ich könnte heulen, was mache ich falsch

  • hallo und guten abend,
    am samstag habe ich mir einen roomba 581 gekauft und irgendwie klappt es nicht wie ich will. ich muss die schlafzimmertür geschlossen halten, weil sonst sofort mein kater im bett liegt.
    wenn ich den roomba ins zimmer setze, dann saugt er und saugt und saugt so lange bis er keinen strom mehr hat. warum hört er nicht auf zu saugen? ich möchte auch das gästebad mit geschlossener tür saugen, der kater liebt den schwarzen badteppich und haart ihn sonst gnadenlos ein.
    habe ihn ins geschäft zurück gebracht und reklamiert und das ausstellungsstück bekommen. das selbe spiel. was mache ich falsch?
    bitte um hilfe
    grüße sanne

  • Hallo Sanne,


    Les mal DIESEN Beitrag


    Wichtigster Auszug für Dich ist sicherlich:


    Genau. Wenn Du den Roomba vor dem manuellen Starten nochmal ausschaltest, schaltet er sich auch automatisch ab, wenn er seine Arbeit verrichtet hat. Er sucht die Homebase nur, wenn er sofort aus Grün gestartet wird.

    Edited once, last by Sam ().

  • hallo sam,
    habe mir gerade die tränen aus den augen gewischt.
    verstehe ich das richtig. ich lasse ihn aus der station ins zimmer fahren. schalte ihn aus. schalte ihn wieder an. lasse ihn loslaufen und dann schaltet er sich selbst ab?
    ich habe hier gelesen, er würde vor dem starten sich im kreis drehen um den raum auszuloten. das machen die bei mir nicht. muss das überhaupt sein?
    ich bin ja sooooo aufgeregt,
    vielen dank und liebe grüße
    sanne

  • hab ihn jetzt im gästebad gestartet und er saugt und saugt und saugt und die docking taste blinkt. ich mach ihn jetzt aus, denn er hat an den knapp 8qm jetzt schon wieder eine 1/2 stunde rumgesaugt. ich schmeiss das ding jetzt gleich an die wand. habe mich so gefreut und jetzt kann ich das ding nicht mehr leiden.
    grüße sanne die sehr entäuschte

  • Wie lange er saugt hängt einfach auch davon ab wie groß er den Raum einschätzt. Es kann sein, dass er nru 10 Minuten saugt, oder auch ne Stunde. Lass dich von dem einen mal nicht unterkriegen. Lad ihn in Ruhe auf, nimm ihn morgen von der Station, schalte ihn ab und lass ihn dann in dem Raum saugen wo er saugen soll.


    Das im Kreis drehen beim Start macht er nur, wenn er vorher wirklich aus war. Wenn er das nicht macht, probier ihn einfach nochmal auszuschalten und dann per clean zu starten. Und probier es mal direkt am Robo, nicht über die Fernbedienung (nur so ein Gefühl).

    Roomba, Vorwerk, LG, Samsung... egal, Hauptsache sauber.

  • Die Leuchte muss wirklich aus sein. D.h. CLEAN lange drücken bis Leuchte aus ist. Danach per CLEAN wieder anschalten und dann per CLEAN starten. Dann dreht er auch seinen Initialkreis und schaltet sich auch im Raum ab, wenn er fertig ist.

    Siehe auch in der FAQ-Liste: http://wiki.roboter-forum.com/….C3.9Ferhalb_der_Basis.3F

    IRobot Roomba i7+

    iRobot Roomba 581

    Husqvarna Automower 330x

  • Der Roomba lotet den Raum NICHT aus, wenn er das Putzen im Kreis beginnt, er hat dafuer gar keine Sensoren.


    Wird der Roomba zudem aus der Basis gestartet oder sieht diese beim Putzen, dann sucht er sie zum Schluss so lange bis er sie hat oder der Akku alle ist. Deshalb erstmal ausschalten (lange druecken) und ohne Basis(Sicht)Kontakt neu starten.

  • Naja, wenn Docking blinkt sucht er nach der Base, die sich anscheinend nicht im Gästebad befindet. Diese sucht er dann bis der Akku leer wird. (Vorsicht evtl. Tiefentladung, wenn nicht bald am Saft)
    Ohne unfreundlich sein zu wollen, aber das meiste steht in obigen Link (siehe SAM), den Faqs (siehe Emufan) oder in der Anleitung.
    Nicht an die Wand werfen - kennenlernen....


    lG
    Hogla

    Edited once, last by Hogla ().

  • guten morgen und vielen dank für die antworten.
    neuer tag, neues glück.
    heute abend versuche ich es wieder und schicke euch dann eine erfolgsmeldung.
    grüsse aus dem sonnigen südbaden,
    sanne

  • Also es schadet nie, vor dem ersten Betrieb in aller Ruhe die Anleitung zu lesen. Und hier im Forum ist wirklich alles, was wichtig ist, mehrfach beschrieben.


    Wie schon gesagt: Entweder Du startest Roomba aus der Station, dann sucht er diese auch wieder und braucht auch freien Zugang zurück.


    Wenn Du zwischendurch richtig ausschaltest oder ihn von der Station nimmst und manuell startest, dann sucht er nicht die Station, sondern reinigt den Raum, so lange er glaubt, dass es dauert. Blinkt er "dock", obwohl er zwischendurch manuell umgesetzt wurde, war er nicht richtig abgeschaltet und sucht vergeblich weiter nach der Basis/Station. Auch dann läuft er sich leer.


    Ist eigentlich ein ganz einfaches Prinzip, man muss es nur kennen. Also das wird schon!


    LG
    Robotomie

    2 x iRobot Roomba Pet :r580: :yesnod:
    1 x Husqvarna Automower 310 :o

  • vielen lieben dank für die hilfreichen antworten.
    gestern abend kam zum ersten mal ein fünkchen sympathie für den roomba auf.
    es hat geklappt.


    die anleitung habe ich mehrfach genaustens gelesen. nur steht da kaum was drin. ich habe mir auch eine anleitung heruntergeladen, aber die war auch nicht ausführlicher.


    welch eine große hilfe für mich, dass es dieses forum gibt.
    bin ja mal gespannt, ob ich auch mal so begeistert von meinem james schreibe.
    grüße sanne

  • *schmunzelt* wenn Du Deinen James gut pflegst und nicht vergisst auch die gelben Schnuckse (Lager) von den Bürstenenden abzuziehen um die dort befindlichen Fusselknoten zu entfernen (wird sehr gerne übersehen bei Neukäufern) dann wirst Du noch viel Spaß, Freude und die komischsten Erlebnisse haben ;) Und auch das Vorderrad herausnehmen --> den Bolzen aus dem Rad ziehen und reinigen + die Vorderradhalterung herausziehen und den darunter verborgenen Sensor (durch pusten) staubfrei halten. Viel Spaß, nicht wieder verzweifel sondern hier die Suchfunktion nutzen oder fragen falls Du keine Antwort in den bestehenden Beiträgen findest.

  • hallo und guten tag,
    hier bin ich wieder und möchte noch einmal allen danken, die mir mit rat zur seite gestanden sind. ich komme jetzt ganz gut klar mit "billy boy" und er tut brav was er soll.
    eigentlich müsste bei jedem kauf diese adresse als geheimtipp mitgegeben werden.
    eine frage habe ich noch.
    wie oft reinigt ihr das kerlchen? reicht das wenn ich ca. nach 20-30 mal putzen reinige oder bin ich mal wieder zu faul? entleeren tue ich natürlich jedes mal wenn ich ihn starte.
    ein schönes staubfreies wochenende wünsch ich euch.
    grüße aus dem sonnigen südbaden
    susanne

  • Naja, da hat sich wohl bei Deinen Reinigungsintervallen je eine "0" eingeschlichen. Reinige ihn nach spätestens jedem 2. Durchgang. Hast Du mehr als eine Katze und/oder lange Haare dann nach jedem Saugen


    Reinigung heißt:


    Entleeren des Saugbehälters
    --inklusive entnehmen und ausklopfen des gelben Filters. Diesen auch mal absaugen oder auswaschen, je nach Verschmutzung


    -entfernen und säubern der Bürsten
    --inklusive abnehmen der gelben Knubbel und entfernen der auf der dortigen Welle aufgewickelten Haare


    -herausnehmen des schwarz-weißen Vorderrades und dessen Halterung + auspusten um den Sensor darunter von Staub zu befreien
    --inklusive herausziehen der Welle aus dem Rad und entfernen des aufgewickelten Staubes

    -testen, ob sich die 3armige Seitenbürste frei dreht. Wenn nicht: abschrauben und Schmutz darunter entfrernen


    Klingt viel, ist aber nach kurzer Zeit eine Routinearbeit von 3-5 Minuten


    alle halbe Jahre solltest Du die Bodenplatte abschrauben und den Roomba aussaugen.
    Solange Garantie auf dem Gerät ist enden da aber auch schon die Reinigungsarbeiten.

    Edited once, last by Sam: Tippfehlerteufel ... ;) ().

  • Hallo Sanne011,


    Du hast geschrieben:
    "der kater liebt den schwarzen badteppich"...
    Ich muss dazu doch nochmal nachfragen, ob Dein Gerät den Badteppich reinigt, denn eigentlich dürfte er es nicht tun wegen der Farbe. Ist der Teppich tiefschwarz?


    Sam hat übrigens sehr recht, wenn es um die Reinigung geht, dann bist Du viel öfter in der Pflicht und Verantwortung Dich um die Haare an den Achsen zu kümmern, denn die können Deinen Roomba ganz schnell zu einer Stehlampe machen, denn die Haare lassen die Achsen nicht frei laufen, der Kunststoff wird heiss und kann sogar verschmelzen. So werden dann Bürsten und Getriebe ein festes, starres Kunstwerk, auf das es keine Garantie gibt.


    Lass Dich trotzdem nicht bange machen von den scheinbar vielen negativen Aspekten, das muss sich nur einspielen. Ich hab eine kleine Box, da sind Feuchttücher drinn, ein Pinsel, Kreuzschlitzschraubendreher, eine spitze Pinzette und die beigelegten Reinigungswerkzeuge für die Bürste.
    Das sieht bei mir, nach dem der Roomba gelaufen ist aus, als würde ich ihn wickeln... Zeitung auslegen, Fach raus, in Eimer auskippen, bei Bedarf Filter raus, auswaschen und zum Trocknen auf die Heizung, Fach mit Feuchtetuch auswischen.
    Grünes Bürstenfach öffnen, Gummibürste raus, mit Feuchtetuch abwischen, Knubbel abziehen und mit der Pinzette alle Knäule, Wickel... was halt da hängt entfernen, dann die andere Bürste entnehmen, ebenfalls alles in gelb abziehen, mit dem Reinigungswerkzeug die Bürste "auskämmen", evtl. mit Pinzette nachporkeln. Grünes Bürstenfach innen und aussen mit der Pinzette von Fusseln befreien, Räder angucken wegen Fusseln, Aussenbürste mit Schraubendreher lösen und darunter nachsehen, Vorderrad aus der Halterung ziehen, Achse raus, alle Haare weg, Rollenaufnahme herausziehen, Führung nachgucken.
    Mit Feuchtetüchern jetzt Korpus, Rollenaufnahme, Räder, grünes Bürstengehäuse und auch die kleine runde Metallpatte darin reinigen. Alles wieder zuückbauen und das Fach mit trockenem Ersatzfilter bestücken und einschieben. Das geht alles ziemlich zügig.
    Grob alle halbe Jahre nehme ich die Grundplatte runter und mach mein Ding mit Tüchern und Pinzette da auch.


    Das normale reinigen mache ich, ich habe keine Tiere, jedes 2. Mal, den Filter alle 3 Monate.
    Bei mir läuft der Roomba 2x in der Woche


    Gruß


    Jo

    Roomba 563Pet mit 6-Borsten-Seitenbürste und Fernbedienung :r580: und 555 mit Fernbedienung :r580:, beide Oktober 2010

  • hallo jo,
    das war kein schreibfehler. aber jetzt putze ich nach jedem lauf. aber nun noch eine weitere frage.
    ich habe jetzt den 2. roomba, weil der erste einen defekt hatte. kann das sein, dass ständig das clean-licht an ist wenn er auf der ladestation steht, auch wenn er fertig geladen hat? ich meine mich erinnern zu können, dass das beim alten nicht so war und der roomba da richtig an der docking-station eingeschlafen ist.
    wie sieht es denn bei euch aus?
    vielen dank für eure antworten, denn ich kann wieder mal nichts in dem forum darüber finden. bin einfach noch kein forumspezialist.
    viele grüße aus dem sonnigen südbaden
    susanne

  • Ja das clean Licht des roomba leuchtet immer.

    Meine Saugroboter: Roomba 520 und Samsung Navibot Silencio

  • Ja, freak hat Recht, das Licht leuchtet immer. Wie kommste denn mittlerweile zurecht, wie sieht denn dein Pflegeaufwand jetzt aus? Du hast geschrieben, daß Du jetzt nach jedem Lauf putzt - wie machste das?


    Gruß aus Wuppertal


    Jo

    Roomba 563Pet mit 6-Borsten-Seitenbürste und Fernbedienung :r580: und 555 mit Fernbedienung :r580:, beide Oktober 2010

  • also, so richtig jedes mal mach ich es nicht (ausleeren natürlich schon). ich hab zwar eine katze aber wenn ich jedesmal alles auseinander nehme, dann ist der kleine noch clean.
    so jedes 2-3 mal dreh ich ihn auf den rücken, nehme die bürsten raus zieh die grünen lager ab und schau nach haaren. nehm ds vorderrad raus ,zieh das rad aus der achse und blas da rein. puste auf die sensoren. klopfe den filter aus. das mach ich alles auf dem boden bevor ich ihn laufen lasse, dann kann er gleich wieder sauber machen.
    großreinemachen hab ich noch nicht gemacht.
    ist das denn wirklich so oft nötig? hand aufs herz.
    grüße sanne