Planung Anschaffung Mähroboter u. Gartenvorbereitung

  • Ich plane mir folgenden Mähroboter anzuschaffen:


    GARDENA smart SILENO Set city 500


    Im Anhang übersende ich mal meine Planungsvorlage.


    Die Rasenfläche ist grün markiert un d ist komplett waagrecht. Rechts und links der Rasenfläche befindet sich jeweils eine Mauer. Hinten befindet sich ein Hang mit Rindenmulch. Rechts, links und hinten beabsichtigte ich eine Rasenkante mit einer Breite von 16 cm zu verlegen. Die Terrasse vor dem Haus und die Pflasterfläche vor der Garage ist überfahrbar.


    Das Netzkabel für die Ladestation möchte ich von der Außensteckdose an der Garage in einem Kabelkanal unter dem Schotter (Schauberkeitsstreifen) an der Garage bis zur Mauer und dann am Boden an der Mauer entlang bis zur Ladestation verlegen. (vgl. Foto). Ist das ok? Kann die Ladestation ganz in der Ecke platziert werden (vgl. Planungsvorlage)?

    Kann das Netzteil der Ladestation dauerhaft in der Aussensteckdose bleiben? Die Aussensteckdose ist nicht auf der Wetterseite. Ich könnte die Aussensteckdose und damit das Netzteil, soforn erforderlich noch mit einem Wetterschutzdach (Alu oder Edelstahl) vor Feuchtigkeit schützen. Wäre das ausreichend?


    Ich habe den Mähroboter noch nicht gekauft. Tendiere aber zu dem smart Sileno Set city 500. Wäre der geeignet?

    Gibt es auch ein "smartes" Modell ohne Gateway?


    Ist in der nächsten Zeit evtl. noch mit neuen Modellen zu rechnen? Evtl. schaffe ich mir den Roboter erst Anfang nächsten Jahres an, bereite aber jetzt schon den Garten entsprechend vor. Im Moment wurde gerade erst der Rasen eingesäät.


    Brauche ich in der Garage eine Netzwerkdose? Brauche ich im gesamten Garten WLAN? Wie weit kann das Gateway max. vom Roboter entfernt sein?


    Ich möchte auf der Rasenfläche später ein Trampolin aufstellen. Wie gehe ich hier am Besten vor?


    Ggf. soll später auch noch ein aufblasbarer Pool folgen. Was muss ich hierbei beachten.

  • Guten Morgen,

    Der Garten ist perfekt geeignet und Deine Vorbereitungsarbeiten (Randsteine) sind auch gut. Bei der Platzierung der LS ist einiges zu beachten. Der Mäher fährt immer von der LS aus gesehen auf der rechten Seite des SK. Für den Betrieb sollte an der LS zwischen BK und SK ein Abstand von 60-80 cm sein. Für die erste Kalibrierfahrt ist das zwar zu wenig, lässt sich aber austricksen (Siehe andere Beiträge). Abhilfe schafft es, die LS z.B. im 45° Winkel aufzustellen, dass der Mäher schräg in den Rasen einfährt. Ist kein Problem.


    Zu dem Netzanschluss werde ich Dir öffentlich nicht raten sie vorzugehen. ;) (Tschuldigung, bin Elektriker) Aus Sicherheitsgründen natürlich bedenklich. Ist natürlich Deine Entscheidung wie Du es umsetzt. Klar kann man ein Dach noch darüber bauen um es vor Regen zu schützen. Der Stecker befindet sich direkt Netzteil. Die Klappe der Steckdose steht dann sehr weit hoch.


    Ein smartes Model ohne Gateway gibt es bei Gardena nicht. Für den Sileno City gibt es zZ. auch keine andere Bastelmöglichkeit es anders umzusetzen.

    In der Garage braucht Du keine Netzwerksteckdose. Mein Gateway habe ich auch in der Garage hängen und ist per WLAN mit dem Router verbunden. Klappt gut.

    Der gesamte Garten benötigt kein WLAN, das Gateway hat seinen eigenen Funkbereich um mit dem Mäher zu kommunizieren. Die Reichweite ist natürlich immer ortsabhängig. Bei mir mit Betongarage und um die Ecke habe ich mit 20 m Entfernung immer Verbindung.


    Nachträglich Sachen auf dem Rasen zu platzieren ist natürlich immer schwierig und schwer hier Ratschläge zu geben. Dann sollte man tolerieren, dass der Mäher dagegen fährt und es so als Hindernis betrachtet. Sonst muss man Inseln mit dem BK erstellen. Das ist nachträglich oder bei temporären Sachen immer schwierig.


    Der Sileno City ist erst seid diesem Jahr auf dem Markt und was die Zukunft bringt kann hier natürlich keiner Sagen. Es wird Softwareupdates geben, neues, anderes usw.


    Ich hoffe, dass hilft erst mal.

    LG Matthias
    smart Sileno City 500 seit 05/ 2018

  • Hallo,


    vielen Dank für die Infos.


    Meine Aussensteckdose ist von der geplanten Station leider etwas weiter entfernt. Wie lange ist das Netzkabel?


    Wäre es besser das Netzteil in der Aussensteckdose dauerhaft zu belassen und ggf. einen Wetterschutz über der Aussensteckdose anzubringen oder wäre es besser das Netzkabel durch das Bohrloch unterhalb der Aussensteckdose in die Garage zu führen und das Netzteil dort einzustecken (dann bräuchte ich jedoch noch ein deutlich längeres Netzkabel).

    Im Anhang übersende ich auch ein Foto meiner Aussensteckdose.


    Mein WLAN vom Router bzw. Repeater reicht leider nicht in die Garage. Ich habe aber noch ein Netzwerkkabel in die Garage legen lassen vom Technikraum des Hauses. Dieses ist bisher weder im Technikraum noch in der Garage angeschlossen.

    Ich könnte in der Garage eine Aufputznetzwerkdose setzen und im Technikraum das Netzwerkkabel am Patchfeld anschliessen. Leider habe ich aber an meinen Gigabit Switch im Serverschrank keinen Port mehr frei. Könnte ich auch einfach einen Stecker an das Netzwerkkabel machen und das Kabel in einen freien Port an einer angeschlossenen Netzwerkdose im Technikraum stecken? Was würdet ihr mir raten?


    Da ich entweder überfahrbares Pflaster/Platten habe oder überfahrbare Rasenkantensteine (16cm), werde ich das Begrenzungskabel generell mit einem Abstand von 10 cm verlegen. Ist das so korrekt?

    Mache ich in den Ecken mit dem Begrenzungskabel eine 90 Grad-Kurve?


    Wäre es sinnvoll die LS weiter links zu montieren, damit SK und BK weiter von einander entfernt sind. Wie weit müsste ich mind. von der Mauer bzw. den Rasenkantensteinen rechts entfernt sein, damit der Roboter dann auch noch den Spalt zwischen LS und Mauer mäht?


    A6379DD0-83A5-4F15-91A8-56AE90FC43DA.jpeg

  • Hallo,

    Das Netzkabel was beiliegt ist nur 3m lang. Man kann aber bei Gardena 5, 10 und 20m Kabel erwerben.

    Was meinst Du mit "Netzteil in der Außensteckdose dauerhaft zu belassen"? Die Saison über bleibt das Netzkabel immer in der Steckdose. Ein Wetterschutz über der Steckdose macht die Sache auf jeden Fall sicherer. Die Höhe über dem Erdboden ist ok. Weiß ja nicht, wie die Steckdose abgesichert ist. Du kannst natürlich mit dem Risiko leben, das bei sehr ungünstigen Wetterbedingungen ein Kurzschluss entsteht und die Sicherung raus flieg.


    Mit dem Netzwerkkabel könnte man vielleicht so machen. Bin kein Netzwerkspezi weiss nicht, ob es von der Dose dann nicht auch 2 Leitungen benötigt.

    Das Gateway kann auch an das WLAN irgendwo im Haus angeschlossen werden. Es gab hier User die haben das Gateway im Dachboden hängen was per WLAN angeschlossen ist und haben mit der Verbindung zum Mäher keine Probleme.


    Vor einer Mauer muss das BK 30cm (Gardena schreibt eigentlich 35cm vor) weit weg liegen. Im Mäher dann die Schleifenüberfahrt auf 28cm stellen. Das funktioniert bei mir super. Wenn hinter den Randsteinen nichts ist und an der Terrasse reichen 10cm. In der Ecke kann das BK im 90° Winkel liegen.


    Für den Abstand der LS ist der Abstand zum BK entscheidend nach rechts entscheidend. Hatte ich ja dazu im ersten Beitrag geschrieben. Dieser Abstand reicht dann locker aus, dass zwischen Wand und Mäher auch gemäht wird.

    LG Matthias
    smart Sileno City 500 seit 05/ 2018

  • @Netzwerk: Das Gardena Smart Gateway hat mit der Ladestation nichts zu tun . Es kann irgendwo stehen wo es Via WLAN oder LAN mit dem Internet verbunden werden kann und wo es via 868 MHz mit dem RR reden kann . Das geht einiges weiter als ein WLAN.


    Jerry

    __________________
    Gardena Smart Sileno

  • Das Netzkabel was beiliegt ist nur 3m lang. Man kann aber bei Gardena 5, 10 und 20m Kabel erwerben.

    so ist es....


    Ich habe hier im Forum den Tipp bekommen, mir ein eigenes, maßgeschneidertes Kabel selbst zu machen, denn ich wollte es in ein Leerrohr packen und da hat der große Stecker beim fertigen Kabel immer gestört. Nach langem hin- und her habe ich aufgrund des selbst gefertigten Kabels nun eine für mich perfekte Lösung - einmal ums halbe Haus - ca 35m :-) - Funktioniert


    Ich habe mein Netzteil aus zwei Gründen im Keller angebracht.

    a) Kurzschlussgefahr durch Feuchtigkeit, ....

    b) ich will keine dauerhafte 230V Steckdose im Freien


    Grüße

    BR

    Rasenmäher:

       Gardena smart Sileno+ | seit Juli 2018 | 380 qm Rasenfläche | smart Gateway per Kabel am Router angeschlossen

       Gardena smart Sileno+ | seit April 2019| 350 qm Rasenfläche | smart Gateway per Kabel am Router angeschlossen

    Bewässerung:

       Gardena smart Power Socket für die Pumpe

       Gardena smart irrigation control

       Hunter PGV 101 + div. Hunter MP Rotatoren

  • Mein WLAN vom Router bzw. Repeater reicht leider nicht in die Garage. Ich habe aber noch ein Netzwerkkabel in die Garage legen lassen vom Technikraum des Hauses. Dieses ist bisher weder im Technikraum noch in der Garage angeschlossen.

    Ich könnte in der Garage eine Aufputznetzwerkdose setzen und im Technikraum das Netzwerkkabel am Patchfeld anschliessen. Leider habe ich aber an meinen Gigabit Switch im Serverschrank keinen Port mehr frei. Könnte ich auch einfach einen Stecker an das Netzwerkkabel machen und das Kabel in einen freien Port an einer angeschlossenen Netzwerkdose im Technikraum stecken? Was würdet ihr mir raten?

    Falls ich das richtig verstehe: Am Switch im Serverschrank ist kein Port mehr frei, aber du hast im Technikraum (dort wo der Serverschrank steht) eine Dose die vom Switch her gepatched ist aber unbenützt ist? Dann würde ich diese unbenützte Dose am Switch abhängen (Dose nicht mehr gepatched) und dafür das Kabel von der Garage patchen. Ob du dann in der Garage zuerst eine Netzwerkdose setzt oder direkt ans Kabel einen Stecker machst, ist von der Funktion her egal. Auch dein Vorschlag, das Garagenkabel einfach in die angeschlossene Netzwerkdose im Technikraum stecken geht natürlich.

    Husqvarna Automower 420 seit 2016 | Gelände-Kit-Räder | Rampe mit max. 32% (17,7°) | ca. 350 m²

  • Bin am überlegen ob für meine Rasenfläche von 329 qm der Smart Simleno City die richtige Wahl ist. Wäre es evtl. besser den Smart Sileno zu kaufen, damit die Rasenfläche nicht zu lange durch Mäharbeiten blockiert ist?

    Die Rasen wird tagsüber viel von spielenden Kindern genutzt.

    Wenn der Sileno City 8h/Tag mäht, fällt einiges an Zeut weg. Außerdem möchte ich auch noch tagsüber aufladen um den Fotovoltaikstrom zu nutzen.


    Worin unterscheiden sich der Smart Sileno bzw. Smart Sileno City?

  • Hey , die beiden Mäher sind kpl. andere Platformen. Der Sileno spielt in einer anderen Liga und zwischen den Mähern liegen Welten. Halt auch ein paar Euros mehr.

    Vorteile Sileno :

    -besseres Display

    -logischere Tastatur

    -bessere Sensorik ( Stoß und Hebe)

    -wesentlich leiser

    -mäht näher an den Rand

    - schneller fertig

    - keine Kinderkrankheiten


    Vorteil City

    - von unten mit Wasser abwaschbar

    Gruß aus Moers:tsü:
    Mowing Home :
    GARDENA smart Sileno+
    (MAIN7.02.00 HMI6.06.00 SUB6.00.00)
    Husqvarna 315X

    GARDENA smart Sileno City
    Husqvarna 305 Gardena R40Li {in Rente}
    Baujahr 2011: (MSW 02.01.00 v. 5.9.2011) {in Rente}
    {Wolf Robo Scooter300, Bosch Indego 1000 in Rente }
    ‹Watering
    GARDENA 24V via.smart Irrigation Control / smart Sensor
    Hausautomation:
    Home: Fibaro/Fritz Dect via.homee /Amazon Echo ;
    Light: Philips via Apple HomeKit ;
    Security: ABUS, Netatmo via. homee/smart system , Arlo;
    Entertainment : Sonos via.Amazon Echo, Panasonic smart TV;

  • Zu welchem Modell würdet Ihr bei meiner Fläche raten?


    Beim Sileno City müsste ich lt. Gardena mit dem BK 35 cm weg bleiben und eine Mähkante von 20 cm setzen damit kein Grasstreifen bleibt.


    Wie wäre dies beim Smart Sileno?

  • würde sich beim sileno etwas ändern gegenüber dem sileno city bzgl. Abstände Begrenzungskabel u. Mähkante?

  • Falls es dir hilft, ich habe ca. 100qm zu mähen und habe mir den Sileno (1000qm) zugelegt. Die Vorteile hat T.Tomberg schon sehr gut aufgezählt. Glaube der Sileno hat einen 5cm geringeren Abstand von Messer zu Gehäusekante, somit können deine Mähkanten etwas kleiner ausfallen. Ich habe bei mir die Mähfix 33x16 verlegt und es bleibt, trotz direkt dahinter liegender "Wand" nichts großartig stehen. Dennoch schneide ich alle 1-2Wochen die Rasenkante nach, weil das Gras nicht nur nach Oben Wächst ;)


    Am Besten du verlegst erstmal das BK laut Plan und schaust dir anschließend an, wo du ggf. nachbessern musst/kannst. Ich habe bei mir 2x nachgebessert und immer wieder den Robby neu angesetzt, um zu schauen wie weit er fährt, bis die Abstände perfekt waren.

    Garten:
    1x Gardena Smart Sileno
    1x Gardena Smart Water Control


    Haus:
    2x Xiaomi Vacuum Robot
    1x homee
    1x Philips Hue

  • Ich habe mir jetzt den Sileno+ gekauft auf Grund der kürzeren Mähzeit und der og. Vorteile.


    Ich will erst nächstes Jahr im Frühjahr die Mähkante setzen, da sich aufgeschüttete Erde sicher noch senkt im ersten Jahr (war eine Neuanlage). Wurde mir auch von Erdbauer geraten.


    Würde den Mäher trotzdem gerne schon in Betrieb nehmen. Kann ich das Begrenzungskabel einfach 35 cm vor der Wand verlegen und nächstes Jahr später dahinter die Mähkante setzen?

    Kann ich beim BK zusätzliche Schleifen einbauen um später noch Änderungsmöglichkeiten zu haben?

    Wie gehe ich hier am Besten vor?


    Würde die Ladestation evtl. gerne auf neue Pflastersteine setzten. Wie groß müsste die zusätzliche Pflasterfläche (auf bisheriger Rasenfläche, angrenzend an Mauer und alte Pflasterfläche) sein, wenn ich von der Mauer aus nach rechts (Blickrichtung LS) Pflastersteine verlege?


    Welchen Abstand muss ich mit der Ladestation von der Mauer

    einhalten?


    Wenn ich hier komplett pflastere, muss zwischen Mauer und LS nicht gemäht werden.

    (vgl. Fotos im ersten Beitrag).


    Mistmade : wie weit bist du mit dem BK von der Mähkante weggeblieben? Stößt der Roboter an die Wand? Hast du die Steine direkt in die Erde gesetzt? Oder evtl. Sand/Splitt?

  • Glückwunsch zum Kauf und viel Spass mit dem Robby :)


    Unser Robby fährt ganz leicht gegen die "Wand". Es ist aber eher eine hohe Steinborde, wobei das genauso wie eine Wand ist. Da passiert aber nichts, da ich diese hier vielfach empfohlene Dichtung am Robby montiert habe.


    Das BK liegt ca. 31cm von der Steinborde entfernt, somit liegt es 15cm vor den Mähfixsteinen. Diese habe ich lediglich in die Erde gesetzt und bis jetzt liegen sie sehr fest.


    Du kannst das BK natürlich verlegen und später erst die Kantensteine, kein Problem. Die Reserveschleifen solltest du auf jedenfall verlegen, somit bist du einfach flexibler, falls du nochmal nachbessern musst. Ich habe auf jeder Seite des Gartens 1-2 Reserven gelegt und hatte eine bisher nochmal gebraucht.

    Garten:
    1x Gardena Smart Sileno
    1x Gardena Smart Water Control


    Haus:
    2x Xiaomi Vacuum Robot
    1x homee
    1x Philips Hue

  • Mistmade : hast du einen link zu der empfohlenen Dichtung für den Roboter?


    wie mache ich das mit den Reserveschleifen? Lege ich einfach nochmal auf der gleichen Strecke mehrere Meter zurück und dann wieder noch vorne?

    wieviel sollte man einplanen?

  • Ja genau, einfach ein Stück zurück legen und dann wieder nach Vorne. Wieviel Reserve du legst, bleibt dir überlassen. Ich hatte auf jeder Seite ca. 50cm gelegt und das hat ausgereicht. Hier in dem Video ist es sehr schön dargestellt.


    Das hier ist der besagte Kantenschutz. Davon brauchst du 2m, den klemmst du einfach von unten an das Gehäuse und den rest schneidest du sauber ab. Sieht dann ein bisschen aus wie ein Autoscooter :)

    Garten:
    1x Gardena Smart Sileno
    1x Gardena Smart Water Control


    Haus:
    2x Xiaomi Vacuum Robot
    1x homee
    1x Philips Hue

  • Mistmade : wegen Kabelreserve:

    habe heute mit dem Gardena Support telefoniert. Der hat mir abgeraten eine Reservekabel dergestalt zu verlegen, dass ich das Kabel einfach ein Stück zurück und dann wieder nach vorne verlege, da sich sonst die Signale aufheben würden und das BK nicht erkannt wird. Ist das korrekt?


    Würdet ihr das Netzkabel in einem Leerrohr verlegen? Läuft bei mir zuerst unter Schotter an Garage entlang, dann auf dem Pflaster in der Kante zur Mauer, danach untet der Erde.

    Was würdet ihr hierfür empfehlen? Wäre ein flexibles Leerrohr geeignet? Muss ich die Enden abdichten?

  • Also das mit dem aufheben kann ich so nicht bestätigen, oder ich habe es so "kunstvoll" verlegt, dass der Mäher es nicht erkennt. Wie gesagt, habe es an 4 Stellen so verlegt wie im Video und absolut keine Probleme. Falls du unsicher bist, kannst du auch diese Reserveschlaufen verlegen, wie im Handbuch (weiß gerade nicht, ob diese dort eingezeichnet sind). Einfach eine Schlaufe legen, welche dann ausserhalb deines Mähbereiechs ist.


    Wenn du kannst, verlege ein Leerrohr. Sollte widererwartend mal etwas mit dem Kabel sein, brauchst du nur leicht ziehen, anstatt den halben Garten aufzureißen. Abdichten muss nicht unbedingt sein, aber wenn man schon dabei ist. ;) Das Kabel kann auch einfach im Erdreich vergraben werden, dementsprechend würde es auch in einem nicht abgedichtetem Leerrohr überleben.


    Aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, tüftel nicht soviel rum, plane nicht das i-Tüpfelchen! Fang an den Draht zu verlegen, starte den Mäher und ggf. optimierst du dann noch ein wenig ;)

    Garten:
    1x Gardena Smart Sileno
    1x Gardena Smart Water Control


    Haus:
    2x Xiaomi Vacuum Robot
    1x homee
    1x Philips Hue

  • in der anleitung steht tatsächlich, dass man keine aufgerollte "spule" verlegen soll. ich habe es einfach vor und zurück verlegt, wie wenn es zu einer insel führen würde (als "T" sozusagen). so komme ich auch auf ca. 40cm pro reserve, das reicht jedenfalls um ein gerissenes kabel wieder zu flicken - sonst bekommt man nämlich die enden nicht in die klemme :)