Landroid 105si Wlan abbruch durch eigenartige Probleme an der Ladestation?!

  • Hi,

    ich hab immer wieder WLAN-Abbrüche nach ca 3-4h, wenn der Robbi in seiner Ladestation verweilt. Heute hab ich mal das Log ausgelesen. Das sieht schon merkwürdig aus. Vielleicht kann mir hier jemand einen Tip geben... Oder ist die Batterie im Eimer? Den er scheint ansonsten ganz normal zu laden und er läuft auch seine 90min bis zum nächsten laden...


    Danke für die Tips schon mal im Vorraus, Tschimi


  • Prüfe einmal ob er richtig einfährt in die Ladestation, so dass die Ladekontakte sauber mit Druck mittig anliegen.

    Er erkennt anscheinend manchmal die Ladestation nicht und schaltet sich dann ab.

    Landroid S WR106 seit 6/17 - FW3.40 - 200m² - Einfachgrundstück
    Landroid M WR111 seit 8/17 - FW5.18 - 700m² - Buckelhangpiste

    iRobot Roomba 650

    FAQ Allgemein für worx-kress-landxcape

  • Hmm, hab ich. Also er fährt rein, dann geht das Licht auf ROT (also laden). Irgendwann ist er dann auf 100%, Licht ist grün... Dann bricht die Verbindung meist so 3-4h später zusammen (Shutdown whatever). Die Lampe an der Ladestation bleibt weiterhin grün....

  • Die Erhaltungsladung erfolgt mEn mit wesentlich geringerem "Einstiegs"-Strom als die normale.


    Mach bitte ein Bild von der Stellung an den Ladekontakten. Kontrolliere die Waage der Ladestation.


    Reinige die Kontakte an Mäher und Ladestation (ich mache das mit Tuch und Spiritus)

    Trage ggf. (wenn vorhanden) ein Kontaktfett dünn auf.


    Steht der Mäher absolut identisch nach den 4h? (meiner hat schon mal gezuckt)


    Post auch mal das komplette Logbuch gezipt.

    Landroid SB450 Gustav - WR102SI - Firmware 3.51 - App 1.1.21 - ca. 550m²
    Entwicklungsprojekte ==> DeskApp, Analyser
    Erst Lesen, dann Fragen ==> FAQ - Allgemein

  • So, nach langem hin- und her hab ich mich dazu entschlossen, selbst was zu "erfinden". Nun hab ich nen ESP8266 mit Relais eingebaut und immer, wenn die Heimautomation den Robbi nicht findet, dann schaltet sie ihn kurz aus und wieder an. Damit ist er ab jetzt praktisch Wartungsfrei bzgl. Aus- und Anschalten im Garten wieder verfügbar.

    Das hätte man sicher auch per Software im Robbi erledigen können, aber das scheint beim Support keinen zu intressieren...


    Daher, solange nötig, dieser Workaround...


    Lg, tschimi