Valetudo: Alternatives cloudfreies Webinterface ohne Dustcloud mit Livemap auf dem Saugroboter

  • Doppla580

    Kann mir gerade keinen Reim aus Deinen Aussagen machen, klingt ziemlich kurios. Auch wenn IP6 bei Fritzbox offen ist, müsste auf dem Robbi selbst der Ping auf z.b. google mit Operation not permitted quittiert werden.

    Nach den Änderungen an rc.local hast Du ja anscheinend neu gebootet. Das ist notwendig und auch ausreichend. Ein/Ausschalten sollte nicht notwendig sein. Sehr merkwürdig.

    Die Connection errors könnten wegen schlechten WLAN-Empfang sein. Der Empfang des Robbis ist nicht so gut. Da hat Xiaomi paar Cent beim WlanModul sparen wollen.


    FritzBox-Symptom:

    Wenn bei den Einstellungen für den Robbi in der FritzBox nicht das Häckchen bei Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen. gesetzt ist, bekommt der Robbi nach einen Reboot ggf. eine andere Adresse. Dann heißt es ab die Post. FritzBox sperrt leider nur anhand IP-Adresse, nicht nach MAC, oder Hostname.

    Nur so kann ich es mir erklären.


    Trick17!

    Du betreibst sicher keine 100te von Geräten in Deinem LAN, also...

    - Aktiviere bei Deinen Geräten das Häckchen wie o.g. , oder konfiguriere Deine Geräte direkt mit einer festen IP außerhalb Deiner DHCP-Range von FritzBox HeimNetz/Netzwerk/IPv4-Adressen/DHCP-Server aktivieren.


    Standardprofile der Box (kann nicht umbenannt, oder gelöscht werden)

    Gast: Alles was im GastWlan ist.Online-Zeit unbegrenzt, alle Anwendungen habe ich gesperrt, damit keiner Unsinn treibt

    Gesperrt:Wie der Name schon sagt

    Standard: Wird immer für alle Geräte verwendet, sobald sie ins Netz gehängt werden und nicht vorher explizit einem anderen Profil zugewiesen waren. Also auch alles was neu ist ACHTUNG, wie wir gelernt haben basierend auf IP-Adresse!!!! Komme gleich dazu

    - Erstelle mehrere neue Zugangsprofile mit verschiedene Zugriffsberechtigungen:

    --------------------------------(hier meine Profile)------------------------

    Code
    1. DarfAlles: Keine Zeitbegrenzung und sonst auch keine Beschränkungen(nur zur Testzwecken eingerichtet)
    2. DarfSurfen: Keine Zeitbegrenzung, alles gesperrt außer Surfen und Mailen
    3. Beschränkt: Keine Zeitbegrenzung, aber alle Dienste ins Internet gesperrt (z.B. http server, ssh, bittorrent usw.), mein standard

    - Wähle nun das passende neue Profil für Deine bisherigen Geräte


    Jetzt bei der FritzBox Internet/Filter/Zugangsprofile den Eintrag Standard bearbeiten.

    Code
    1. Zeitbeschränkung
    2. Hier können Sie festlegen, wann (Zeitraum) und wie lange (Zeitbudget) die Internetnutzung für Netzwerkgeräte mit diesem Zugangsprofil erlaubt ist.
    3. Zeitraum
    4. immer
    5. x nie <-- auswählen
    6. eingeschränkt

    Dadurch kann erst mal KEIN NEUES Gerät mehr ins Internet, wenn Du es in Dein Netz hängst.

    Außerdem bekommt das Gerät nur noch eine IP-Adresse vom DHCP-Server, die nicht bereits für Deine bisherigen Geräte reserviert ist


    Jetzt kannst Du ein passendes Profil zuweisen und das Gerät ggf. ins Internet lassen.

    Bei der Gelegenheit kannst Du dem Gerät auch wieder wie oben eine dauerhafte IP-Adresse zuweisen, wenn es dauerhaft in Deinem Netz bleiben soll.


    Was passiert jetzt?

    Alles was über DHCP bedient wird bekommt auch automatisch das Profil "Standard" zugewiesen, was wir ja nun für Internet gesperrt haben.

    Dann ist auch egal, wenn die Geräte eine neue IP anfordern, denn das Profil Standard greift auch hier wieder und lässt sie nicht ins Internet.


    Dadurch brauchst Du keine Angst mehr zu haben, dass ein Gerät auf einmal eine andere IP bekommt und ins Internet kann, oder beim ersten Einstöpseln gleich alles Mögliche ins Internet bläst.


    Du hast damit das Rechteprinzip der FritzBox quasi von Windows (jeder darf erst mal alles) auf Linux (Keiner darf etwas, bis der Chef es erlaubt) umgestellt ;)


    Gruß

    MD

    Xiaomi Vacuum GEN 1

  • Wars normal, dass nach dem ersten flashen eigentlich die Originalkarte, die vorher mit der Xiaomi Cloud vorhanden war, weg ist und error 500 kommt?

  • Der Trick ist mal ein sehr guter Ansatz (das ich da nicht selbst drauf gekommen bin....insofern hat sich aber der Robot auf jeden Fall gelohnt, was den Lerneffekt angeht ;-) ). Den Haken bei der fixen IP Vergabe hatte ich gesetzt. Dennoch ist die standardmäßige Sperre einfach mal grundsätzlich sinnvoll, keine Frage. Toll, danke für die ausführliche Beschreibung!

  • Hallo zusammen,

    kann jemand sagen wie der MQTT Broker eingetragen werden muss? Und kann mir dann auch jemand sagen wie die Topics ausschauen? Ich habe den Broker mit mqtt:// eingetragen, bei mir reagiert der Roboter aber nicht auf die Topics aus dem Home assistant wiki. Ich habe auch keinen Homeassistant installiert.


    Vielen Dank.

    Grüße

    Tommi

  • Hat jemand auch das Problem, dass der Robot sofort nach Start der Reinigung einer vorkonfigurierten Zone (Start->Area>"was auch immer für eine Zone") stehen bleibt, dann nach ein paar Gedenksekunden sagt " finished Zone cleanup, going back to the dock, some unreached areas have not been cleaned". Das ganze hat direkt nach Einrichtung der Zone noch funktioniert, einen Tag später aber nicht mehr.


    Vom Gefühl her könnte das mit den Maps zusammenhängen, die er trotz echo -n "1" > /mnt/data/rockrobo/lab.cfg nicht behält, sondern vergisst und dann neu erstellt. Die Koordinaten sind korrekt über http://rockrobo/zone/ ermittelt. Eine Zonenreinigung per Auswahl des Rechtecks auf der Karte funktioniert dagegen problemlos.

  • Doppla580

    Dein Gefühl ist richtig.

    Die Koordinaten einer Zone stehen in Relation zu der Position der Dock und der aktuellen Map. Unterscheidet sich die aktuelle Map zu stark zu der Map, als Du die Zone definiert hattest, bekommst Du genau dieses Problem.

    Das mit der Persistent Map funktioniert nur bedingt. Startet z.B. der Robbi eine Gesamtreinigung und Du unterbrichst ihn, hat er nur noch ein Schnippsel der Gesamt Map, da er sie jedes Mal trotzdem neu erstellt. Ist zumindest bei mir so (GEN1).

    Danach gehen meine Koordinaten auch nicht, wie bei Dir.

    Wenn er einmal ganz durchläuft und die Maps wieder halbwegs identisch sind gehts wieder.

    Xiaomi Vacuum GEN 1

  • Danke MicroDevil. Ist denn bekannt, in welchen Fällen der Persistenzbefehl die Karte erhält im Vergleich zu ohne? In einem anderen Thread kam ja die Frage auf, mit welchen FW-Versionen oder Valetudo Versionen dieser überhaupt funktioniert.


    Danke übrigens nochmals, du hast auf alle Fragen eine Antwort ;-)

  • @fhortner

    Mit dem offiziellen Mapupload Feature sollte sich auch das Problem mit dem unvollständigen Pfad lösen. Ich bin da also dran. Nur wie gesagt keine ETA.

    https://github.com/Hypfer/Valetudo/issues/86

    Danke dir Hypfer für die Info.


    Interessant finde ich dennoch, dass es bei dir mit 1518 funktioniert und bei mir er den alten Pfad fortsetzt und es dann unübersichtlich wird. Mir fällt da nur keine Erklärung dafür ein

  • Hey, gibt es eigentlich eine Möglichkeit das Datum der letzten Entleerung des Behälters abzufragen? Also eigentlich nach der Sprachausgabe "Schmutzbehälter eingesetzt" ein Datum abspeichern...

  • Hallo,


    ich habe drei Fragen zur Installation von Valetudo:


    1.) Kann man irgendwo auch ein offizielles deutsches Sprachpaket für den Roboter (2. Gen, S5) herunterladen? Unter dem genannten Link im GitHub-Dustcloud/Valetudo Wiki ist ja nur das englische Paket zu finden. Bei Verwendung der Mi-Home-Software kann man die Sprachausgabe des Roboters ja offenbar inzwischen auch auf Deutsch umstellen, geht das mit Valetudo nicht?

    2.) Handelt es sich bei den im Wiki genannten Servern für den Download der Firmware um Server des Herstellers, also um Original-Firmware? Woher weiß man, welche Firmwareversionen es überhaupt gibt und welcher Dateiname folglich verwendet werden muss? Im Wiki ist ja nur ein Beispiel genannt.

    3.) Muss man alle Schritte im Installations-Wiki wiederholen, wenn eine neue Valetudo-Version verfügbar wird und man ein Upgrade machen möchte?


    Danke für die Hilfe.

  • Irgendwie bekomme ich die Valetudo Version 0.2.3 nicht per MQTT ins Home Assistant :/


    Nutze HA 0.9.2, bisher ohne MQTT, habe es dort gestern erst per Mosquitto Broker Add-On probiert ohne erfolg, jetzt mit dem integrierten MQTT Broker ebenfalls erfolglos.

    Habe in der configuration.yaml mqtt wie folgt aktiviert:

    Code
    1. mqtt:
    2. discovery: true
    3. discovery_prefix: homeassistant
    4. password: MYMQTTPASS

    Für Valetudo habe ich die \mnt\data\Valetudo\config.json wie folgt ergänzt:

    Leider anschließend Home Assistant und den Valetfuo Dienst per „Service Valetudo restart“ neu gestartet. Leider taucht im Home Assistant auch in den abonnierten Events nichts auf. Hat noch wer nen Tipp, bzw. Welchen Broker nutzt ihr erfolgreich zusammen mit Valetudo?

    Gruß

  • Hallo in die Runde. Erst einmal vielen Dank für die tolle Arbeit. Ich lese schon länger mit und heute kam mein S50 endlich an. Gemäß der Anleitung habe ich alle Schritte ausgeführt und am Schluss wurde die Firmware, angeblich erfolgreich, übertragen. Jetzt die Krux, es tut sich nichts, ergo kein root und kein gar nichts.


    Ich nutze eine Debian9-VM, der S50 ist mit dem Gastnetz meiner FritzBox verbunden.


    Ich habe auch schon drei unterschiedliche FW-Versionen durch, das Ergebnis bleibt das selbe. Das bauen der FW und übertragen gelingt ohne Fehler, der S50 rührt sich aber nicht. Ich habe jedes Mal mehr als zehn Minuten gewartet, da ich dachte, dass es daran liegen könnte. Nun bin ich mangels Fehlermeldung mit meinem Latein am Ende. Vielleicht kann hier jemand helfen.


    Danke und gute Nacht

  • Ich würde mal drauf tippen du hast keine Statusbar für die Übertragung gesehen. Sprich der Roboter muss sich auf die VM auf Port 80 verbinden können, wenn du da die Verbindung nicht weiterleitest kann der Roboter die Firmware nicht runterladen und es passiert eben nix ...

  • Ich nehme an da hat sich dann wohl einiges geändert und RRCC wird die Karte nicht mehr lesen (/api/map/latest) können, oder?

    Yup. Auch der Dialog zum Version installieren wird so nicht mehr funktionieren, da zusätzlich noch die /etc/hosts und /etc/rc.local angepasst werden muss

  • Hallo

    Habe die Valetudo 0.3.0 mit dem fullos1748 installiert, die Karte ist aber jetzt um 180 Grad gedreht.

    Ich möchte ungern jetzt wieder meine ganzen koordinaten neu konfigurieren.

    Kann man irgenwie die Karte drehen?

    Gruß

    einbi