Vergleich Navibot Roomba wenn es um Tierhaare geht

  • Hallo an alle


    Habe einen Roomba 564 PET mit einem modifizierten CHM. Leider haben wir einen Hunde der sehr übel Haart und daher muß ich super oft die Bürsten reinigen. Wenn ich kein modifiziertes CHM hätte würde der Roomba wahrscheinlich kein Zimmer in einem Rutsch schaffen. Die enden der Bürsten verfusseln echt heftig, es schein fast als ob die hälfte der Haare dort landet. Meine Frage ist nun, ob da der Samsung evtl. besser ist. Angeblich hat der ja so ein System das genau das verhaaren vermeiden soll. Hat jemand von euch Erfahrung mit beiden? Sind die Bürstengehäuse des Samsungs genauso anfällig für Tierhaare? Kommt der Samsung mit einer schrägen Decke (Dachgeschoß) klar?


    Wäre für eure Tips echt dankbar.

    alt: Evolution Robotics Mint (gleicher wie iRobot Braava), LG Homebot VR64703 und LG Homebot VR64701


    aktuell:
    2 x iRobot Roomba 563 PET
    Moneual Everybot RS500 Wischroboter
    iRobot Roomba 980
    Neato Botvac Connected


    Robomow RS312 Mähroboter

  • Du benutzt aber schon den Aero-Vac Bin, oder? Damit dürften die Bürsten eigentlich nich so zu Haaren.

    Roomba, Vorwerk, LG, Samsung... egal, Hauptsache sauber.

  • Klar,den nutze ich schon, ohne wäre es sicher unerträglich. Unser Hund wechselt nur eben das Fell :-(

    alt: Evolution Robotics Mint (gleicher wie iRobot Braava), LG Homebot VR64703 und LG Homebot VR64701


    aktuell:
    2 x iRobot Roomba 563 PET
    Moneual Everybot RS500 Wischroboter
    iRobot Roomba 980
    Neato Botvac Connected


    Robomow RS312 Mähroboter

  • Mir fehlt leider der Vergleich zu den aktuellen Roomba-Modellen. Wir hatten zunächst einen Roomba SE und anschließend für kurze Zeit einen Infinuvo Cleanmate QQ2. Nun sind wir im Besitz des Navibot. Bezüglich Tierhaaren haben wir mit dem Navibot bislang keinerlei Probleme. Beim Cleanmate war es eine totale Katastrophe, da man teilweise vor lauter Haaren die Bürste nicht mehr rausklicken konnte. Der Navibot streift die relativ langen Haare unseres stark haarenden Berners hingegen größtenteils ab, so dass sie im Staubbehälter laden. Nur um das Vorderrad wickeln sich schonmal Haare, die man aber mit einer Pinzette problemlos rauszupfen kann - 1x pro Woche reicht bei uns aus. Ich kann den Navibot Tierbesitzern somit guten Gewissens empfehlen.

  • Moin,
    ich kann den Navibot in Bezug auf Tierhaare auch empfehlen. Die Verschmutzung am Robi hält sich in Grenzen. Das Vorderrad hebel ich mit einem kleinen Schraubendreher gelegentlich aus der Halterung um die Haare zu entfernen. Außerdem habe ich die Modifikation mit den Filzgleitern gemacht (wurde hier im Forum beschrieben). Insgesamt sind wir mit dem Robi sehr zufrieden, er saugt täglich um 12:00 und wenn wir nach Hause kommen ist das große Hundehaarchaos weitestgehend beseitigt.


    Gruß,
    Dieter

  • Nach knapp 2 Monaten mit dem Navibot muss ich meine Meinung vollständig revidieren:


    Zumindest mit den Haaren unseres Berner Sennenhundes kommt der Navibot auf Dauer gar nicht klar. Die Haare zieht er anscheinend in die seitlichen Lager der Hauptbürste, welche aber fest an der Bürste montiert sind und daher nicht gut gereinigt werden können. Bereits zwei Bürsten sind dadurch festgefahren und drehen sich nicht mehr. Ich habe eine Bürste daher mit Kraftaufwendung geöffnet und festgestellt, dass die Lager durch die Reibung der Hundehaare von innen vollkommen geschmolzen und abgerieben sind. Der Fehler scheint bei Samsung auch bekannt zu sein, allerdings gibt es keine Abhilfe.


    Somit ist der Navibot wieder zurück an Amazon gegangen, die auch kulant vollständig den Kaufpreis erstattet haben.


    Mein Fazit: Für tierlose Haushalte oder Halter von kurzhaarigen Genossen aus meiner Sicht ein tolles Gerät mit guter Reinigungswirkung. Für Halter von langhaarigen Pelzwesen ungeeignet.


    Nun habe ich von einem Forum-Kollegen einen Roomba 550 mit AeroVac erworben und stelle fest, dass dieser den Aufgaben bei uns deutlich besser gewachsen ist. Ich hoffe die Langzeitanwendung bestätigt dies.

  • ........Nun habe ich von einem Forum-Kollegen einen Roomba 550 mit AeroVac erworben und stelle fest, dass dieser den Aufgaben bei uns deutlich besser gewachsen ist. Ich hoffe die Langzeitanwendung bestätigt dies.


    Hoffe ich als reiner Roombianer mal mit :-)


    Aber ich muss ja hier anders denken und erstmal sagen, hoffentlich war es nur ein Einzelfall wegen ungewöhnlich Umstände.Schließlich darf man aus einem Bericht nicht den Kamm über alle.... ^^ Es gibt auch Leute die sagen Roomba ist Mist und NaviBot ist Geil... liegt alles in der jeweiligen andeutungsweise.


    Aber trotzdem schönen Dank für Deinen Bericht bisher, auch was die Kulanz angeht und so, schließlich sind das auch Dinge die dem einen oder anderem beim Kauf durch dem Kopf gehen.