fläche!

  • Moin,


    hier nun ein paar Bilder (hoffentlich klappt es):


    Garten, der gelbe Bereich wird erst einmal komplett ausgespart, hier will ich kurzfristig Sand aufschütten und dann mit Kompost und Rasensamen den Rasen neu anlegen:
    Unbenannt.PNG


    Hochbeet, unten mittig im Gartenbild. Muss dieses tatsächlich ausgespart werden, oder kann der Roboter dort dran fahren. Ich führte um unnötige Kratzer.2018-04-25 08.11.38.jpg


    Rankgitter mit Himbeeren und Weintrauben, im Gartenbild das auf dem Kopfstehende "L".

    Muss dieses tatsächlich ausgespart werden, oder kann der Roboter dort dran fahren. Ich fürchte Pflanzenbeschädigungen.

    2018-04-25 08.12.31.jpg


    Sandkasten, ist in der Gartenzeichnung noch nicht eingeplant gewesen. Kam jetzt noch dazu.2018-04-25 08.13.00.jpg


    Den Rest (Wurzeln, etc.) poste ich gleich.


    Viele Grüße
    VikAlex

  • nun kommt der Rest. Bisher fahre ich mit dem Benziner weitestgehend drüber:


    vereinzelnd etwas Kies:2018-04-25 08.11.03.jpg2018-04-25 08.12.14.jpg


    insbesondere im gelb markiertem Bereich fehlt der Rasen zum Teil komplett:2018-04-25 08.12.00.jpg


    Hier und da schauen Wurzeln aus dem Boden, diese könnte ich, wenn notwendig mit einer Axt noch beseitigen: 2018-04-25 08.10.29.jpg2018-04-25 08.10.35.jpg2018-04-25 08.10.50.jpg2018-04-25 08.11.18.jpg2018-04-25 08.12.49.jpg

    Edited once, last by VikAlex: Post war fehlerhaft ().

  • Die flachen Wurzeln der letzten drei Bilder sollten kein Problem sein. Aber die hohen Absätze auf den ersten beiden Wurzelbildern scheinen zu hoch zu sein.
    Hängt da noch ein Baum dran? Wenn ja, statt Axt vielleicht Erde auffüllen?

  • Hochbeet, Rankgitter mit Pflanzen, Sandkasten, ... würde ich persönlich alles ausinseln. Wenn du es gründlich und genau machst, fährt er praktisch genauso dicht ran wie bei Kollision (es bleibt also nicht mehr Rand stehen als bei Kollision), er rumpelt aber nicht dagegen und fährt viel ruhiger und eleganter durch deinen Garten.

  • Moin,


    super...Danke:).


    Ein Baum hängt da nicht dran, der Baum wurde 1,5m abgesägt (soll irgendwann noch ausgegraben werden).


    Wie schaut es eigentlich mit einem Planschbecken aus? Dieses steht bei uns nicht immer an der gleichen Stelle. Kann der Roboter dort einfach gegen fahren?


    Viele Grüße
    VikAlex