Robomow MC 300 Akku LIon

  • Hallo,


    ich möchte mich kurz vorstellen, ich bin 31 komme aus Österreich und bin Industrieelektriker.

    Ich habe mir vor kurzem einen gebrauchten MC 300 gekauft mit Akku defekt.

    Da ich durch mein Modellbau Hobby einige Erfahrung mit solchen Akkus sammeln konnte habe ich erstmal versucht den Akku mit einem ordentlichem Ladegerät zu laden.

    Leider erfolglos, drei der acht 26650 Zellen sind nicht mehr zu Laden.

    Daraufhin habe ich den Akku geöffnet und mir erstmal die Belegung des Steckers zum Mäher herausgemessen.


    Schaut man von vorne auf den Stecker mit dem halbrunden Griff an der oberen Seite ergibt sich folgende Belegung. ( von links nach rechts, erste Zeile dann die untere)


    1= GRÜN= +Zelle 2

    2= VIOLET= +Zelle 3

    3= GELB= +Zelle 4

    4= GRAU= +Zelle 5

    5= ORANGE= +Zelle 6

    6= BLAU= +Zelle 7

    7= ROT= +Zelle 8

    8= BRAUN= +Zelle 1

    9= nicht belegt

    10= Akku+ ( Pin Ladebuchse)

    11= WEIS= NTC ( 520 Ohm bei 30°C)

    12= ROT = Schalter (1)

    13= ROT = Schalter

    14= SCHWARZ = Pack - (direkt auf der Balancer Platine)

    GRAU= PACK CHARGE von der Ladebuchse direkt auf die Balancer Platine


    Die Zellen werden direkt über SMD Sicherungen mit dem Mäher verbunden, es gibt außer dem NTC und der Spannung der einzelnen Zellen keinerlei Überwachung des Akkus.


    Leider ist meine Balancer Platine so stark korrodiert, dass ich keine weiteren Details zur Schaltung beitragen kann.


    Was mir beim zerlegen noch aufgefallen ist, es handelte sich um einen originalen Akku, es waren Lithium Ionen Akkus verbaut.

    Obwohl auf dem Kunststoffgehäuse stand, dass Lithium Eisen Phosphat (LiFePo4) Zellen verbaut sind.


    Mich würde interessieren ob jemand schon einmal den Akku zerlegt hat. Falls ja, würde ich gerne wissen welche Zellen bei euch verbaut waren.


    Meines Wissens nach haben LiIon Akkus eine andere Ladespannung als LiFePo4, was erklären könnte das die Akkus mancher Mäher nicht sehr lange halten.


    freue mich auf Antworten.


    Lg Markus

  • Hallo Markus,

    ich glaube du bist hier im Forum falsch abgebogen. Die Akkus von unseren Robis sind noch BleiGel 8o.

    Schelm1 könntest du ihn passend verschieben?

    Viele Grüße,
    Gerrit
    "Mähroboter-Hebamme"
    (Robomow RM 510 / City 110 / Tuscania 500 Mischling)

  • Guten Abend markuskn,

    der User robbotix hat am 17.5.18 den Beitrag Akku Reanimation erstellt. Vielleicht hilft es dir, bzw. Du kontaktierst ihn.

    Viel Erfolg und natürlich immer gerne eine Doku fürs Forum

    Gruss loll321

    Wolf Ambition Robo Scooter 600 Bj 2015 | SW 167 -->1.83 |
    Rasenfläche 1HZ 250m², 1NZ 250m²+16m² | Begrenzungsdraht: 204m H07V-K 1.5 mm² schwarz (5,1Ohm) | Weidezaungerät AKOtronic S 8000 mit 8000V und 3,7 Joule zur Lokalisierung von Schadstellen in Isolation (Video)
    App 1.80.16-->1.83.05--> return to 1.80.16 via ZTE Blade L3 | Rasenmähen per Fernsteuerung über ZTE Blade A452 |

  • Die Akkus von unseren Robis sind noch BleiGel

    der MC 300 hat einen Lion-Akku ;)

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 330X für 11.500m² / 2x Vorwerk VR200 / VR300 Neato D7 + D5 + BotVac D85 (AD) + Connected (AD) / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / Hunter Bewässerungsanlage :thumbsup: / Miele RX2 (AD) , Xiaomi Mi Gen. 1 / Roborock S50 / Samsung Navibot 8895 und 8981 :rolleyes5: / ILIFE A4 :frown2: ----- Smart Home: eQ-3 Homematic IP + CCU3 , Fritzbox-Homematic , Lupusec XT2 und XT3 , Nuki Smart Lock 2.0, Philips Hue , Osram Lightify / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <--- / Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar. Beachte ---> § 3 <---

  • Das ist ein sehr interessanter Beitrag von markuskn :thumbup:Falls die Akkus meiner Roboter mal Probleme machen, werde ich den Ersatz der einzelnen Zellen auf jeden Fall überlegen, anstelle das relativ teure Akku-Pack von Robomow zu kaufen. Aber was für ein Akkutyp tatsächlich verwendet wird, weiß ich nicht. Die neuen Robomows der C-Serie (2018) verwenden statt der früheren Power-Box ein einfaches Netzteil (34V/2A). Die daraus resultierende relativ hohe Ladespannung (4,25V pro Zelle) würde eher für Li-Ionen-Akkus sprechen, meine ich.


    Zum Thema passend noch eine "Wissens-Quelle" für Lithium-Ionen Akkus (für meine Begriffe sehr informativ): LION-Knowledge


    Grüße

    RU

    Neato Botvac 80, Robomow MC 300, RC304u

  • Das war auch mein Plan. Die Zellen einfach zu tauschen.

    Ich hab mitlerweile etwas weiter gesucht. Anscheinend gibt es sowohl Lithium Ionen Akkus als auch Lithium Eisen Phosphat. Diese Sind mit allen Mähern Kompatibel.

    Ich meine gelesen zu haben, dass im MC300 Lithium Ionen verbaut sind und im RC304 LiFePo4.

    Jedoch passen sämtliche Ersatzakkus für beide Mäher.


    Ich habe mich leider noch nicht mit dem Menü des Mähers auseinandersetzen können, daher meine Frage.


    Kann man die Ladespannung und die Entladespannng des Akkus irgendwo am Mäher einstellen?


    EDIT: bei den Zellen ist die Ladeschlussspannung ja sehr unterschiedlch :


    LiFePo4: 3,65- 3,8V

    LiIon: 4,1-4,3V


    Hier ein Bild der Platine, die 4 FETs gehören meiner Meinung nach dafür, dass die Verbindung zum Akkupack bei Überladung, oder bei unterschreiten einer Entladeschlussspannung getrennt wird. Also eine ganz normale Battery Management Platine.


    IMG_20180817_181340.jpg


    Auf der Rückseite vermisse ich leider ein paar Bauteile, jedoch sind hier das wesentliche die 8 SMD Lastwiderstände zum Balancen und die Diode als Verpolschutz.


    IMG_20180817_181357.jpg

    Edited once, last by markuskn ().

  • Kann man die Ladespannung und die Entladespannng des Akkus irgendwo am Mäher einstellen?

    Nicht in den normalen Anwendermenüs. Der Akkutausch kann einfach durch Umstecken der Akkus vollzogen werden --- ohne Änderungen in Menüs. Es gibt noch ein Service-Menü, das von Fachwerkstätten benutzt wird. Aber für den einfachen Akkutausch muss offenbar nichts geändert werden. Vielleicht erkennt der Mäher automatisch, welche Akkutechnologie gerade eingebaut ist?


    Grüße

    RU

    Neato Botvac 80, Robomow MC 300, RC304u


  • Hallo,


    es sind immer LIFEPO 3 AH bei den Modellreihen MC und RC verbaut.

    Die Kapazität der Akkus bzw. der Mähumfang der verschiedenen Modelle wird meines Wissens nur über die Firmware in Kombination mit der Seriennummer des Mainboards eingestellt bzw. ist somit auch nicht änderbar.


    Bezüglich deiner Balancerplatine sind hier Bauteile defekt bzw. durchgebrannt.

    D.h. du kannst sowieso auch nach dem Zellentausch die Platine nicht mehr verwenden.

    Vielleicht bekommst du einen anderen defekten Akku, damit du dort die Zellen tauschen kannst.

    RC 312 PRO (2018)

    2x   XIAOMI Mi Vacuum Robot (1. Generation)  

  • Hallo Markus!

    Falls du Zellen benötgst, hätte ich von meinem letzten "Akkuprojekt" noch jede Menge nagelneue LifePo übrig.

    Die Zellen, wo du vermutest es wären Lionen, dürften LifePo sein. Sind zwar als Lionen deklariert, das dürfte aber so nicht ganz stimmen.


    Hatte auch in der Vergangenheit jetzt einige Akkupacks hier, wo immer die selben Zellen verbaut waren, aber leider waren die PCB´s immer so stark korrodiert, dass auch nach stundenlangen Löt- und Messarbeiten der Pack dann trotzdem nicht funktionierte.

    Ich wäre allerdings froh gewesen, hätte ich ein PCB mit so wenig Schaden wie bei deinen in die Hände gekriegt.


    LG Robert

  • Ich habe jetzt auch noch einen weiteren Akku bekommen. In diesem sind ebenfalls Zellen verbaut auf denen LiIon drauf steht. Du dürftest aber recht haben. Anscheinend sind diese nur falls gekennzeichnet.


    So wie ich das sehe, braucht es für ein Akku Pack nicht die originale Platine?


    Es müsste jede battery management Platine für LiFePo4 funktionieren. Ich hab mir eine auf ebay bestellt und werde berichten sobald das Pack komplett ist.

  • Hast du auf Ebay Ersatz gefunden? Dann bitte unbedingt berichten!!!!

    Falls du die alte PCB entsorgst, würd ich mich gern an dieser versuchen.

    Hatte nämlich schon länger nichts mehr zum messen und löten.:rapture:


    LG Robert

  • Das ist die BMS Platine die ich mir besorgt habe. Ich habe im Moment jedoch zwei funktionierende Akkus deshalb wird das in der nächsten Zeit eher nichts werden. Den passenden NTC gibt's bei Distrelec. robbotix wenn du mir die Versandkosten erstattest kannst du die Platine gerne haben. Vielleicht kannst du ja dann noch etwas zum Thema beitragen.

  • Nice Job!

    1. Könnt ihr mal Fotos von den Zellen posten. Gibt es Produktions- oder Herstellercodes?

    2. Wenn ich lese, dass bei mehreren defekten Akkus die Platinen korridiert sind frage ich mich, ob es prophylaktisch Sinn macht, während der Winterpause die Platine mit Lack/Epoxy zu überziehen?... Und ggf auch das Mainboard.

    Robomow RC306/Scooter600 v1.67

  • Nice Job!

    1. Könnt ihr mal Fotos von den Zellen posten. Gibt es Produktions- oder Herstellercodes?

    2. Wenn ich lese, dass bei mehreren defekten Akkus die Platinen korridiert sind frage ich mich, ob es prophylaktisch Sinn macht, während der Winterpause die Platine mit Lack/Epoxy zu überziehen?... Und ggf auch das Mainboard.

    wenn du platinen überziehst, dann vergiss nicht jene in der ls!

    Warum gerade Robomow`s? Deshalb: Robomow-Features (powered by schelm1) und MC/RC-Features (powered by Martini).


    Alle meine Empfehlungen sind ohne Gewähr und daher auf eigene Gefahr anwendbar!

    Die Anzahl meiner Beiträge und die daraus resultierende Mitgliederbezeichnung sagen nichts über mein Fachwissen aus.


    1 RS 630 / V 2.19 / + 1 Wolf RS 3000 / V 2.38 / Modelle 2013 / HZ 1.400m2 / Intervall 2x pro Woche / Inaktive Zeit 23.00 - 9.00 Uhr / Filzregensensor 28 / Drahtabstand 12

  • Hallo, habe ein paar Fotos von einem alten Akku gemacht.

    In den Bildern ist auch die neue Zelle zu sehen, welche ich als Ersatz verwenden werde. Type: 26650 lifepo4 3.2v 2500mAh high drain 70A ( 30C ) battery

    Vielen Dank! Auch wenn kein Hersteller angegeben ist, sieht das Label aus wie diese, die BAK gelabelt sind. Auf Taobao gibt es sie wohl.

    Die A123 systems sind natürlich Erste Sahne Akkus, aber ob sie für den Einsatzzweck die richtigen sind 30C / 70A sind für einen Mähroboter ein bisschen overkill bzw. es wird viel Kapazität für Stromstärke geopfert. Wenn die Google Treffer zu den vermeindlichen BAK Akkus stimmen sind die original 5C = 15A und selbst das ist ja echt viel Power (390 W@26V)

    Im Schnitt ist der RC mit den Akkus ja 60-75min unterwegs = 0,8-1C im Durchschnitt

    Stimmen denn die Spannungspunkte (Entladespannung)

    Robomow RC306/Scooter600 v1.67

  • Vielen Dank! Auch wenn kein Hersteller angegeben ist, sieht das Label aus wie diese, die BAK gelabelt sind. Auf Taobao gibt es sie wohl.

    Die A123 systems sind natürlich Erste Sahne Akkus, aber ob sie für den Einsatzzweck die richtigen sind 30C / 70A sind für einen Mähroboter ein bisschen overkill bzw. es wird viel Kapazität für Stromstärke geopfert. Wenn die Google Treffer zu den vermeindlichen BAK Akkus stimmen sind die original 5C = 15A und selbst das ist ja echt viel Power (390 W@26V)

    Im Schnitt ist der RC mit den Akkus ja 60-75min unterwegs = 0,8-1C im Durchschnitt

    Stimmen denn die Spannungspunkte (Entladespannung)

    Hallo,

    diese Zellen von A123 habe ich auch bei anderen Dingen im Einsatz bzw. sind schon vorhanden. (Modellbau) Das ist auch der Grund, warum ich sie mal testen werde.

    Aber wie du bereits festgestellt hast, wird hier Kapazität für Stromstärke geopfert.

    Die Entladespannung stimmt bzw. passt für den Robomow. Diese Zellen gehen theoretisch bis 2V runter. Dies wird jedoch von Robomow sowieso nicht ausgenutzt.


    Andere Hersteller des LiFePO4 habe ich bis jetzt noch nicht zu einem vernünftigen Preis gefunden. ;) (Danke für die Links!)


    Link von den Hochstromzellen

    Link von anderen Zellen, welche 3Ah haben

    RC 312 PRO (2018)

    2x   XIAOMI Mi Vacuum Robot (1. Generation)