Mähen nur jeden 2ten Tag?

  • Mäher aus der Ladestation Stopp Taste Deckel zu und stehen lassen nach Ablauf der offiziellen Mähzeit Deckel auf Hometaste drücken nun fährt er bei mir in die LS und fertig.
    2 mal erfolgreich gemacht.
    Bei dem Vorgang in der LS hat er bei mir keinen Mucks mehr getan (am Folgetag) ich musste ihn auf die Fläche rausziehen und starten mit Schlosstaste entsperren usw.
    Ein Versuch kannst ja so mal machen.

    :flock::flock: Yardforce 600 ECO....er läuft :flock::flock:

  • Mäher aus der Ladestation Stopp Taste Deckel zu und stehen lassen nach Ablauf der offiziellen Mähzeit Deckel auf Hometaste drücken nun fährt er bei mir in die LS und fertig.
    2 mal erfolgreich gemacht.
    Bei dem Vorgang in der LS hat er bei mir keinen Mucks mehr getan (am Folgetag) ich musste ihn auf die Fläche rausziehen und starten mit Schlosstaste entsperren usw.
    Ein Versuch kannst ja so mal machen.


    Hallo mein Robo(600ECO Bj.2016) läuft mit Zeitschaltuhr perfekt ! Um 8 Uhr an und um 20Uhr aus. Über 2 Tage habe ich noch nicht probiert.

  • Hallo


    Startet dann der Robo das Mähen auch um 8Uhr?
    Und wann ist er dann fertig mit dem Mähen?


    Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk

  • Meiner mäht immer von 9 bis 13 Uhr.
    Heute hat er die Flucht ins Trockene angetreten bis nach 13 Ihr

    :flock::flock: Yardforce 600 ECO....er läuft :flock::flock:

  • Ich meinte eigentlich Arnold 600.


    Da er ja eine Zeitschaltuhr benutzt.
    Allerdings wäre dann auch interessant zu wissen was sein Robo macht über 2 Tage.


    Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk

  • Danke


    Was macht dein Robo wenn du einen Tag auslässt?


    Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk

  • Hallo zusammen,
    jetzt habe mich wg des spannenden Themas gleich mal registriert! Denn meine aktuelle Lösung dazu ist eine rechte Bastelei, scheint aktuell aber gut zu gehen.


    Gründe dazu gibt es reichlich. Das Eco-Schaf kennt ja leider nur Stunden und keine Tage, geschweige denn Sonntage zu denen man doch gerne ohne rumgewusel im Garten sitzt. Außerdem sollte sich so auch die Lebensdauer des Akkus verlängern (Wenn schon "eco", dann richtig:wink5:)


    Der Werdegang dazu seit rund einem Jahr:


    1. Versuch: Steuerung über die Stromversorgung -> wie oben beschrieben totaler Reinfall.


    2. Versuch: Einbau eine kleinen Getriebemotörchens mit Hebel an der Ladestation. Damit konnte ich den Aus-Schalter des Handgriffs betätigten -> Hat über fast 3 Monate tatsächlich richtig gut funktioniert. Wochenschaltuhr dran und zum Schluss das Schaf nur noch Montags und Donnerstags auf die "Weide" gelassen. Aber die Mechanik war nach einiger Zeit einfach zu ausgelutscht und die Fehlerhäufigkeit damit "unkomfortabel".


    3. Versuch (noch im Test): Einbau eines kleinen Relais im (!) Aus-Schalter des Handgriffs. Das war nötig, da der Handgriffschalter im Ruhemodus "An" ist. Das Relais wird über eine kleine Kontaktfläche (Kupfer/LP) an der Front des Mähers bei Bedarf mit Spannung zum Schalten versorgt. Das Gegenstück auf der Ladestation ist ein passender Schleifkontakt (zweiter Pol der Relaisspannung via Ladespannung) -> Seit Anfang Mai zusammen mit der Schaltuhr problemlos im Einsatz. Jetzt bin ich gespannt, wann die ersten Kontaktprobleme für das Relais auftreten. Hoffentlich funktioniert die "selbstreiningende Schleiffunktion" schön lange.


    Fazit: Für alle die sonst nichts zu tun haben ein echt kreatives Feld...


    Mein Traum: Ich bekomme die Firmware in die Hände und kann richtig klotzen :smilewinkgrin:


    Viel Spaß beim Basteln!

  • Hallo Guter Hirte,
    haste mal ein paar Fotos, wie Du das umgesetzt hast?
    Bin auch schon ne Weile am Tüfteln, finde aber keine Lösung.
    Würde gerne so wie Du, 1-2x pro Woche mähen lassen, da nur 100qm.
    Wie weit bist Du mit der Firmware gekommen? Haste Kontakte? Kennst Du die Schnittstelle (USB, Spezialanschluss usw)? Haste das Teil schon mal aufgehabt?
    Vielen Dank + liebe Grüße!

  • Ich schalte das Schaf hin und wieder am Handgiff aus, wenn der Rasen kurz genug ist. Schalte ich ihn wieder ein, piepst er vier mal und ich muss die PIN eingeben, bevor er wieder arbeitet. Was ist die automatisierte Lösung dafür?
    Guter Hirte: Ist das bei dir nicht so?

    Rasenfläche 1, 250qm, Komplexität simpel: Yardforce SC 600 ECO seit 20.04.2018Rasenfläche 2, 500qm, sehr komplex mit engen Passagen: Worx Landroid WR106SI seit 12.05.2018

  • Hallo
    Hab ihr schon einen Lösung gefunden wie man die Arbeitszeit von Robi verkürzen kann oder jeder 2. Tag starten kann?

  • Die Idee mit einem WLan Switch den Hauptschalter zu unterbrechen hatte ich auch, da meine Rasenfläche mit 60qm nun wirklich keinen täglichen 4Std. Schnitt braucht :nono: Aber mein SA500ECO geht nach Einschalten über den Hauptschalter automatisch in den den Sperrmodus. Ohne ein manuelles Entsperren über das Bedienfeld fährt er nicht los. Deshalb würde mich brennend interessieren, wie Guter Hirte Versuch 2 und 3 realisiert hat. Kannst du uns dazu mehr erzählen?

  • Testet doch mal mit einem Schalter am BK. Vielleicht fährt er nicht, wenn das BK-Signal auf Störung ist.

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Interessanter Vorschlag. Hab ich gleich getestet. Leider hintert das Abklemmen des BK den Robbie nicht daran, dass er aus Station fährt und sich dann orientierungslos 2mal im Kreis dreht. Also leider auch keine Lösung für das Problem der Kleingärtner :cryin:

  • Dann muss man ihn im Ladevorgang unterbrechen, also die Station/BK abschalten.

    Strom mit einer Zeitschaltuhr/WiFi Steckdose ungefähr in der Ladezeit zu unterbrechen, nach seiner Tour.
    Wenn er um 9.00 zum Mähen fährt, dass man die Uhr für Strom aus um 10.15 oder 10.30 ca. einstellt.
    So hat er nur 15-30 Minuten Zeit zum laden und wird nicht wieder rausfahren.

    YARDFORCE

  • Das geht leider auch nicht: Ohne Strom an der Ladestation geht der Robbi automatisch in den Standby. Daraus wacht er nicht von selbst wieder auf (auch nicht zur voreingestellten Mähzeit). Man muss nach einem Standby den Robbi manuell entsperren :frown2: Ich befürchte, ohne tief gehende Eingriffe in die Elektronik (z.b. das Bedienfeld per WLAN Switch fernsteuern) wird es schwierig. Und zu solchen Experimenten bin ich aktuell noch nicht bereit :lol: Falls es keine andere Lösung gibt, muss man also wohl oder übel den Robbi jeden 2. Tag manuell starten :Yawn:

  • Dann muss man ihn im Ladevorgang unterbrechen, also die Station/BK abschalten.

    Strom mit einer Zeitschaltuhr/WiFi Steckdose ungefähr in der Ladezeit zu unterbrechen, nach seiner Tour.
    Wenn er um 9.00 zum Mähen fährt, dass man die Uhr für Strom aus um 10.15 oder 10.30 ca. einstellt.
    So hat er nur 15-30 Minuten Zeit zum laden und wird nicht wieder rausfahren.

    Meiner fährt 2h 15 mit einer Akkuladung


    Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

    Haus mit 120m²: EG: Roborock S50 alias "Robi 3" (installiert seit 09.03.2019) & OG: Roborock S50 alias "Robi 4" (installiert seit 03.06.2020) FW 3.5.7_002008 / App 5.6.90 (Beta)

    Bad / Küche: iRobot Braava Jet 240 (installiert seit 17.02.2020)


    Rasenfläche 1 mit 50: Worx Landroid WR106Si.1 (installiert seit 07.07.2018) alias "Robi 1" & Rasenfläche 2 mit 360m²: Worx Landroid WR106Si (installiert seit 19.08.2017) alias "Robi 2"

    FW 3.45 / Landroid APP for Android 2.0.2 / Alexa Skill / Eisha's DeskApp

    Bewässerung: Berlan BTBP100-4-0.75 / T.I.P. Brio 2000 M / FRITZ!Dect 210 / 4x Gardena OS140

    Pool: 17.200l / Deuba Sandfilteranlage 10 m³/h / Poolroboter Meranus Power 4.0


    Mein persönlicher Erfahrungsbericht nach einem Jahr zum Worx Landroid S WR106Si: Klick!

    Landroid S, der Wendige.... Erfahrungsbericht sehr schwieriger Garten Danke Elkecarola

    Bei Fragen oder Problemen zuerst bitte den FAQ Thread zum Worx Landroid lesen!
    Aktuelle Firmware (auch Testversionen und Betas) zu den Worx Landroid Modellen findet ihr in der Filebase

  • Meiner fährt 2h 15 mit einer Akkuladung


    Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk


    Wow, das ist ja wirklich lange, solange hält meiner nicht. Meist ca 1 Std aber dann ist er meistens schon fertig.
    Dabei ist das 500qm BK aufgebraucht/verlegt.


    Das geht leider auch nicht: Ohne Strom an der Ladestation geht der Robbi automatisch in den Standby. Daraus wacht er nicht von selbst wieder auf (auch nicht zur voreingestellten Mähzeit). Man muss nach einem Standby den Robbi manuell entsperren :frown2: Falls es keine andere Lösung gibt, muss man also wohl oder übel den Robbi jeden 2. Tag manuell starten :Yawn:


    Ja stimmt mit dem Standby, habe ich gar nicht bedacht , das klappt wenn dann nur immer für einen Tag um ihn zeitlich zu begrenzen. Lohnt sich auch nicht.
    Ich starte ihn derzeit auch immer manuell jeden 2.-3. Tag. Schaut man halt Abends noch etwas TV und macht die Klappe hoch wenn er wieder in der Station steht.


    Halt der sehr große Nachteil an diesem Gerät, die Timersteuerung. :ohwell:

    YARDFORCE

    Edited 4 times, last by KlausF ().

  • Ich kann damit auch leben, denn das was er tun soll (mähen) macht er wirklich gut bei mir. Für 399€ muss man eben auf ein paar Komfortfunktionen verzichten. Ich starte Robbi manuell jeden 2. Tag und schalte danach die Ladestation mit einer WLAN Steckdose für eine Zeit aus. Dadurch geht er in den Standby und zuckelt am nächsten Tag nicht automatisch wieder los, sondern nur an den Tagen, an denen ich ihn manuell losschicke (entsperre). Ist zwar nicht ideal, aber funktioniert eigentlich ganz gut. Zumindest solange, bis hier jemand eine bessere Lösung vorschlägt :)