Hunter MP-Rotatoren

  • Hallo zusammen


    ich hoffe mir kann jemand hier zu helfen.

    Ich hätte zwei Anliegen


    1:

    hat die Wurfweiten Einstellung einen Anschlag? oder ist das Endlosgewinde?


    2:

    ich habe jetzt Verbaut MP-1000/90-210 mit einer Wurfweite von 2,5 - 4,6 m

    leider kommen diese nur ca. 4m da ich nicht mehr Druck herbringe,

    nun wollte ich fragen.
    kann ich jetzt die Düsen einfach gegen MP-2000/90-210 austauschen?

    Diese sollten laut angaben 4,9 - 6,4 m Wurfweite haben.


    Funktioniert das?


    Danke schon mal vorab

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / Worx WR102S1.1
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2 Sensoren/Mikrodrip/Hunter MP/Hunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • Hallo, ich denke das es nicht funktioniert. Da du ja nicht genug Druck auf der Leitung hast. Die 2000er werden da auch nicht weiter kommen.

    Du solltest den Bewässerungskreis verkleinern bis der Druck und somit die Wurfweite passt. Hast du im Vorfeld mal deine Wassermenge gemessen? Wieviele 1000er hast du am Kreis?

  • Die 4m Wurfweite beim MP1000 entsprechen ca. 2,5bar

    Beim MP2000 würdest du bei 2,5 bar 5,5m weit kommen.


    Laut Hunter Katalog


    Welchen PRS (30 oder 40, braune oder graue kappe)) nutzt du?

    Sie sind beide druckreguliert, der eine bei 2,1 und der andere bei 2,8bar

    LG Peter


    Automower 310

    Xiaomi Roborock

  • Hallo, ich denke das es nicht funktioniert. Da du ja nicht genug Druck auf der Leitung hast. Die 2000er werden da auch nicht weiter kommen.

    Du solltest den Bewässerungskreis verkleinern bis der Druck und somit die Wurfweite passt. Hast du im Vorfeld mal deine Wassermenge gemessen? Wieviele 1000er hast du am Kreis?

    3 Stück in einem Kreis, alle 3 gleiche Typen

    PRS40 sind Verbaut...

    naja ich brauch halt 4.3m, also würden mir die 5.5 locker reichen

    meinst also ich könnte die Rotator Düse einfach mal tauschen, und dann eigentlich auf min. drehen

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / Worx WR102S1.1
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2 Sensoren/Mikrodrip/Hunter MP/Hunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • PRS40 sind Verbaut...

    naja ich brauch halt 4.3m, also würden mir die 5.5 locker reichen

    meinst also ich könnte die Rotator Düse einfach mal tauschen, und dann eigentlich auf min. drehen

    Ein Versuch wäre es wert.

    LG Peter


    Automower 310

    Xiaomi Roborock

  • PeterM


    kannst du auch was zu den Einstellungen sagen?

    Endanschlag oder Endlosgewinde für die Wurfweite?

    Dazu sagt Hunter:


    Radiuseinstellung

    Werkseitig ist der Getrieberegner auf Vollkreis eingestellt und kann um 25 % reduziert werden. Drehen Sie dazu die Radius-Einstellschraube mit dem MP Rotator Werkzeug oder einem kleinen, flachen Schraubendreher:

    • Im Uhrzeigersinn (4 volle Umdrehungen), um den Radius zu reduzieren
    • Gegen den Uhrzeigersinn (4 volle Umdrehungen), um ihn zu erweitern

    Hinweis: Die Radiusreduzierung wird bewusst durch einen Rutschkupplungsmechanismus eingeschränkt, um eine zuverlässige Rotation zu garantieren. Um Beschädigungen während der Einstellung zu verhindern, schaltet sich der MP Rotator nicht vollständig ab wie eine Sprühdüse. Um bei den MP Rotator Modellen eine maximale Reduzierung des Radius zu erzielen, verwenden Sie ein regulierendes Sprühdüsengehäuse mit 30 PSI (2 BAR).


    https://www.hunterindustries.c…ter-mp-rotator-einstellen

    LG Peter


    Automower 310

    Xiaomi Roborock

  • Rückmeldung


    die MP2000 verbaut statt die MP1000

    ging ja zum glück einfach und schnell.


    und passt perfekt von der Wurfweite her.


    Danke euch :thumbup:


    Was mir jedoch aufgefallen ist, die MP drehen sich unterschiedlich schnell.

    schon der MP1000 vorher hat sich langsamer gedreht wie die anderen beiden.

    hat das auch einen Grund oder ist das nur Zufall.

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / Worx WR102S1.1
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2 Sensoren/Mikrodrip/Hunter MP/Hunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • meine wurden bei Verschmutzung langsamer

    Rasenmähroboter: Indego 1200c auf ca. 650m² :thumbsup:


    Staubsaugroboter: I-Robot Roomba 960 auf 100m² :thumbsup:


    Bewässerungsanlage: Brunnen + Regner von Hunter :thumbsup:

  • meine wurden bei Verschmutzung langsamer

    hmmmm

    Nagelneu verbaut..........


    meinst du die Düse oder das ganze Gehäuse?

    Haben: Roomba 650 UG / Roomba 980 EG / Roomba 960 OG
    Haben: Robomow RC304 / Worx WR102S1.1
    Haben: Braava 390t

    Haben: Gardena Irrigation/Gateaway/2 Sensoren/Mikrodrip/Hunter MP/Hunter Streifendüsen
    Soll: EierlegendeWollMilchSau..........und Honigwilli


    Robomow RC/MC Tip´s auch für Wolf Robo Scooter

  • bei meinem Rostwasser waren die Filtersiebe dicht. Danach waren sie wieder schneller beim drehen.

    Rasenmähroboter: Indego 1200c auf ca. 650m² :thumbsup:


    Staubsaugroboter: I-Robot Roomba 960 auf 100m² :thumbsup:


    Bewässerungsanlage: Brunnen + Regner von Hunter :thumbsup:

  • Völlig normal, die drehen sich von MP 1000 sehr schnell auf 3500 sehr langsam. Die größeren müssen ja eine weitere Strecke überbrücken und ein drehen mit der gleichen Geschwindigkeit könnte auf 10 Meter evt stellen auslassen oder ungleich bewässern.


    Zusätzlich konnte ich feststellen das je nach Winkel sie schneller und langsamer drehen bei gleichem MP. Ich denke das ist so bewusst von Hunter gemacht, die werden sich schon was dabei gedacht haben.

  • Frage zur Funktionsweise.


    Darf ein PRS 30/40 oben Wasser verlieren, wenn der Kopf noch nicht ausgefahren ist?

    Ich habe bei einigen Regnern beobachtet, dass sie beim Start Wasser verlieren. Oben ist eine Verschlusskappe drauf, kein Rotator.

    Wenn sich nach einiger Zeit der Druck aufbaut, fließt auch kein Wasser mehr.

    Es ist auch schon vorgekommen, dass ich erst mit dem Fuß den Regner abdecken muss.

    Danach baut sich bei den anderen der Druck auf und alle gehen hoch.

    Ist das mit dem "Wasserverlust" normal?

    Wahrscheinlich befinde ich mich im unteren Grenzbereich.

    LG Peter


    Automower 310

    Xiaomi Roborock

  • Tut mir leid Peter. Ich verstehe dich nicht ganz richtig.

    DU hast PRS30/40 aber ohne Rotator? nur mit dieser Schraubkappe? Was bedeutet Wasser verlieren?

    Und was bedeutet, dass du den Regner mit dem Fuß abdecken must? Drückst du den Regner während er Druck hat nach unten, damit die anderen hochkommen? Das würde dann bedeuten, dass du wohl zu wenig Druck hast

    Rasenmähroboter: Indego 1200c auf ca. 650m² :thumbsup:


    Staubsaugroboter: I-Robot Roomba 960 auf 100m² :thumbsup:


    Bewässerungsanlage: Brunnen + Regner von Hunter :thumbsup:

  • Ja, Patrick. Du hast es richtig wiedergegeben.

    Anstelle des Rotators ist eine Verschlusskappe montiert.

    Der Regner steigt ca. 2cm auf und verharrt ist dieser Position.

    Dabei verliert er Wasser zwischen Aufsteiger und PRS Gehäuse.

    Drücke ich ihn dann herunter, sodass wenig bis kein Wasser mehr kommt, steigen die anderen alle auf.

    Nehme ich den Fuß wieder weg, steigt auch dieser auf und es kommt kein Wasser mehr zwischen Aufsteiger und PRS Gehäuse.

    Vermutlich wird es am fehlenden Druck liegen, erklärt mir aber nicht wirklich, warum er erst Wasser verliert und nach Aufsteigen nicht mehr.

    LG Peter


    Automower 310

    Xiaomi Roborock