Wie oft "darf" das Bürstenmodul kaputt gehen??

  • Hallo!


    Wir haben seit Juli 2010 einen Roomba 581. Habe irgendwo schon mal geschrieben, dass wir Probleme mit dem Bürstenmodul (bzw. dessen Getrieben - HAARE) hatten. Tja, mittlerweile läuft der Roomba noch nicht ganz ein Jahr und heute hat das 3te (!!!) Getriebe seinen Dienst quittiert - die Bürsten drehen sich nicht mehr.


    Ich weiß wirklich nicht weiter - wir sind ein ganz normaler Haushalt (momentan 2 Langhaar-Träger + 1 Hund mit mittellangen Haaren), der Roomba wird nach JEDEM Sauggang geleert und die Bürsten (und Lager) gesäubert und trotzdem haben wir diese Probleme!


    Trau' mich gar nicht, beim Kundendienst anzurufen und schon wieder zu reklamieren :nonod:


    War schon am Überlegen, ob ich mir nicht doch einen anderen Staubsauger zulegen soll, da der Roomba ganz offensichtlich mit den Haaren überfordert ist. Aber das ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache, dass ich den Roomba dann hier rumstehen habe - hat ja schließlich 'ne Stange Geld gekostet...


    Solange die Garantie hält (24 Monate?) ist ja alles in Ordnung, kostet ja außer Nerven nix weiter - aber anschließend wird das ja 'ne teuere Sache, wenn 3 - 4x jährlich ein neues Bürstenmodul fällig wird! Da kann ich mir ja *fast* alle 2 Jahren einen neuen Robo kaufen!


    Wie habt ihr das gelöst - bzw. wie reagiert bei euch der Kundendienst? Ich bekomme jedes Mal erklärt, wie ich die Bürsten richtig säubere :mad5: Ja wenn ich das nicht machen würde, dann bliebe das Teil am 2ten Tag stehen, weil die Bürsten sich nicht mehr drehen!!!


    Oh man, eigentlich soll das Teil mir meine Arbeit doch erleichtern und nicht noch mehr Probleme schaffen...


    Viele Grüße
    Ikela

  • Dürfen darf das natürlich nicht sein, daher innerhalb der Garantie ohne Kopfschmerzen reklamieren!


    Zudem würde ich Dir empfehlen den AeroVAC Saugbehälter zu kaufen (siehe Forum hier), dadurch verschmutzen die Lager weniger (und somit auch die Zahnräder)


    Ein neuer Roomba muss es deswegen auch nicht sein: Nach der Garantie dann das Modul selber reinigen (Modul ausbauen und Aufschrauben und Dreck aus den Zahnrädern entfernen) oder für ca. 40 Euro ein neues Modul kaufen. Alternativ ein Staubdichtes Modul mit Kugellagern kaufen oder umbauen (siehe Forum)


    Der AeroVAC dürfte aber dieses Wartungsaufkommen doch deutlich reduzieren....


    Robert

  • Hallo,


    habe einen 563 PET seit August 2010 und auch das zweite Bürstenmodul intus, welches jetzt auch langsam seltsam ratternde Geräusche von sich gibt und mich erwarten lässt, daß es bald seinen Geist aufgibt.


    Nachdem das erste fratze war und das Ersatzteil kam, habe ich das "defekte" auseinandergenommen (Anleitung hier imForum) und geäubert (War schon gruselig, was sich da alles festgesetzt hatte) und geschmiert und wieder zusammen gesetzt.


    Da das ganze erst im März war und nun ja gerade erst zweieinhalb Monate rum sich, komm ich mir auch etwas blöd vor, schon wieder den Kundendienst zu kontaktieren...


    Ich denke drüber nach, nun das alte selbst "reparierte" wieder einzusetzen, obwohl ich ja noch über ein Jahr Garantie hab und ggfs auf die Garantie später zurückzugreifen und dann nochmal das noch nicht auseinandergenommene zu reklamieren....


    Jedenfalls ist das säubern des Bürstengetriebes keine Hexerei und ich würde deswegen nicht auf einen normalen Staubsauger zurückumsteigen...



    liebe Grüße


    Fluesterin

  • Da das ganze erst im März war und nun ja gerade erst zweieinhalb Monate rum sich, komm ich mir auch etwas blöd vor, schon wieder den Kundendienst zu kontaktieren...


    Ein besseres Feedback als das stets in der Garantierzeit wieder zu reklamieren gibt es doch gar nicht. So kommen Sie evtl. gar nichts auf die Idee so etwas noch einmal anzubieten oder verbessern es dadurch immer weiter, so dass solch gehäufte Fälle nicht so oft vorkommen. Meine Meinung.

    IRobot Roomba i7+

    iRobot Roomba 581

    Husqvarna Automower 330x

  • Das iRobot">">"> das Problem erkannt hat, sieht man an den neuen Bürstenmodulen in den neuen Roombas (gelb). Auch der AeroVAC trägt dazu bei. Nur leider wird iRobot">">"> das dem alten Modell sicherlich nicht zur Verfügung stellen und lieber bei Reklamationen wieder das grüne Teil zuschicken. Den AeroVAC kann man sich natürlich über Umwege doch noch gönnen...

  • Hallo Ikela,
    ich habe zu Hause (2 Langhaarkatzen) das gleiche Problem mit einem 520er und einem 581er. Nur um den Kundendienst nicht so oft zu nerven, nehme ich die alten Bürstenmodule (je 1xneu pro Roomba vom Kundendienst bereits erhalten) auseinander und reinige und schmiere diese, so dass diese noch mal verwendet werden können. Da das Spiel bei diesen aber bereits grösser ist, fressen sich die Katzenhaare natürlich noch schneller ins Getriebe und diese müssen in immer kürzeren Intervallen wieder ersetzt/generalüberholt werden. Ich muss aber auch dazu sagen, dass drei 520er im Büro (Teppichboden und ohne Tiere :-) ) seit weit über einem Jahr ohne Probleme ihren Dienst verrichten - Tierhaare scheinen sich besonders zerstörerisch auszuwirken :-).
    Aber ganz ehrlich bereite ich lieber mal in einer halben Stunde das Getriebe auf, als das ich wieder zum klassischen Staubsauger greife. Gerade eben ist meine Spülmaschine kaputtgegangen und ich sehe das genauso wie beim Staubsauger/Roomba: ich kann jetzt natürlich theoretisch auch von Hand spülen, aber ich werde noch eine heute eine neue Spülmaschine ordern :-)
    viele Grüße
    Holger

  • Hab das Problem durch Katzen und Langhaardosenöffner auch und löse es wiefolgt:


    Garantieroomba: nach spätestens (allerspätestens) einem Jahr geht da nichts mehr im Bürstengetriebe.
    -Bestellung eines neuen Roomba
    --nach Erhalt des neuen sende ich den Garantie-Arbeitsverweigerer zur Reperatur
    ---nach Rückerhalt wird er als Werkstattgeprüft veräußert
    -----der neue Roomba arbeitet dann bis er die Arbeit verweigert....


    Komisch, irgendwie kenne ich das viel beschriebene Akkuproblem noch nicht ;) Aber vielleicht wird es einstellen, wenn der 770 hier einzieht und die Bürsteneinheit nicht mehr kaputt geht...wie graußig ;)