Roomba 760; Erster Eindruck

  • hollowman01 :


    Ja, kann ich und um es kurz zumachen: Der Aufpreis zwischen 581'er mit Aerovac Bin und 780'er ist meiner Meinung nach in keinster Weise gerechtfertigt, da die Unterschiede marginal sind und für mich persönlich eigentlich effektiv nur die längere Akkulauf- und lebenszeit bleiben würde. Der 780'er hat auch inzwischen wieder seine Heimreise angetreten. Für mich ist es definitv kein neues Modell, sondern ein 581 V1.1.


    Was sind die erkennbaren Unterscheide zwischen 780'er und 581'er:
    1.) Aerovac Bin Version 1 zu Version 2: Bei der Saugleistung konnte ich keinen Unterschied erkennen. Lediglich die Hepa-Filter sind feiner und lassen weniger Feinstaub durch. Dies sollte aber in der Praxisirrelevant sein und ein Staubsauger ohne Beutel ist für Allergiker eh ungeeignet. Da hilft auch kein Hepa-Filter.
    2.) Sensortasten: Netter Gimmick, aber kein Nutzen
    3.) Gummistoßfänger beim 780'er: Leider nur die Hälfte der Miete, da dieser nur im unteren Bereich des Gehäuses angebracht ist und im oberen Bereich wieder Plastik vorherrscht. Bei im oberen Bereich vorstehenden Möbelkanten hilft dies leider auch nicht.
    4.) Hinderniserkennung: Kein Unterschied
    5.) Batteriefach nun einzeln aufschraubbar: Zwar nett, aber so oft muss man die Batteria ja nun auch nicht austauschen. Da stören dann ein paar Schrauben mehr auch nicht.
    6.) Lieferumfang ist beim 780 schlechter als beim 581: Der 581'er hat 1 Lighthouse mehr und die Funkfernbedienung dabei. Beim 780'er ist lediglich die Infrarotfernbedienung dabei
    7.) Timerprogrammierung: Kein Unterschied
    8.) Lautstärke: Kein Unterschied
    9.) Neuer "Starkschmutzmodus" des 780: Hin- und Rückfahren auf der Stelle, statt wie beim 581'er sich im Kreis zu drehen: Funktioniert gut, aber auch nicht besser als beim 581'er und anscheinend birgt das Zurückfahren des 780'er lt. einem Youtube-Video (habe ich selbst nicht ausprobiert), das der 780'er hier eventuell zu einem höhren Absturzrisiko an Treppen etc. neigt. Also auch nicht wirklich eine "Verbesserung" die man dringend braucht.
    10.) Die Verpackung ist beim 780'er nun nicht mehr hübsch bunt, sondern braun und nur mit schwarz/weiß Aufdruck. Auch hier wurde also gespart.


    Für mich hinterlässt der 780'er einen zwiespältigen Eindruck. Ich glaube es ist eher eine neue Modellrevision, welche zur Kostenersparnis entwickelt wurde, aber dem Kunden nicht wirklich etwas bringt. Die Basis ist immer noch das 5'er Modell und dieses ist Preis-/Leistungstechnisch auch die bessere Wahl!

  • Ich stimme "mule" fast zu 100% zu:


    Nur in der Lautstärke kann ich eindeutig sagen, dass der 700er definitiv um mindestens 30% leiser ist.


    Ich vermute einfach,dass iRobot">">">"> für ein komplett neues Modell einfach noch zu viel Zeit benötigt. Und um dem steigendem Konkurrenzkampf etwas entgegenzubringen jetzt ein "Facelift" gemacht wurde.
    Akkumanagement, verbessertes (geschlosseneres) Bürstenmodul, HEPA-Filter und leiserer lauf sind gut, aber eben (wie Mule schon schreibt) eher ein 581er in 2011er-Version.


    Viele Grüße
    Spangler Thomas

  • Mhmm, das mit der Lautstärke ist ja komisch. Meinst Du den 581'er mit oder ohne Aerovac Bin im Vergleich zum 700er bzgl. der Lautstärke? Wenn mit, dann muss ich wohl etwas an den Ohren haben ;-)

  • Ich habe den 581er in der offizilelen EU-Version - also ohne AeroVac.
    Du wirst dann wohl mit AeroVac haben?

  • Ich habe auch die offizielle EU-Version, mir aber zusätzlich noch AeroVAC gegönnt. Mit AeroVAC (Version 1) kann ich keinen Lautstärkeunterschied zum 700'er erkennen. Ohne ist er definitiv lauter! Dann passt es ja wieder...

  • Hi Leute! Hab mir das auch mal durchgelesen und habe noch keinen ... ich bräuchte nach Räumen und Anforderung den 581 und möchte ihn nun bestellen nach dem Beitrag! Ich hab ein Angebot mit 370€ inkl Versand. Wäre das ok? Oder gibt es irgendwo einen Geheimtipp wo man ihn billiger bekommt?
    Vielen dank schon mal!


    lg
    Blub646

  • Mist ... doch keine 370 ... :( hätte das kleingedruckte auch lesen sollen. Kann mir wer einen Tipp geben wo ich den 581 am Billigsten her bekomme?


    Danke!

  • Hallo Zusammen,
    Ihr solltet nicht ausser acht lassen, dass das neue Bürstenmodul deutlich robuster ausgeführt ist und damit länger lebt und auch nicht mehr soviel Wartungsaufwand produziert (weniger Haare aus den Lagern zu piddeln).
    Dass könnte besonders für "haarige" Haushalte mit Haustieren schon den Ausschlag geben.
    Davon abgesehen ist auch das Akkumanagement besser, als bei der 5er Serie. So entlädt sich der 7er beispielsweise nicht mehr komplett von selbst, wenn man die Ladestation während des Urlaubs vom Strom trennt.
    Schließlich sind auch die Absturzsensoren am Heck erwähnenswert, damit kann auch beim Rückwärtsfahren (machen die 5er auch , wenn sie glauben, sich verfangen zu haben) nicht mehr groß was passieren.


    Ich habe allerdings den Eindruck, dass die längere Akkulaufzeit im Betrieb über einen schwächeren Saugmotor realisiert wurde. Zumindest bläst der 7er nicht so kräftig hinten raus, wie zuvor der 564 mit AeroVac Bin 1, den ich getestet habe.


    Viele Grüße

  • Ah, guter Einwand. Allerdings würde das den Saugstrom doch trotzdem reduzieren, da der Ventilator ja durch die HEPA-Filter hindurch ein Vakuum im Schmutzbehälter erzeugt. Im Ergebnis saugt der 7er also schwächer, als der 5er (vielleicht braucht er dazu ebensoviel Energie, aber er saugt schwächer).

  • Ei, das hab ich doch geschrieben

    Quote

    die dürften den Luftstrom auch etwas Bremsen.


    Ich gehe aber mal davon aus, dass die Reinigungsleistung davon nur marginal beeinträchtigt wird, da bei Roombas die Hauptarbeit von den Bürsten erledigt wird.

    Roomba, Vorwerk, LG, Samsung... egal, Hauptsache sauber.

  • Hm, so wie ich das nun sehe, nachdem der 770er die Wohnung zum ersten Mal gründlich gereinigt hat, ist die Reinigungsleistung durchaus beeindruckend. Allerdings hatte der starke Luftstrom des 564 mit AeroVac 1 deutliche Sekundäreffekte: Immer, wenn er sich mit dem Hinterteil gen Wand gedreht hat, wurden die Fußleisten automatisch mit Druckluft gereinigt :-)
    Der Effekt ist beim 770er viel weniger vorhanden, was ich schade finde. Dafür wird aber meine komplette Wohnung gesaugt, ohne dass der Akku auf gelb springt.

  • Hallo Zusammen,
    Ihr solltet nicht ausser acht lassen, dass das neue Bürstenmodul deutlich robuster ausgeführt ist und damit länger lebt und auch nicht mehr soviel Wartungsaufwand produziert (weniger Haare aus den Lagern zu piddeln).
    Dass könnte besonders für "haarige" Haushalte mit Haustieren schon den Ausschlag geben.


    Das halte ich nachwievor für ein Gerücht! Ich hatte einen 780'er und einen 581'er mit AeroVAC 1 parallel bei mir zuhause im Einsatz und die haben sich in Sachen "Haare verfiddeln" Null-Komma-Nichts unterschieden!

  • Seit dem neuen grauen Bürstenmodul gibt es keine Error 2 oder defekte CHM mehr durch nicht gereinigte Bürstenlager, und glaub mir, es sind sehr viele im Einsatz!


    Wenn du die Aussage von Thomasgo für ein Gerücht hälst, dann hast du deinen 780 nicht wirklich getestet.

  • So, wollte mal wieder eine Rückmeldung geben.


    Der 760 ist ja nun fast zwei Jahre in Betrieb. Bisher gab es keine Probleme.


    Habe am WE eine Grundreinigung gemacht und mir auch das Bürstenmodul bzw. das Getriebe von innen angesehen, kein Staub und kein Haar hat sich da in der Zeit verirrt!
    Der 760 läuft Mo Mi und Fr einmal um halb sieben per Hand und um 9 per Scheduler.


    Zudem konnte ich auch noch keine schlechtere Akkukapazität feststellen. Denn geladen wurde nur an den Tagen der Reinigung und dies max 8 Stunden. Bis vor kurzem hatte ich nen Ansmann AES1 vor dem Netzteil den habe ich dann morgens aktiviert und schaltet das Ladegrät nach Ablauf der Zeit aus.


    Aktuell mache ich es mit den FritzDect 200 Steckdosen und habe die Zeit noch weiter verkürzt. Das andauernd am Netz hängen ist also völliger blödsin und nur Energieverschwendung.


    Per FritzDect kann ich ja genaus sehen wann die Leistung von 30 Watt im Laden auf 7 Watt absinkt, dann ist der Akku voll und es ist nur noch die Erhaltungsladung. Wenn ich den Roomba von der Base nehmen sind es noch knapp 5 Watt.


    Naja, alles in allem ein Super Gerät.

    iRobot Roomba 760