Spezifikationen der Landxcape Modelle 2019

  • @Schumi03111971


    welchen Slicer verwendest Du ? Ich benutze zu 90% Slic3r . Der ist besser wie Cura. Die Bewegungen und Reihenfolge der zu druckenden Elemente ist um Welten besser. Besonders bei großen Objekten und Scheiben mit vielen Löchern. Hier jagt Cura den 3d Drucker zu Tote.

    Worx WR 102SI ---- Firmware 3.51 ---- (das Ding läuft :sleep: ) __________ Mac only Zone __________
    360qm Rasen ------ 15.10.2019 gefahrene 1559km ohne Probleme---- 1. Akku noch
    Fritz!Box 7490
    Repeater 1750E

  • Das Thema ist ja eigentlich "Spezifikationen der Landxcape Modelle 2019" (neue Themen, die sich ergeben, sollten vielleicht besser in einen extra Thread und verlinkt werden, wie "Messer" oder "3D-Druck").


    Es gibt nun auch den unter https://landxcape-robotics.com/de/ aufgeführten Landxcape 700 LX975 (Saturn / Mediamarkt 469 EUR, plus 5 EUR Versand).

    Der Kompromiss für die 700 m² kommt aus kleinem Akku (2 Ah) und "großer" Schnittbreite (18 cm).

    Ladezeit somit auch 80 min, wie sich die Mähzeit verändert, hat der Hersteller wohl noch nicht gemessen??

    Mein Android träumt von einem WR141E.

  • Also ich hab mir die Sachen mal Ausgedruckt.

    Das kannst du mal komplett vergessen. Ich hab´s noch nicht mal eingebaut weil ich jetzt schon weis das es vibriert ohne ende und ich mir nicht meinen Mäher kaputt machen will.

    Die beiden Sachen, also die Platte und der Adapter müssten ein Teil sein, und dann bin ich mir nicht sicher ob es nicht doch vibriert.

    Außerdem ist das zeug zu schwer, muss aber mit 100% Füllung gedruckt werden wegen der Stabilität.

    Ich würd´s nicht mal für mich selber einbauen, geschweige denn jemanden Verkaufen.

    Für mich ist die Sache hinfällig, und ich werde mir Originalteile von Landroid besorgen, die sollten ja passen.


    Gruß, Matthias

  • Schumi03111971


    Die Scheibe hab ich nicht gedruckt besitze ein Landroid S 2017. Bin damit sehr zufrieden.

    Wollte nur Hilfestellung geben. Drucke selber schon 2 Jahre und konstruiere sehr viel selber etc.

    Worx WR 102SI ---- Firmware 3.51 ---- (das Ding läuft :sleep: ) __________ Mac only Zone __________
    360qm Rasen ------ 15.10.2019 gefahrene 1559km ohne Probleme---- 1. Akku noch
    Fritz!Box 7490
    Repeater 1750E

  • Hallo zusammen, habe jetzt auch einen LX 790 😃... Kurze Frage. Wie weit überfährt er bei euch das BK KABEL? Reichen 20 cm Abstand zur Wand bzw Bordstein?

  • 20cm zur Wand ist ein bisschen knapp. Der Mäher ist 40cm breit und wenn er den Rand mäht fährt er mittig auf dem BK. Also lieber etwas Platz lassen sonst schrammt er an der Wand lang.

    2x LX790

  • 20cm zur Wand ist ein bisschen knapp. Der Mäher ist 40cm breit und wenn er den Rand mäht fährt er mittig auf dem BK. Also lieber etwas Platz lassen sonst schrammt er an der Wand lang.

    Was ist wenn er nicht den Rand mäht? Überfährt er im normalen Modus das Kabel und hält dann an... Oder stoppt er mit der Nase am Kabel 😃?

  • Wir haben zwar den LX793, aber dieser überfährt das Begrenzungskabel meines Erachtens nicht. Wenn ich das richtig sehe, dann hält er mit der "Nase" am Kabel. Aber: Du solltest schon die 26 cm Abstand einhalten, damit er den Rand sauber mähen kann.

    Der einzig wahre apfelkoenig! ;)

  • Ich habe jetzt auch einen Landxcape LX790 und bin sehr zufrieden damit. Wir haben ca. 200 m^2 Rasen und das schafft der mit seiner recht kürzen Mähzeit pro Tag problemlos.

    Das BK habe ich auf 23 cm verlegt. Auch an der Rasenkante kommt er vorbei. Zwar knapp, aber es passt.

  • Ich habe den Landxcape LX920 nun seit einigen Wochen im Einsatz und habe mich nach dem durchlesen der Kommentare hier entschieden auch einen Erfahrungsbericht zu schreiben. Die Spezifikationen sollten bereits hinlänglich bekannt sein, und von welchen Modell er ein Ableger sein soll ist eigentlich eine müssige Frage.


    Zuerst einmal ganz allgemein:

    Mit der Arbeit welche er leistet bin ich voll und ganz zufrieden.

    Er mäht sauber und vor allem leise. Die Akkuleistung ist etwas besser als angegeben.


    Er arbeitet bei mir auf einer ca. 120 qm großen Rasenfläche welche der Form einer Bohne ähnelt, also keine Ecken sondern rundherum gerundet. Die Fläche wird rundum von einer kniehohen Bruchsandsteinmauer aus großen und auch kantig hervorstehenden Steinen eingefasst.

    Bei einem Kunden fährt er auf einer 450 qm großen Fläche welche bis auf 3 Meter in Bereich der Garagenrückwand an Beete etc. anschließt und welche mit Mähkante eingefasst wurde.


    Beim einhalten der angegeben Abständen fährt der Mäher sauber und ohne z.b. an Steinkanten hängen zu bleiben die Fläche ab. Da ich den Draht zuerst provisorisch auf den Rasen verlegt habe, konnte ich die Abstände nach und nach so verändern bis er so lag das der Mäher so nah wie möglich an die Steine heranfuhr ohne anzustoßen.

    Wichtig war auch, da hier keine Wendemanöver wie beim normalen mähen stattfinden, das Fahrverhalten beim Rückweg zur Ladestation zu beobachten. Auch hier erfolgt kein anstoßen beim kürzest möglichen Abstand.

    Nach über einer Woche probefahren habe ich den Draht dann endgültig ca 5cm tief verlegt.


    Bei den Kunden fährt der Mäher die Kanten komplett ab und hinterlässt keinen Mährand, da die Einfassung und die Beete das gleiche Niveau haben. Ausgenommen die Rückwand der Garage.

    Bei optimalem verlegen des Drahtes an einer Wand oder Mauer verbleibt ein etwa 5 cm breiter Rand wie bei allen Geräten welche kein"cut to edge" haben. Und selbst bei denen bleibt etwas stehen.

    Mein Fazit dazu: ein händiches nachmähren des Randstreifens muss bei ALLEN Geräten erfolgen. Und dann ist es eigentlich egal ob der Streifen einige cm breiter oder schmaler sind.


    Der Mäher ist m.E. gut geeignet für eher zusammenhängende Rasenflächen ohne Nebenflächen, vor allem auch da man keine Möglichkeit hat Nebenflächen über das Programm extra ansteuern zu lassen etc.. Aber dann macht er seine Arbeit flott und sauber. Und das Anfahren der Ladestation bei der Rückkehr am Begrenzungsdraht entlang gefällt mir um Meilen besser als die Verlegung eines Rückkehrdrahtes.


    Regensensor funktioniert ausgezeichnet. Der Anfahrsensor auch, das Material ist auch ausreichend stark um keinen Schaden zu nehmen. Die von meinem Hund immer wieder zum spielen benutzen und liegen gebliebenen Brennholzscheite registriert er und ändert die Richtung.

    Da seitliche einfahren in die Ladestation ist wirklich gut dafür dass das Gras in dem Bereich kurz bleibt, gefällt mir viel besser als das vorwärts einfahren


    Auch sehr gut gefällt mir das der Mäher seine Arbeitszeit nach der Größe der Fläche richtet, nicht nach einer eingestellten Zeit. Hat gut gepasst, bei mir sowie dem Kunden und man hat keine große Programmierung, alles ist einfach aber übersichtlich und ausreichend gehalten. Anwenderfreundlich.


    Und jetzt der Nachteil welcher sich jedoch nicht gegen das Gerät selbst richtet:

    Es gibt keinen Support.

    Das fängt damit an dass ich seit Wochen erfolglos versuche das Produkt zwecks Garantieverlängerung online zu registrieren. Es geht nicht und nach Absenden des ausgefüllten Formulars kommt man einfach wieder auf die Formularseite u zurück und es kommt keine Antwortmail.

    Nachfragen über ein anderes online-Formular zwecks Teile- oder Zubehörkauf etc. werden nicht beantwortet. Da kein Rückläufer der Mail kommt das diese nicht zugestellt werden kann, gehe ich davon aus dass diese bei der angegebenen Mailadresse eingehen Mails, ja was? ...gleich gelöscht werden, ignoriert werden? Keine Ahnung. Auch eine geharnischte Beschwerde deswegen an diese Adresse blieb natürlich ohne Antwort.

    Am heutigen Tag habe ich nun die im Impressum der Seite http://www.landxcape-robotics.com genannte Firma Positec (Worx und Landxcape) angeschrieben mit Angabe der Mängel im Support. Die Antwort werde ich gerne hier im Inhalt wiedergeben.


    Also, endgültiges Fazit:

    Ordentliches Gerät welches ich in Bezug auf Qualität und Durchführung des Mähvorgangs empfehlen kann, aberAufgrund des nicht vorhandenen Supports derzeit sehr einschränken muss.

    Solange sich der Support nicht signifikant verbessert, werde ich dieses Gerät nicht weiterempfehlen, egal wie gut es arbeitet.


    Wenn man jedoch für sich die Erreichbarkeit des Support hintenan stellt, dann sollte man bei dem Preis und der geeigneten Rasenfläche zugreifen.


    Die Bewertung der Arbeitsweise habe ich im übrigen in Vergleich mit mir bekannten Modellen der Firma Husqvarna (Gardena, McCulloch), Worx und Al-Ko getroffen.


    Die Modelle Landxcape LX790 und 792 sind baugleich. Der eine ist schwarz, der andere grau.

    Es gibt noch ein Modell LX791 welches auf 900qm ausgelegt ist (790 und 792 auf 600qm). Wo man dieses bekommt ist mir nicht bekannt, Google weiß nichts und der Support antwortet ja leider nicht.


    Wenn ihr weitere Fragen habt, nur zu, ich beantworte diese gerne soweit ich kann.

  • Das fängt damit an dass ich seit Wochen erfolglos versuche das Produkt zwecks Garantieverlängerung online zu registrieren. Es geht nicht und nach Absenden des ausgefüllten Formulars kommt man einfach wieder auf die Formularseite u zurück und es kommt keine Antwortmail.

    Das Problem hatte ich auch, es geht nicht.

    LANDXCAPE LX792

  • Es gibt noch ein Modell LX791 welches auf 900qm ausgelegt ist (790 und 792 auf 600qm). Wo man dieses bekommt ist mir nicht bekannt, Google weiß nichts und der Support antwortet ja leider nicht.

    https://landxcape-robotics.com/de/#products zeigt Landxcape 900 als schwarze (LX791) bzw. graue (LX793) Variante.

    Letztere zumindest bei Hornbach online zu haben, auch das Handbuch.

    Mein Android träumt von einem WR141E.

  • Die Registrierung hat bei mir auf Anhieb geklappt (am 1. Mai). Versucht mal mit einem anderen Browser. Ich habe Firefox. Mit Chrome funktioniert auch fast immer alles. Bloß kein Edge oder IE.

    In der Tat - der Support ist der blanke Horror. Verdient eigentlich den Namen gar nicht.

    Ich frage mich nur was soll eine Garantieverlängerung bringen wenn der Support so gut wie inexistent ist.

    Ich hab's trotzdem gemacht und hoffe nur, dass ich es nie brauchen werde.

  • Hallo,

    verstehe ich das richtig, dass er täglich nur 2 Stunden mäht?

    Und hat schon jemand Erfahrungen, ob er über diesen Korridor auch eine zweite Fläche mäht? Oder dreht er in der 2. Fläche bald wieder um und fährt zurück?

    Edited once, last by Dirkcomp ().

  • Eigentlich mäht er nur 1 Stunde oder ein bisschen drüber. Danach läd er 1 Stunde und das war's.

    Das ist in der Bedienungsanleitung auch so beschrieben: 2 Stunden inklusive Ladezeit.

    Dann kann man das Teil manuell wieder starten. Ich habe etwa 250-300qm; da muss er 3 mal ran, also 2 mal manuell starten.

    Ich habe einen Korridor von ca. 60cm (also zwischen den Begrenzungsdrähten). Schafft er einwandfrei obwohl in der Beschreibung mindestens 1m angegeben ist.