Radmotor neu einfetten

  • 330x / 420 / 430x / 440 / 450x Radmotoren mit ultra-leise Motoren.

    20181013_100901_resized.jpg20181013_101230_resized.jpg20181013_101351_resized.jpg20181013_104330_resized.jpg20181013_100136_resized.jpg20181013_100833_resized.jpg20181013_100402_resized.jpg20181013_104330_resized.jpg

    Entschuldigung für die Google Translator Übersetzung... Ich bin Schwedish.


    Jetzt, da die Garantie abgelaufen ist, müssen Sie Ihren eigenen Geld bezahlen mit, wenn die motoren zusammengeschnitten wird und das wollen ich nicht gern. Also habe ich einige vorbeugende Wartungsarbeiten für die nächste Saison gemacht.

    Es gibt nicht viele Informationen darüber online, also dachte ich mir, wie es geht.


    Das ursprüngliche Fett ist mehr wie Wachs als Fett. Es mag einen Gedanken dahinter geben, es könnte ein bisschen leichter sein als das Fett, das ich jetzt versuche.

    Ich habe das Mobil1 SHC220 verwendet, aber es könnte sogar noch besser gewesen sein und mit einem noch dünneren Fett ein wenig leichter geworden.

    Ich kann nicht garantieren, dass dies besser ist als das Original, aber es fühlt sich an, als ob es wesentlich besser auf den Zähnen bleibt. Das Geräusch beim Ziehen des Motors durch Ziehen des Rades ist auch viel schöner.


    1. Plastikabdeckung an den Rädern entfernen und Mutter (24mm) abschrauben, Räder weck.


    2. Lösen Sie die 4x Torx T25 Schraube, um den Motor vom Chassis zu lösen.


    3. Ziehen Sie den Motor ca. 5 cm heraus und lösen Sie die vier Schrauben, mit denen das Getriebe gegen den Elektromotor gesichert ist. Markieren Sie mit dem weißen Markierstift, wie alles zusammengebrochen ist. Die Schrauben sind fest angezogen(loctite), so dass Sie den richtigen und frischen Meißel haben müssen (Philips 2). Drücken Sie den Meißel beim Entladen hart nach innen, um das Rundungsrisiko zu verringern. Ich war einem von ihnen nahe.


    4. Jetzt kann es das Getriebe vom Motor entfernen. Das Getriebe ist mit 4-teiligen Schrauben (Philips 2) ausgestattet, die ebenfalls über Gewinde verfügen.


    5. Hinten auseinander und sauber mit Zahnbürste und Bremsenreiniger und fetten und wieder zusammenbauen. Ich setze den Antrieb in die gleiche Richtung wie zuvor, da sie wahrscheinlich an einem Ende der Zähne stärker abgenutzt sind.

  • Danke :thumbup:

    Mit freundlichen Grüßen Schelm1
    3x Robomow RS 630 + 3x Husqvarna Automower 450 X & 1x Automower 430X für 11.500m² / 2x Vorwerk VR200 / VR300 Neato D7 + D5 + BotVac D85 (AD) + Connected (AD) / 2x IRobot Roomba 980 /EVO M678 + Braava 380/ Scooba 450 / iRobot Looj 330 / 2x Ecovacs Deebot 950 + OZMO Slim 10 / Roborock S50 / Hunter Bewässerungsanlage :thumbsup: / Miele RX2 (AD) , Xiaomi Mi Gen. 1 / Samsung Navibot 8895 und 8981 :rolleyes5: / ILIFE A4 :frown2: ----- Smart Home: eQ-3 Homematic IP + CCU3 , Fritzbox-Homematic , Lupusec XT2 und XT3 , Nuki Smart Lock 2.0, Philips Hue , Osram Lightify / ---> Tipps zum Robomow RS / MS / RC / MC <--- / Rechtshinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr und stellen nur meine Meinung dar. Beachte ---> § 3 <---

  • Nein, Mann müssen nur die motoren schrauben demontieren aber man kann nicht die komplette Motoren ausbauen. Man kann die schrauben für die getriebe löschen.

  • GordonE : "Das ursprüngliche Fett ist mehr wie Wachs als Fett. Es mag einen Gedanken dahinter geben, es könnte ein bisschen leichter sein als das Fett, das ich jetzt versuche."


    Auch bei den G2-Mähern (220, 230) wurde so ein wachsartiges (weisses) Fett verwendet. Der Grund dafür ist wohl eher, dass diese Getriebe sowohl Metall- als auch Kunststoffzahnräder enthalten. Wahrscheinlich basiert das weisse Fett auf Silikonfett oder

    ähnlichen synthetischen Stoff. Das Fetten der Getriebe von G2-Motoren war in verschiedenen F- und D-Forumsbeiträgen immer wieder Thema, ich könnte bei Bedarf weitere Links geben. Ein dort empfohlenes Fett dieser Art ist das Klüber Polylub GLY 801. Es wird übrigens ebenso zum Fetten der Gleitbahnen von Auto-Schiebedächern verwendet (Paarung Metall-Kunststoff!).


    LOUIS XIV

    AM 230ACX, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2015, 350m2, auto

    AM 220AC, v2.80, Jg. 2013. Seit 3/2019, 150 m2, auto

  • Habe die Radmotorengetriebe neu gefettet.

    An Fett konnte es nicht liegen, war keins drin...


    Laufzeit 950 Stunden, nächste Saison wären die Motoren gestorben.

    Den Hokuspokus mit speziellem Fett habe ich nicht gemacht, normales Wälzlagerfett der Viskositätsklasse 00 (sehr weich) mit einem ganz kleinen Zusatz Metaflux Gleitmetallpaste und gut ist.


    Danke für den Tip !

  • Das originale Fett für die Husqvarna Geräte (wie die G2er) mit Dunkermotoren (eine deutsche Firma) ist das "R5510EP MULTI-PURPOSE MEHRZWECKFETT" sämtliche anderen Fette welche in diesem und anderen Foren in den letzten Jahren genannt wurde mögen zwar ebenfalls funktionieren (oder auch nicht), aber drin war und ist nur das R5510EP. Husqvarna hat sich ja vor einiger Zeit aufgemacht eigene Motoren zu verwenden (was prompt zu Problemen führte), welches Fett dort verwendet wird ist mir nicht bekannt.

  • Hallo zusammen,


    falls das Thema noch aktuell ist, im RC Bau kommt oft dieses Fett zum einsatz


    pasted-from-clipboard.png


    Teflon Fett ist sehr ergiebig, versiegelt die Oberfläche und sorgt so für ein sehr leichten lauf des Getriebes, außerdem wird es bei Wärme nicht gleich flüssig wie Wasser... und es verträgt sich mit Metall und Kunststoff und beschichtete Oberflächen.

    Vielleicht noch zu erwähnen, Planetengetriebe nicht mit zu "schweren" Fetten zukleistern, die Zahnräder müssen das Fett auf dem äußeren Zahnring leicht verdrängen können - ansonsten läuft das Getriebe zu schwer (es geht zu viel Leistung verloren).

  • in meinen Augen ist es auch wichtig das Getriebe von aussen zus. abzudichten.

    Meine Getriebe waren nach 2500std fettfrei.

    Schlussendlich haben meine Dunkermots 8500std geleistet ohne Getriebeschaden.

    Kaputt waren die beiden Spielzeuglager die viel zu dicht beieinander liegen.

    LGE

    330x mit robonect und custom made wheels