Fensterputzroboter gesucht

  • Hallo alle zusammen,
    da die letzte diesbezügliche Anfrage von 2016 ist und ich eine spezielle Anforderung habe, mach ich mal einen neuen Fred auf.


    ich suche einen Fensterputzroboter für mehrere große Außenfenster (2 x 4m, ohne Steg, doppelt verglast und nicht zu öffnen).
    Bei dem einen Fenster erreiche ich mit einer Haushaltsleiter nur den unteren Rand. Der Robby muss also mit einer Tankfüllung (die Variante, bei der die Pads nur eingesprüht werden dürfte nicht ausreichen) 8 qm reinigen können und muss zum Startpunkt zurück kehren.


    Außerdem habe ich keinen Plan, wie ich das Sicherungsseil am Fensterbrett befestigen soll.


    Hat jemand Erfahrung mit so etwas?

  • Vergesst bloß die Fensterputzroboter. Nur Schrott. (hab 4 Stck verschiedener Preisklassen ausorobiert). Ohne Nacharbeit geht nichts anständig. Das Sicherungsseil macht meist soviel Arbeit, dass ich ein Fenster schneller gereinigt kriege als das Seil angebracht ist. Dazu kommt der Höllenlärm und der Zeitaufwand, die Dinger brauchen wirklich lange.

    Bei hohen Fenstern versuchts mal mit verstellbaren Verlängerungen für Euer Werkzeug. Ganz fut funktionieren manche Abstreiflippen mit Akkusauger, aber bei sehr hohen Fenstern ist das auch kein Zuckerschlecken.

    Ich halte die derzeitigen Heimroboter zum Fensterreinigen für Schwachsinn.

  • Ich habe mir soeben die Sichler (die Pearl Marke) Version des Hobot 298 gekauft. Dieser hat einen Wassertank und soll das Fenster besprühen. Eine Reinigungsflüssigkeit für den Tank gibt es auch. Die habe ich gleich mal mitbestellt.


    Mit etwas Glück kann ich Ihn nächstes WE schon ausprobieren.

    Ich habe eigentlich nur ein großes Fenster zum Balkon und die Balkontür im Wohnzimmer sowie ein weiteres bodentiefes Fenster im Schlafzimmer. Dieses ist jedoch in 2 Elemente geteilt, von denen nur das obere geöffnet werden kann, so das ich mir zur Reinigung des unteren Elementes etwas einfallen lassen muss. Einen Sturz aus dem ersten OG würde ich wahrscheinlich überleben, aber darauf muss man es ja nicht ankommen lassen. Von der Fläche her lohnt sich das eigentlich nicht, aber ich weiß ja, wie selten ich die Fenster putze. (SEHR selten)

    Zudem ist es mir (fast) egal wie lange meine Roboter für Ihre Arbeit brauchen, solange ich dabei etwas anderes erledige oder einfach faul auf der Couch liegen kann. Wichtig ist mir, das ich nicht aus dem Fenster falle und die Fenster halbwegs sauber werden. Das darf dann auch gerne 2 Durchgänge erfordern.

    AEG RX9 - Hobot 298 - Hobot Legee 668/688 - iRobot Braava Jet240 - Medion MD 18379

  • Ich habe mir soeben die Sichler (die Pearl Marke) Version des Hobot 298 gekauft. Dieser hat einen Wassertank und soll das Fenster besprühen. Eine Reinigungsflüssigkeit für den Tank gibt es auch. Die habe ich gleich mal mitbestellt.


    Mit etwas Glück kann ich Ihn nächstes WE schon ausprobieren.

    Ich habe eigentlich nur ein großes Fenster zum Balkon und die Balkontür im Wohnzimmer sowie ein weiteres bodentiefes Fenster im Schlafzimmer. Dieses ist jedoch in 2 Elemente geteilt, von denen nur das obere geöffnet werden kann, so das ich mir zur Reinigung des unteren Elementes etwas einfallen lassen muss. Einen Sturz aus dem ersten OG würde ich wahrscheinlich überleben, aber darauf muss man es ja nicht ankommen lassen. Von der Fläche her lohnt sich das eigentlich nicht, aber ich weiß ja, wie selten ich die Fenster putze. (SEHR selten)

    Zudem ist es mir (fast) egal wie lange meine Roboter für Ihre Arbeit brauchen, solange ich dabei etwas anderes erledige oder einfach faul auf der Couch liegen kann. Wichtig ist mir, das ich nicht aus dem Fenster falle und die Fenster halbwegs sauber werden. Das darf dann auch gerne 2 Durchgänge erfordern.

    Pearl und Sichler, das ist in der Regel billigster China Schrott, aber warten wir mal ab , ich denke du berichtest. :-)

    Equipment:

    Saugroboter: Xiaomi Mi 1.Gen.:thumbup:Roborock S50:thumbup:Deebot R98:thumbdown::cursing:IRobot I7 :thumbdown: IRobot 980 (für 4 Tage) :thumbdown:Roborock S 55:thumbup:

    Wischroboter: IRobot Jet 240:thumbdown: IRobot Braava 390 T :thumbup: Putzroboter: IRobot Scooba 385 :), IRobot Scooba 450 mit Dry Station:thumbup:

    Fensterputzroboter: Winbot 450 :thumbdown:, Hobot 288 :thumbup:Coprose :thumbdown:

    Smarthome:2x Alexa Echo, Google Home, 5x Xiaomi Yeelight, 10 x TP LInk :thumbup:

    Grillroboter: Grillbot :):thumbup:

    Putzen ist nichts für Feiglinge


    Liebe Grüße Scoobi 3

  • Bisher ist das Paket noch nicht versandt. Da werde ich dieses WE wohl leider noch nicht zum Fensterputzen kommen.
    Mit Pearl Waren, habe ich gemischte Erfahrungen gemacht.

    Ein paar Sachen habe ich hier, die sind der billigste Schrott, andere Dinge (ein Grill z.B.) finde ich richtig gut.


    Die Hobot Geräte schneiden in Vergleichen meiner Meinung nach aber ganz gut ab.

    Da es sich tatsächlich um einen Hobot 298 Handelt, bestelle ich diesen lieber bei Pearl unter dem Sichler Logo (auf dem Gerät steht weiterhin Hobot 298), da das Gerät sonst ca. 100 Euro teurer wäre.

    *Edit*
    Dein Hobot 288 hat doch auch einen Thumb Up ;-)

    AEG RX9 - Hobot 298 - Hobot Legee 668/688 - iRobot Braava Jet240 - Medion MD 18379

  • Meine Balkontür und das Fenster daneben habe ich gestern von außen gereinigt.

    Die hatte ich 1,5 Jahre nicht geputzt und auch dieses mal nicht vorgeputzt.

    Perfekt sauber sind die natürlich nicht geworden, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden.

    Da sich noch ein Balkon über meinem befindet, waren die auch nicht so extrem verschmutzt,


    Zusätzlichen Reiniger habe ich nicht auf das Pad gegeben, nur in den Sprühtank, so das er die Menge selber dosieren konnte.

    Nächstes Wochenende werde ich mal mein Fenster im Schlafzimmer putzen.
    Das wurde genau so lange nicht gereinigt und sieht schon etwas schlimmer aus.

    AEG RX9 - Hobot 298 - Hobot Legee 668/688 - iRobot Braava Jet240 - Medion MD 18379

  • Ich habe am Donnerstag auch den Hobot 298 alias Sichler NX6057 bekommen.

    Die Hobots sind auf keinen Fall billiger Chinaschrott, ich habe bereits einen Boden Saug Wisch Roboter Hobot 668, ebenfalls alias Sichler, im Einsatz und der macht einen richtig guten Job.

    In Deutschland wird der Hobot halt einfach unter dem Namen Sichler von Pearl vertrieben. Bei Pearl wäre ich aber bei anderen Dingen auch recht skeptisch. Mögen tu ich den Laden nicht gerade.


    Nun aber zum Hobot 298 für Fenster. Entschieden habe ich mich für diesen weil er diese Sprühfunktion hat. Man muss aber sagen, dass dieser Sprüher


    a) nicht das ganze Fenster besprüht, dazu müsste der Hobot auch mal nach oben oder nach links sprühen/fahren. Das macht er aber nicht, sprühmässig fährt er nur nach links und von oben nach unten. Bei den Fahrten nach links und nach oben zeigt der Sprühkopf nie in Fahrrichtung.


    b) der Sprüher für den Aussenbereich bei Wind zu schwach ist. Der Wind lenkt den Sprühstrahl schon recht ordentlich ab.


    c) der Sprüher auch sprüht wenn der Hobot schon den Fensterrand erreicht hat und dann den Fensterrahmen ansprüht.


    Hier ist auf jeden Fall noch Entwicklungsbedarf vorhanden.


    Die drei mitgelieferten Mikrofaserpads sind bei mir auf jeden Fall zu wenig.

    Ich habe viele Fenster auf drei Stockwerke verteilt und werde mir auf jeden Fall noch 2 Pakete a 3 Pads dazu kaufen.


    Ich habe da Teil dann auch gleich an verschiedenen Flächen ausprobiert und getestet.

    Die besten Ergebnisse habe ich erzielt indem ich die zu reinigenden Flächen vorher mit Fensterputzmittel leicht benebelt habe. Als Reiniger kann ich hier den Frosch Spiritus Glasreiniger empfehlen. Der ist günstig, hat bei Stiftung Warentest sehr gut abgeschnitten und lüftet hervorragend ab. Wenn das mitgelieferte Reinigungsmittel leer ist werde ich den auch in den Tank des Hobot füllen.

    Der Hobot und der Frosch zusammen haben bei mir streifen und schlierenfreie Fensterscheiben ergeben. Muss allerdings dazu sagen, dass die Fenster nicht so stark verschmutzt waren.

    Beachten sollte man, dass die Fenster beim putzen nicht von der Sonne beschienen werden. Beim putzen also eventuell mit dem Rolladen abschatten.


    Das mitgelieferte Sicherungsseil habe ich nicht benutzt. Ich finde das sehr umständlich an zu bringen und bin das Risiko eingegangen ohne zu putzen.


    Die App ist nichts anderes wie eine Fernbedienung auf dem Handy. Dennoch praktischer als die mitgelieferte Fernbedienung weil man eine Meldung bekommt wenn der Hobot fertig ist.


    Hier Einsatz an einem normalen Fenster


    268646E8-E5DF-4222-B2D1-FAFE0C4C9815.jpeg


    Da ich auch zwei Dachfenster habe will ich den Hobot auch da einsetzen. Meine Dachneigung ist 30 Grad. Von innen an das geschlossene Dachfenster gesetzt hat das nicht funktioniert. Er saugt sich zwar fest, beginnt sich aber dann nur im Kreis zu drehen.

    Ich habe das Fenster dann geöffnet und steil gestellt, das hat dann echt für funktioniert


    336A9DBA-F327-4F48-BA6E-22A15EDB4EF9.jpeg


    Als nächstes dann an den Zimmertüren getestet. Auch hier kann der Hobot reinigen, allerdings sollte die Tür zu sein. An einer offenen Tür hatte er Probleme. Irgendwie hat die Randerkennung nicht genau funktioniert und zwar auf der Seite der Tür wo man die Falle des Türschloss sieht. Eventuell liegt es auch einfach an der Farbe meiner Türen, die sind weiß. Bei der geschlossenen Tür hat es dann gut funktioniert, da hat er ja dann den Türrahmen als Begrenzung.


    B1691264-9BFF-415A-8D94-29A6AF0F4F40.jpeg0CB21646-31F0-43E3-8F63-B9F17D298F67.jpeg


    Zu guter Letzt dann noch der Fliesen Test. In unserem obersten Stockwerk gehen die Fliesen recht hoch wegen der Dachschräge, manuell kommt man da recht schlecht hin.

    Mit dem Hobot ging das richtig gut. Wenn enge Stellen an der Wand sind (z.B. weil ein Spiegel an der Wand hängt) an welchen der Hobot sich nicht um die Eigene Achse drehen kann, dann muss man ihn dort manuell fahren.

    Unter Umständen muss man ihn auch nochmals neu ansetzen. Bei mir ist er nicht von alleine über die Duschverkleidung hinweg gefahren und dann in die Dusche hinein (siehe Bilder). In der Dusche habe ich ihn nochmals erneut hingesetzt und los fahren lassen.


    5680C460-D6A1-4CEE-8AF4-434CF59DDE93.jpeg5AB8BFC8-41AF-48DF-888E-2FC4E2CCCB8D.jpeg6399CD40-770E-4B6D-8A63-53D9C1830B80.jpeg


    Das sind mal so meine ersten Eindrücke, eigentlich also insgesamt recht positiv. Ich finde das Teil ist doch recht weitläufig einsetzbar und kann noch etwas mehr als nur Fenster putzen. Der Zeitaufwand den der Hobot braucht ist mir eigentlich auch ziemlich egal, ich kann während der putzt ja was anderes machen, da muss ich nicht dauernd dabei stehen. Nur bei den Türen muss ich noch aufpassen.


    Bin gespannt was Worka noch berichten wird.


    Ich hoffe mein Bericht kann dem einen oder anderem bei seiner Entscheidung helfen.

  • Ein super Bericht, ich habe auch einen Hobot und bin damit zufrieden (bis auf schmale oder kleine Fenster) , aber die Reinigung ist schon TOP.

    Equipment:

    Saugroboter: Xiaomi Mi 1.Gen.:thumbup:Roborock S50:thumbup:Deebot R98:thumbdown::cursing:IRobot I7 :thumbdown: IRobot 980 (für 4 Tage) :thumbdown:Roborock S 55:thumbup:

    Wischroboter: IRobot Jet 240:thumbdown: IRobot Braava 390 T :thumbup: Putzroboter: IRobot Scooba 385 :), IRobot Scooba 450 mit Dry Station:thumbup:

    Fensterputzroboter: Winbot 450 :thumbdown:, Hobot 288 :thumbup:Coprose :thumbdown:

    Smarthome:2x Alexa Echo, Google Home, 5x Xiaomi Yeelight, 10 x TP LInk :thumbup:

    Grillroboter: Grillbot :):thumbup:

    Putzen ist nichts für Feiglinge


    Liebe Grüße Scoobi 3

  • Ich hab mir heute auch den Hobot 298 bestellt. Sogar mit 5 Jahre Garantie. Hoffentlich hört damit die Festerputzquälerei auf. Mann kann besser auf dem Sofa liegen als Fenster zu putzen.Lol


    Lg baummi

    Roborock S50 Alexa gesteuert und Robi genannt.

    Hobot 298 Glasputze-)

  • Dito. Mein Winbot saugt sich nicht mehr gut fest, und eigentlich ist er auch nicht so toll. Keine Ahnung, was das Problem mit dem Ansaugen ist. Ich wollte schon neue Dichtlippen bestellen, aber habe mich dann doch entschlossen, hier nach dem guten Urteil von cluedo mir mal den Hobot 298 zu holen. 369 Euro ist zwar ein stolzer Preis, aber das wäre er mir wert, wenn er halbwegs gut putzt. Naja, die 5 Jahre Garantie sind jetzt nicht so der Entscheidungsgrund gewesen. Andererseits, wenn der Hobot hier mal schwächelt, so wie jetzt der Winbot, kann sich dies ja doch als nützlich erweisen.

    2x Roomba 960, 1x Roomba 765, 1x Roomba i7+, 1x Ambrogio NextLine 4.0 Elite Medium, 1x Ecovacs W710.

  • Gestern gab es Ihn für 112,60 Euro bei Pearl im Testprogramm. Da lohnt es sich immer mal reinzusehen.
    Habe für meinen Arbeitskollegen gleich mal einen bestellt.

    Der hatte meinen bereits ausgeliehen und war auch recht begeistert, wollte aber keine 350 Euro dafür ausgeben.

    AEG RX9 - Hobot 298 - Hobot Legee 668/688 - iRobot Braava Jet240 - Medion MD 18379

  • Ja, da hätte ich auch zugeschlagen. Wurde mir aber leider nicht angezeigt. Wird ja doch recht selektiert gemacht. Ausserdem wollte ich schon das Original, auch wenn das Pearl Gerät aus der gleichen Schmiede stammt, so sind in der Software möglicherweise leichte Unterschiede.


    Ich habe über das Programm mal einen HDMI Grabber geholt. Jedoch zerschnippselt er die Videos in 4GB Stückchen. Das völlig baugleiche Gerät des Originalherstellers macht dies dank eines Firmware-Updates nicht (mehr). Leider frisst die Pearl-Version dieses Update nicht und Pearl macht sich nicht die Mühe, dieses Update zu konvertieren.

    2x Roomba 960, 1x Roomba 765, 1x Roomba i7+, 1x Ambrogio NextLine 4.0 Elite Medium, 1x Ecovacs W710.

  • So, heute mittag angekommen und eben ausprobiert. Hm....der erste Versuch hat mich eher enttäuscht. Das Gerät bewegt sich zwar zügig und sehr gezielt, aber hat viele Stellen nicht gereinigt, obwohl er mehrfach drüber gefahren ist. Und zwar Schmutzstellen, die man leicht mit einem Finger weg wischen kann....ich gehe davon aus, dass ich da wohl noch irgend etwas falsch mache.


    Nach dem Aufladen habe ich eine große, quadratische Scheibe minimal mit Reiniger eingesprüht, diesen Fensterreiniger auch in den Behälter bis zu angegebenen Marke eingefüllt, aber er hat nicht gleichmäßig die überfahrenen Strecken gereinigt. Ein Teil ja, ein anderer Teil ist unverändert unter dem Gerät wieder hervorgekommen. Als wenn er dort keinen Kontakt mit der Scheibe hatte.


    Danach habe ich ein klein wenig Reiniger auf das Wischtuch gesprüht und es nochmal versucht, aber gleiches unbefriedigendes Ergebnis.


    Ich schaue mir die Sache morgen noch mal genauer an. Vielleicht habe ich das Putztuch nicht richtig befestigt.....noch gebe ich nicht auf. Aber bis jetzt muss ich sagen, da war der W710 deutlich gründlicher.....:(

    2x Roomba 960, 1x Roomba 765, 1x Roomba i7+, 1x Ambrogio NextLine 4.0 Elite Medium, 1x Ecovacs W710.