Meine Roberta das Original :)

  • Moin,


    ich will euch mal meine Roberta vorstellen. Roberta ist ein Gardena R100LIC.


    Ich habe hier eine gefühlt hundertjährige Wiese mit sicher mehr 30 Prozent Unkrautanteil.
    Da muss was passieren, dachte ich mir.


    Als meine Roberta bei mir eintraf, sah es hier so aus:


    20180424_135145_2.jpg


    Und weil das wohl die hässlichste Farbe ist, die man im Garten haben kann, habe sofort eine Garage bestellt und aufgebaut ;)


    Was anschließend folgte:
    Ins Web einbinden,
    Fluchen :mad5:

    Firmwareupdate,
    Fluchen :mad5:
    dem Teil bei der Arbeit zuschauen,
    Fluchen :mad5:
    dem Teil bei der Arbeit zuschauen,
    Fluchen :mad5:
    .........
    Ab jetzt lass ich Roberta nur noch Nachts fahren, dieses chaotische Treiben kann man sich nicht mit ansehen ;)
    Ich mache ich den folgenden Tagen etwas, was wohl alle tun, die sich hier einfinden: Im Internet und in Foren lesen.
    Schnitthöhe, Messersorten, Dünger, Nachsaht, Arbeitszeiten, Betriebsstunden, Ladezeiten, Kabelschleifen und Suchkabel sind nur einige Begriffe, die man dabei lernen kann.
    Ganz nebenbei macht Roberta fleißig ihren Job. Gelegentlich macht sie mich auf meine Fehler beim Kabelverlegen aufmerksam.
    Wenn irgendwo eine Reserveschleife noch hoch steht, dann findet sie diese ;)
    Das Kabel ist schnell geflickt, also kein Problem.
    Es folgen weitere Tage, Schnitthöhe verändern, Messer Testen und Wässern und fluchen :mad5:, weil Morgens immer noch Grasbüschel stehen.
    Wenn da zwei Büschel in einem Abstand stehen bleiben, wo Roberta genau durch passt,
    dann schafft sie es locker dreimal aus unterschiedlichen Winkeln genau dadurch zu fahren.
    Mich überrascht, das sie nicht einen Torjubel ausbricht. Roberta wird niemals diese beiden Büschel weg rasieren, so lange ich zuschaue.
    Erst wenn ich uninteressiert wegsehe, Zack sind die Büschel weg. Roberta ein Wesenstest für mich ;)


    Wie sich langsam alles verändert, fielt mir erst auf, als ich nach 6 Wochen und 240 Betriebsstunden ein weiteres Foto machte.


    Aber schaut selbst:
    20180608_114222_2.jpg


    Die Messerhöhe ist die Stufe 4, die Messer XXL mit 43mm Länge. Außer Wässern habe ich nichts weiter getan,


    Ich liebe meine Roberta

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

    Edited 2 times, last by Max-VR100 ().

  • Und das ganz ohne Dünger!? Hut ab!
    Aber ab uns an ein wenig Dünger kann nicht schaden. Da kann man auch locker auf mineralischen Dünger verzichten und Biodünger einsetzen: Naturen gibt es auch im Bauhaus.

  • Manchmal denke ich unser Emil ist auch anhänglich, kaum haengt man die Waesche auf, trifft er zielsicher den Wäschekorb... Grüsse

  • Lach, das kenne ich zur Genüge. Egal wo man im Garten arbeitet, der Roboter kommt alle paar Minuten und man muss ihn vor rumliegenden Gartenwerkzeugen retten. Da merkt man dann doch, wie gut die Gartenabdeckung funktioniert.

    Seit Dezember 2016 GARDENA smart Sileno
    Bis Dezember 2016 Yardforce SA 900

  • Nein, ich habe keinen Dünger verwendet. Das Düngen soll ja durch den Rasenschnitt passieren.
    Wenn ich mir die Rasenreste im Gehäuse von Roberta bei einer Wartung anschaue, er ist feiner als Grassamen, sollte das auch funktionieren.


    Es gibt noch so einige Geschichten rund um Roberta, ich wollte meinen Beitrag aber auch nicht unendlich lang machen.
    Wenn dieser Beitrag bei dem einen oder anderen ein Schmunzeln erzeugt, muss ich auch lächeln.


    Irgendwie erleben wir doch alle die gleichen Geschichten ;)

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


  • ......... Ab jetzt lass ich Roberta nur noch Nachts fahren, dieses chaotische Treiben kann man sich nicht mit ansehen ;)
    .... Erst wenn ich uninteressiert wegsehe, Zack sind die Büschel weg. Roberta ein Wesenstest für mich;)


    Hallo Max, ich fand Deinen Bericht sehr amüsant zu lesen. Ja, wenn man dem RM zusieht, dann lernt man allerlei über Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechnung und die eigene Geduld. Natürlich kann es ohne weiteres sein, dass ein Büschel für immer stehen bleibt, aber das ist wahrscheinlich so häufig wie ein Sechser im Lotto (passiert bei mir also nie).


    Und ich muss auch immer über diejenigen schmunzeln, die ihrem RR dann eine besondere Intelligenz (oder geheime Sensoren) andichten, wenn er schlussendlich dieses letzte Büschel erwischt hat ......


    #:-)

    __________________
    Gardena Smart Sileno

    Edited once, last by Jerry_999 ().

  • passen die Messer ohne Verbiegearbeiten an der Achse ?


    Ich habe jetzt die Einstellungen 3,7 / 4,0 / 4,5 getestet und war gerade noch mal draußen um die Vorderräder zu prüfen.
    Es gibt keine Beschädigungen an den Vorderrädern.


    Ich werde doch meiner Roberta nicht die Beine verbiegen ;)

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  • Die Rasengesellschaft wird sicher recht haben.
    Ich habe leider keinen Rasen, sondern eine Wiese oder eine Grünfläche wenn man so will.
    Neben 2 Gräsern wächst immer ein unerwünschter Mitbenutzer.
    Unkräuter gibt es, lt. den Biologen, ja nicht. ;)


    Hier ein Bild von der Verlegung einer Wasserleitung vor ein paar Tagen:


    20180611_103123_005.jpg
    Bei dieser Bewuchsdichte noch zusätzlich Düngen, scheint mir überflüssig zu sein.
    Mein Rezept ist einfach: Wasser, Wasser, Wasser
    Den Rest macht meine Roberta, die sich auf diesem Bild hinter der Schubkarre versteckt ;)

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  • Ich habe es gerade entdeckt, meiner Roberta kann ich auch Befehle vom PC senden::jummp:


    https://smart.gardena.com

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  • Sorry, ich habe den Link erst heute in der App entdeckt und es vorher hier nicht gelesen.
    Ich gehöre zu der Generation, die zum Spielen noch an die frische Luft mussten ;)


    Ich mag es einfach nicht, wie ein 17 Jähriger beim dem Gehen dauernd aufs Smartphone zu starren und drauf rumzupatschen;)

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  • Als Anerkennung für hervorragende Leistung habe ich meiner Roberta ein neues Kleid geschenkt:

    Files

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  • Mist, man kann seine Beiträge nur begrenzt ändern.


    Ich habe noch 2 Bilder, eines vom Schnittgut, und eines vom Altkleiderrecycling;)

    Files

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  • Moin, als Ingenieur finde ich die Kappe leider nur designt, aber nicht im realen Garten erprobt.


    Ideal einfache Bedingungen kann ja jeder.


    -die Gummikante rüstet fast jeder nach
    -unter die beiden vorderen Rochenzähne der grünen Kappe schieben sich Zweige, diese reissen dann ab
    -die Klappe über den Höhenversteller wird von Zweigen geöffnet klappt hoch und kracht irgendwo rein
    -die Öffnung hinter den Hinterrädern verfängt sich bei Wendemanövern, da sich sich auf Hindernisse auffädelt
    -die Öffnung hinter den Hinterrädern lässt die geräusche der Radmotoren und Messer unnötig austreten
    -in dem Graben um das Display sammeln sich Beeren die abfallen wenn er unter den Büschen fährt. Das gibt Fruchtmatsch
    -die grüne Designkappe klappert nochmal unnötig
    -Das innere der Kappe könnte mit Prismen oder Schaum sein, um die Schallreflexion zu mindern.
    -die höchste Stelle ist über den Hinterrädern, das ist wie ein Keil bei schrägen Ästen,das Wendemannöver missglückt dann, wenn genau dieses Rad nach vorne will.


    lasst die Designer erst zum Schluss dran...



    -Im Dunkeln sind die Tasten kaum zu finden, einzig die Klappe auf 45° bringt etwas reflektiertes Licht auf die Tasten


    Grüße

  • Hallo Oggy,


    ich hätte da auch einige Verbesserungsvorschläge.
    Ich würde den Schweden gerne mal erklären, warum eine Schräge im Gehäuse sinnvoll sein kann.
    Oder z.B. warum ein Gehäuse Wasserdicht sein sollte:mad5:
    Aber unterm Strich kaufte ich eine lang erprobte Husqana-Technik, abgestrippt auf das notwendigste.


    Wie man an den Bildern erkennen kann, bin ich sehr zufrieden

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  • Es sind jetzt 3 Monate vergangen. Hätte mir jemand am ersten Tag gesagt, so wird es mal aussehen, hätte ich ihn einliefern lassen.


    Aber schaut selbst:

    20180726_081420_1.jpg

    Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.