422P Erfahrungsbericht

  • So,der Robi hat jetzt seinen zweiten Sommer hinter sich.Nach Test und Lernphasen im ersten Jahr läuft Er seit diesem Sommer so wie er soll. Der Rasen sieht gut aus ,und die Pflege des Robis ist auch überschaubar.Einmal am Wochenende runterschauen und eventuell sauber machen. Messer nachschärfen ( nach Bedarf,kann man gut ertasten),dabei festgestellt das es recht schwierig ist.Das Messer kann dadurch eine Unwucht bekommen und der Robi wird lauter.Leider gibt es für den Kleinen noch keine Powersichel,wäre sehr empfehlenswert.Regensensor ist mal kurios gewesen,er zeigt Regen an aber da ist nix.Habe dann über das Händlermenü kalibriert und wieder gut.Macht sich bei allen Sensoren mal ganz gut.Softwareupdate mach ich vorläufig nicht mehr,hatte letztes Jahr danach totale Probleme,funktioniert ja so auch gut.Die sich öffnende Klappe bei extremen zusammenstößen des Robi habe ich mit leichtem Kante anschleifen der Verschlußgnubbel gelöst,seit dem nie wieder aufgesprungen.

    Robi wird jetzt noch ein oder zwei Wochen mähen und wird dann totalzerlegt / gewartet.Ich hoffe das es so gut weitergeht die nächsten Jahre.:thumbup::)

  • Jetzt ,mitte Oktober eine Durchsicht gemacht.Alle drei Motoren aufgemacht und beide Radgetriebe.Kein Verschleiß feststellbar.Alles läuft in Kugellager und Motore sind ohne Kohlebürsten,dadurch verschleißfrei.Schmutz und Feuchtigkeit dringen nicht ein.Es muß aber darauf geachtet werden das die Dichtung hinter den Rädern immer schon sauber gehalten wird ( Radblende abziehen,Schraube vom Rad lösen ,Rad abziehen und die Dichtung auf der Welle am Gehäuse vorsichtig runter ziehen,sauber machen und etwas Silikonspray ran).Radgetriebe etwas nachgefettet und gut.

  • Danke für den Bericht. Mein 422PC läuft erst seit wenigen Tagen, die Erfahrungen bisher sind herausfordernd. Trotz der im Prospekt versprochenen besseren Traktion drehen die hinteren Antriebsräder in feuchterem Gras häufig durch, das Gerät bleibt stehen und hinterläßt unschöne Löcher in der Grasnarbe. Die vorgegebenen 22cm Abstand zum Hindernis reichen in einigen Bereichen nicht aus, der Mäher rotiert deutlich über diesen Bereich hinaus und stößt mit dem Hindernis zusammen, die Rückfahrt zur Dockingstation wird dann eher zur Odyssee. Die Einfahrt in die Dokingstation ist eher ruppig und klappt häufig erst im 2. Anlauf, die Imow App funktioniert nicht. Toll ist der App Kundendienst, der sich selbst am Wochenende gemeldet hat, das Problem bisher jedoch nicht lösen konnte. Nach den positiven Testberichten hatte ich mir einen deutlich reibungsloseren Start gewünscht, so sieht es eher nach einem Beschäftigungsprogramm aus.

  • Dann stimmt aber was mit Robi nicht.22 cm sind genug,habe fast überall erhöte Rasenkantensteine und er fährt nicht gegen.Räder drehen bei meinem nie durch,ist aber auch eben. Dockingstation Drahtverlauf unten nochmal nachschauen.Kann aber auch möglich sein das die Kontakte am Kabel zum Stecker nicht optimal sind.Ist vielleicht auch die Ursache das Er die Begrenzungsschleife überfährt

  • Bei der Einfahrt in die Dockingstation hatte ich zeitweise das gleiche Problem, dass nur jeder zweite Anlauf klappte. Ich habe draufhin die vom Händler am Rasenrand montierte Dockingstation (in der Dockingstationmitte war nach einiger Zeit 1cm Spiel rauf und runter) auf Betonplatten 40x40 in Waage gesetzt (Die Platten müssen mit der Grasnarbe bündig abschließen, so daß keine Stufe entsteht) und mit entsprechenden Maschinenschrauben und Unterlagscheiben befestigt. Seitdem läuft das eindocken problemlos.

  • Vielen Dank, werde die vorgeschlagenen Verbesserungen um die Dockingstation herum naeher anschauen. Die App laeuft inzwischen nach einem Eingriff des Helpdesk, ich weiss jedoch nicht was gemacht wurde, vor Ort wurden keine Einstellungen geaendert. Mit der Grasnarbe und dem Durchdrehen der Raeder auf ebenem Gelaende gibt es weiterhin Probleme, genauso wie mit dem Randabstand.

  • Bei der Zerlegung festgestellt das die Schmutzschutzscheibe🤔in den Vorderrädern( vor den Radlagern) stark angerostet ist.Ab zum Händler um Ersatz zu holen.Gibt es nicht einzeln.Da Garantie noch drauf ist einen neuen Satz Vorderräder bekommen😊

    Die Neuen sind etwas anders Aufgebaut aber noch die selbe Scheibe drinn.Gleich behandelt und gut

  • Mal wieder ein kurzer Bericht.

    Robi läuft sehr gut, Rasenschnitt ist super.

    Ich habe mir einen Wetzstein für Sense zugelegt und ziehe alle zwei Wochen einmal leicht über die Klingen. Dadurch bleiben sie schön scharf und machen das Messer auch nicht unwuchtig.

    Nützlich find ich immer noch das ich in den Händlerbereich komme und auch mal den Regensensor kallibrieren kann wenn er doch mal der Meinung ist bei trockenheit Regen zu melden, bzw auch mal Fehler durchzuschauen und Reset zu machen.

    Schade das es kein Umbauset auf die Powersichel wie beim 600er gibt.