Neu Powerworks Mähroboter mit GSM/GPS und IPX5

  • Ganimed

    Wie oft hast du diesen Tagesablauf denn schon durchlaufen? hast du jeden Startpunkt auch auf aktiviert gesetzt in der App? Vergisst man evtl beim Anlegen.

    Vielleicht ist 1m auch zu wenig, wenn möglich geh mal etwas hoch.

    Ich denke Sektor B kannst du ganz weglassen, da kommt er sicher auch so rein.

    Da Sektor B ein langer schlauch ist kann es schon sein das er sich schwer tut während dem normalen Mähen von A in C zu fahren. Da er ja sicher nicht gerade in B rein fährt pendelt er zwischen den Begrenzungen und kann dadurch duchaus mal umdrehen.


    ribfreak

    Da bei unseren Mähern bei der Inbetriebnahme noch kein Update da war, können wir dir leider nicht sagen wie es bei uns war. Bedenke aber das du nicht beurteilen kannst welches Netz du bei dir hast, ggf. hast du nur Edge oder noch schlechter. Da dauert auch ein Update von 1MB dementsprechend lange.... Du schreibst nach jedem Reset verhält er sich gleich. Wenn er das Update aus Sicherheitsgründen bei Abbruch nicht zwischenspeichert sondern immer wieder neu Anfängt (und ich hoffe der macht das auch so...!) warst du mit den Resets wohl etwas voreilig.

    Quote


    Woran erkennt man, ob der Akku geladen wird oder ob er voll ist? Kann man das überhaupt irgendwo an dem Gerät selbst oder an der Ladestation erkennen?

    In der App hat man dann später eine prozentuale Anzeige.



    Quote


    Wie resettet man die Kiste? Ich habe immer oben "Stop" gedrückt und dann den Schlüssel abgezogen. Gewartet. Dann wieder auf "Start" geschaltet und danach den Schlüssel auf Betrieb gestellt, Gerät in die Ladestation geschoben. hat auch alles nichts gebracht.

    Ich hätte erst Schlüssel umgedreht, kurz gewartet und dann von Stop auf Start. Aber vermutlich spielt es keine Rolle.


    Quote


    Die einzige andere Möglichkeit wäre, das der Mäher halt EWIG für dieses Software-Update braucht und das die grüne LED eben solange blinkt, bis er damit fertig ist? Aber das kann doch eigentlich nicht sein, oder?

    Siehe oben.... Steht der Mäher wirklich sicher in der Station angedockt und die Pins sind sauber? Ich denke dein Schalter ist ok. Entriegeln und etwas hinunter drücken, hört man eigtl deutlich. Danach steht er waagerecht.


    Das er schief fährt sobald ein Rad verdreckt ist ist völlig normal. Sofern er dir nicht den neuen Rasen umgräbt sehe ich da kein Problem.


    Warum kannst du dich nicht verbinden? Konnektivität am Handy ist ja gegeben? Du schreibst oben er sagt du sollst erst Softwareupdate abwarten. Schreibt er das jetzt immernoch?

  • So. Nun hat schlussendlich alles geklappt mit der Einrichtung. So, wie es aussieht, muss der Mäher wohl für den ersten Verbindungsaufbau in der Ladestation stehen. Dann ging es. Habe die PIN definiert und konnte dann in das Einstellungsmenue vordringen. Ich habe es allerdings noch nicht geschafft, die Mähzeiten so zu ändern, das er sie auch übernimmt, aber das wird sicher auch noch.


    Ich werde als nächstes (wenn es denn evtl. irgendwann nochmal wieder aufhört, draussen zu sauen) das FK verlegen müssen, da er so, wie ich das jetzt erstmal hingestellt habe, anhand des BK nicht in die Station reinkommt, ist zu knapp. Es war aber so verlockend, die Ladestation einfach unter unser Holzdeck (Terasse) zu stellen, dann brauche ich eigentlich nix extra mehr zu bauen......


    Nackensteak

    Vielen Dank für Deine Antwort! :)

  • Guten Abend Zusammen.

    Ich bin über die Qualität der bisherigen Beiträge aus diesem Forentopic äußerst entzückt! Danke schon mal dafür.

    Ich möchte mir gerne einen Mähroboter zulegen und liebäugele ebenfalls mit dem Powerworks P10 von Bauhaus. Der Preis ist gut und laut euren Beiträgen, scheint die Karre ja wirklich zu taugen. Mein Problem ist, dass ich zwei deutlich voneinander getrennte Rasenflächen (eher Wiese ;)) habe. Ich habe dazu mal probiert eine Skizze zu erstellen.

    Könnt ihr mir zum einen sagen, ob ich beide Wiesen mit dem Powerworks unter den skizzierten Bedingungen anfahren kann und zum anderen wie ich dann welche Kabel verlegen müsste?

    Am besten analog der Variante aus vorherigen Beiträgen mit einer kleinen Skizze.

    Ich danke euch im voraus und wünsche einen schönen Sonntag.


    Gruß, Johann


    Screenshot_20190825_004750.jpg

  • Mal noch drei weitere Fragen.


    Saubermann71 Warum wechselst du eigentlich so oft deine Mäher?


    Nackensteak Bist du noch zufrieden mit deinem Robbi?


    @all Wie verhält sich so ein Mäher wenn ihm Kienäppel oder Tannenzapfen über den Weg laufen?


    Bei uns im Bauhaus gibt es noch bis zum 31.08. eine - 60 Tage Geldzurück Aktion - für Powerworks Geräte. Ich würde mich riesig freuen, wenn mir bis dahin jemand bei meiner Eingangsfrage helfen könnte.


    Gruß, Johann

  • Hallo Johann G.


    vielen Dank für das Lob. Eins vorweg, ja ich bin noch sehr zufrieden. Es klappt alles wie erwartet.

    Bei mir liegen öfter mal Äpfel verschiedener Größe im Weg herum. Entweder schiebt er sie zur Seite oder wenn sie doch herunter rutschen dann sind sie überall angeritzt, aber noch weitestgehend intakt. Ich denke Tannenzapfen wird sich ähnlich verhalten. Sofern das mal vereinzelt herumliegt sicher kein Problem. Wobei ich bei Tannenzapfen nicht ausschließen kann das die Messer etwas mehr verschleißen als bei Äpfeln. Die Kosten für Messer sind aber überschaubar, von daher verschmerzbar.


    Bzgl deiner Gartensituation:

    Ich denke durchaus das der Mäher das bewerkstelligen kann. Ich würde einfach einen Führungsdraht legen und dann 2 Startpunkte setzen. Vielleicht 60% nach 5m und 40% nach x Metern (Irgendwo in der kleinen Fläche). Die 1m breite sollte dicke reichen am Führungsdraht. Musst nur die Funktion ausstellen das er am Führungsdraht pendelt welche gedacht ist um Spuren zu vermeiden. Testweise kannst du den Führungsdraht auch mal mit Klebeband auf das Pflaster legen bevor du alles verbuddelst. Wichtig ist das das der Begrenzungsdraht von Fläche Eins und Zwei zusammenhängen muss.

    Wichtig ist das du mit Sicherheit mit dem Draht im Lieferumfang nicht hinkommst. Rechne dir mal aus was du brauchst, ich denke da fehlt noch einiges.

    Unbenannt.png

  • Hallo zusammen,


    seit Mai habe ich auch den PRL 110 in meinem Garten. Allerdings ist es bereits das zweite Gerät, das erste musste nach ein paar Wochen eingeschickt werden, weil es nicht mehr gefahren ist (Mäher ging noch, bewegte sich aber nicht mehr von der Station weg). Der Support war in Ordnung, nach drei Wochen bekam ich das Gerät mit neuem Innenleben zurück, musste dann neu registriert werden.


    Leider findet er nun trotz vorhandenem FK oft nicht den Weg zu seiner Station zurück. Die Gartensituation ist eigentlich übersichtlich und das FK ziemlich zentral verlegt. Lediglich eine scharfe Kurve im Kabelverlauf (fast 90 Grad).


    Hat jemand dieselben Probleme? Kann es an der Kurve liegen? Das erste Gerät hatte diese Schwierigkeiten nicht.


    Vielen Dank für Eure Hinweise.

  • Nackensteak Na das klingt doch recht zuversichtlich, wenn es nur bedeutet des öfteren die Messer wechseln zu müssen, wäre das ok für mich.


    Dass der P10 höchstwahrscheinlich mit dem engen Gehweg klar kommt freut mich und die Idee mit dem aufkleben ist klasse. Das werde ich definitiv so machen.

    Danke für deine Skizze, so ähnlich hätte ich es auch gedacht. Nur würde ich das Führungskabel noch weiter nach rechts schweifen lassen um dem Roboter auch auf der großen Fläche eine Chance zu geben den Heimweg zu finden. Was hälst du davon Nackensteak? Dann fährt er halt erstmal ne weile umsonst bis er auf der kleinen Fläche angekommen ist. Gibt es eine maximal Länge für das Führungskabel? Das wäre auch insofern wichtig, weil er ja auch früher abbrechen muss um den ganzen Weg bis nach Hause zu schaffen bevor er leer ist.


    Rasenroland

    Was für ein Model ist der PRL 110? Ich habe mir die Bedienungsanleitung für den P10 schon mal im Internet durchgelesen und dort stand, dass 90° Kurven beim FK zu vermeiden sind. Kannst du das geschmeidiger verlegen? Ich hätte an einer Stelle beim Gehweg ein ähnliches Problem.


    Gruß Johann

  • Johann G.


    Du kannst den FK gerne weiter ausschweifen lassen. ist vielleicht sogar besser als meine Skizze. Es gibt auch eine maximale Länge für FK und BK. Wie lang weiß ich aber auch nicht. Ggf beim Support Anfragen, Email stand ja hier irgendwo.

    In der Praxis ist aber eh meist das Problem das der Draht zu kurz ist und ein Widerstand zusätzlich eingebaut werden muss.

    Da der Robo normal mit über 20% Restladung den Heimweg antritt sollte er das auch locker bis in die Station schaffen.


    Rasenroland dir kann ich mit den Infos leider nicht wirklich weiter helfen. Mir sind solche Probleme nicht bekannt, aber mein Kabel liegt auch nicht in so engen Winkeln.

  • Nackensteak

    Danke für deine Antwort. Ich habe 3 weitere Fragen (sorry):

    1. Wie meinst du das mit dem zusätzlichen Widerstand?

    2. Kann ich irgendwie verhindern, dass der Robo versehentlich in die enge Passage fährt und dann sinnlos meine Pflastersteine "mäht"?

    3. Kann ich mir bei der Kabelverlegung irgendwie Schlaufen oder so legen, sodass ich später genug habe zum anpassen?


    Danke schon mal

  • Johann G.

    1. ) Es kommt in der Praxis immer mal wieder vor das Leute einen sehr kurzen BK verlegen (Manchmal weil sie kleine Flächen haben ,manchmal zum testen) und dann funktioniert das System nicht richtig. Dann muss oft ein Widerstand zusätzlich ins BK. In deinem Fall sicherlich uninteressant. Dennoch am Besten vorher beim Hersteller Maximallänge erfragen.

    2.) Wirklich verhindern kannst du es glaube ich nicht. Wobei man mal ausprobieren müsste was passiert wenn der FK über den BK hinausgeht. Vermutlich aber bleibt er dann stehen. Da bleibt nur die Durchfahrt möglichst klein machen sodass er fast nur am FK genau reindrift. Alternativ mechanisch versperren irgendwie -> ist aber manueller Aufwand und macht nur auf Fläche eins sinn, damit er wieder heim findet.

    3.) Schlaufen legen ist kein Problem und sollte man immer mal wieder einbauen um später die Geometrie anpassen zu können. Der Mäher erkennt das BK (vermutlich auch den FK) sowohl als Einzelleitung als auch wenn man das Ganze mehrfach nebeneinander legt. Wichtig ist immer eine ungrade Anzahl. Um das zu veranschaulichen: Legst du das BK normal entlang, erkennt er es als Stopp. Legst du es direkt daneben nochmal zurück, erkennt er es dort nicht als Stop und überfährt es, legst du es jetzt wieder dort entlang (also 3x nebeneinander) ist es wieder ein Stop. usw.

  • Nackensteak Danke für die ausführliche Erklärung :thumbup:

    Das mit der Kabelverlegung ist genial! Da kommt mir folgende Idee (s. Skizze) um zu verhindern, dass er versehentlich in den Gehwegbereich fährt: Wenn ich das FK und das BK (Hin und zurück) alle zusammen verlege, also quasi alle direkt nebeneinander, müsste er diesen Bereich doch theoretisch als Mähbereich ausklammern oder? Das heißt dass er auf dem Gehweg nur das FK zur Orientierung hat. Wenn er dann im Vorgarten angekommen ist, hat er quasi auch keine Chance "ausversehen" auf den Gehweg zu fahren oder habe ich einen Gedankendreher drin? LG

  • Johann G.

    Ich denke das wirst du ausprobieren müssen. Entscheident wird sein ob der BK oder FK in dem Fall Vorrang hat im System.

    Wenn es nicht geht bleibt nur den Korridor möglichst klein zu machen, sodass es sehr unwahrscheinlich ist das er "ausversehen" hinein fährt.

  • Nackensteak Alles klar, dann werde ich wohl heute oder morgen mal zum Baumarkt fahren und testen :) Soll ich den Verkäufer gleich darauf hinweisen, dass man ja nach zwei Jahren selber für die GSM-Kosten aufkommen muss oder lieber nicht und dann hintenraus einen Rabatt raushandeln? So wie ich das verstanden habe, braucht man das ja zwingend für den Betrieb oder und das wiederum beißt sich mit der Garantie, oder?

  • Johann G.

    Mittlerweile steht es wohl auf dem Karton als auch auf einem beiliegenden Flyer. Ich denke wenn du mit dem Verkäufer redest wird er es auch erwähnen.

    Laut Baumarkt kann das Gerät ja noch genutzt werden - nur im Prinzip nicht neu eingestellt. So lange alles geht sicher legitim - wenn man mal was einstellen muss, sei es durch Fehler oder Umzug etc wird es vermutlich kniffliger in wieweit das Gerät noch seinen Funktionsumfang hat.

    Aktuell wirst du aufgrund der Hinweise aber wohl keine Chance auf Rabatt haben. Zumindest nicht über dieses Argument. Ich habe Rabatt bekommen weil ich aufgezeigt habe das das Gerät bei denen das selbe kostet, obwohl die Konkurrenz mehr Garantie gibt. In zwei Jahren haue ich denen dann wegen den "plötzlichen" Kosten nochmal auf die Finger, bei mir war es nämlich noch nicht offiziell kommuniziert. Bin auch mal gespannt wie man informiert und wie abgerechnet wird. Vermutlich irgendwie über die App.

    Ob du in 2 Jahren evtl nochmal was rausholen kannst weil das Gerät - durch Unverschulden deinerseits - nicht wieder in Betrieb zu nehmen ist - who knows?

  • @Johann: :)


    Vielen Dank. Ich werde versuchen, die Kurve etwas zu entschärfen. Komisch nur, dass das erste Gerät keine Probleme hatte. Das war aber vor dem Update. Möglicherweise hat dies den Roboter beeinflusst, das Update soll ja auch etwas mit dem Rückfindemodus zu tun haben. Die Funktion, das das Gerät einige cm vom FK variieren soll funktioniert auch nicht recht, ich habe den Eindruck, dass er dann das FK schlecht wieder findet.


    Dann noch etwas ausfälliges. Manchmal sucht der PL10 auf einer Stelle sein FK, er dreht sich dann einen Wolf und hinterlässt auch ein rundes Gebiet, der Rasen leidet sichtbar. Hat dies auch jemand anderes beobachtet? :/

  • Hallo zusammen, habe mir den P10 am Wochenende geholt und installiert. Installation ging relativ fix und reibungslos. Was mir bisher aufgefallen ist, ist dass er bereits bei 45% Restakku zurück fährt. Ich vermute das liegt daran, dass mein Gras recht hoch (ca. 15 cm) ist und er erstmal alles einmal mähen muss. Er mäht ca 40 min bevor er zurück fährt. Wie ist das bei euch? Wie lange fährt er und bei wieviel Restakku dreht er um?

    Danke vorab für die Info 👍

  • Hallo Johann, wenn einmal alles auf eine eingestellte Höhe gemäht ist, und dann nur mehr mähst wenn es notwendig ist ergeben sich ungefähr folgende Zeiten. Ich mähe momentan alles 3 Tage von 7 - 19Uhr insgesamt 5 Startpunkte, dann mäht meiner ungefähr zwischen 70 - 80 Minuten. Es kommt auch darauf an ob das Gras nass oder trocken ist. Beim nassen mäht er nur 60 - 70 Minuten. Ladezeit sind immer 2 Stunden. In die Ladestation fährt er nach meinen Aufzeichnungen zwischen 28 - 45 % Restakku, von was das abhängt kann ich Dir nicht sagen.

    LG Günther

  • Hallo Günther, vielen Dank für die Infos! Dann schaue ich mal wie sich das Ganze entwickelt.

    Du hast geschrieben "nach deinen Aufzeichnungen". Schreibst du diese selber mit oder gibt es eine Möglichkeit diese auszuwerten in der App?

    Momentan komme ich nur auf Mähzeiten um die 50 Minuten..., das wird wohl wirklich am hohen Gras liegen. 80 Minuten ist schon echt stark 👍

    Gruß, Johann

  • Hallo Johann 80min bringt man zusammen bei warmer Außentemperatur trockene Wiese und wenn der Mäher wenig zu schneiden hat, das heißt wen man Ihn jeden Tag fahren lässt, ist aber momentan nicht notwendig, da das Graswachstum im Herbst nachlässt. Ich habe meinen Mäher jetzt einen Monat und habe alles aufgezeichnet da ich einen sehr verwinkelten Garten habe mit einer 1,2 x 13m langen Passage da kommt es bei den Startpunkten auf jedes Prozent an damit er mir die Passage sauber schneidet.

    LG Günther

  • Hallo Günther, ich werde mal anfangen bei mir die Ladezeiten ebenfalls zu notieren. Schade dass es keine Trackingfunktion in der APP gibt.

    Fährt dein P10 sauber in die Ladestation? Meiner fährt immer Kerzengerade drauf zu (Findekabel), macht sobald er mit den Vorderrädern drauf ist eine relativ große (m.M.n unnötige) Ausgleichsbewegung, woraufhin er immer noch gerade steht und fährt dann in den nächsten 40 cm so schief (gefühlt rechts schneller) dass er wenn er andocken will nicht drauf kommt. Das macht er dann so ca. 3 mal und dann klappts meistens. Hast du ähnliche Probleme? oder Tipps? LG Johann