roborock s50 lädt nicht mehr

  • Hallo Roborock-Freunde,

    ich bin seit Mai zufriedene Besitzerin eines Roborock S50. Leider lässt sich das gute Stück nicht mehr aufladen. Wenn ich den Roborock auf seine Ladestation setze, erlischt das Licht der Ladestation und der Roborock selbst zeigt auch keinerlei Reaktion. Normalerweise leuchtet der mittlere Knopf ja immer wieder auf beim laden.

    Ich weiß jetzt nicht, ob der Akku oder die Ladestation kaputt ist. Wie kann ich als nicht Techniker erkennen, ob der Akku kaputt ist? Ich würde gern den Roborock mal auf eine andere Ladestation setzen, um die Ladestation auszugrenzen. Vielleicht wohnt ja jemand räumlich in Hannover/Langenhagen. Wie kann ich testen, ob es doch der Akku ist?


    Vielen Dank für Eure Hilfe. Gürße sportlima

  • Hallo Sportlima,


    du könntest wenn ein Multimeter vorhanden ist an den Kontakten der Ladestation messen. Dort sollten ~20Volt anliegen.

  • Ein Bekannter hat gemessen, es kommen ohne Roborock auf der Station 4 V an. Das soll aber normal sein. Ich müsste den roborock mal drauf stellen und dann messen. Habe aber keinen multimeter. Ich muss mal unseren Nachbarn fragen.

  • Herzlich Willkommen im Forum, sportlima!


    Ein vernünftiger Messwert wäre gut, allerdings ist das eine ordentliche Fummelei, da sich die Kontakte bekannterweise am Unterboden befinden.

  • Hallo Henne78,


    kannst Du mir sagen, wenn der Roborock auf der Ladestation steht, ob dann das Kontrolllicht an der Station dann ausgehen muss? Bei mir geht es aus, muss es eventuell an bleiben?


    Danke und Grüße sportlima

  • Hi sportlima, die LED der Station schaltet sich beim Laden ab. Dies ist aber noch kein hinreichendes Anzeichen für eine intakte Station. Defekte Netzteile liefern ein starke schwankende Spannung zwischen ca. 14 bis 20 Volt. Allein diese Varianz zeigt dann bereits, dass das intern verbaute Netzteil der Basis defekt ist. Eine andere, funktionstüchtige Basis wäre ideal zum Eingrenzen des Fehlers.

  • Hi Sportlima,

    falls du nicht weiterkommst mit dem Multimeter etc., meld dich mal per PN. Ich wohne recht nahe und hab nen S50...


    Gruß Stef

  • Hallo zusammen,


    Habe euere Berichte gelesen. Bei ist es ähnlich. Er bricht den reinigunsgvorgang ab weil er sagt Akkustand niedrig. Er fährt zur Station. Dockt an. Bestätigt mit laden auf App und Gerät. Er lädt dann 3% drauf und bleibt dann wieder stehen . Meiner ist jetzt ein 3/4 Jahr alt und hat mittlerweile 13000m2 gereinigt in 258 stunden, nur dass man mal eine Vorstellung hat. Ganz neben bei hat einer von euch auch Probleme dass der Wassertank nicht wirklich geht? Bei unserem kommt das Wasser einfach nicht raus. Haben die Pins schon oft gewechselt bringt aber keine Besserung. Werde jetzt mal die akkuqualität messen und das Netzteil .

  • Bohre doch mal vorsichtig ein Loch in den Boden, damit Luft nachziehen kann. Ich denke, dass im Behälter Unterdruck herrscht und daher nichts raus fließt. Ginge mit einer Stecknadel, die man kurz warm macht. Dann vorsichtig durchstechen und testen. Fange mit einem winzigen Loch an.


    Zum Thema Akku: Ja, die Akkupacks scheinen, egal ob Modell 1 oder 2, immer mal wieder Ärger zu machen. Bei Amazon oder Ebay gibt es mittlerweile günstige Austauschakkus, zwar nicht original, aber eben auch mit unter 40 Euro vertretbar teuer. Ich würde an deiner Stelle mal einen solchen bestellen und testen. Die Dinger kommen dann leider aus China. Aber wenn der Roboter ohnehin nicht mehr funktioniert, kommt es auf die zwei oder drei Wochen auch nicht mehr an. Wer jemanden in der Nähe hat, einfach fragen, ob man den Akku im eigenen Roboter mal testen darf.

  • Hallo Zusammen,

    ich habe ebenfalls einem Roborock. Lädt nicht mehr.

    Akkutausch --》erfolglos. Ladestadion gewechselt (Leihgabe, Ladespannug gemessen 19,9V) --》erfolglos. Wenn der Akku ab und zu geladen wurde hörte man einen hochfrequentes piepsen.


    Dann bin ich zum Glück auf folgende Internetseite gestoßen.

    https://www.mikrocontroller.ne…3266?goto=5723231#5723231


    Bei mir war ebenfalls die Polyfuse auf dem Mainboard defekt. Dieser PTC-Widerstand sollte laut Datenblatt 0,15 Ohm haben (SMD2920P185TF). Ist 1,0 Ohm.

    Die defekte Polyfuse überbrückt und der Akku lädt auf 100%. Das hochfrequente piepsen ist ebenfalls weg. Nun werde ich die Polyfuse von Conrad Elektronik einlösen. Ist baugleich und mit den gleichen elektrischen Werten wie das Original. Werde ich die Tage einbauen.


    Gruß Toto

  • Herzlich Willkommen im Forum, Toto!


    Ihr habt im anderen Forum ja eine Reihe erfolgreicher Reparaturen zu verzeichnen. Sehr schön und danke auch für dein Feedback in Sachen Sicherung.

  • Guten Morgen,


    Hatte ein ähnliches Problem und da ich noch einen Zweitsauger im Hause habe könnte ich einen defekt am Sauger selbst ausschließlich,da das Problemkind mit der anderen ladestation problemlos ludt

    Die 20 V habe ich unter Last nicht gemessen,habe aber gesehen dass die Ladeschuhe an der Station teileweise sehr abgenutzt und kupferfarbend waren.

    Habe diese einfach mit Lötzinn nachgelötet und die Station war wieder ok.

    Das hat jetzt 2 Monate gehalten.

    Jetzt zickt die Kiste wieder.

    Während der Sauger beim ersten Fehlerbild von der Station fuhr ist es jetzt so,dass er auf dieser bleibt, der Akku aber nicht über 18% geladen wird.


    Auf der anderen station lädt er wieder einwandfrei.